Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 638 mal aufgerufen
 Gesundheitstipps
karlbernd Offline




Beiträge: 4.397

21.11.2012 19:03
RE: zahnimplantate antworten

hallo

hat jemand erfahrungen mit zahnimplantaten?
bei mir verabschiedet sich bald mein letzter backenzahn im oberkiefer. jahrelanger parodontose sei dank..eine spätfolge der sauferei...

also frage:

wieviele implantate brauche ich mindestens?
wie viele zahnarztsitzugen sind notwendig?
was kostet ein implantat( ich habe eine zahnzuversicherung seit ca 12 jahren)
gibt es alternativen?
wie kann ich angebote einholen?

danfe !


Spieler Offline




Beiträge: 7.879

21.11.2012 20:00
#2 RE: zahnimplantate antworten

Zitat
Gepostet von karlbernd


1.wieviele implantate brauche ich mindestens?

2. wie viele zahnarztsitzugen sind notwendig?
3. was kostet ein implantat( ich habe eine zahnzuversicherung seit ca 12 jahren)
4.gibt es alternativen?
5.wie kann ich angebote einholen?

danfe !



1. pro Zahn 1, im schlimmsten Fall also 34
2.erstmal wird der Zahn gezogen, dann muß das monatelang ausheilen, dann wird das Implantat gesetzt und muß erstmal einwachsen. Und dann kommt die Krone drauf. Rechne mal nen Jahr.
3.kommt auf das Implantat an. Ich habe eine Zahnzusatzversicherung bei der 80 % inkl. des Kassenanteils abgedeckt sind. Machte bei mir 450 Euro, die ich selbst gelackt habe.
4.ja,gar keine Zähne oder eine Brücke . Und wenn deine Parandotose zuweit fortgeschritten ist, dann kann es sein, dass Implantat gar nicht mehr möglich ist, weil kein Knochen mehr da ist, an dem es festgemacht werden kann. Dann kannste es höchstens festhalten

5.schreibe die Zahnärzte doch an. Ich würde mich aber eher mal schlau machen, was deine Zusatzversicherung zahlt. Wenn du gut versichert bist, dann kannst du dir nämlich die ganze Preiseinholerei sparen.


Ivvan ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2012 20:53
#3 RE: zahnimplantate antworten

Zitat
Gepostet von karlbernd
hallo

hat jemand erfahrungen mit zahnimplantaten?
bei mir verabschiedet sich bald mein letzter backenzahn im oberkiefer. jahrelanger parodontose sei dank..eine spätfolge der sauferei...

also frage:

wieviele implantate brauche ich mindestens?



Pro Lücke ein Implantat! Oder habe ich die Frage jetzt falsch verstanden?
Wenn mehrere nebeneinander liegende Zähne fehlen - macht man, wie bei einer Brücke ein Implantat - freiliegende(r) Zahn/Zähne - Implantat

Zitat
wie viele zahnarztsitzugen sind notwendig?


Bei mir war es so:
1. Termin
Besprechung, Aufstellg. Heil- und Kostenplan. Implantatbezogene Analyse
Das lief während einer anderen Behandlg parallel.

2. Termin
war bei mir angeblich zwingend nötig, da problematischer Fall , was weiß ich...

CT beim Radiologen für eine spezielle CT-Schablone

3. Termin (1. "richtiger" Termin)
Röntgenaufnahmen, Schablonen, Vermessung

4. Termin
Einbringen des Implantats = OP mit allem drum und dran.

Dann muß das Ding mind. 2-3 Monate einwachsen.

5. Termin
Erneute Abdrücke etc. zur Herstellung der Krone, die dann auf das Implantat geschraubt wird

6. Termin
Fertigstellung

Also mit 4-5 Terminen mußt Du rechnen!


Zitat
was kostet ein implantat( ich habe eine zahnzuversicherung seit ca 12 jahren)


Meine Implantate haben jeweils ca. 2500€ gekostet. Davon übernimmt die gesetzliche Krankenkasse leider nur einen Bruchteil, nämlich den, den sie auch für eine Krone/Brücke zahlen würde. Da gibt es einen Festzuschuß (ca.350€)
Ich habe auch eine Zahnzusatzversicherung. Die hat knapp 2/3 des restl. Betrages übernommen

Zitat
gibt es alternativen?


Ich würde sagen nein! Natürlich geht auch eine Brücke, wenn nicht einer der letzten Backenzähne ersetzt werden soll. dafür müssen aber 2 "gesunde Zähne" abgeschliffen werden.
Klar, ein Implantat ist eine Kostenfrage, aber auf lange Sicht hin mit Sicherheit die bessere Alternative, finde ich.

Zitat
wie kann ich angebote einholen?


Du kannst Dir Kostenvoranschläge machen lassen. Kostet natürlich jedes Mal.
Bei mir war es der Zahnarzt "meines Vertrauens" , der mir einen Implantologen empfohlen hat. Schwierig, schwierig, da heute mittlerweile jeder 3.klassige Zahnarzt so eine Zusatzausbildung hat, um auch ein Stück vom Kuchen abzubekommen. Ist ja immer noch eine Privatleistung, und das haben sie besonders gern
Du wohnst doch in HH, oder?
Ich kann Dir meine ehemalige Zahnarztpraxis:

Dr. Sprang

sehr, sehr ans Herz legen. Ich habe auch nach über 20 Jahren nach seinen Behandlungen keinerlei Probleme. Im Gegenteil nach wie vor sind nachfolgende Zahnärzte von seinen "Ergebnissen", die man röntgenologisch sehen kann, begeistert. Leider, leider ist eine Fahrt in seine Praxis von Ulm aus zu weit.....

Weitere Suchkriterien wären z.B.:
Implantologen

Da werden Tipps gegeben, auf was man achten muß.

LG
Ivvan


Ivvan ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2012 21:00
#4 RE: zahnimplantate antworten

Zitat
Gepostet von Spieler
4.ja,gar keine Zähne........





Zitat
oder eine Brücke . Und wenn deine Parandotose zuweit fortgeschritten ist, dann kann es sein, dass Implantat gar nicht mehr möglich ist, weil kein Knochen mehr da ist, an dem es festgemacht werden kann. Dann kannste es höchstens festhalten



Es gibt Knochenaufbau! Bei mir wurde Knochenersatzmaterial verwendet. Leider von irgendeiner australischen Rinderart. Für mich als Vegetarier eine etwas schwierige Entscheidung damals
Gruß
Ivvan


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.810

21.11.2012 22:31
#5 RE: zahnimplantate antworten

Zitat
Gepostet von Spieler
Und wenn deine Parandotose zuweit fortgeschritten ist, dann kann es sein, dass Implantat gar nicht mehr möglich ist, weil kein Knochen mehr da ist, an dem es festgemacht werden kann. Dann kannste es höchstens festhalten
[/b]



Das macht Mut

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2012 22:44
#6 RE: zahnimplantate antworten

@Spieler: Wieviel Zähne hast du denn?


Fingolfin2 Offline




Beiträge: 682

22.11.2012 05:50
#7 RE: zahnimplantate antworten

Zitat
Gepostet von zai-feh
@Spieler: Wieviel Zähne hast du denn?



Der hat sogar 38 .

Wegen der Bissigkeit.


gezählt :

Michael

Alkohol ist ein hervorragendes Lösungsmittel: Es löst Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten, Leber- und Gehirnzellen auf. - Es löst nur keine Probleme.

… unsere Narben haben die Angewohnheit uns daran zu erinnern, daß die Vergangenheit einmal Realität war … :sly: H.L. "Roter Drache"


..........................................................................................


karlbernd Offline




Beiträge: 4.397

22.11.2012 06:08
#8 RE: zahnimplantate antworten

danke erstmal für die vielen tipps!
ja die implantate einfach festhalten...genial.
das ist doch wirklich aktive mithilfe des patienten.
das sieht die krankenkasse gern..

rinderknochen zum aufbau ? dann auch noch australische?
hat die deutsche kuh "keinen mumm in den knochen" ?

es gibt neuerdings einen dr. z. hat jemand damit erfahrung gemacht?


karlbernd Offline




Beiträge: 4.397

22.11.2012 06:34
#9 RE: zahnimplantate antworten

ich hätte noch eine lösung



Jetzisabergut Offline




Beiträge: 2.533

22.11.2012 15:18
#10 RE: zahnimplantate antworten

Ich könnte noch nen gebrauchten Pürierstab anbieten, sowie Schnabelbecher in blau,gelb,phosphorgrün.

_______________________________________________
Ich bin,wie ich bin,die Einen kennen mich,die Anderen können mich....
C.Adenauer


«« kefir
Glutenfrei »»
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen