Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 68 Antworten
und wurde 5.333 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Bärenpapa Offline



Beiträge: 18

23.10.2013 00:23
#61 RE: Drehe mich ständig im Kreis - wie heraus kommen? antworten

Zitat
Gepostet von AVE

Zitat
Gepostet von Bärenpapa
Im Gegenteil. Ich finde es heute schade, daß ich Adoptiveltern mit mangelndem Rückgrat hatte


Undankbarer Fratz.
Andere haben überhaupt keine Eltern.
Oder leibliche ohne Rückgrat.



Danke
jeden weiteren Kommentar spare ich mir hier!!


Bärenpapa Offline



Beiträge: 18

23.10.2013 00:27
#62 RE: Drehe mich ständig im Kreis - wie heraus kommen? antworten

Zitat
Gepostet von grufti
Hallo Bärenpapa,

Gepostet von Ave:

"Undankbarer Fratz.
Andere haben überhaupt keine Eltern.
Oder leibliche ohne Rückgrat."


Da kann ich der Ave nur beipflichten, auf mich wirken deine Beiträge genauso.

Wenn ich mich in deine Adoptivmutter hineinversetze: Ihr stirbt der Ehemann und dann bricht der Adoptivsohn ohne Grund den Kontakt ab.

Wie würdest du dich an ihrer Stelle fühlen?



Noch einer!!
Ihr könnt euch hier keinerlei meinung zu diesem Thema bilden, da ihr keinerlei relevante Hintergrundinfos habt.
Nur soviel: der Kontakt wurde schon abgebrochen, bevor "ihr Ehemann" starb (und aus einigen anderen Gründen noch, die ich hier nicht präsentieren möchte)

Ich habe dieses Thema nur erwähnt, weil es mich beschäftigt, auch nach so vielen jahren noch.


Bärenpapa Offline



Beiträge: 18

23.10.2013 00:35
#63 RE: Drehe mich ständig im Kreis - wie heraus kommen? antworten

Allgemein: Vielen Dank in die Runde für eure Antworten.
Das hilft schonmal, alles aus einer etwas anderen Sicht zu sehen.

Aktueller Stand:
Seit meinem "Trinkpost" am Sonntag habe ich bis jetzt nichts getrunken. Trink meinen geliebten Yogi-Tee und Sachen, die schmecken (Cranberrysaft, Grapefruitsaft).
Und hier ist ja der Witz zu Hause: Das macht mir alles überhaupt nichts aus - aber---> es schwebt jetzt schon wie ein drohendes Gewitter eine Wolke heran, die "Freitagabend" heisst.
Weil: ab Freitag mittag habe ich frei bis Dienstag und da keimt schon wieder der Gedanke: "Klasse, Freitagabend schön gemütlich machen, paar Bierchen und den nächsten Tag zum ausruhen.

Das ist mittlerweile auch so eine wirre "Gedankenplanung":
Ich schaue, wie lange ich frei habe, wann ich was trinken kann und ob ich am Tag darauf Gelegenheit habe, mich vom Vorabend zu erholen....


Bärenpapa Offline



Beiträge: 18

23.10.2013 00:37
#64 RE: Drehe mich ständig im Kreis - wie heraus kommen? antworten

Ach, bevor ich es vergesse!

Falls sich jemand auf den Schlips getreten fühlt, wegen meiner Antworten zum "undankbaren Fratz":

Dieses Wort habe ich mir in meiner Jugend zur Genüge anhören müssen; das brauche ich mit 51 nicht mehr!!!

Gut Nacht!!


Ilo132 Offline




Beiträge: 1.442

23.10.2013 00:47
#65 RE: Drehe mich ständig im Kreis - wie heraus kommen? antworten

Vorsicht zuviel mit dem Kopf gegen die Wand soll ja nicht gesund sein.

Du hast doch deine Entscheidung getroffen und wirst deine Gründe gehabt haben.

Und selbst wenn es Gründe waren die andere nicht verstehen.(Wir wissen ja nicht alle) war es deine Entscheidung,die richtig für dich war.
Und dazu braucht du keine Zustimmung von jemand anderes.
Schließlich mußt du alleine mit den Konsequenzen leben.
Ich gehe davon aus das man Entscheidungen trifft die einem
gut tun.


Ich kann mir vorstellen das es Gründe gibt ,weswegen man den Kontakt zu seinen Eltern meidet.
Möglich auch das sie drunter leiden.
Ich finde trotzdem ,man muß das tun was für einen gut ist.
Alles andere ist unehrlich.

Ilo

Der Tag strahlt
in den schönsten Farben,
es duftet nach Leben,
und die Luft
schmeckt nach Glück.

Lieblingsspruch von der kleinen Ilo


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

23.10.2013 00:56
#66 RE: Drehe mich ständig im Kreis - wie heraus kommen? antworten

Zitat
Das ist mittlerweile auch so eine wirre "Gedankenplanung":
Ich schaue, wie lange ich frei habe, wann ich was trinken kann und ob ich am Tag darauf Gelegenheit habe, mich vom Vorabend zu erholen....



auch die gedanken werden weniger, und höhren irgentwann ganz auf.
es lohnt sich, nicht mehr zu saufen.
nicht mehr beherscht zu werden.
nicht mehr sklave zu sein.
sich nicht mehr vor sich selbst zu erniedriegen.

Zitat
Und hier ist ja der Witz zu Hause: Das macht mir alles überhaupt nichts aus - aber---> es schwebt jetzt schon wie ein drohendes Gewitter eine Wolke heran, die "Freitagabend" heisst.



kein witz: sprich mit suchtberatern
als es mir mal sehr schlecht ging
hätte ich übers wochende in eine entgiftung gehen
können

zu dem zeitpunkt war ich schon ca 10 monate
trocken.
das ganze war nur zu meinem schutz gedacht.
um das wochende trocken zu überstehen.

[ Editiert von pueblo am 23.10.13 1:07 ]

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


grufti Offline




Beiträge: 3.484

23.10.2013 07:52
#67 RE: Drehe mich ständig im Kreis - wie heraus kommen? antworten

Guten Morgen,

"Vorsicht zuviel mit dem Kopf gegen die Wand soll ja nicht gesund sein."

Das ist doch mal eine nette Antwort

"Ihr könnt euch hier keinerlei meinung zu diesem Thema bilden, da ihr keinerlei relevante Hintergrundinfos habt."

Na ja, ich bilde mir meine Meinung zu dem, was ich von dir lese und antworte dir dann entsprechend. Das wolltest du doch, oder?

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

23.10.2013 07:54
#68 RE: Drehe mich ständig im Kreis - wie heraus kommen? antworten

Zitat
Gepostet von Bärenpapa

Noch einer!!
Ihr könnt euch hier keinerlei meinung zu diesem Thema bilden, da ihr keinerlei relevante Hintergrundinfos habt.
Nur soviel: der Kontakt wurde schon abgebrochen, bevor "ihr Ehemann" starb (und aus einigen anderen Gründen noch, die ich hier nicht präsentieren möchte)

Ich habe dieses Thema nur erwähnt, weil es mich beschäftigt, auch nach so vielen jahren noch.[/b]



huhu bärenpapa



... da ist schon ein wenig mehr als nur das blose erwähnen deiner kindheitsgeschichte.

du erzählst das du verletzt warst als du erführst nicht das laibliche kind zu sein,
das du probleme hattest (hast) das deine wurzeln nicht echt sind und die menschen deiner kindheit nicht deine wahren verwanten,
das man dich hinsichtlich dem sozialen status deiner biologischen eltern im unklaren ließ,
das du stinke sauer bist das sich deine (adoptiv)eltern gegenseitig als erbe einsätzten
und das du schon 10 jahre lang keinen kontakt mehr hast.

also ich finde das sind schon eine ganze menge an relevanten hintergrund infos.

zumindest finde ich es nicht verwunderlich
wenn man daraus den schluß zieht das das die schuld für dein zerwürfniss mit den eltern
nicht ganz allein bei ihnen liegt.

ich denke das da noch dinge vorgefallen sind
die deine ablehnung erklären und du die geschichte noch nicht zuende erzählt hast

klar ist es dein ding was wann und wieviel du von dir preis gibst
aber anderen die meinungsbildung abzusprechen, .....
..... da solltest du dieses smilie mal für dich selber benutzen.


ich weiß nicht ob hier ein grund für dein süchtiges verhalten zu finden ist,
aber zumindest ist diese geschichte für dich noch so akut und aktuell das du sie thematisiert hast.
und nun wunderst du dich
das sich andere dazu gedanken machen.



wenn du angst vor dem wochenende hast
das du in dein altes trinkmuster rutschen könntest,
wie wäre es dann diese tage mal anders zu gestallten als sonst?
wie sieht dein wochenende normalerweise aus?

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


Galini Offline



Beiträge: 1.686

23.10.2013 16:01
#69 RE: Drehe mich ständig im Kreis - wie heraus kommen? antworten

Zitat
Gepostet von Bärenpapa
es schwebt jetzt schon wie ein drohendes Gewitter eine Wolke heran, die "Freitagabend" heisst.
Weil: ab Freitag mittag habe ich frei bis Dienstag und da keimt schon wieder der Gedanke: "Klasse, Freitagabend schön gemütlich machen, paar Bierchen und den nächsten Tag zum ausruhen.

Das ist mittlerweile auch so eine wirre "Gedankenplanung":
Ich schaue, wie lange ich frei habe, wann ich was trinken kann und ob ich am Tag darauf Gelegenheit habe, mich vom Vorabend zu erholen....[/b]




hallo Bärenpapa,

dann bleibt dir nichts anderes übrig, als umzuplanen:
Kinoabend, Theaterabend, Heimwerken - es gibt viele Möglichkeiten, sich abzulenken und wenn du deinen trockenen Weg fortsetzen willst, dann solltest du dich bemühen, diese "Freitagsgedanken" zu vergessen. Versuche es, es geht nicht auf Anhieb, aber nur so kommst du davon los.
Ich drück dir die Daumen, alles ist machbar!


lG Galini

Wer ein WOFÜR im Leben hat
der kann fast jedes WIE ertragen....

Friedrich Nietzsche


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen