Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 68 Antworten
und wurde 3.996 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
kaleumann ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2012 19:27
#46 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten

Zitat
Gepostet von annilein

Zitat

Zitat
Unterentwickelt würde ich nicht sagen, eher ignorant,... wenn man nicht bereit ist, sich mit der jeweils anderen Seelen- / Gefühlslage zu beschäftigen



...ich habe Jahre damit verbracht, mich mit der kaputten Seelen/Gefühlslage meine EX-Mannes...



Das hast Du was falsch verstanden.

In diesem Thread geht es um Alkoholiker auf dem Weg zur Trockenheit (oder schon Trockene), die sich selbst reflektieren,... (siehe Eingangsthread) und mit den reflektierten Sachen ein Problem haben (Verbessert mich, wenn ich falsch liege.).
Dein Problem mit dem immer-noch-saufenden-Ex-Mann gehört in den Co-Bereich.

Mein Statement

Zitat
Unterentwickelt würde ich nicht sagen, eher ignorant,... wenn man nicht bereit ist, sich mit der jeweils anderen Seelen- / Gefühlslage zu beschäftigen...


bezog sich auf Ilo und Zai-Feh.

Wenn Du den letzten Absatz gelesen hättest,

Zitat
Mein bezog sich auf "Eigenverantwortung","Selbstreflexion", im Sinne des 8.ten und 9.ten Schrittes. Und "verzeihen". Und zwar nicht dem "anderen", sondern sich selber. Und wenn der "andere" (der Co) trotz zugefügten Verletzungen auch verzeihen und vergeben kann, steht einem Neuanfang in einer Beziehung wohl nichts mehr im Wege (außer ein laaanger Weg). Aber das ist wohl für Fortgeschrittene...


da bin ich mir sicher, wäre deine Antwort anders ausgefallen.

Gruß

Lars

[ Editiert von kaleumann am 09.10.12 19:29 ]


Achternbusch ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2012 19:34
#47 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten

@Ave,

Du hast völlig recht, Heilung gibt es bei chronisch verlaufenden Krankheiten/Störungen nicht.

„Rekuperation“ verwendet die Suchttherapie für die Wiedergewinnung des Zugangs zu selbstbestimmtem Handeln. Es klingt nicht so vertraut wie Heilung, dafür aber auch nicht so bedrohlich wie Stillstand.

Herbert


Ilo132 Offline




Beiträge: 1.442

09.10.2012 19:48
#48 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten

Zitat
Gepostet von kaleumann
Hallo Ilo,

nanu, warum so angefressen? Fühlst Du Dich angesprochen? Ich hab dich gar nicht gemeint...

Zitat
Gepostet von Ilo132

Lars...........
wofür steht


Das steht dafür, dass ich Zai-Feh´s Meinung zu 100% teile. Und Karlbernds und Mary´s Meinung auch.

Zitat
ist das für dich eine Bestätigung deiner Meinung?
Das Alkoholiker selbst schuld sind..............


Nein, es ist die Bestätigung von Mary´s, Karlbernds und Zai-Feh´s Meinung.

Zitat
keinerlei Unterstützung brauchen auch von denen nicht die sie angeblich lieben????


Wo hab ich denn das geschrieben?

Zitat
Na ja .....sie sind ja auch unterentwickelt in ihrer Lebenseinstellung..............


Nochmal: Wo hab ich denn das geschrieben???
Oder ist das deine eigene Meinung? Oder war das Sarkasmus?

Zitat
Du kannst mir glauben das selbst du schnell in die Sucht herreingeraten könntest........


Da gebe ich Dir zu 100% Recht. Hab ich nämlich selbst mal geschrieben.
Schau mal hier: klick Meine Beiträge #295 und #299
(Ich kann immer noch keine Links an genau DIE Stelle setzen, wo ich will. Wer hilft mir?)

Zitat
Ich kann mir vorstellen das du jede Menge Abitte,Entschuldigungen..........als angemessen findest
(Ist das so?)


Nein, so ist es nicht.

Zitat
Ich habe das Gefühl manche können sich so gar nicht in die Welt des Alkoholikers hineinversetzten....
oder auch in andere psychische Krankheiten
vielleicht auch eine unterentwickelte Lebenseinstellung


Stimmt, sehe ich genauso. Das wird hier an Bord ja immer wieder deutlich, dass die Co´s nicht die Alki´s verstehen.
Aber korrigier mich, wenn ich falsch liege, die Alki´s verstehen oft auch die Seelenlage von den Co´s nicht.
Unterentwickelt würde ich nicht sagen, eher ignorant,... wenn man nicht bereit ist, sich mit der jeweils anderen Seelen- / Gefühlslage zu beschäftigen. Wenn man es nicht kann, ist es was anderes, siehe Mary, Karlbernd und Zai-Feh.

Ich finde es immer gut, wenn jemand aus eigener Kraft versucht, sich aus dem (Alk-, Drogen-, Psycho-)Sumpf herauszuziehen. Der berühmte "erste Schritt". Ganz unabhängig, ob man es schafft, oder nicht. Dafür gibt es professionelle Hilfsstellen. Jeder, der es versucht, hat meinen Respekt. Wenn er/ sie es nicht schafft, ist mein Respekt nicht weniger. Neue Runde...
Aber wenn einem (Alki) bewusst wird, was man getan hat, und es auf den Alk schiebt, ohne Selbstreflexion, bleibt bei mir ein schaler Bbeigeschmack zurück.

Mein bezog sich auf "Eigenverantwortung","Selbstreflexion", im Sinne des 8.ten und 9.ten Schrittes. Und "verzeihen". Und zwar nicht dem "anderen", sondern sich selber. Und wenn der "andere" (der Co) trotz zugefügten Verletzungen auch verzeihen und vergeben kann, steht einem Neuanfang in einer Beziehung wohl nichts mehr im Wege (außer ein laaanger Weg). Aber das ist wohl für Fortgeschrittene...

Zitat
LG Ilo



Gruß

Lars

[ Editiert von kaleumann am 09.10.12 15:49 ]

[ Editiert von kaleumann am 09.10.12 15:51 ]




Lars
Mensch soviel Antwort auf die Frage was dein zu bedeuten hat................
Nein ich fühle mich weder angesprochen noch angefressen durch dein ......wie auch wenn ich es nicht verstanden habe was es bedeutet dein..............

Ich habe auch wiederum nicht geschrieben das du denkst das Alkoholiker keine Unterstützung brauchen von denen die sie lieben..........
Wenn du genau guckst siehst du das das eine Frage war.......
oder fühltest du dich angesprochen............
Das denk ich doch wohl nicht oder etwa doch.........?

b]Na ja .....sie sind ja auch unterentwickelt in ihrer Lebenseinstellung..............[/b

ja das war ironisch gemeint..............sonst hätt ich geschrieben...........:
Du denkst wohl sie sind unterentwickelt...............

Ich kenne beide Seiten die des Co's und des Alkis...........

Und hör mal wer hat das denn gesagt...guckst du:

Aber wenn einem (Alki) bewusst wird, was man getan hat, und es auf den Alk schiebt, ohne Selbstreflexion, bleibt bei mir ein schaler Bbeigeschmack zurück

Oder hast du das erlebt?


Ich sag nochmal: Selbstreflektion ja(sollte man ja immer tun) aber ohne dabei in Schuldgefühlen zu versinken,
und erkennen das das Teil des Krankheitsbildes ist....was man sich eigentlich auch nicht verzeihen muß,soondern damit arbeiten...
sich Selbstbewußtsein erarbeiten.........um gestärkt dagegen anzugehen rückfällig zu werden.....
Das finde ich
(Da kommt es wieder zum Einsatz...das:gut

Zu deinem angesprochenen Beziehungsthema kann ich nix sagen,so nie erlebt...also ich......glaub aber nicht das es nur für Fortgeschrittene ist sondern für alle die offen sind für Neues zu wagen.........

Der Tag strahlt
in den schönsten Farben,
es duftet nach Leben,
und die Luft
schmeckt nach Glück.

Lieblingsspruch von der kleinen Ilo


Ilo132 Offline




Beiträge: 1.442

09.10.2012 19:49
#49 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten

LG Ilo

Der Tag strahlt
in den schönsten Farben,
es duftet nach Leben,
und die Luft
schmeckt nach Glück.

Lieblingsspruch von der kleinen Ilo


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

09.10.2012 19:52
#50 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten

Zitat
Gepostet von Achternbusch
„Rekuperation“ verwendet die Suchttherapie für die Wiedergewinnung des Zugangs zu selbstbestimmtem Handeln. Es klingt nicht so vertraut wie Heilung, dafür aber auch nicht so bedrohlich wie Stillstand.



das versteh ich,
das ist wie bei den todesanzeigen

"er ist viel zu früh aus unserer mitte gerissen worden"

hört sich ja auch netter und unbedrohlicher an als:

"der hat sich todgesoffen"

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2012 19:53
#51 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten



(det wort rekurbation kenne ich nicht (werd mal googeln), bin allerdings ein absoluter verfechter des selbständigen handelns und all diese wollen sicher nicht dem Alk hörig sein, sie wollen vom Alk lassen und sich vor allem nicht einer neuen 'Sekte' hingeben...)

[ Editiert von *ich* am 09.10.12 19:59 ]


kaleumann ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2012 19:59
#52 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten

Zitat
Gepostet von Mary61

das versteh ich,
das ist wie bei den todesanzeigen

"er ist viel zu früh aus unserer mitte gerissen worden"

hört sich ja auch netter und unbedrohlicher an als:

"der hat sich todgesoffen"





Mary, ich finde es immer wieder toll, wie Du deine Meinung durch die Blume sagen kannst.



Lars


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2012 20:05
#53 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten

nach dem googeln, alle die selbständig beschlossen haben, sich um trockenheit zu bemühen, rekurbation (oder so, wisst ja was ich meine), sind jetzt alle dem todsaufen geweiht, weil sie selbständig handelten??? Oder war da immer ein Geist der ihn das einflöste und hat nix mit ihnen selber zu tun???

Antwort wird nicht erwartet, weiß selbst, das ichs nicht für jeden verständlich schreibe...

[ Editiert von *ich* am 09.10.12 20:06 ]

[ Editiert von *ich* am 09.10.12 20:07 ]


Achternbusch ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2012 20:08
#54 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten

Zitat
also kannst du wieder kontroliert trinken?


Keine Ahnung, ich habe es noch nie ausprobiert wenn Du Kontrolliertes Trinken nach Körkel meinst.

Herbert


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2012 20:11
#55 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten

ganz und insbesonder finde ich es immer notwendig, dass leuts was machen, weil sie davon überzeugt sind, nicht weils ihnen aufgezwungen wird, nur so kann es ehrlich sein

logisch muss notfalls erstmals ein Entzug etc. stattfinden, bis det überhaut möglich ist...


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

09.10.2012 20:31
#56 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten

Zitat
Gepostet von Achternbusch
Keine Ahnung, ich habe es noch nie ausprobiert wenn Du Kontrolliertes Trinken nach Körkel meinst.



nö,
ich meinte kontroliertes trinken nach achternbusch.

kann herbert ohne probleme nur ein glas trinken
um anzustoßen und den rest der flasche wegschütten, weill der inhalt am nächsten tag nicht mehr schmeckt
und das ohne das dir dabei das herz blutet?

kannst du so trinken
als hättest du nie ein problem damit gehabt,
und bevor du wußtest wie körkel trinkverhalten kontroliert?

aber du hattest die frage nach der heilung ja schon beandwortet.
du sagst du wüßtest nicht ob du es kannst.

ich weiß das ich es nicht kann,
deshalb weiß ich das ich es erst garnicht zu versuchen brauche.

willst du es versuchen?

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


kaleumann ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2012 20:37
#57 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten

Zitat
Gepostet von kaleumann
Aber wenn einem (Alki) bewusst wird, was man getan hat, und es auf den Alk schiebt, ohne Selbstreflexion, bleibt bei mir ein schaler Beigeschmack zurück



Zitat
Gepostet von Ilo132
Oder hast du das erlebt?


Ja, habe ich. Ich glaube, jeder Mitbetroffene hat das, egal, ob Freund/in, Bruder, Schwester, Eltern, Kinder... Schuld ist immer der Co (aus der Sicht, des Alkis). Steht doch oben bei selbstreflektierten Schreiber(inne)n. Bei Kindern kann ich nicht mitreden, will ich auch gar nicht. Aber das ist doch genau das Thema hier. In diesem Thread geht es doch um Eigenverantwortung und Aufarbeitung. Jeder für sich.

Ist doch normal, wenn man wieder bei Sinnen ist, dass man hinterfragt, was man getan hat (egal, ob mit oder ohne Alk), oder? (Sollte es zumindest.) Das verstehe ich unter Eigenverantwortung. Ich bin zwar kein Alki, aber es gibt auch in meiner Vita Sachen, auf die ich nicht stolz bin...

Gruß

Lars


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2012 20:43
#58 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten

hm, manchmal hat der ein oder andere aber auch wegen 'Kleinigkeiten' Schuldgefühle, eben weil er fähig ist, andere wahrzunehmen, zu schätzen... Wo denn die Frage der Relation bleibt... echt üble Charakteren würden sich doch eh nie schuldig fühlen... (höchstens äußerlich mit unglaubwürdigen Entschuldigungen...) ... Ich find das ein schwieriges Thema... aber en gutes...


Ilo132 Offline




Beiträge: 1.442

09.10.2012 20:46
#59 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten

Zitat
Gepostet von kaleumann
[quote]Gepostet von kaleumann
Aber wenn einem (Alki) bewusst wird, was man getan hat, und es auf den Alk schiebt, ohne Selbstreflexion, bleibt bei mir ein schaler Beigeschmack zurück



Zitat
Gepostet von Ilo132
Oder hast du das erlebt?


Ja, habe ich. Ich glaube, jeder Mitbetroffene hat das, egal, ob Freund/in, Bruder, Schwester, Eltern, Kinder... Schuld ist immer der Co (aus der Sicht, des Alkis). Steht doch oben bei selbstreflektierten Schreiber(inne)n. Bei Kindern kann ich nicht mitreden, will ich auch gar nicht. Aber das ist doch genau das Thema hier. In diesem Thread geht es doch um Eigenverantwortung und Aufarbeitung. Jeder für sich.

Ist doch normal, wenn man wieder bei Sinnen ist, dass man hinterfragt, was man getan hat (egal, ob mit oder ohne Alk), oder? (Sollte es zumindest.) Das verstehe ich unter Eigenverantwortung. Ich bin zwar kein Alki, aber es gibt auch in meiner Vita Sachen, auf die ich nicht stolz bin...

Gruß

Lars
[/quo


Ohne Frage das hat jeder.................

Und das stimmt nicht das jeder Alki so denkt..................
ich hasse Verallgemeinerungen

Mit Kindern hab ich Gott sei Dank auch nix zu tun gehabt in der Zeit


Ach und nett das du mich nochmal auf den Inhalt des Threads
aufmerksam gemacht hast..........
Es geht auch noch um Schuldgefühle

Meine Meinung dazu hab ich gesagt.....

LG Ilo

Der Tag strahlt
in den schönsten Farben,
es duftet nach Leben,
und die Luft
schmeckt nach Glück.

Lieblingsspruch von der kleinen Ilo


malo Offline




Beiträge: 1.684

09.10.2012 20:52
#60 RE: Wie mit Schuldgefühlen umgehen? antworten

mmhhh...

ich versuchs mal so...

ich war SCHULD daran, dass ich gesoffen habe...

aber...

ich war auch SCHULD daran, dass ich trocken wurde...


ich bin SCHULD für mein gesundes verhalten um diese krankheit
inaktiv zu halten...

aber...

ich wäre auch SCHULD daran, diese krankheit wieder aktiv
werden zu lassen...

soooviel SCHULD aufeinmal...

eigentlich ein grund zum verzweifeln [oder zu saufen ]...

aber mich macht diese SCHULD glücklich...

weil sie mich wachsam und somit trocken sein lässt...

lg malo

wer jeden tag kämpft
muss eines tages verlieren


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Aussetzer
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen