Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 76 Antworten
und wurde 4.971 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

27.10.2011 16:05
#46 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

waldkatze

deine argumentation finde ich schlüssig
und laut dem hier....

http://de.wikipedia.org/wiki/Introversion_und_Extraversion

auch begründet

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


newlife Offline




Beiträge: 3.488

27.10.2011 16:17
#47 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

Zitat
Ich glaube, dass die Verinnerlichung der Kapitulation langsam voranschreitet.



ja klar. Das ist ja der Knackpunkt wo ich mich festbeiße. Da komm ich nicht weiter. Ich verlange vielleicht von mir selbst einfach zu viel. Das resultiert natürlich auch aus vielen Beiträgen hier, die doch deutlich trockener daherkommen als meine. Ich versuche das mit aller Gewalt irgendwo mit meinem Verstand auch so hinzubekommen und merke, dass das nicht geht. Ich kann es nicht erzwingen.

Gruß
Dirk

Enjoy the freedom...


Lauralisja Offline




Beiträge: 1.644

27.10.2011 19:51
#48 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

Kapitulation passiert. Mit Verstand geht da nicht so viel...

"Großer Gott, laß meine Seele zur Reife kommen, ehe sie geerntet wird!" Selma Lagerlöf


newlife Offline




Beiträge: 3.488

27.10.2011 20:34
#49 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

ja Uta, ich glaub dir das.

Das ist wieder sowas, was ich nicht greifen kann und mich deshalb vielleicht so schwer tue. Ist ein Entwicklungsprozess, den der Alki durchlebt oder auch nicht. Ich habs leider nicht so mit den emotionalen Dingen im Leben. Ich glaube auch, dass ich in letzter Zeit sehr wenig fühle und spüre. So richtig freuen kann ich mich seit Jahren schon nicht mehr. Körperlich bin ich ja wieder ein fittes Kerlchen und tauschen möchte ich mit den letzten Saufmonaten auch nicht mehr. Ich lebe halt so vor mich hin, mache meine Gruppe, richte meine neue Wohnung ein und meine Darstellung nach außen ist wieder perfekt. Ich kann mich schon so präsentieren, dass das alles super aussieht. Hab ich in meiner Alkilaufbahn gelernt.

Gruß
Dirk

Enjoy the freedom...


malo Offline




Beiträge: 1.684

27.10.2011 22:08
#50 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

hallo dirk...

Zitat
Gepostet von newlife
Ich versuche das mit aller Gewalt irgendwo mit meinem Verstand auch so hinzubekommen und merke, dass das nicht geht. Ich kann es nicht erzwingen.

Gruß
Dirk[/b]



Zitat
Gepostet von newlife
Ich habs leider nicht so mit den emotionalen Dingen im Leben. Ich glaube auch, dass ich in letzter Zeit sehr wenig fühle und spüre. So richtig freuen kann ich mich seit Jahren schon nicht mehr.

Gruß
Dirk[/b]



ich vermute ganz einfach mal, dass genau darin der grund für deine unzufriedenheit
oder anders gesagt für die stagnation deines reifeprozesses begraben liegt...

zugang zu seinen gefühlen zu bekommen...sich zu spüren und differenziert
wahrnehmen zu können und sich dadurch reflektieren und verstehen zu lernen...
das ist das große einmaleins...

der weg ist das ziel...und manchmal hilft es nach dem weg zu fragen...

lg malo

wer jeden tag kämpft
muss eines tages verlieren


newlife Offline




Beiträge: 3.488

28.10.2011 07:59
#51 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

schön gesagt, malo

Letzte Woche ging das mal so halbwegs. Hatte am Samstag viel gearbeitet in der Wohnung und mir das 'Erschaffene' dann am Sonntag angesehen und hab mich wirklich gut dabei gefühlt. Das verfliegt nur immer so schnell.

Der Mensch braucht gute Gefühle. Ich hab mir sie jahrelang per Suchtmittel 'erkauft'.

Ich bekomme übrigens auch einen emotionalen Schub, wenn ich mir geile Musik kaufe. Freu mich schon auf die dicke "Wish You Were Here" Box mit 2 CDs, 2 DVDs und 1 Blu Ray. Glaubt jetzt aber nicht, dass ich mir das alles anhöre. Es geht mir da mehr um die Aufmachung und das Design und eben den Besitz. Bin so ein Raritäten-Sammler und liebe Pink Floyd.

Enjoy the freedom...


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

28.10.2011 08:20
#52 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

dirk,

wenn ich dich so in den letzten wochen lese
hab ich immer zwei gedanken.

entweder du erlaubst dir unbewusst selber nicht das es dir gut geht
oder du hast vielleicht deine depression.

du hast eine menge erreicht, viel an dir gearbeitet
und bist auf einem guten weg,
aber es stellt sich keine zufriedenheit ein und es geht dir schlecht.

natürlich kann ich mit meinem eindruck völlig daneben liegen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


Andy1 Offline




Beiträge: 1.385

28.10.2011 08:56
#53 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

Ich auch Dirk

Vor ein paar Tagen bin ich hier rüber gestolpert! Unglaublich geile alternative!

http://youtu.be/oFpyjp_U5ug
http://youtu.be/T8SuVBBBk6s

Rest kennste ja, oder?
Findet sich doch immer wieder was neues nachdem sie uns 2004 einfach so ohne Abschiedstournee verlassen haben.

http://youtu.be/Thwwd3S9rmA
http://youtu.be/vkmZtUUkRWg

Also viel Spaß.
Außerdem kenn ich das auch wenn man das Gefühl hat dass es nicht weiter geht, die Gefühle irgendwie in Watte stecken und man sich einfach über nix richtig oder eben nur kurzfristig freuen kann.
Scheint ein ziemlich langer Prozess bei dem einen und anderen zu sein.
Lass die Ohren nicht hängen!

Die Sucht hat nur soviel Macht, wie du ihr gibst.

Spieler


Andy1 Offline




Beiträge: 1.385

28.10.2011 09:28
#54 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

1994 meinte ich natürlich.
Wahh wie die Zeit vergeht? war doch erst letztens

Die Sucht hat nur soviel Macht, wie du ihr gibst.

Spieler


newlife Offline




Beiträge: 3.488

28.10.2011 09:28
#55 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

Liebe Mary,

es ist glaube ich nicht so schlimm, wie es sich liest. Ich mache nur etwas anders. Ich schaue auf mich selbst und schreibe von daher persönlichere Dinge. Ich will schließlich weiterkommen. Ich steck ja jetzt nicht direkt den Kopf in den Sand. Ich muss einfach lernen lockerer und leichter leben zu können.

Hi Andy,
ja geil. Danke für die Links, guck ich mir dann nach der Arbeit an. Ich war übrigens dieses Jahr in Hamburg bei Roger Waters "The Wall". Endgeil.
Insbesondere freu ich mich bei der 'Wish You Were Here' auf die Quad-Mixe von Alan Parson. Die sollen ja bei diesem Album ganz anders abgemischt sein. Bei "Dark Side Of The Moon' sind sie ja weitestgehend am Original geblieben, aber natürlich super Surround-Sound.

Gruß
Dirk

Enjoy the freedom...


waldkatze Offline



Beiträge: 207

28.10.2011 15:46
#56 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

Zitat
Gepostet von yossarian
Hi waldkatze,

so,so interessant. ich verwechsle etwas aber Du kannst es nicht einmal begründen, sondern wiederholst nur das Gleiche noch einmal. Du hast völlig Recht, auf diese Art braucht man nicht zu diskutieren. Behauptungen ohne nachvollziehbare Begründung sind wie Argumentation durch Fußaufstampfen.

bye, bye



Wer hier nichts begründet, sondern nur mich persönlich angeht, bist du.

Lies dir dein Zeug durch und sei mal selbstkritisch.

Ich glaube eher, dir fielen keine sinnvollen Gegenargumente ein. Statt das zuzugeben, machst du auf beleidigte Leberwurst und wirst persönlich.

Wenn du Dinge in die Welt setzt (es gibt keine angeborenen Eigenschaften), solltest du sie auch begründen können.


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

28.10.2011 15:53
#57 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


yossarian Offline




Beiträge: 49

28.10.2011 17:42
#58 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

Hi waldkatze,

nun komme von deiner Palme mal wieder runter. Ich kann es recht einfach begründen, dachte aber, daß diejenigen, die sich zu dem Thema äußern, sich auch aktuell damit auseinandersetzen würden. Dir von dir aufgestellte Behauptung gibt meines Wissens nach den Stand der 80er Jahre wieder.

Wenn Du dich mit dem aktuellen Stand der Hirnforschung beschäftigst, dann wirst Du herausfinden, daß mittlerweile überhaupt nichts mehr sicher ist. Der Spielraum der Interpretationen geht von "der sog. freie Wille ist eine Illusion" bis zum völligen Gegenteil. Die erste Darstellung stammt unter anderem von Gerhard Roth, Professor für Verhaltensphysiologie an der Uni Bremen. Die Gegenseite kenne ich hauptsächlich von Philosophen und natürlich Theologen. Dazu kann ich dir auf die Schnelle keine Namen nennen, weil ich die hauptsächlich aus TV-Dokumentationen und -Gesprächsrunden kenne. Letztendlich kann keine Seite ihren Standpunkt beweisen. Es gibt Forschungsergebnissen, doch die Möglichkeiten ihrer Interpretation gehen sozusagen von schwarz bis weiß.


Die von dir favorisierte Interpretation der angeborenen Eigenschaften bringt einige schwerwiegende Konsequenzen mit sich. Damit schränkst Du den freien Willen der Betroffenen zwangsläufig ein, denn sie müssen sich auf eine bestimmte Art und Weise verhalten, weil sie ihnen ja angeboren ist. Doch wo ist die Grenze, zwischen "angeboren" und "freie Entscheidung" Wer will oder kann festlegen, welche Eigenschaften zwangsläufig entstanden sind und welche auf freiem Willen beruhen? Wenn "Introvertiertheit" zum Beispiel angeboren ist, wer kann dann beweisen, daß Kleptomanie das nicht auch ist? Und wenn Kleptomanie angeboren ist, wer darf dann den Dieb bestrafen? Schließlich beruht sein handeln auf einer angeborenen und damit unveränderlichen Eigenschaft - so wie Du es beschrieben hast. Trotzdem müßte man einen Kleptomanen für den Rest seines Lebens wegsperren, weil er ja immer wieder so handeln wird, ob er will oder nicht. Das war jetzt nur ein Beispiel dafür, was die Behauptung der "angeborenen Eigenschaften" so alles nach sich ziehen kann. Leider hast Du nicht gesagt, welche Eigenschaften denn angeboren sein können und wie man feststellen kann, ob sie wirklich angeboren, erworben oder eventuell nur simuliert sind. Ich wäre dir dankbar, wenn Du das etwas detaillierter ausführen könntest.


Literatur:

Gerhard Roth, Aus Sicht des Gehirns, überarbeitete Auflage 2009, Suhrkamp

Martin Hubert, Ist der Mensch noch frei? Wie die Hirnforschung unser Menschenbild verändert. 2006, Patmos Verlag

Timothy D. Wilson, Gestatten, mein Name ist Ich, 2007, Pendo

Newsticker von "Bild der Wissenschaft" mit Kurznachrichten

"Gehirn und Geist" samt Webseite

Seitdem Siegfried Kauder sich zum Internet äußert, da bekommt der Begriff "Kauderwelsch" eine völlig neue Größenordnung.


tommie Offline




Beiträge: 10.571

28.10.2011 18:29
#59 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

Zitat
Gepostet von yossarian
Und wenn Kleptomanie angeboren ist, wer darf dann den Dieb bestrafen? Schließlich beruht sein handeln auf einer angeborenen und damit unveränderlichen Eigenschaft - so wie Du es beschrieben hast.


Aua

tut fast schon weh.

Kleptomanie ist übrigens nachweislich erfolgreich behandelbar.

Nur ein Beispiel von vielen faktischen und logischen Fehlern in deinen Beiträgen.

Wie lange trinkst du jetzt nicht mehr?
Oder trinkst du?

tommie

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.


yossarian Offline




Beiträge: 49

28.10.2011 18:40
#60 RE: Alkohol überall - Einblicke & Rückblicke antworten

Hi tommie,

Schade aber auch. Ich hatte gedacht, daß es leicht zu verstehen ist, daß das nur ein Beispiel war für eine mögliche Konsequenz daraus, wenn man die Idee der "angeborenen Eigenschaften" weiterdenkt.

Ebenfalls schade ist es, daß Du meine "faktischen und logischen Fehler" nicht beizeiten angesprochen hast. Nachträglich mit Dreck zu werfen statt eine sachliche Diskussion über meine angeblichen Fehler zu beginnen ist armselig.

Seitdem Siegfried Kauder sich zum Internet äußert, da bekommt der Begriff "Kauderwelsch" eine völlig neue Größenordnung.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen