Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 75 Antworten
und wurde 4.170 mal aufgerufen
 Selbsthilfe und Gruppengespräche
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
wert52 Offline



Beiträge: 1.647

20.11.2012 20:49
#61 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

aber manche von damals sind eben nicht süchtig geworden

*** Lächle,Du kannst nicht alle Töten ***
( Spruch in einer Hotelküche )


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

20.11.2012 21:23
#62 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

Zitat
Gepostet von grufti
Hallo PeWe03,

mir fällt diese Eigenschaft bei vielen Menschen mit Alkoholproblemen auf. Ich denke mir, dass diese Eigenschaft auch mit mangelndem Selbstbewußtsein zu tun hat. Und das soll ja bekanntlich dem Alkoholmißbrauch förderlich sein.

Es kann natürlich sein, dass ich da eine selektive Wahrnehmung habe und in der restlichen Bevölkerung genausoviele Menschen mit dieser Eigenschaft sind.

Einen wissenschaftlichen Beweis kann ich nicht liefern. Mich würde aber interessieren, ob andere hier im Forum ähnliche Erfahrungen gemacht haben.



War zu schnell, schreib mein Senf in einer neuen Antwort bzgl. dessen, die Zeit wird wohl net reichen

[ Editiert von *ich* am 20.11.12 21:25 ]


AVE Offline




Beiträge: 3.081

20.11.2012 21:28
#63 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

Zitat
Gepostet von grufti
Mich würde aber interessieren, ob andere hier im Forum ähnliche Erfahrungen gemacht haben.


Hier.

Ich hab's meiner Hintergrundgeschichte als Alkoholikerkind zu verdanken, dass ich mich bewusst "unsichtbar" mache, mein Licht unter den Scheffel stelle und auch ansonsten eher vertusche, wer ich wirklich bin oder wie ich wirklich drauf bin.
Das basiert auf dem Gedanken, dass jemand, der mich nett (=langweilig) findet, wohl kaum Interesse entwickelt, an meiner Fassade zu kratzen... und damit Dinge hervorpult, die mir unangenehm sind. Und dieses ewige Sich-sicherheitshalber-für-alles-mögliche-entschuldigen geht auch in dieselbe Ecke, ich zeige mich nett und löse damit hoffentlich Beißhemmung beim anderen aus.

Ich arbeite daran, aber ich finde es unendlich schwierig, da einen gangbaren Weg zu finden.

LG
Ave


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

20.11.2012 21:37
#64 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

also wo liegt die Ursache der Depression bspw.: Unterforderung, Überforderung oder eben Burnout, Ptbs, Angsstörungen, Psychosen usw. oder an Fehlernährung oder Drogenmissbrauch inkl. Alk und was war zuerst da... ich denke bei einigen geht es nicht ohne medi, aber bei allen geht es nicht ohne die psychische Arbeit und den Willen.

Du Grufti, siehst Dich vielleicht 'nur' als Alki, andere Krankheiten psaychischer Natur nur als Begleiterscheinung, bei vielen ist es anders, mir half der Alk bspw. mehr als Medis und das beides sehr gefährlich ist, ist klar, ich für mich kann die Wahl der Methoden nicht verurteilen... gefährlich sind sie allemal, nichts zu tun auch... Aber die Erkenntnis, auf solche Mittel verzichten zu wollen und daran zu arbeiten wie Maja es derzeit macht und hoffentlich gegen alle Widerstände... ist alles nicht so leicht, nicht mal auszudrücken, zumindest für mich... vielleicht wirds ja doch verstanden... ich jedenfalls bin versehentlich in der Suchtberatung gelandet, weil ich Interesse an Lösungsmöglichkeiten hatte, die nicht nur Alkis betrafen, Alk kam erst danach...


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

20.11.2012 21:40
#65 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

Zitat
Gepostet von AVE

Zitat
Gepostet von grufti
Mich würde aber interessieren, ob andere hier im Forum ähnliche Erfahrungen gemacht haben.


Hier.

Ich hab's meiner Hintergrundgeschichte als Alkoholikerkind zu verdanken, dass ich mich bewusst "unsichtbar" mache, mein Licht unter den Scheffel stelle und auch ansonsten eher vertusche, wer ich wirklich bin oder wie ich wirklich drauf bin.
Das basiert auf dem Gedanken, dass jemand, der mich nett (=langweilig) findet, wohl kaum Interesse entwickelt, an meiner Fassade zu kratzen... und damit Dinge hervorpult, die mir unangenehm sind. Und dieses ewige Sich-sicherheitshalber-für-alles-mögliche-entschuldigen geht auch in dieselbe Ecke, ich zeige mich nett und löse damit hoffentlich Beißhemmung beim anderen aus.

Ich arbeite daran, aber ich finde es unendlich schwierig, da einen gangbaren Weg zu finden.

LG
Ave




Na ein bisserl gelingt es Dir ja,könnt aber mehr sein...blödes kopfkino...hast de nicht nötig... und mir hast sehr geholfen, üb mich immer mehr im pinscherbiss, aber auch bei sanfterem


AVE Offline




Beiträge: 3.081

20.11.2012 21:43
#66 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

Zitat
Gepostet von *ich*
üb mich immer mehr im pinscherbiss





Jetzisabergut Offline




Beiträge: 2.533

20.11.2012 21:58
#67 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

Zitat
Gepostet von AVE

Zitat
Gepostet von grufti
Mich würde aber interessieren, ob andere hier im Forum ähnliche Erfahrungen gemacht haben.


Hier.

Ich hab's meiner Hintergrundgeschichte als Alkoholikerkind zu verdanken, dass ich mich bewusst "unsichtbar" mache, mein Licht unter den Scheffel stelle und auch ansonsten eher vertusche, wer ich wirklich bin oder wie ich wirklich drauf bin.
Das basiert auf dem Gedanken, dass jemand, der mich nett (=langweilig) findet, wohl kaum Interesse entwickelt, an meiner Fassade zu kratzen... und damit Dinge hervorpult, die mir unangenehm sind. Und dieses ewige Sich-sicherheitshalber-für-alles-mögliche-entschuldigen geht auch in dieselbe Ecke, ich zeige mich nett und löse damit hoffentlich Beißhemmung beim anderen aus.

Ich arbeite daran, aber ich finde es unendlich schwierig, da einen gangbaren Weg zu finden.

LG
Ave




Veruch macht kluch.

Aber so erging es mir auch.
Nix sagen,nix können,nur wenn´s ums Grobe ging -beim Umzug helfen) niemals im Mittelpunkt stehen,meine Talente für mich im Kämmerchen pflegen,damit Niemand sich für mich interessiert.
Immer nett,immer hilfsbereit,für jeden Zeit und ein Ohr,ich war der Gute,mit dem man alles besprechen konnte.Nur wenn ich dann allein war, wer hörte mir zu?

Aber...in der Therapie ...meine Bilder,meine Skulpturen,ich musste vor allen aufstehen und mich beklatschen lassen,war mir (erst ) sehr unangenehm,dann gings.

Hab ich nie vergessen und...es hat geholfen,mich aus meiner selbstgewählten Isolation zu lösen.

LG Peter

_______________________________________________
Ich bin,wie ich bin,die Einen kennen mich,die Anderen können mich....
C.Adenauer


AVE Offline




Beiträge: 3.081

20.11.2012 22:15
#68 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

Zitat
Gepostet von Jetzisabergut
Immer nett,immer hilfsbereit,für jeden Zeit und ein Ohr,ich war der Gute,mit dem man alles besprechen konnte.Nur wenn ich dann allein war, wer hörte mir zu?


Genau so, Peter!

Und jetzt?
Jetzt bin ich krankgeschrieben, meine Depressionen schnüren mir die Luft zum Atmen ab und als ich letzte Woche am Telefon den ersten schüchternen Versuch in Richtung Chef-Etage wagte, war erstmal Stille am anderen Ende. "DU???"
Ja was sagt man da?

Ich jedenfalls hab's runtergespielt und die AD-Einnahme mit 'ner Brille verglichen. Wieder war ich nicht mutig. Wieder war ich nicht laut. Wieder war ich nicht ICH, die Ave mit den Scheiß-Depressionen!!!




Ich lern's einfach nicht.


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

20.11.2012 22:27
#69 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

Zitat
Gepostet von AVE

Zitat
Gepostet von Jetzisabergut
Immer nett,immer hilfsbereit,für jeden Zeit und ein Ohr,ich war der Gute,mit dem man alles besprechen konnte.Nur wenn ich dann allein war, wer hörte mir zu?


Genau so, Peter!

Und jetzt?
Jetzt bin ich krankgeschrieben, meine Depressionen schnüren mir die Luft zum Atmen ab und als ich letzte Woche am Telefon den ersten schüchternen Versuch in Richtung Chef-Etage wagte, war erstmal Stille am anderen Ende. "DU???"
Ja was sagt man da?

Ich jedenfalls hab's runtergespielt und die AD-Einnahme mit 'ner Brille verglichen. Wieder war ich nicht mutig. Wieder war ich nicht laut. Wieder war ich nicht ICH, die Ave mit den Scheiß-Depressionen!!!




Ich lern's einfach nicht.



Die Ehrlichkeit mit der Depression braucht Mut, was natürlich wiederum in der Depression schon besonders schwierig ist.
Ich, als etwas - sagen wir mal - sozial merkwürdiger Mensch, habe damit etwas weniger Probleme. Ich bin vor einigen Jahren, nach einer längeren Depressionsphase wieder zur Arbeit gegangen und habe jedem, der fragte ehrlich geantwortet. Zwar gab es einige Leuts, denen ich genau ansehen konnte, dass sie sich geärgert hatten, dass sie gefragt haben. Die meisten aber waren irgendwie froh, dass sie da auf jemand getroffen sind, der über das Thema redet. Sei es weil es sie selber getroffen hat, sei es, dass es im Familienkreis vorkam oder im nahen Freundeskreis. Der Gesprächsbedarf ist da sehr groß. Nur keiner will anfangen.

Aber ich finde es auch überhaupt nicht verwerflich, dies NICHT jedem auf die Nase binden zu wollen.


grufti Offline




Beiträge: 3.482

20.11.2012 22:42
#70 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

"Du Grufti, siehst Dich vielleicht 'nur' als Alki, andere Krankheiten psaychischer Natur nur als Begleiterscheinung,..."

Das stimmt, bisher bin ich von Depressionen verschont geblieben, mal abgesehen von schlechten Tagen, auch mehreren hintereinander. Aber ich glaube, das spielt sich alles im normalen Bereich ab.

Insofern sehe ich mich tatsächlich als reinrassiger Alki, und ich bin dankbar dafür.

@Ave:
"Ich jedenfalls hab's runtergespielt und die AD-Einnahme mit 'ner Brille verglichen. Wieder war ich nicht mutig. Wieder war ich nicht laut. Wieder war ich nicht ICH, die Ave mit den Scheiß-Depressionen!!!"

Wie wäre deiner Meinung nach das Gespräch verlaufen, wenn du "ICH" und "mutig" gewesen wärest? Ich finde deine Beschreibung ehrlich gesagt gaz normal. Das "DU?" kommt nunmal, was soll er denn auch sonst sagen, noch dazu, wenn du deine Depressionen noch nie nach außen gezeigt hast?

Und dass du ihn dann nicht anschreist "Mensch! Ich hab Depressionen!!!" ist doch auch verständlich.

Letztendlich geht's ihn ja auch gar nix an.

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

20.11.2012 23:18
#71 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

Ich denk auch. wird hier von der 'gegenposition' ja auch so gerne vertreten, dass depressive einfach nur schwache Menschen sind... und ja, da geht mir die Hutschnur hoch...

Ich kann das jetzt noch viel besser berurteilen wo ich bin, dass genau da die starken Menschen sind...sie können sich leider nicht der Boshaftigkeit anderer stellen, aber nicht wegen Schwäche, sie stehen ein, für ihre interessen... det reicht halt nur nicht...

zu schwieriges thema für mich...will net drüber nachdenken, aber ich hab so viel potential gesehen, was ungenutzt blieb... nur weil die sich nicht für die neuste Mode von Klum interessiertern etc...

Ave, den Pinscherbiss, den üben wir ab sofort gemeinsam!

LG


AVE Offline




Beiträge: 3.081

20.11.2012 23:20
#72 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

Zitat
Gepostet von grufti
noch dazu, wenn du deine Depressionen noch nie nach außen gezeigt hast?


Ja, aber ich dachte, darum ginge es gerade...?
Dieses Unterdrücken von wesentlichen Merkmalen meiner Persönlichkeit, dieses ewige Sich-entschuldigen, dieses Nicht-auffallen-wollen...Was dann auch dazu führt, dass man sich förmlich entschuldigt, wenn man krank ist und sich beeilt, wieder einsatzfähig zu werden...

Nein?
Sorry, dann habe ich am Thema vorbei geschrieben...

@*ich*: Machen wir!


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

20.11.2012 23:35
#73 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

na en hät ich da nicht erwartet

also da wo ich derzeit bin, die Leuts haben viel zu sagen, wichtiges, nix dummes (99,98% sind studiert und hochqualifiziert), aber alle kommen trotz ihrem iq und besonders hohem eq nicht nur wegen ihrer Krankheit nicht klar...

Ave, Dein Ich und Du, das ist alles was Du hast, erhalte es, das ist Dein wichtigstes Kapital, lass es Dir net zerstören! Und ja, der Pinscherbiss!!!

Ave

(muss ja vorsichtig sein, mein net, das nicht studierte nicht auch über iq und eq im besonderem Maße verfügen könnten und studierte nicht auch besonders 'dumm' sein können)

[ Editiert von *ich* am 20.11.12 23:36 ]

[ Editiert von *ich* am 20.11.12 23:38 ]


Jetzisabergut Offline




Beiträge: 2.533

21.11.2012 00:00
#74 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

Hallo ´´Ich´.



LG Peter

_______________________________________________
Ich bin,wie ich bin,die Einen kennen mich,die Anderen können mich....
C.Adenauer


grufti Offline




Beiträge: 3.482

21.11.2012 00:12
#75 RE: Alltag bis ins Lezte, alles mit drin antworten

"Ja, aber ich dachte, darum ginge es gerade...?
Dieses Unterdrücken von wesentlichen Merkmalen meiner Persönlichkeit, dieses ewige Sich-entschuldigen, dieses Nicht-auffallen-wollen...
"

Das stimmt, aber ich hatte mit "wesentlichen Merkmalen" nicht die Depressionen im Kopf. Ist eine Depression überhaupt ein Persönlichkeitsmerkmal? Ich finde nicht. Eine Depression stelle ich mir eher als Folge von unterdrückten Persönlichkeitsmerkmalen vor.

Ich möchte dich nochmal fragen: "Wie wäre deiner Meinung nach das Gespräch verlaufen, wenn du "ICH" und "mutig" gewesen wärest?"

"...Was dann auch dazu führt, dass man sich förmlich entschuldigt, wenn man krank ist und sich beeilt, wieder einsatzfähig zu werden..."
Aber auch das ist doch normal, oder? Wenn das Verhältnis zum Vorgesetzten stimmt, kann man den doch ohne Weiteres kurz anrufen, wnn man krank ist.
Bei mir war es eher so, das es mir peinlich war, anzurufen, weil:

- ich mich krank gemeldet habe, weil ich noch einer durchgesoffenen Nacht noch nicht wieder fit war

- es mir auch bei "normalen" Krankheiten unangenehm war, nicht einsatzfähig zu sein, ich empfand es sozusagen als Versagen meinerseits.

Der zweite Punkt ist einer, den ich als persönliches Defizit bei mir sehe.

Aber ich arbeite dran!

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen