Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 2.101 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
Boracay Offline



Beiträge: 13

03.07.2012 22:55
RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Hallo,
betrifft wohl alle, die trocken sind...egal was für ein Kick war.
Da die Droge, in meinem Fall Alkohol, viel Raum in meinem Leben hatte und ich seit kurzem abstinent bin, stellt sich mir die Frage, ob ich durch Abstinenz auch Zufriedenheit erleben werde. Im Moment fühlt es sich eher schal an...so freud- und kicklos.
Wird mein Suchtgedächtnis auf Dauer zufriedene Nüchternheit verhindern?
Oder sagt Ihr Euch...das war eine Zeit, die nun vorbei ist und nun ist halt ne andere Zeit?
Gibt es evtl. einen psychologischen Taschenspielertrick? Ich bin zur Zeit in einer Selbsthilfegruppe...die konnten mir dort meine Frage nicht beantworten. Und auch im Netz finde ich dazu zu wenig.

Ich lebe die jetzige Zeit nach meinem Sinnspruch..."Auch das geht vorbei"
Aber schöner wärs, wenns anders würde

Beste Grüße


Usa Offline




Beiträge: 356

04.07.2012 09:03
#2 RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Zitat
Gepostet von Boracay
Hallo,

Da die Droge, in meinem Fall Alkohol, viel Raum in meinem Leben hatte und ich seit kurzem abstinent bin, stellt sich mir die Frage, ob ich durch Abstinenz auch Zufriedenheit erleben werde. Im Moment fühlt es sich eher schal an...so freud- und kicklos.
Beste Grüße



Ich bin jetzt 1 Jahr und 5 Monater trocken, und in der ersten Zeit war an Zufriedenheit nicht zu denken. Es war anstrengend, kraftraubend, freudlos, auch plagten mich Depressionen.

Ich gehe seit 10 Monaten zur Therapie, und beim letzten mal war jemand, der schon einige Jahre trocken war, dann leider rückfällig wurde, und sagte, dass er zwar schöne Jahre hatte, aber es sich nie eine wirkliche Zufriedenheit eingestellt hat.

Ich dachte, er soll ja nicht meine Illusionen zerstören .
Ich fühle endlich eine Zufriedenheit. Ich weiss nicht, ob sie von Dauer sein wird, aber mit Alkohol verbinde ich keine guten Gedanken mehr. Ich mach mich nicht mehr vorher verrückt, wenn ich irgendwo hingehe, wie ich erkläre, dass ich nichts trinke. Das war auch ein grosses Problem für mich. Ich kann inzwischen irgendwo hingehen, und freu mich beispielsweise auf´s grillen, ich denk nicht daran, dass ich keinen Alkohol trinken kann oder darf, ich will es gar nicht. Ich sage mir auch nicht, dass ich nie wieder trinken darf, das haben auch einige aus der Gruppe gemacht, und finden diesen Gedanken schlimm. Ich trinke jetzt nicht, und ich fühle mich wirklich gut dabei.

Die Leere ist auch nicht mehr. Ich habe ein neues Hobby, und kann inzwischen geniessen, ganz simple Dinge. Ich bin derzeit wirklich zufrieden.

Es ist natürlich nicht alles bestens und nicht immer leicht, auch nach 1 1/2 Jahren nicht.
Aber ich provoziere auch nichts. Wenn ich denke, dieses oder jenes könnte mir gefährlich werden, dann versuche ich es zu meiden.

GlG Usa

Es ist besser, geringe Taten zu vollbringen, als große zu planen.
(Chinesisches Sprichwort)


Lauralisja Offline




Beiträge: 1.644

04.07.2012 12:50
#3 RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Also die Kicks ohne sind bei mir ehrlicher und heftiger als die damals mit Droge.

Seit ich meine Gefühle wieder habe ist das Leben der Kick

Vielleicht war vorher auch alles schal, freud- und kicklos. Du hast es nur nicht bemerkt weil Du drauf warst. Oder Du bist grad in der Trauerphase, Freund Flasch loszulassen bedeutet auch Trauerarbeit.

Eins ist klar, wenn es was mit Deiner frischen Abstinenz zu tun hat, dann weil Du mal getrunken hast und nicht, weil Du jetzt nicht mehr trinkst. Das ist ein himmelweiter Unterschied im Denken, der über trocken oder nass entscheiden kann

zufriedene Grüße
Uta

"Großer Gott, laß meine Seele zur Reife kommen, ehe sie geerntet wird!" Selma Lagerlöf


Boracay Offline



Beiträge: 13

04.07.2012 14:14
#4 RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Zitat
Gepostet von Usa
[quote]Gepostet von Boracay
[b]

Ich gehe seit 10 Monaten zur Therapie, und beim letzten mal war jemand, der schon einige Jahre trocken war, dann leider rückfällig wurde, und sagte, dass er zwar schöne Jahre hatte, aber es sich nie eine wirkliche Zufriedenheit eingestellt hat.

Ich dachte, er soll ja nicht meine Illusionen zerstören .



Hmmmm......das liebe ich an Foren....man bekommt nie die Antwort, die man sich erhofft hatte, dabei stellte ich mir das so einfach vor:
Alkohol weglassen....die Depressionen lassen nach...das Leben wird wieder freudvoller und macht wieder Sinn....und eine Lebenszufriedenheit stellt sich ein
anscheinend zu früh gefreut.

DAS IST JA GRUSELIG!!!

Nun hoffe ich und sag mir trotzdem: Auch das geht vorbei!

Das ist seit einiger Zeit der Sinnspruch in meinem Leben....hätte ich diese Hoffnung gar nicht, liegt der Rückfall näher. Und Du schreibst, Du fühlst Dich besser heute.....na immerhin!

Und Uta schreibt, sie hat ihre Gefühle wieder

Ich lass mich mal überraschen....noch ist alles zu frisch....meine Hoffnung ergibt sich auch aus meinem erfolgreichen Rauchstopp (am 08.07. ein Jahr!).

Da dauerte es auch recht lange bis:
- Schlaflosigkeiten weggingen
- Die Unruhe nachliess
- der Jeeper nachliess
- mir nix mehr fehlte
- ich zufrieden mit der Entscheidung war

Nun denn....ich bin frohen Mutes

beste Grüße


Usa Offline




Beiträge: 356

04.07.2012 14:43
#5 RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Zitat
Hmmmm......das liebe ich an Foren....man bekommt nie die Antwort, die man sich erhofft hatte, dabei stellte ich mir das so einfach vor:
Alkohol weglassen....die Depressionen lassen nach...das Leben wird wieder freudvoller und macht wieder Sinn....und eine Lebenszufriedenheit stellt sich ein
anscheinend zu früh gefreut.



Nein, nicht zu früh gefreut, das wird alles kommen, aber es braucht halt Zeit.
Ich wollte Dich auf keinen Fall demotivieren, es war eben so bei mir, und dennoch, es hat sich so gelohnt, und ich fühl mich nicht nur besser heute, ich hab mich noch niemals so gut gefühlt, ich erlebe halt alles bewusst, die schönen natürlich auch die nicht so schönen Dinge.

Ganz liebe Motivationsgrüße von Usa

Es ist besser, geringe Taten zu vollbringen, als große zu planen.
(Chinesisches Sprichwort)


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

04.07.2012 15:19
#6 RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Wie lange trinkst du denn nicht mehr?
und wie hast du entzogen? Warst du bei einer LZT? Bist du in Therapie? besuchst du eine Gruppe?

Edit: Habs gerade im anderen Thread gefunden.
Naja, so ein Bisschen solltest du dir schon Zeit geben.

[ Editiert von zai-feh am 04.07.12 15:21 ]


Boe Offline



Beiträge: 1.809

04.07.2012 15:49
#7 RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Ich wünsch Dir auch alle Kraft, die Du brauchen wirst.

Leider ist Alkohol im Gegensatz zu Nikotin eine Bewussseinsbeeinflussende Droge.

..Deine Illusion zerstören? ....Ja! - die Illusion zerstören, die der Alkohol Deinem Bewusstsein vorgaukelt.

Leicht? Wenn es leicht wäre, würden wir uns hier alle nicht wuseln.

Das soll Deine Motivation nicht schmälern - im Gegenteil - Ich wünsche Dir, dass Du die Schlacht heroisch gewinnen wirst. Ich hab jedenfalls noch nicht gehört, dass es jemand bereut hat abstinent zu leben.

...................................
Leichtigkeit


F10 2 Offline




Beiträge: 4.239

04.07.2012 16:23
#8 RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Zitat
Gepostet von Lauralisja
[b]Also die Kicks ohne sind bei mir ehrlicher und heftiger als die damals mit Droge.

Seit ich meine Gefühle wieder habe ist das Leben der Kick

Vielleicht war vorher auch alles schal, freud- und kicklos. Du hast es nur nicht bemerkt weil Du drauf warst.



Jo----

Nüchtern ist doch alles geiler...

MIR ging´s damals und heute so...heute so ähnlich..

==> CliC here

Es liegt -fast- nur an Dir, ob du es freudlos willst...Boracay..Yeah!

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


Boracay Offline



Beiträge: 13

04.07.2012 22:55
#9 RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Du hast völlig Recht F10 2 und ich fand den verlinkten Beitrag und die Diskussion geil.
Hoffe, mich bald an all diesen Dingen wieder erfreuen zu können....Sucht mal von einer gesunden Seite

Ich gebe meiner Psyche ihre Zeit.....nichts überstürzen...wahrscheinlich bin ich wirklich zu ungeduldig....ein Leben lang wollte ich immer alles jetzt und sofort...zugegeben....sehr kindisch.

Ich habe grundlegende gesunde psychische Errungenschaften komplett verlernt...z.B. Frustrationstoleranz....die geht bei mir gegen Null.
Wozu auch? Gab ja Alkiohol.
Nun ....zur Zeit werfen mich kleinste Dinge zurück....wirklich kleine Dinge.....meine Nerven sind sehr angespannt....ich bin sehr schnell sehr aufgeregt und sehne mich nach Lässigkeit im Alltag.

Kein Wunder, dass ich zur Zeit selten den Blick für schöne Seiten des Lebens habe.....ich muss wieder lernen, das Leben mit meinen Sinnen zu begreifen.....nicht die eingetrübte, vernebelte Sicht mit Alkohol.


Nun....Bange machen gilt nicht.....ich erfahre hier ja Ermunterung, durchzuhalten und wenn hier erfahrene User sagen....es lohnt sich und ist ein hohes, aber erreichbares Ziel dann motiviert mich das.
Ich hab mir schon...soweit mir das zur Zeit möglich ist....ne "Schöne-Dinge"-Liste gemacht. Die sieht zur Zeit so aus:

angenehme Tätigkeiten:

ins Grüne fahren
telefonieren, SMS schicken
eine Mail schreiben
einen Brief schreiben
neue Bekanntschaften schließen
im Bad laut singen
in ein Konzert gehen
mit jemandem zusammen sein, den man mag
spazieren gehen
ein leckeres Essen kochen
Zeitung lesen
Musik hören-Ohrenabend
Romane lesen
den Partner verwöhnen
in der Sonne sitzen
Sonnenauf- und untergang anschauen
Fahrrad fahren

ein Picknick machen
in der Stadt bummeln
shoppen im Internet bei Ebay und Ebay Kleinanzeigen
Sterne und Mond betrachten
in den Zoo gehen
küssen
Pralinen geniessen
in die Kirche gehen
Fotos anschauen
den Körper ausgiebig pflegen
alkoholfreie Cocktails mixen
eine Kontaktanzeige aufgeben
mit jemandem flirten
Zukunftspläne schmieden
zärtlich mit dem Prtner sein
sich ein neues Outfit zulegen
herumalbern
tanzen
singen
Schach spielen
sich zurechtmachen
meditieren
etwas für seine Gesundheit tun
einen VHS-Kurs besuchen
eine Verabredung treffen
ins Kino gehen
eine schwierige Aufgabe meistern
eine Fremdsprache lernen
sich mit Tieren beschäftigen
den Himmel beobachten
in die Sauna gehen
fotografieren
Eis essen gehen


essen gehen
im Cafe sitzen
genussvoll baden
Geschichten oder Gedichte schreiben
an einer Selbsthilfegruppe teilnehmen
über den Wochenmarkt schlendern
in eine Sternwarte gehen
Freunde besuchen
Sex haben
auf Schnäppchenjagd gehen
im Internet chatten
Tiere streicheln
einen neuen Duft benutzen
fernsehen
beten
joggen, walken
auf den Flohmarkt gehen
zu einer Auktion gehen
Radio hören
am Feuer sitzen
verreisen
Fotos in ein Album kleben
an einem See spazieren gehen
ein Fest vorbereiten
mit jemandem ein Spiel spielen
eine Geschichte vorlesen
alle Fünfe von sich strecken
Walzer tanzen


Ich hab das mal komplett gepostet.....vielleicht hilft es ja auch weiteren Usern, wenn sie durch das Topic angezogen werden/in ähnlicher Situation sind.

Ich werde versuchen, davon vieles umzusetzen....und dann schau ich mal, wies mir mit der Zeit geht.

Hoffentlich alkfrei besser

Beste Grüße


Galini Offline



Beiträge: 1.686

04.07.2012 23:38
#10 RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Donnerwetter! Tolle Liste...

wann fängst du an damit????

es ist zwar ein bisschen viel auf einmal, aber schöne Vorsätze....
ich wünsche dir viel Glück dazu....


lG Galini

Wer ein WOFÜR im Leben hat
der kann fast jedes WIE ertragen....

Friedrich Nietzsche


Hüftl Offline




Beiträge: 3.518

04.07.2012 23:44
#11 RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Zitat
Gepostet von Galini
Donnerwetter! Tolle Liste...

wann fängst du an damit????

es ist zwar ein bisschen viel auf einmal, aber schöne Vorsätze....
ich wünsche dir viel Glück dazu....


lG Galini



frag ihn doch er ist grad im Chat

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


Galini Offline



Beiträge: 1.686

04.07.2012 23:48
#12 RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Zitat
Gepostet von Hüftl

Zitat
Gepostet von Galini
Donnerwetter! Tolle Liste...

wann fängst du an damit????

es ist zwar ein bisschen viel auf einmal, aber schöne Vorsätze....
ich wünsche dir viel Glück dazu....


lG Galini



frag ihn doch er ist grad im Chat




hi Frank, ist schon ein bisschen zu spät, bei mir ist es fast 1 Uhr.....
viel Spaß euch allen im Chat, ein anderes mal gern wieder, wenn ich wieder früher kann.

lG Galini

Wer ein WOFÜR im Leben hat
der kann fast jedes WIE ertragen....

Friedrich Nietzsche


Jetzisabergut Offline




Beiträge: 2.533

13.07.2012 00:48
#13 RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Du suchst also Antworten auf all Deine Fragen....


warum Du Dich so benimmst...
ob Dein Hirn es aushält,wenn Du trocken bist...
ob es überhaupt sinnvoll ist,alles........

Die Frage ist doch,welchen Sinn hat es alles für Dich,nicht für andere.

Du solltest Dich entscheiden,was Du willst.

Eine Familie mit der Vorgabe,der Gebende starke Held zu sein, der Beschützer und Versorger.

Oder eher der sich selbst Erkennende,so edel und gut,dass er meint,sich anderen nicht mehr zumuten zu können...einsam, leidend,aushaltend,bedauernswert---

Du hast dieses Feeling für Dich offenbar verloren und bedauerst Dich selbst,weil Du nicht mehr der bist,den man kannte,den man liebte,den man achtete.

Du hast Deinen Text vergessen,in Deinem eigenen Theater.
Was immer so locker über die Lippen ging, und das erfolggewohnte Lächeln...hast Du etwas erkannt?

Etwa wie wenig Du eigentlich gibst und wieviel Du dafür zurückbekommst,ist das Dein Problem,Deine Schuld?

Oder ist es eher anderes?
`Bist Du der,welcher sich nicht mehr erträgt,weil er anderen etwas vorspielt zu sein,was er gar nicht mehr sein möchte?
Ist die Energie verbraucht, um eine jahrelange Fassade noch weiter aufrechtzuerhalten?
Geht es nur noch mit Stoff?Und schafft der Stoff Dich nebenbei auch noch, psychisch und körperlich?

Viele Fragen.

Welche war nun eigentlich Deine Frage zu Anfang?

LG Peter


Passt wohl eher zum anderen Thread:Ich zerschiesse meine Ehe...

[ Editiert von Jetzisabergut am 13.07.12 0:56 ]

_______________________________________________
Ich bin,wie ich bin,die Einen kennen mich,die Anderen können mich....
C.Adenauer


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

13.07.2012 01:22
#14 RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Zitat
Gepostet von Boracay


Ich hab mir schon...soweit mir das zur Zeit möglich ist....ne "Schöne-Dinge"-Liste gemacht. Die sieht zur Zeit so aus:.....
[/b]



sowas in der art hab ich auch, nur kürzer

- zufriedenheit erleben
- selbstachtung haben
- kein selbstbetrug mehr zu brauchen

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


F10 2 Offline




Beiträge: 4.239

13.07.2012 07:48
#15 RE: zufriedene Nüchternheit-zufriedene Abstinenz antworten

Zitat
Gepostet von Boracay
Du hast völlig Recht F10 2 und ich fand den verlinkten Beitrag und die Diskussion geil.
Hoffe, mich bald an all diesen Dingen wieder erfreuen zu können....Sucht mal von einer gesunden Seite




Jo...kann aber nur eine Momentaufnahme sein..und " unmittelbar" nach erfolgter Trockenlegung zeigen, dass Räusche bzw. angenehme Gefühle, eben diese Kicks..ohne Suchtmittel möglich sind und viel nachhaltiger wirken.

Mein Beitrag ist von 2007der würde heute ganz anders klingen..nicht sprachlich, aber inhaltlich...es geht mir zwar heute "ähnlich" wie ich schrieb..aber die Vorraussetzungen für die Kicks sind komplett anders..und wenn dem nicht so wäre, wäre ich nicht "trocken" sondern hätte nur eine Trinkpause..

und Sucht kann NIE eine "gesunde" Seite haben...

Für den "Anfang" aber war´s für [b]mich
als Sensation Seeker (==> CliC zur Info) eine absolut zielführende Strategie

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen