Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 2.062 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Komplex Offline



Beiträge: 3.773

14.12.2011 12:54
RE: Knochenmarkspende nicht von Trockenen? antworten

Hallo,

kennt sich jemand aus?

Einer meiner Radkollegen ist an Leukämie erkrankt. Nun sind wir mit rund 40 Leuten damit beschäftigt, sowohl ihm irgend möglich zu helfen als auch als Team für Knochenmarkspenden zu werben und zu spenden.

Ich wollte mich gerade registrieren, und da stellt sich u.a. die Frage nach Drogenabhängigkeit. Ich habe das mit "Ja" beantwortet und wurde deshalb - im automatisierten Verfahren - ausgeschlossen.

Ich bin seit gut zehn Monaten trocken, habe keine körperlichen Erkrankungen, Leberwerte sind weit im grünen Bereich.

Meine Alkoholkrankheit verschweigen? Gilt das überhaupt für Trockene?

Ich weiß, dass ich da anrufen und nachfragen kann, aber lieber würde ich es hier erfahren.

Danke.

____________________________________________________


tommie Offline




Beiträge: 10.571

14.12.2011 14:20
#2 RE: Knochenmarkspende nicht von Trockenen? antworten



http://www.stammzellspenderdatei.de/info...lussgruende.php

"Gewisse Erkrankungen schließen jedoch eine Spende aus. Hierdurch wird sichergestellt, dass für Spender und Patient durch eine Spende kein erhöhtes Risiko besteht."
"Alkohol-, Drogen- und Medikamenteabhängigkeiten sind ein Ausschlussgrund."


Ansprechpartner für Anfragen:

https://www.stammzellspenderdatei.de/kon...aktformular.php


tommie

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

14.12.2011 14:52
#3 RE: Knochenmarkspende nicht von Trockenen? antworten

Also ....ich hab mich während der Reha als Blutspenderin registrieren und abzapfen lassen.
Meine Werte sind auch alle im grünen Bereich gewesen,keine der üblichen anderen Ausschlußkrankheiten oder son Zeug gehabt,es sprach nix dagegen.

D.h.da war glaub ich die Frage nach wie lange trocken

Ich würde direkt vor Ort anrufen und für Deinen speziellen Fall anfragen.
Viel Glück euch beim Finden eines Spenders



Gruß Vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


Komplex Offline



Beiträge: 3.773

14.12.2011 15:05
#4 RE: Knochenmarkspende nicht von Trockenen? antworten

Falsch zitiert.....

[ Editiert von Komplex am 14.12.11 15:06 ]

____________________________________________________


Komplex Offline



Beiträge: 3.773

14.12.2011 15:06
#5 RE: Knochenmarkspende nicht von Trockenen? antworten

Zitat
Gepostet von tommie


http://www.stammzellspenderdatei.de/info...lussgruende.php

"Gewisse Erkrankungen schließen jedoch eine Spende aus. Hierdurch wird sichergestellt, dass für Spender und Patient durch eine Spende kein erhöhtes Risiko besteht."
"Alkohol-, Drogen- und Medikamenteabhängigkeiten sind ein Ausschlussgrund."


Ansprechpartner für Anfragen:

https://www.stammzellspenderdatei.de/kon...aktformular.php


tommie




Ich hab jetzt mal bei der dkms angerufen:

Ein zuständiger Arzt sagte mir Folgendes:

Grundsätzlich gelten Suchterkrankungen als Ausschlusskriterium.

Allerdings gilt dies im individuellen Fall nicht, wenn:

- man seit einer längeren Zeit stabil abstinent lebt

und

- keine körperlichen Schädigungen davon getragen hat.

Letztlich entscheidet der Einzelfall, im Besonderen die aktuellen Blutwerte.

Im Zweifelsfall mit einem zuständigen Arzt klären und sich nicht pauschal abwimmeln lassen.

Wer sich online registriert (als abstinenter Alkoholiker), kann bei "Suchterkrankungen" "Nein" anklicken. Dann aber bei Spende trotzdem darauf hinweisen.

____________________________________________________


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

14.12.2011 15:27
#6 RE: Knochenmarkspende nicht von Trockenen? antworten

siehste jeht doch

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


Zwitscherer Offline




Beiträge: 1.703

14.12.2011 17:42
#7 RE: Knochenmarkspende nicht von Trockenen? antworten

Hi ,
wobei ja bei dem Punkt körperliche Schädigungen gar nicht klar ist , ob durch das Suchtmittel oder schon vorher .

Ciao Zwi


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

14.12.2011 18:41
#8 RE: Knochenmarkspende nicht von Trockenen? antworten

ich hab während meiner ganzen saufzeit,
blut gespendet.
alleine schon weil es für mich gesund ist.

während mich der hausarzt ab und wann,
auf zu hohe leberwerte,harnsäure ect hinwies,

bekam ich vom drk nicht einmal bescheid,
das irgent etwas nicht in ordnung sein könnte.

das war von 1983 bis heute so.
die einladungen zum blutspenden,
kommen und kammen regelmässig.

stellt sich schon die frage,
wie und worauf das blut da überhaupt untersucht wird

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


Agua Offline



Beiträge: 543

14.12.2011 20:32
#9 RE: Knochenmarkspende nicht von Trockenen? antworten

Ich habe auch versucht, mich als bekennder trockener Alkoholiker als Blutspender registrieren zu lassen.

Zwei Ausschlussgründe: 1. Alkoholismus 2. chronische Bronchitis.

O.K., wenn alle Blutsammler so sorgsam wären. Die Realität sieht eher ganz anders aus.

LG Agua


Rodine Offline



Beiträge: 1.151

15.12.2011 14:18
#10 RE: Knochenmarkspende nicht von Trockenen? antworten

Zitat
Gepostet von pueblo
ich hab während meiner ganzen saufzeit,
blut gespendet.
alleine schon weil es für mich gesund ist.

während mich der hausarzt ab und wann,
auf zu hohe leberwerte,harnsäure ect hinwies,

bekam ich vom drk nicht einmal bescheid,
das irgent etwas nicht in ordnung sein könnte.

das war von 1983 bis heute so.
die einladungen zum blutspenden,
kommen und kammen regelmässig.

stellt sich schon die frage,
wie und worauf das blut da überhaupt untersucht wird



Es wird auf Hepatitis,Aids und Syphilis getestet aber auch die Leberwerte hohe Werte heißt noch nicht gleich Krankhaft.
Des weiteren wird auf Wahrheitsgemäße Aussagen des Spenders vertraut z.B. wenn man in den letzten 6 Monate in England war darf auch kein Blut gespendet werden.


Lg

Carpe Diem


Greenery Offline




Beiträge: 5.854

15.12.2011 18:26
#11 RE: Knochenmarkspende nicht von Trockenen? antworten

Zitat
Gepostet von Rodine
Des weiteren wird auf Wahrheitsgemäße Aussagen des Spenders vertraut z.B. wenn man in den letzten 6 Monate in England war darf auch kein Blut gespendet werden.



Warum? Lügen die da so dolle? Und ist das ansteckend?

It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
J. Krishnamurti


Magusa Offline



Beiträge: 856

15.12.2011 18:36
#12 RE: Knochenmarkspende nicht von Trockenen? antworten

Die Sache mit Blutspenden nach einem Englandaufenthalt ist längst Geschichte, war damals im Zusammenhang mit BSE im Gespräch.

Alles in Aachen:zwinker1:


karlbernd Offline




Beiträge: 4.397

15.12.2011 18:38
#13 RE: Knochenmarkspende nicht von Trockenen? antworten

ich dachte schon weil sich die briten so uneuropäisch verhalten..


Rübe Offline



Beiträge: 381

17.12.2011 19:17
#14 RE: Knochenmarkspende nicht von Trockenen? antworten

[quote]Gepostet von Komplex
[b]Hallo,



Einer meiner Radkollegen ist an Leukämie erkrankt. Nun sind wir mit rund 40 Leuten damit beschäftigt, sowohl ihm irgend möglich zu helfen als auch als Team für Knochenmarkspenden zu werben und zu spenden.


Hallo Komplex,
ich wünsche Euch, dass ihr einen passenden Spender für Eueren Kollegen findet.

Ich bin schon ewig als Spender registriert,
nicht weil ich ein Held bin, sondern weil es ja so einfach wäre, hier zu helfen.

Nur die Wahrscheinlichkeit,
dass man als Spender für jemanden geeignet ist,
ist ja sehr, sehr gering.

Ich hab mal gelesen, wenn man die ersten zehn Jahre nicht
spenden konnte, wird es sehr unwahrscheinlich...

lG


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen