Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.321 mal aufgerufen
 Medien und Alkohol
Seiten 1 | 2
waldkatze Offline



Beiträge: 207

11.03.2014 18:31
RE: Die Soaps und der Alkohol antworten

Ich weiß nicht, ob hier noch mehr Leute dt. Serien im Vorabendprogramm schauen.

betrifft nicht Alkohol- sondern Medikamentenmissbrauch, aber ist ja ne ähnliche Abhängigkeit.

Da wird RTL doch dem Bildungsauftrag besser gerecht als die ARD mit ihrer Telenovela "Sturm der Liebe". Dort wird gesoffen, was das Zeug hält und überhaupt völlig unkritisch mit Hochprozentigem umgegangen. Jedenfalls vor einiger Zeit, als ich das schaute. Wie es inzwischen ist, weiß ich nicht.

In "Alles was zählt" gibt es einen schmerzmittelabhängigen Tänzer, dessen Weg wie einem Suchtaufklärungsbuch entsprungen scheint.
Die Freundin lässt ihn irgendwann fallen, weil er erst seinen Tiefpunkt erreichen muss (es werden sogar solche Begriffe verwendet), der Arzt weist ihn nicht einfach ein, er will es von ihm hören, dass er Hilfe braucht und einen Entzug machen möchte.
Sogar die Gefährlichkeit eines kalten Entzugs wurde erwähnt und der Arzt klärte ihn auf, dass das richtig gefährlich werden kann. Ebenso wird das extrem hohe Rückfallrisiko von ihm erwähnt, das er generell hat und besonders, wenn er sowas allein ohne Hilfe durchziehen möchte.

Davor hatte der Typ tatsächlich auf Druck der Freundin mehrmals versucht zu entziehen, ging natürlich immer wieder schief. So das klassische Drama - Heimlichkeiten, Lügen, Täuschen, sich rausreden. Da war wirklich alles dabei, was ich so auch vom Alkohol kenne.

vorbildlich, AWZ!

[ Editiert von waldkatze am 11.03.14 18:32 ]


Hüftl Offline




Beiträge: 3.517

11.03.2014 18:46
#2 RE: Die Soaps und der Alkohol antworten

Wer schaut so Sendungen an ? und wer hat die Zeit dazu?

Gruß Hüftl

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

11.03.2014 19:52
#3 RE: Die Soaps und der Alkohol antworten

zumindest die zeit hätte ich

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


Hüftl Offline




Beiträge: 3.517

11.03.2014 22:21
#4 RE: Die Soaps und der Alkohol antworten

aber keine Lust für so ein Schrott

Gruß Hüftl

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


waldkatze Offline



Beiträge: 207

12.03.2014 05:10
#5 RE: Die Soaps und der Alkohol antworten

du guckst nur Arte, Phoenix und andere intellektuelle Hochflieger, was?
(wahrscheinlich kommt jetzt noch moralischer: "Ich hab gar keinen Fernseher mehr!" :grins2

Mir sind Leute immer suspekt, die sich so darstellen und behaupten, sie würden niemals nie Trash TV schauen.

Da sind mir die lieber, die dazu stehen, dass sie zur Unterhaltung, zum Lachen, zur Berieselung, vielleicht sogar aus Schadenfreude mal Dschungelcamp oder sonstwas mülliges gucken.

Fußball, Olympia und Sport allgemein finde ich übrigens riesengroßen Schrott und Zeitvergeudung, würde aber nie über die urteilen, die sowas halt zur Unterhaltung oder warum auch immer anschauen.

ich sitz natürlich nicht um 7 abends vorm Fernseher (wär mir viel zu bindend) sondern mach das alles über OTR und guck es zwischendurch am pc, wenn ich Zeit und Lust dazu habe.

[ Editiert von waldkatze am 12.03.14 5:14 ]


Hüftl Offline




Beiträge: 3.517

12.03.2014 07:41
#6 RE: Die Soaps und der Alkohol antworten

Die , die solche Sendungen anschauen,
sollen das auch tun.
Das gelernte kann man auch immer gleich umsetzen.
Da bleibe ich lieber altbacken und schau Arte usw.
Und ok da hast du Recht ,der Sport ist auch nicht mehr ehrlich.

Gruß Hüftl

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


Hüftl Offline




Beiträge: 3.517

12.03.2014 07:44
#7 RE: Die Soaps und der Alkohol antworten

Die , die solche Sendungen anschauen,
sollen das auch tun.
Das gelernte kann man auch immer gleich umsetzen.
Da bleibe ich lieber altbacken und schau Arte usw.
Und ok da hast du Recht ,der Sport ist auch nicht mehr ehrlich.

Gruß Hüftl

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


waldkatze Offline



Beiträge: 207

12.03.2014 08:03
#8 RE: Die Soaps und der Alkohol antworten

Ich versteh halt nicht, warum man andere gleich abwerten muss (vielleicht nicht böswillig sondern eher unbewusst), die andere Gewohnheiten und Vorlieben haben. Mache ich ja selbst manches mal.

meine Meinung zu diesem sogenannten junk-TV: Das verblödet die, die eh schon blöd sind bzw sich bereitwillig verblöden lassen. Wäre es nicht trash im Fernsehen, wärs eben was anderes.

Ich mag eine für mich gesunde Mischung aus hochwertig und anspruchslos zum Abschalten.
Wenn ich merk, ich benutz tv oder inet zur Flucht vor was unangnehmen oder auch zu sehr aus Langeweile, dann sag ich auch schon mal stop und nehme mir eine Auszeit.

Hier ging es aber auch um das durchaus ernste Thema Jugend und Alkohol. GZSZ wird ja nun mal überwiegend von der Jugend und jungen Leuten konsumiert und da ist es nicht ganz unwichtig, wie die mit dem Thema Rauschmittel umgehen.
Mit Hanf relativ locker, da wurde erst der Großanbau und das Dealen zum Problem (nicht der Kleinkonsum des Einzelnen) und mit Alkohol wird durchaus auch kritisch umgegangen. Ohne dabei die Moralkeule zu schwingen. Alles in allem gefällt mir das, spielt wahrscheinlich auch hinein, dass die Drogenbeauftrage der Regierung dort mal einen Auftritt hatte und wahrscheinlich RTL abgerungen hat, verantwortungsbewusst mit den Themen umzuehen, ohne dabei den Jugendlichen allen Spaß zu nehmen und gleich jeden, der mal ein Bier trinkt zum Alkoholiker oder einem, der es werden will zu stempeln.
Wir sind als Alkoholiker ja nun mal auch nicht der Nabel der Welt.


grufti Offline




Beiträge: 3.482

12.03.2014 11:03
#9 RE: Die Soaps und der Alkohol antworten

Mir macht es regelrecht Angst, wenn ich dran denke, wie viele Menschen offensichtlich solche Sendungen anschauen, denn sonst würden die ja nicht produziert.

Ich selbst bin ja schon ein etwas älteres Semester und kann den Realitätsgehalt solcher Sendungen vielleicht etwas besser einschätzen. Wenn ich mir aber vorstelle, ein junger, vielleicht durch Arbeitslosigkeit ohnehin frustrierter Mensch verbringt seine Tage damit, sich sowas reinzuziehen...

Da läßt man sich besser gleich in's Hirn scheißen, meine Meinung..

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


karlbernd Offline




Beiträge: 4.397

12.03.2014 12:19
#10 RE: Die Soaps und der Alkohol antworten


karlbernd Offline




Beiträge: 4.397

12.03.2014 12:20
#11 RE: Die Soaps und der Alkohol antworten

sorry, war inspiriert


grufti Offline




Beiträge: 3.482

12.03.2014 12:48
#12 RE: Die Soaps und der Alkohol antworten

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


Hüftl Offline




Beiträge: 3.517

12.03.2014 14:30
#13 RE: Die Soaps und der Alkohol antworten

KB

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

12.03.2014 15:28
#14 RE: Die Soaps und der Alkohol antworten

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


waldkatze Offline



Beiträge: 207

12.03.2014 16:21
#15 RE: Die Soaps und der Alkohol antworten

Zitat
Gepostet von grufti
Mir macht es regelrecht Angst, wenn ich dran denke, wie viele Menschen offensichtlich solche Sendungen anschauen, denn sonst würden die ja nicht produziert.

Ich selbst bin ja schon ein etwas älteres Semester und kann den Realitätsgehalt solcher Sendungen vielleicht etwas besser einschätzen. Wenn ich mir aber vorstelle, ein junger, vielleicht durch Arbeitslosigkeit ohnehin frustrierter Mensch verbringt seine Tage damit, sich sowas reinzuziehen...



Ich habe auch im zarten Alter von 12 mit "Gute Zeiten schlechte Zeiten" angefangen und bin dennoch weder verblödet noch sonstwie beeinflusst dadurch.

Dein Frust-Beispiel ist eher ein Ursachenproblem.
Warum zieht sich jemand den ganzen Tag Mist rein?
Wäre das nicht der Müll im TV, wäre es was anderes. Zocken, auf der Straße rumtreiben oder sonstwas.
Wer ein stabiles familiäres Umfeld hat und psychisch gesund ist, dem schaden auch hier und da seiche Serien nicht.

Ich behaupte mal, ich bin auch ganz sicher nicht durch Serienkonsum alkoholkrank geworden. Zu der Zeit war mein tv kaputt und ich hatte nur den pc zur Ablenkung.

Wer die Welt hinterfragt und mit offenen Augen durchs Leben geht, wird niemals negativ durch irgendwelches realitätsferne Zeugs im Fernsehen beeinflusst.
Das trifft nur die, die eh ganz leicht lenkbar und beeinflussbar sind oder die nach einer Realitätsflucht suchen. Das Mittel oder Medium dafür ist egal.

Auch früher benutzten die Menschen, die die Welt so wie sie ist und ihr Leben nicht ertrugen irgendwelche Realitätsfluchtmöglichkeiten. Da ist übrigens Alkohol ganz weit vorne dabei

Gerade die älteren Generationen kommen immer gerne mit ihrem "früher war alles besser" daher.

Nur gabs früher auch nicht weniger allgemeine Verblödung... auch ohne Schrottsendungen im Fernsehen.
Viele Leute wollen ja auch gar nichts hinterfragen und lassen sich allzu gerne berieseln und manipulieren. Sonst würden Bild und co nicht so gut funktionieren.

[ Editiert von waldkatze am 12.03.14 16:22 ]


Seiten 1 | 2
«« cleanandfree
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen