Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 441 Antworten
und wurde 25.807 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 30
Ivvan ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2012 20:44
RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

Den ganzen Tag lauert sie schon und jetzt schleicht sie ums Haus. Nur ein Glas, komm` schon, nur ein Glas. In meinem Kopf kämpfen das Über-ich und das Es eine verheerende Schlacht. Mein Waterloo.
Ich stelle mich vor den Spiegel und frage: "Und, was willst Du denn jetzt tun?" Doch ich erkenne eigentlich niemanden. So leer bin ich. Seit 2 Wochen geht es mir jetzt so. Ich weiß nicht, was los ist, habe überhaupt keinen Halt, keine Freude und sehe die Zukunft verschwommen.

Es ist alles weg. Ich kann mich kaum noch konzentrieren und finde nur wenig Bezug zu meiner Lieblingsbeschäftigung: die Malerei. Eine furchtbare innere Unruhe quält mich.

Nur ein Glas! Nur ein Glas!

Jetzt denke ich wieder an die Zeit des Trinkens. Aufgequollenes Gesicht, schlechte Haut, 5 Kilo zuviel auf den Rippen. "Na, willst Du das wieder?"

Diese Woche sind Ferien. Das bedeutet: Keine SHG. Nächste Woche fahre ich nach Hamburg, meine Eltern besuchen. Wieder keine Gruppe. Die Woche drauf ist 1. Mai - wieder nicht! Anderer Termin geht nicht. Wie soll ich das aushalten? Bei meinen Eltern habe ich immer getrunken um`s dort zu ertragen.
Was packe ich in einen "Notfallkoffer"? Wahrscheinlich laufe ich 10 x am Tag mit dem Hund durch den Park....

Sooo, jetzt geht`s besser. Mein Tee ist durchgezogen, das Essen fertig, und der "Tatort" im Ersten wartet.
Ich bin vollkommen erschöpft von diesem inneren Kampf. Wie muß es da Napoleon gegangen sein?!

Ivvan


malo Offline




Beiträge: 1.684

09.04.2012 20:52
#2 RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

hallo ivvan...

in hh gibts jeden tag mehrere gruppen...einen anderen weg als zu saufen gibts immer...

lg malo

wer jeden tag kämpft
muss eines tages verlieren


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2012 20:52
#3 RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

Ich denke mal in Hamburg könnest du täglich mehrfach in eine SHG gehen.

Tante Edit sagt : Malo war schneller.


malo Offline




Beiträge: 1.684

09.04.2012 20:56
#4 RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

Zitat
Gepostet von zai-feh
Ich denke mal in Hamburg könnest du täglich mehrfach in eine SHG gehen.

Tante Edit sagt : Malo war schneller.



man kann es gar nicht oft genug sagen...

wer jeden tag kämpft
muss eines tages verlieren


Galini Offline



Beiträge: 1.686

09.04.2012 21:05
#5 RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

hallo Ivvan,

gab es denn einen Grund oder Auslöser, dass du jetzt so deprimiert bist?
Du weißt ja selbst, dass Trinken keine Lösung ist.

Du schreibst, du malst gerne, das würde mich sehr interessieren. Kannst du nicht mal was ins Forum stellen?

Ich wünsche dir ganz viel Kraft, gegen den Saufdruck anzukämpfen!

LG Galini

Wer ein WOFÜR im Leben hat
der kann fast jedes WIE ertragen....

Friedrich Nietzsche


Ivvan ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2012 21:27
#6 RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

Danke für die Antworten!!!
Ich gehe hier immer in die SHG vom Kreuzbund. Kann ich denn einfach in irgendeine Kreuzbund-Gruppe in HH gehen. Sorry die blöde Frage...

@Galini
Ich weiß nicht, warum ich deprimiert bin. Doch wenn ich so recht überlege.....ich habe mich (sehr kindisch und blöd, ich weiß) auf mein neues Auto gefreut. Jetzt ist es da und alles ist weg. Der Rausch, die Freude, die VORfreude, alles weg. Albern nicht? Es ist bei mir wie eine Krankheit, etwas Zermürbendes. Ich freue mich sehr auf etwas Neues, egal was es ist. Kann es kaum aushalten bis es endlich da ist, oder bis ich es mir kaufen kann. Habe ich es dann in meiner Tasche ist alles weg, alles dahin. Verrückt nicht?
Seit einiger Zeit sehe ich was für eine Sinnlosigkeit in diesen Handlungen liegt finde aber keinen "Ersatz". Das bedeutet, ich habe MICH nicht gefunden - noch lange nicht. Tja, und nun?


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.810

09.04.2012 21:40
#7 RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

Hi Ivvan, ja, vom Verstand her weißst du alles, z.B. wie es enden würde (jedenfalls nicht bei einem Glas).
Aber so gefühlsmäßig ist es schwierig: die Ersatzbefriedigung für den Rausch ist (noch) nicht vorhanden, alles scheint banal, sinn- und trostlos.
So war es jedenfalls bei mir.
Du hast eine große (Energie-)Leistung vollbracht: Nämlich nicht mehr zu Trinken.
Da ist diese - gerade auch psychische - Erschöpfung nur natürlich.
Mir hat es geholfen, das mal zuzulassen. Ich habe es mir erlaubt, dass es so ist.

Musst du denn zu deinen Eltern?
Manchmal ist es auch besser, Situationen aus den Weg zu gehen, die aktuell nur schwer zu bewältigen sind oder, die dich in Gefahr bringen.

Hört sich blöd an: aber: hab' Geduld mit dir

Gruß Ulli

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


grufti Online




Beiträge: 3.482

09.04.2012 23:04
#8 RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

Hallo Ivvan,

wenn du magst, schau doch noch kurz in den Chat rein...

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


Ivvan ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2012 23:07
#9 RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

Zu meinen Eltern muß ich nicht. Aber ich bezeichne diese Reise dorthin als "selbstbestimmte Vergangenheitsbewältigung". So blöde das klingt, aber ich habe schwere Situationen immer nur mit Alkohol aushalten können. Mit dem Gedanken: Heute abend kann ich wieder. Auf der Party kann ich ja trinken, wenn ich da hin muß, dann trinke ich eben. Das geht jetzt nicht mehr. Ich vertraue da meinem Über-Ich. Außerdem fahre ich mit dem Auto, da kann ich jederzeit weg, wenn es nicht mehr geht.
Ich habe eine für mich ziemlich schlimme Zeit in HH verbracht. Da will ich jetzt allein noch einmal durch, an alle Orte, Punkte, Stellen. Ganz allein. Ich denke, ich muß das, sonst hört es nie auf. Und ich will will! es nüchtern ertragen


acqua Offline




Beiträge: 897

10.04.2012 07:58
#10 RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

Zitat
Gepostet von Ivvan

@Galini
Ich weiß nicht, warum ich deprimiert bin. Doch wenn ich so recht überlege.....ich habe mich (sehr kindisch und blöd, ich weiß) auf mein neues Auto gefreut. Jetzt ist es da und alles ist weg. Der Rausch, die Freude, die VORfreude, alles weg. Albern nicht? Es ist bei mir wie eine Krankheit, etwas Zermürbendes. Ich freue mich sehr auf etwas Neues, egal was es ist. Kann es kaum aushalten bis es endlich da ist, oder bis ich es mir kaufen kann. Habe ich es dann in meiner Tasche ist alles weg, alles dahin. Verrückt nicht?
Seit einiger Zeit sehe ich was für eine Sinnlosigkeit in diesen Handlungen liegt finde aber keinen "Ersatz". Das bedeutet, ich habe MICH nicht gefunden - noch lange nicht. Tja, und nun?[/b]


Liebe Ivvan,
als ich dich gestern las, dachte ich: "vielleicht ist es bei Ivvan wie bei dir, sie hat sich lange auf ihr neues Auto gefreut (bei mir war es ein neues Schlafzimmer und ein Elektrofahrrad und das Reparieren meines Retro-Motorrollers); nun ist es da, die erste Freude abgeklungen und was benötigt sie jetzt um sich zu freuen? " War gestern nur zu müde um zu antworten.

Mir macht vor allem das Recherchieren, Informieren und der Preisvergleich Spaß. Ich habe nun mein Erspartes aufgebraucht und nu ist Schluss Kann mich nun aber gut in Menschen einfühlen, die kaufsüchtig sind. Immer wieder ein Kick durch neue Anschaffungen. Ich genoss vor allem die aufkommende positive Energie, die aus der spontanen Idee heraus und der Umsetzung entstand.

Ivvan, wir wohnen ja nur ne Stunde Autofahrt voneinander entfernt und können gerne die Tage ein Mini Saufnix Ersatz-SHG Treffen veranstalten

Liebe Grüße
acqua

- sprudeln statt plätschern -
Nichts existiert, das von Dauer ist.
Das einzig Dauerhafte ist die Veränderung.

(Buddha)


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.810

10.04.2012 08:08
#11 RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

Liebe Ivvan, der Vergangenheit begegnen - das ist wichtig.
Bist du sicher, dass jetzt der richtige Zeitpunkt dafür ist

Zitat
Ivvan, wir wohnen ja nur ne Stunde Autofahrt voneinander entfernt und können gerne die Tage ein Mini Saufnix Ersatz-SHG Treffen veranstalten



Acqua, war das nicht im Südwesten? Da hätte ich auch mal Interesse

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


acqua Offline




Beiträge: 897

10.04.2012 08:17
#12 RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

Gerne

- sprudeln statt plätschern -
Nichts existiert, das von Dauer ist.
Das einzig Dauerhafte ist die Veränderung.

(Buddha)


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

10.04.2012 08:49
#13 RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

nur ein Glas???

ich würde mal behaupten,das spürst Du doch eh nicht

bei mir müßte die Pulle gleich ganz hinterher,das halte ich mir jedesmal vor Augen,wenn ich mal sone Gedanken hab und weiß ich eben,das ich eine Süchtige bin und bleibe.

is nix mit Genuß,warum auch
Gibt soviel anderes zu genießen auf der Welt.

ich bin beim Lesen deines Posts auch drauf gekommen,das ziemlich viel "muß" in deinem Aufarbeitungsprojekt steckt.

Müssen mußt du garnix,wollen darft Du und vielleicht in kleineren Portionen,die dann auch nicht soviel (unbewußten) (Sauf)Druck erzeugen....

alles Gute
Vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


Maja82 Offline




Beiträge: 5.091

10.04.2012 08:52
#14 RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

genau ein glas wie öde , wenn schon, dann richtig...

Liebe Grüße Maja


acqua Offline




Beiträge: 897

10.04.2012 09:13
#15 RE: Diese verdammte Sucht, sie schleicht um`s Haus antworten

Zitat
Gepostet von Maja82
genau ein glas wie öde , wenn schon, dann richtig...


Vera , Maja
ist bei mir genauso.
Wenn 'es' mich anschleicht, dann immer gleich mit der Menge im Kopf, dass ich mich 'abschießen' würde.
Ällas andere wär d'Gosch verseggelt

- sprudeln statt plätschern -
Nichts existiert, das von Dauer ist.
Das einzig Dauerhafte ist die Veränderung.

(Buddha)


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 30
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen