Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 3.642 mal aufgerufen
 Nass und Trocken
Seiten 1 | 2 | 3
sans souci Offline



Beiträge: 98

26.03.2012 17:22
RE: Rückfall antworten

Hallo Ihr Lieben,

auch ich brauch mal wieder Eure Hilfe. Weniger wegen der Ratschläge (mit theoretischem Wissen ist mein Kopf voll gefüllt), ich glaub ich möchte einfach nur reden.. Meine Entgiftung ist jetzt drei Monate her und nun bin ich seit ca. 1 Woche wieder rückfällig. Der Grund.. Nun ja es gab keinen, ich wollte es einfach. Bin vor kurzer Zeit wieder mit meinem Exfreund zusammengekommen und es war eine schöne, angenehme Situation, bei der ich nicht zuschauen wollte, sondern am Trinken teilhaben.. Ich dachte, ich hätte mich sonst ausgeschlossen gefühlt. Schön blöd, denn es wäre nicht so gewesen. Ich habe mir in diesem Moment nicht mal eingeredet, dass ich die sogenannte Ausnahme wäre, die es schafft wieder normal mit Alkohol umgehen zu können, in diesem Moment war ich mir völlig im Klaren darüber, was passieren kann und wahrscheinlich auch wird. Und natürlich ist es passiert, das Verlangen ist absolut wieder da. Das Dramatische für mich jetzt ist, dass ich diesen Schritt mit klaren Bewusstsein für mich entschieden habe, alle Konsequenzen billigend in Kauf nehmend. Noch bin ich nicht auf dem alten "Level", nähere mich dem aber mit schwindelerregendem Tempo. Noch reagiert mein Körper nicht abhängig, aber auch das ist nur eine Frage von Tagen, vielleicht Wochen.. Ich kenne meinen Weg jetzt und werde den auch gehen. Aber ich muss es endlich auch verinnerlichen, begreifen.. Ich habe die letzten drei Monate in meiner Denkensweise nichts verändert, einfach nur weitergelebt wie bisher halt ohne Trinken. Aber ich habe gemerkt, da ist eine Lücke, die ich füllen muss. Dafür habe ich nichts gemacht. Auch wenn ich jetzt wieder "drauf" bin, merke ich, dass sich mein Denken verändert hat, so war die bisherige Therapie Gott sie Dank wohl nicht umsonst...Ich möchte versuchen den Rückfall für mich ins Positive umzuwandeln... Man sollte die Sucht nicht unterschätzen.. Danke fürs Lesen.. LG

Nichts ist schrecklich, was notwendig ist


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.810

26.03.2012 17:48
#2 RE: Rückfall antworten

Ja, Mensch, Sans Souci, du hast recht, schön blöd.

Aaaaber, ich finde auch, dass deine Gedanken auf dem richtigen Weg sind. Es muss sich genau da (im Hirn)etwas verändern, das habe ich auch bei mir gemerkt.
Ist ein (lebens-?)langer Prozess.

Fang' wieder neu an.

Dafür alle guten Wünsche
Ulli

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


Boe Offline



Beiträge: 1.809

26.03.2012 17:52
#3 RE: Rückfall antworten

Hallo Sans Souci,
zu Deiner Beruhigung "unbewusst" trinkt niemand!

Wenn Du aufhören willst, kannst Du das jetzt und hier tun. Wölkchen hat das vor ein paar Wochen vorgemacht, wie er nach dem Entzug eine Ehrenrunde gedreht hat und doch noch einmal die Kurve gekriegt hat.

Es ist wohl das rückfallen in alte Muster und Gewohnheiten. Man muss das alte Leben hinter sich lassen.
Weiß Dein Freund nichts von Deinem Problemchen? Ich bin da kein gutes Vorbild, aber wenn er es wüßte - hättest Du wieder getrunken?


...................................
Leichtigkeit


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.810

26.03.2012 17:57
#4 RE: Rückfall antworten

Zitat
Gepostet von Boe
Hallo Sans Souci,
zu Deiner Beruhigung "unbewusst" trinkt niemand!

Wenn Du aufhören willst, kannst Du das jetzt und hier tun. Wölkchen hat das vor ein paar Wochen vorgemacht, wie er nach dem Entzug eine Ehrenrunde gedreht hat und doch noch einmal die Kurve gekriegt hat.

Es ist wohl das rückfallen in alte Muster und Gewohnheiten. Man muss das alte Leben hinter sich lassen.
Weiß Dein Freund nichts von Deinem Problemchen? Ich bin da kein gutes Vorbild, aber wenn er es wüßte - hättest Du wieder getrunken?





Wie machst du's denn, Boe?

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


sans souci Offline



Beiträge: 98

26.03.2012 18:00
#5 RE: Rückfall antworten

Hallo Ulli,

danke, genau das ist es ja was ich meine.. Ich fühl mich trotzdem gerad nicht hilflos, denn Hilfe, das weiß ich heute, gibt es mehr als genug. Was sich auch verändert hat, ich schäme mich nicht mehr so, denn ich habe begriffen, dass ich krank bin. Anders könnte ich mir mein Handeln auch nicht mehr erklären. ich gehe damit jetzt offensiver um, also habe nicht mehr so den Drang mich verstecken zu müssen, wie früher..

Aber ich werde weiter dagegen ankämpfen

Nichts ist schrecklich, was notwendig ist


Boe Offline



Beiträge: 1.809

26.03.2012 18:00
#6 RE: Rückfall antworten

Wie machst du's denn, Boe?
http://www.saufnix.com/galerie/smilies/sly.gif http://bilder.nexusboard.net/1381/undweg.gif

...endlich mal richtig und konsequent.

[ Editiert von Boe am 26.03.12 18:01 ]

...................................
Leichtigkeit


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.810

26.03.2012 18:02
#7 RE: Rückfall antworten

Zitat
Gepostet von Boe
Wie machst du's denn, Boe?
http://www.saufnix.com/galerie/smilies/sly.gif http://bilder.nexusboard.net/1381/undweg.gif

...endlich mal richtig und konsequent.

[ Editiert von Boe am 26.03.12 18:01 ]



Echt jetzt? Cool!

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


sans souci Offline



Beiträge: 98

26.03.2012 18:05
#8 RE: Rückfall antworten

Hallo Boe,

doch natürlich weiss er davon, er hat mich damals auch zur Entgiftung gefahren. Er trinkt selber gerne und viel, daher fehlt ihm vielleicht auch das absolute Verständnis..

Ich möchte aber betonen, dass er dafür auch keinerlei Verantwortung trägt, denn egal was er gesagt oder gemacht hätte, ich hätte trotzdem getrunken, einfach weil ich es so wollte.

Nichts ist schrecklich, was notwendig ist


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.810

26.03.2012 18:10
#9 RE: Rückfall antworten

Zitat
Gepostet von sans souci
Hallo Ulli,

danke, genau das ist es ja was ich meine.. Ich fühl mich trotzdem gerad nicht hilflos, denn Hilfe, das weiß ich heute, gibt es mehr als genug. Was sich auch verändert hat, ich schäme mich nicht mehr so, denn ich habe begriffen, dass ich krank bin. Anders könnte ich mir mein Handeln auch nicht mehr erklären. ich gehe damit jetzt offensiver um, also habe nicht mehr so den Drang mich verstecken zu müssen, wie früher..



Das ist doch gut!

Zitat
Aber ich werde weiter dagegen ankämpfen



Aber: kämpfen hat bei mir nur Verkrampfung gebracht. Ich habe immer gedacht: du musst, du darfst nicht, du musst, usw., usw.
Das fühlte sich soooo schwer und freudlos an.
(Gleiches gilt für mich auch beim Krankheitsbegriff, der zieht mich auch runter, chronisch abhängigkeitskrank. Das ist zwar so, muss ich mir aber nicht jeden Tag so sagen....)

Besser für mich ist: Ich lass' es - heute - das ist o.k.
Und: es wurde weniger wichtig..... und leichter

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.810

26.03.2012 18:13
#10 RE: Rückfall antworten

Zitat
Gepostet von sans souci
Hallo Boe,

doch natürlich weiss er davon, er hat mich damals auch zur Entgiftung gefahren. Er trinkt selber gerne und viel, daher fehlt ihm vielleicht auch das absolute Verständnis..

Ich möchte aber betonen, dass er dafür auch keinerlei Verantwortung trägt, denn egal was er gesagt oder gemacht hätte, ich hätte trotzdem getrunken, einfach weil ich es so wollte.



Ja, klar, stimmt schon.
Ich hätte das in der ersten Zeit aber nicht mitansehen können. Zu gefährlich. Ist es auch heute noch.

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


Boe Offline



Beiträge: 1.809

26.03.2012 18:14
#11 RE: Rückfall antworten

.....ich musste auch ausprobieren ob das mit dem Mon Cherie / dem einen Glas stimmt. Rückblickend verbuche ich sehr viel unter "Erfahrung und daraus lernen ab" Man wird ja nicht dümmer.(Hoffe ich)

...................................
Leichtigkeit


Komplex Offline



Beiträge: 3.773

26.03.2012 18:17
#12 RE: Rückfall antworten

Zitat
Gepostet von Boe
.Man wird ja nicht dümmer.(Hoffe ich)



Trocken nicht.

____________________________________________________


Komplex Offline



Beiträge: 3.773

26.03.2012 18:18
#13 RE: Rückfall antworten

Sans Souci, liest sich wie Lehrbuch. Die Richtung weißt Du.

Das "Lassen" fällt wohl noch schwer? Ich habs jetzt nicht im Kopf: Bist Du in einer Therapie, SHG o.ä.?

____________________________________________________


septembersonne Offline




Beiträge: 5.735

26.03.2012 18:24
#14 RE: Rückfall antworten

Hallo, San Souci

Ich seh es als nicht gerade sehr hilfreich an, wenn Dein ....Freund, gern und viel trinkt....

Gegen wen,oder was willst Du ...ankämpfen...?

Eine Suchterkrankung verändert die Persönlichkeit....sie wird labiler, empfindsamer, gerade nach erfolgter Entgiftung.

Eine Stabilität wird erst gaaanz langsam erreicht und nicht zu unterschätzen ist die Selbstüberschätzung.

Es braucht halt Geduld und Zeit.

Besuchst Du eine SHG?

Eine Aufarbeitung des Rückfalles, San Souci, ist erstrebenswert.

Die Entscheidung für ein abstinentes Leben, setzt nicht selten radikale Veränderungen voraus.

LG

Manuela

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


sans souci Offline



Beiträge: 98

26.03.2012 18:24
#15 RE: Rückfall antworten

Da hast du schon recht Ulli, Kämpfen klingt negativ, nach Arbeit und Mühe, aber momentan fühlt sich das so an, auch wenn mein Ziel ein anderes ist. Zu meinem Freund kann ich nur sagen, dass ich ihn selbst als abhängig sehe, er sich wahrscheinlich auch.

Der Unterschied zu mir ist, dass er sein Leben zzt. noch besser auf die Reihe kriegt und noch keine oder zu wenig negative Beeinflussung durch den Alkohol spürt. Er ist selbstständig, die Firmen laufen bestens und das Leben macht ihm gerade Spass so wie es ist. Bei mir war das anders und ihm fällt es wahrscheinlich schwer da den Zusammenhang mit dem Trinken zu sehen. Das merke ich daran, das er es verharmlost und mir ständig neue Vorschläge zur Verbesserung meines Wohlbefindens macht (Urlaub, Fortbildung etc,,) Aber wir lieben uns und irgendeinen Weg wird es ja geben...

Als erstes werde ich wieder meinen Weg gehen und ich weiss, wenn ich drauf bestehe wird er mich da auch unterstützen.. Es liegt letztlich an mir wie es weitergeht..

Nichts ist schrecklich, was notwendig ist


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen