Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.946 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Jetzt Offline



Beiträge: 29

05.10.2011 15:41
RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

Hallo ,
bin am Ende und habe mich ins Abseits geschossen. Nicht nur durch den Alkohol und nur durch den Alkohol !?! ? Ich schaffe es einfach nicht. Immer wieder Anläufe, Vorsätze, Kontaktaufnahmen (Arzt, SB – Karten offen auf den Tisch aber so recht glauben wollte mir keiner, dass ich Alkoholikerin bin) Am Freitag will ich die Hürde nehmen und zu einer SH-Gruppe gehen, habe telefonisch schon Kontakt hergestellt. Ich muss, muss, muss da hin. Habe bammel und bin am rum…eiern.
Alkohol gehört schon seit meinem 14. Lebensjahr dazu, mit längeren und kürzeren Pausen. Wenn es „eng wurde“ habe ich zeitweise das Suchtmittel ausgetauscht (Kiffen, Essen, Tabletten). Die letzten Jahre dann immer wieder „moderater“ Alkoholmissbrauch. Kaufe schon Jahre abgezählt 4 Halbe, da ich dann noch gut funktioniere und am nächsten Tag der Schädel nicht dolle brummt. Mit Job, Kind, Haus (bin allein erziehend) und dem Alkohol war der Gau eigentlich schon abzusehen. 2010 Zusammenbruch mit der Diagnose Depression. Habe im absoluten Loch der Depression nicht getrunken und in der Reha – Klinik durch sechswöchige Abstinenz praktisch belegt, dass ich „nicht abhängig“ bin. Zurück im Alltagstrott hatte sich das jedoch ziemlich schnell wieder, dann auch mal mehr als 4 Bier. Schon im Vorfeld der Depression habe ich mich immer mehr sozial isoliert und stehe jetzt arbeitslos (Job während Krankheit verloren), völlig alleine da. Es fällt mir momentan sau schwer, Kontakt zu Menschen zu halten, in der Kontaktaufnahme und Smalltalk hingegen bin ich ziemlich flott. Ich weiß gar nicht mehr, wie „leben“ geht. Beim letzten Arztbesuch sagte ich: „ Ich hatte mal ein Leben!“ Hatte ich ein Leben? Wie kann ich diese endlose Leere, diese Einsamkeit und unendliche Lustlosigkeit überwinden? Ich weiß es nicht wirklich. Und ich muss am Freitag da hin! Erbitte Eure Unterstützung. Danke!!!

Feiger Gedanken, bängliches Schwanken, ängstliches Klagen wendet kein Elend, macht Dich nicht frei. Allen Gewalten zum Trutz sich erhalten, nimmer sich beugen, kräftig sich zeigen; rufet die Arme der Götter herbei. J.W. Goethe


Maja82 Offline




Beiträge: 5.091

05.10.2011 16:20
#2 RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

Hallo Jetzt,

kann dich gut verstehen. habe dieses Gefühl der Einsamkeit und Leere auch. Gerade heute ist es wieder besonders schlimm.
Ich kann dir raten eine Verhaltenstherapie zu machen da lernst du wie du damit umgehen kannst. Andere Verhaltensweisen die dir helfen dieses Loch und die Einsamkeit zu füllen. Und du weißt dann auch woher das kommst. Vorher müsstest du natürlich aufhören zu trinken, weil beides verträgt sich überhaupt nicht. Nimmst du ADS? Können auch in Kombi einer Therapie eine Hilfe sein.

Nur mut

[ Editiert von Maja82 am 05.10.11 16:21 ]

Liebe Grüße Maja


Bermuda Offline




Beiträge: 471

05.10.2011 16:26
#3 RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

Hallo Sabine und herzlich willkommen..

..na ja, viel hat sich nicht getan in den letzten neun Monaten.
Ist kein Vorwurf, nur eine Feststellung.
Die unzähligen Anläufe müßten es doch bestätigen, daß du
endlich die Notbremse ziehst und ernsthaft etwas unternimmst.
Deine " Karriere " ähnelt der meinen, auch ich habe eigentlich ständig etwas getan, aber es hat sich nichts geändert.
Du liest es hier doch seitenweise, der einzig richtige Schritt ist,
wenn du wirklich aufhören willst,
geh zum Doc, hol dir Hilfe bei einem guten Suchttherapeuten,
mach eine LZ, setz dich mit deinen Problemen auseinander.
Das ist keine Garantie,
aber für mich war es der " einzige " Weg.
( ich bin seit 29 Monaten trocken, zufreiden trocken. )

ich wünsche dir alles Gute

lG Gina

Jeder Tag ist ein kleines Stück Glück


Hüftl Offline




Beiträge: 3.519

05.10.2011 18:55
#4 RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

Zitat
Gepostet von Maja82
Hallo Jetzt,

habe dieses Gefühl der Einsamkeit und Leere auch. Gerade heute ist es wieder besonders schlimm.



[b]Hi Maja lach doch mal du Bachl.




LG Frank

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


Maja82 Offline




Beiträge: 5.091

05.10.2011 18:58
#5 RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

Hüfltchen du schaffst es sowieso

Liebe Grüße Maja


obi68 Offline



Beiträge: 2.165

05.10.2011 19:09
#6 RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

Zitat
Gepostet von Jetzt
...so recht glauben wollte mir keiner, dass ich Alkoholikerin bin



Verstehe ich nicht? Wenn du klar sagst: "Ich bin Alkoholikerin", was gibt es da nicht zu glauben.
Wer außer dir sollte es denn wissen.


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

05.10.2011 19:22
#7 RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

da bin ich auch dran hängen geblieben,obi.



@jetzt,du weißt es am besten!!!!!!ob du ein problem hast


mein elend hat erst sich in dem moment gewandelt wo ich mich ernst genommen hab und sagen konnte:

ich bin alkoholikerin,ich will nicht mehr trinken.
ich brauche hilfe um trocken zu werden und zu bleiben.


solange du das urteil anderer als rechtfertigung nimmst,egal für was
ändert sich bei dir garnichtsund du schwankst wie ein fähnchen im wind



viel glück dir


gruß vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


newlife Offline




Beiträge: 3.490

05.10.2011 19:26
#8 RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

hat mir aber auch niemand so recht geglaubt.

Enjoy the freedom...


Galini Offline



Beiträge: 1.686

05.10.2011 19:29
#9 RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

Hallo Maja,

was les ich da zu meinem Bedauern, bist heute nicht gut drauf? Leider gibt es diese Momente (oder Tage) immer wieder und man kann auch nicht immer lustig sein.
Ich finds toll, dass du trotzdem anderen Mut machst und auch wieder Aufmunterung (Hüftl) zurückbekommst.
Wenns mir so geht, kann ich mich mit Büchern ablenken. z.Zt. habe ich wieder Diana Gabaldons "Highland-Saga" hervorgekramt, herrlich zum Abschalten.
Ich wünsch dir was!

LG Galini

Wer ein WOFÜR im Leben hat
der kann fast jedes WIE ertragen....

Friedrich Nietzsche


Maja82 Offline




Beiträge: 5.091

05.10.2011 19:33
#10 RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

Hi Galini

danke schön ja manchmal bekomme ich so schübe ist dann immer sehr heftig aber jetzt gehts schon wieder bißchen besser

und hüftlchen ist ja eh immer für nen spaß zu haben

[ Editiert von Maja82 am 05.10.11 19:33 ]

Liebe Grüße Maja


Galini Offline



Beiträge: 1.686

05.10.2011 19:35
#11 RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

für dich Jetzt:

Du hast ein Leben, wenn du dir helfen lässt, je eher, desto besser!

Ich wünsch dir dabei alles Gute

LG Galini

Wer ein WOFÜR im Leben hat
der kann fast jedes WIE ertragen....

Friedrich Nietzsche


Galini Offline



Beiträge: 1.686

05.10.2011 19:38
#12 RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

Hi Maja,

freut mich!

LG Galini

Wer ein WOFÜR im Leben hat
der kann fast jedes WIE ertragen....

Friedrich Nietzsche


Jetzisabergut Offline




Beiträge: 2.533

05.10.2011 20:52
#13 RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

Zitat
Gepostet von Jetzt!


bin am Ende-
mich ins Abseits geschossen-
glauben wollte mir keiner,-
Hürde nehmen-
Habe bammel-
Zusammenbruch-
Depression- -
fällt mir sau schwer,-
sozial isoliert -
war der Gau eigentlich schon -abzusehen.-
Loch der Depression-
Alltagstrott-
arbeitslos- Job verloren-
Krankheit-
völlig alleine-
wie „leben“ geht-
Ich hatte mal ein Leben
endlose Leere,-
Einsamkeit -
Lustlosigkeit-
muss am Freitag da hin
durch sechswöchige Abstinenz praktisch belegt, dass ich „nicht abhängig“bin.


[/b]


Also, Jetzt, was ist los?

Bist Du depressiv?
Bist Du ein Borderliner?
Bist Du alkoholabhängig?

Wenn Du also abhängig wärest, würde ich Dir den dringenden Rat geben, eine Entgiftung und eine LZT zu machen.

Meist stehen Alkoholabhängigkeit und Depression in engem Zusammenhang.

Auch das Borderline-Symptom bedarf dringender Behandlung,sofern Du es hast.

Schwere Depressionen erst recht.

Dein Eingangsbeitrag das ist der Sumpf in dem Du Dich im Moment befindest.Ein Sumpf aus Depression, Niedergeschlagenheit,Lebensverdruss, Selbstmitleid.

Ich entnehme dem ausserdem,dass Du nie aufgehört hast zu trinken (täglich abgezählte 4 Fl.Bier) also der Versuch des kontrollierten Trinkens.


Diese ganze Aufzählung (s.oben) ist schon bemerkenswert,habe ich auch gebracht in tiefster Verzweiflung, weil ich nicht wusste,wie ich aufhören sollte zu trinken, ohne die bekannten Konsequenzen: Klinikeinweisung- Entzug- Scham,wegen der Kinder-tagelange Schlaflosigkeit- Unruhe- und am Ende ,nüchtern sein und alles wahrnehmen müssen, was das Leben so mit sich bringt.

Etwas tun müssen, nicht mehr flüchten können in den Rausch.

Kann es sein, dass Du einfach nur keinen Bock hast, Dich dem zu stellen?
Und kann es sein,dass Dir einfach nur der rote Faden im Leben fehlt?

Jetzt-
Niemand hier kann Dir diesen Weg abnehmen oder schönreden.

Und wenn ich schon lese, ich muss Freitag zur SHG-ich muss da hin!

Du musst gar nichts.
Du musst auch keinen Entzug machen.

Du musst nichts tun.

Nochmal,
mit Depressionen geht man zum Psychater.
Mit Borderlin geht man (glaube ich) zum Psycholgen.
Mit Alk-Sucht geht man zum Hausarzt und dann in die Klinik.

Entscheide Dich, was Du musst und tun willst,aber höre auf,Deinen Zustand mit vielen Worten, Rabulistik und Suggestion so darzustellen,als wäre Dein Leben,so wie es ist,etwas was man Dir angetan hat.

Hör auf zu trinken und hör auf zu Jammern.
Und tue etwas, dann klappts auch mit dem Leben (wieder).

Menno....
LG Peter

_______________________________________________
Ich bin,wie ich bin,die Einen kennen mich,die Anderen können mich....
C.Adenauer


Jessicat Offline




Beiträge: 180

06.10.2011 19:48
#14 RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

Zitat
Gepostet von Jetzt
Hallo ,
Wie kann ich diese endlose Leere, diese Einsamkeit und unendliche Lustlosigkeit überwinden?



das weiß ich leider auch nicht. schätze dass muss man auf dem langen weg ins trockene leben mit hilfe und unterstützung und viel selbstliebe und geduld rausfinden

aber bei der suche wünsch ich dir ganz viel kraft, das forum kann dabei helfen.

Damit sich etwas ändert, muss sich etwas ändern, sonst ändert sich nichts :D


Maja82 Offline




Beiträge: 5.091

06.10.2011 19:50
#15 RE: Ich schaffe es nicht.... antworten

Ja Jessicat gut gesagt ich glaube Selbstliebe und Geduld das ist es. Ich bin jetzt knapp 5 1/2 Jahre ohne Alk und zur Zeit mache ich auch gerade wieder ne Einsamkeitsphase durch.

Liebe Grüße Maja


Meine Frau »»
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen