Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 355 Antworten
und wurde 27.987 mal aufgerufen
 Deine eigene Alkoholkarriere
Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24
grufti Offline




Beiträge: 3.482

21.04.2015 11:43
#346 RE: Der Anfang antworten

Hallo Anja,

"Jetzt wird das für die Langzeitler bestimmt nichts Besonderes sein, aber ich freu mich gerade `nen Keks weg."

Ich finde, du machst das prima!!!

Ich sage den "Kurzzeittrockenen" immer, schneller gehst halt nicht. Man kann pro Tag immer nur 24 Stunden trocken sein. Du hast es aber selbst in der Hand, alles dafür zu tun, dass du nicht wieder bei Tag 1 anfangen musst zu zählen.

Ganz besonders gut finde ich, dass du schreibst, du freust dich wie ein Keks und nicht, dass du es mit viel Hängen und Würgen geschaffst hast, den Monat trocken zu bleiben.

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


5 Mitglieder finden das Top!
Tanja Offline



Beiträge: 291

21.04.2015 11:50
#347 RE: Der Anfang antworten

Dank Dir Ingmarie.

Deine Worte sind sehr hilfreich.

Liebe Grüße, Anja


Ingmarie Offline




Beiträge: 3.829

21.04.2015 11:56
#348 RE: Der Anfang antworten

Das freut mich, Tanja! (und auch dass Du meine Antwort trotz der unsäglichen Tippfehler lesen und verstehen konntest, verzeih, ich weiß schon warum ich Touchscreens für Texte hasse! Kanns jetzt leider nicht mehr in Richtung "leserlich" editieren, gut wenn Du genug Phantasie hattest! :-D )
Und was der Grufti eben noch für Dich dazu schrub, find ich auch wichtig und richtig.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Einfach tun.
Der beste Zeitpunkt dafür: immer genau jetzt.


Tanja Offline



Beiträge: 291

21.04.2015 12:20
#349 RE: Der Anfang antworten

Hallo Grufti,

Dank Dir


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

21.04.2015 13:17
#350 RE: Der Anfang antworten

huhu tanja

diese veränderungen müssen nicht immer gleich gewaltig, einschneidend und groß sein.
grade am anfang sind es oft kleine unmerkliche dinge im denken und handeln die sich verändern.
natürlich können anfangs auch mal große schritte notwendig sein so wie ingmarie es beschrieben hat,
dann ist es wichtig das man das in angriff nimmt.

bei mir zb, ging es im kleinen vorran
und manchmal war ich ungeduldig noch nicht mehr erreicht zu haben.
aber als das erste jahr geschafft war und ich zurück schaute ...
war ich erstaunt was sich in diesem einen jahr alles getan hatte!

genieße deinen erfolg und sei stolz auf dich
und behalte diese positiven gefühle gut in erinnerung.
pack sie am besten mit in deinen notfallkoffer.
es werden auch wieder tage kommen an denen du zweifelst und nicht mehr so glücklich bist,
vielleicht sogar suchtdruck bekommst.

da kann die erinnerung an gute trockene tage und wie stolz man deshalb auf sich sein kann helfen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


Ingmarie Offline




Beiträge: 3.829

21.04.2015 13:22
#351 RE: Der Anfang antworten

Ähm, Mary, hast Du meinen Beitrag wirklich richtig gelesen? Oder hab ich mich so unglücklich ausgedrückt? (Immerhin hat Anja es glaub ich schon richtig aufgefasst)
Gerade in bezug auf große Veänderungen habe ich doch eher anfangs zu Besonnenheit geraten und dass eben genau die meist eher NICHT sein müssen, gerade eben im ersten Jahr. Und um das zu begründen, habe ich meine Beitrag mit entsprechenden Argumenten garniert und ausgeführt weshalb ich es für wictig halte es eher zu vermeiden, seinem Leben größere Einschnitte in der Zeit bewusst zuzufügen. :-)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Einfach tun.
Der beste Zeitpunkt dafür: immer genau jetzt.


1 Mitglied findet das Top!
trollblume Offline




Beiträge: 3.423

21.04.2015 14:47
#352 RE: Der Anfang antworten

Huhu Anja

schön das Du den ersten Monat gemeistert hast!
Darauf läßt sich doch aufbauen

Jo....
Geduld!! besonders im ersten Jahr
Job, Beziehung, berufliche Neuorientierung etc.....das ergibt sich im Lauf der Zeit schon ganz genau, was noch passt und wo es eine andere Richtung nehmen könnte.

Erstmal selbst mit sich ins Reine kommen
und vor allem:
sauber bleiben.

Wenn es brenzlich werden sollte, mal was eher zum Arzt gehen und um ne Pause bitten

Auch mal zurücktreten (lernen),wenn es sich nach Überforderung/Überarbeitung anfühlt.

Ansonsten
weiter so
LG vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

21.04.2015 15:08
#353 RE: Der Anfang antworten

Zitat von Ingmarie im Beitrag #351
Ähm, Mary, hast Du meinen Beitrag wirklich richtig gelesen? Oder hab ich mich so unglücklich ausgedrückt? (Immerhin hat Anja es glaub ich schon richtig aufgefasst)
Gerade in bezug auf große Veänderungen habe ich doch eher anfangs zu Besonnenheit geraten und dass eben genau die meist eher NICHT sein müssen, gerade eben im ersten Jahr. Und um das zu begründen, habe ich meine Beitrag mit entsprechenden Argumenten garniert und ausgeführt weshalb ich es für wictig halte es eher zu vermeiden, seinem Leben größere Einschnitte in der Zeit bewusst zuzufügen. :-)


ingmarie

beim durchlesen hab ich gemerkt das ich es war die sich blöd ausgedrückt hat.

eigendlich wollte ich deine aussage bestätigen
und daß wenn nicht grade ein großer einschnitt sowieso schon aktuell ist ( zb laufende scheidung oder neuer arbeitsplatz )
die veränderungen im kleinen und langsam erfolgen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


newlife Offline




Beiträge: 3.488

21.04.2015 17:01
#354 RE: Der Anfang antworten

Find ich auch gut, was Ingmarie geschrieben hat. Nichts überstürzen. Schöne angenehme Dinge, die mit Alkohol nix zu tun haben kannst du natürlich sofort machen. Ich habe mich ja recht schnell auf sportliche Aktivitäten zum Auslgeich gestürzt. Es gibt aber Sachen, die sind sehr schön, aber schwierig.

Ich habe noch nie nüchtern Urlaub gemacht und jetzt fühle ich mich so langsam bereit dazu, dass ich auch mehr genießen kann und davon auch was habe.

Deshalb werde ich das nächsten Monat, nach 14 Monaten Cleanheit, erstmals machen. Ne zeitlang glaubte ich, ich könnte nüchtern keinen Spaß dabei empfinden. Jetzt kann ich mir aber vorstellen, dass es schön sein kann und wirklich entspannend.

Dir weiterhin alles Gute Anja.

Enjoy the freedom...


MichaelKleeberg2 Offline



Beiträge: 262

22.04.2015 19:01
#355 RE: Der Anfang antworten

Hallo dirk! Das ist eine gute idee.

Wenn du als Single auf reisen gehst, würde ich zur organisierten Gruppenreise Light raten. Dort werden dir die schwierigen dinge, wie Transport und Unterkunft abgekommen aber die Erkundungen der einzelnen Stationen kannst du individuell machen. So ein wenig Gruppe schützt davor, zu vereinsamen und unvermittelt an der hotelbar zu stranden. So ein kleiner Rahmen ist für uns ganz schützend. Kann es zumindest sein. Meinst du nicht?? Ist ja doch eine neue situation.


Triny Offline



Beiträge: 786

04.11.2016 03:36
#356 RE: Der Anfang antworten

Ein wirklich herrlich köstlicher (teils lehrreicher) Fred.

Herzlichen Dank für diese echt geile Konserve, gut's Nächtle


Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen