Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 809 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Liopleurodon Offline



Beiträge: 53

10.02.2012 22:33
RE: Risikominimierung antworten

Guten Abend zusammen,

ich habe eine Frage.

Wozu sollte ich Risikominimierung betreiben, wenn ich vor dem Alkohol kapituliert habe?


Wer die Frage erfolgreich für mich löst bekommt den "1. Preis"

Gruß Liopleurodon


Komplex Offline



Beiträge: 3.773

10.02.2012 22:36
#2 RE: Risikominimierung antworten

Zitat
Gepostet von Liopleurodon
Guten Abend zusammen,

ich habe eine Frage.

Wozu sollte ich Risikominimierung betreiben, wenn ich vor dem Alkohol kapituliert habe?


Wer die Frage erfolgreich für mich löst bekommt den "1. Preis"

Gruß Liopleurodon



Weil Du nie weißt, ob noch mal ein "Krieg" droht. Also UNO gründen....

____________________________________________________


Lunatic42 Offline




Beiträge: 420

10.02.2012 23:45
#3 RE: Risikominimierung antworten

hm

sollst/musst du doch nicht!

das entscheidest du doch ganz allein für dich!
soviel dazu und nun meine antwort...

ich für mich mache es,in dem maße und da wo ich es für nötig halte...!!!
(z.B.zu hause kein vorrat auch nicht für gäste und angehörige, verhaltensweisen u,. veranstaltungen, situationen etc. meiden/ vermeiden in denen ich früher getrunken habe..)

wenn ich vor einem "feind" kpituliere heißt das doch nicht, dass ich danach mit ihm freundschaft schliessen will und ihm täglich begegnen will...es bestünde ja das risiko, dass man sich wieder anfeindet und es zu einer erneuten auseinandersetzung kommt

der feind alk ist da ja auch sehr hartnäckig und gibt sich ja eher selten mit einer kapitulation zufrieden...

nennen wir ihn in der moderne mal einen "stalker"...der es immer wieder schafft dem anderen eine reaktion abzugewinnen egal in welcher vorm...hauptsache er hat aufmerksamkeit...

kriege ich jetzt den ersten preis...oder habe ich die frage falsch verstanden

äh oder anders...was ist denn der erste preis?...ein fass wein o.ä. lehne ich strikt ab!!!!!

gruß lunatic

"Schuld am Rausch ist nicht der Wein, sondern der Trinker!"(???):licht:
_________________________________________________
"Ich bin halt so ein verrückter Stiefel der nie aufhört zu gehen!!!" (Joey Heindle,DSDS)...den habe ich mir jetzt mal geklaut,weil er von mir schon in dem moment,wo er von joey gesagt wurde als klasse und zu mir passig befunden wurde;)...und hut ab vor dem jungen!


septembersonne Offline




Beiträge: 5.735

11.02.2012 00:08
#4 RE: Risikominimierung antworten

Zitat
Gepostet von Liopleurodon
Guten Abend zusammen,

ich habe eine Frage.

Wozu sollte ich Risikominimierung betreiben, wenn ich vor dem Alkohol kapituliert habe?


Wer die Frage erfolgreich für mich löst bekommt den "1. Preis"

Gruß Liopleurodon



Weil immer ein Restrisiko bleibt, obwohl ich minimiere und minimiere und dieses Risiko bin ich selbst.


Gruß

Manuela

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


Lunatic42 Offline




Beiträge: 420

11.02.2012 00:14
#5 RE: Risikominimierung antworten

ja sonne

so ist es wohl auf den punkt gebracht

bin gespannt wer gewinnt


so jetzt bin ich wech...bett ist warm genung

"Schuld am Rausch ist nicht der Wein, sondern der Trinker!"(???):licht:
_________________________________________________
"Ich bin halt so ein verrückter Stiefel der nie aufhört zu gehen!!!" (Joey Heindle,DSDS)...den habe ich mir jetzt mal geklaut,weil er von mir schon in dem moment,wo er von joey gesagt wurde als klasse und zu mir passig befunden wurde;)...und hut ab vor dem jungen!


karlbernd Offline




Beiträge: 4.397

11.02.2012 06:36
#6 RE: Risikominimierung antworten

du kannst dein suchtgedächnis nur schlafen legen, es bleibt aber immer in dir, lebenslang !
deswegen : alkoholismus kannst du nur zum stillstand bringen aber nie (mehr) heilen.



her den preis!


Rocaille ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2012 06:57
#7 RE: Risikominimierung antworten

Zitat
Gepostet von Liopleurodon

Wozu sollte ich Risikominimierung betreiben, wenn ich vor dem Alkohol kapituliert habe?





Risikominimierung = Selbstliebe

Und Selbstliebe solltest du nicht betreiben, sondern einfach täglich neu wollen.



Dieser lustige technische Begriff der Risikomiminmierung ist ja nunmal besser dort angebracht, wo technisches Gerät aufkreuzt. Ich baue kein Kernkraftwerk auf einem Vulkan.

Na, bedauerst du's, dass du kein Knöpfchen hast, auf das du drücken kannst und dann ist endgültig alles gut?

Los, her mit der Risikominimierung, her mit dem Patentrezept!!! Ich entblöde mich nicht mal, einen Preis auszusetzen.


Wenn du vor dem Alkohol kapituliert hast, hast du ja erstmal den Weg frei gegeben. Den Weg frei dafür, dich kennen lernen können zu wollen... und wenn du dich dann auf den Weg machst, das wirklich zu tun, also dich täglich kennen zu lernen, hast du die besten Chancen, irgendwelche lustigen Risiken zu minimieren. Wenn du nämlich aufpasst, werden eventuelle Risiken nämlich keine mehr sein. Sie sind dann einfach nur Begebenheiten, an denen du reifst und wächst und gedeihst und lernst, Spaß an dir zu haben und Freude und Lust und was weiß denn ich noch alles... ich glaub ich hab nen Trockenrausch... ... Entzugstaumel... Freudentaumel... Lebenslust... Schönes Wochenende euch allen da draußen.



Achso: Den Preis erhält... den Preis gewinnt jeder täglich neu, der den Mut hat, sich mit sich selbst zu konfrontieren. Und der Anblick meiner vielen Pokale streichelt mein Gemüt und bestärkt mich darin, weiter zu machen. Stark zu bleiben und zu sein. Auch indem ich Schwächen zeige und meine (Leistungs-)grenzen achte. Kleine Schritte sind geilgeilgeil.... wie ein genussvolles Vorspiel... zu einem Spiel, dessen Schluss mit dem Tod nicht gegeben ist. Selbst wenn ich tot bin, bin ich nicht fertig. Hach, kann ich mir wieder überlegen, ob meine persönliche Theorie der Seelenwiedergeburt nicht auf dieser Grundlage...., hihi, also schönes Weekend nochmal.


wert52 Offline



Beiträge: 1.647

11.02.2012 07:30
#8 RE: Risikominimierung antworten

hi liopleurodon

so wie der alk vorher in allen
lebensbereichen das sagen hatte,
ist jetzt das trockene denken,
in allen dingen die basis.
die risikominimierung hat bei mir
im " heute " seine bedeutung.
immer " heute " auf mich achten,
daß ich für mich in den spiegel
schauen kann.
das kapitulieren ist für mich ein " loslassen "
geworden,der große rest ein umdenken,
um ein leben ohne alk zu führen.
manchmal auch nicht einfach,
aber immer wieder 24 stunden
keinen alkohol trinken zu müssen,
das bin ich mir wert
am denken,fühlen,handeln täglich
zu arbeiten ist risikominimierung.
trotzdem immer auf der hut,
ein handgriff und schon bin ich
wieder auf der anderen seite.
heute nix trinken,egal was passiert,
hat mir bisher noch nicht geschadet.
immer deutlicher stelle ich bei mir fest,
wie viel lebensenergie der alkohol,
mir bewußt und unbewußt entzogen hatte.
in allen lebenbereichen.
"heute" kein alk
ist leben pur

gruß rainer

*** Lächle,Du kannst nicht alle Töten ***
( Spruch in einer Hotelküche )


Galini Offline



Beiträge: 1.686

11.02.2012 07:33
#9 RE: Risikominimierung antworten

Zitat
Gepostet von Rocaille

Zitat
Gepostet von Liopleurodon

Wozu sollte ich Risikominimierung betreiben, wenn ich vor dem Alkohol kapituliert habe?





Risikominimierung = Selbstliebe

Und Selbstliebe solltest du nicht betreiben, sondern einfach täglich neu wollen.



Dieser lustige technische Begriff der Risikomiminmierung ist ja nunmal besser dort angebracht, wo technisches Gerät aufkreuzt. Ich baue kein Kernkraftwerk auf einem Vulkan.

Na, bedauerst du's, dass du kein Knöpfchen hast, auf das du drücken kannst und dann ist endgültig alles gut?

Los, her mit der Risikominimierung, her mit dem Patentrezept!!! Ich entblöde mich nicht mal, einen Preis auszusetzen.


Wenn du vor dem Alkohol kapituliert hast, hast du ja erstmal den Weg frei gegeben. Den Weg frei dafür, dich kennen lernen können zu wollen... und wenn du dich dann auf den Weg machst, das wirklich zu tun, also dich täglich kennen zu lernen, hast du die besten Chancen, irgendwelche lustigen Risiken zu minimieren. Wenn du nämlich aufpasst, werden eventuelle Risiken nämlich keine mehr sein. Sie sind dann einfach nur Begebenheiten, an denen du reifst und wächst und gedeihst und lernst, Spaß an dir zu haben und Freude und Lust und was weiß denn ich noch alles... ich glaub ich hab nen Trockenrausch... ... Entzugstaumel... Freudentaumel... Lebenslust... Schönes Wochenende euch allen da draußen.



Achso: Den Preis erhält... den Preis gewinnt jeder täglich neu, der den Mut hat, sich mit sich selbst zu konfrontieren. Und der Anblick meiner vielen Pokale streichelt mein Gemüt und bestärkt mich darin, weiter zu machen. Stark zu bleiben und zu sein. Auch indem ich Schwächen zeige und meine (Leistungs-)grenzen achte. Kleine Schritte sind geilgeilgeil.... wie ein genussvolles Vorspiel... zu einem Spiel, dessen Schluss mit dem Tod nicht gegeben ist. Selbst wenn ich tot bin, bin ich nicht fertig. Hach, kann ich mir wieder überlegen, ob meine persönliche Theorie der Seelenwiedergeburt nicht auf dieser Grundlage...., hihi, also schönes Weekend nochmal.




Gut dargelegt.
Glaubst du an Reinkarnation? Gäbe einen interessanten Gedankenaustausch.

Auch eine schönes Wochenende
und liebe Grüße
Galini

Galini

Wer ein WOFÜR im Leben hat
der kann fast jedes WIE ertragen....

Friedrich Nietzsche


wert52 Offline



Beiträge: 1.647

11.02.2012 07:36
#10 RE: Risikominimierung antworten

hi

jeder der nicht mehr trinken muß
hat schon den 1. preis, äääätsch

*** Lächle,Du kannst nicht alle Töten ***
( Spruch in einer Hotelküche )


Lunatic42 Offline




Beiträge: 420

11.02.2012 10:30
#11 RE: Risikominimierung antworten

Zitat
Gepostet von wert52
hi

jeder der nicht mehr trinken muß
hat schon den 1. preis, äääätsch




ja so gesehen schon

aber ich will trotzdem wissen was der "veranstalter" hier als preis vorgesehen hat...

nicht, dass ich wieder ne dubaireise gewinne, die ich selbst bezahlen muss

"Schuld am Rausch ist nicht der Wein, sondern der Trinker!"(???):licht:
_________________________________________________
"Ich bin halt so ein verrückter Stiefel der nie aufhört zu gehen!!!" (Joey Heindle,DSDS)...den habe ich mir jetzt mal geklaut,weil er von mir schon in dem moment,wo er von joey gesagt wurde als klasse und zu mir passig befunden wurde;)...und hut ab vor dem jungen!


Prot Offline




Beiträge: 176

11.02.2012 12:56
#12 RE: Risikominimierung antworten

In jedem anderen Forum wäre dieser Thread zu. Weil es nach einen Foren Troll klingt.

Nur mal die Formulierung genauer betrachtet

"Wer die Frage für mich erfolgreich löst bekommt den 1. Preis"

Wie kann ich denn bei einem so individuellen Thema, wie der Risikominimierung, für einen anderen die Frage lösen?
Sind die Trigger doch meistens sehr verschieden die ins Risiko führen.Und es ist das beste sich selber gut zu kennen damit ich weiß was ich erst gar nicht ausprobieren muss.

Ich ging in die Wälder,denn ich wollte Leben wohl überlegt Leben. Damit ich in der Stunde meines Todes nicht inne würde, das ich nicht gelebt habe.(H.D. Thoreau)


AVE Offline




Beiträge: 3.081

11.02.2012 13:21
#13 RE: Risikominimierung antworten

Zitat
Gepostet von Prot
Wie kann ich denn bei einem so individuellen Thema, wie der Risikominimierung, für einen anderen die Frage lösen?



Vielleicht wollte er eine gewisse Wochenend-Foren-Schläfrigkeit vermeiden und statt dessen so originelle Diskussionen auslösen wie z.B.:
* Ist alkoholfreies Bier tatsächlich so gefährlich?
* Was spricht dagegen, bereits nach 14 Tagen an einer super-mega-Party teilzunehmen?
* Kneipen meiden = soziale Ausgrenzung?
* In Kuchen und Süßigkeiten ist nicht wirklich Alkohol drin, gell?
* ...

Schönes Wochenende!
Ave


Lunatic42 Offline




Beiträge: 420

11.02.2012 13:37
#14 RE: Risikominimierung antworten

oder so ave

aber wieso gibt es diese "wochenend-forums-schläfrigkeit" denn eigentlich...ist mir nämlich auch schon aufgefallen...hurra doch schon

bin vorher immer davon ausgegangen, dass das thema gerade am wochenende eine große rolle spielt (also bei der mehrzahl)...wegen langeweile, einsamkeit etc.

also diese frage ist mir jetzt nebenbei eingefallen, aber schwirrte mir schon mal im kopf rum

meine erklärung dafür ist, dass mehr freizeitgestaltung statt findet und die zeit mit den familien genutzt wird..das ist zumindest meine positive hoffnung

also allen saufnixen ein schönes wochenende
ohne saufen

lg lunatic
(die auch bei tee und heißer milch bleibt!)


"Schuld am Rausch ist nicht der Wein, sondern der Trinker!"(???):licht:
_________________________________________________
"Ich bin halt so ein verrückter Stiefel der nie aufhört zu gehen!!!" (Joey Heindle,DSDS)...den habe ich mir jetzt mal geklaut,weil er von mir schon in dem moment,wo er von joey gesagt wurde als klasse und zu mir passig befunden wurde;)...und hut ab vor dem jungen!


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen