Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.159 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2011 17:42
#16 RE: Alkoholverbot im ÖPNV antworten

Naja - geraucht wird nur noch VOR dem Zelt. Also in München. Im Gegensatz zum Wasen (Stuttgart) - dort darf noch geraucht werden im Zelt.


uta111 Offline



Beiträge: 2.325

06.10.2011 18:05
#17 RE: Alkoholverbot im ÖPNV antworten

Zitat
Gepostet von newlife


Ich schütze mich nach wie vor vor zuviel Alk in meiner Umgebung und wenn viele Leute feiern und "Spaß" mit dem Suchtmittel haben kann da schon was triggern. Also so abwegig ist das nicht. Wenn der Kontakt mit Alk in der näheren Umgebung so harmlos wäre, könnte ich ja auch ständig in Kneipen abhängen. Mache ich auch nicht.



Hallo !!

Das Du Dich da schützt finde ich gut. Das habe ich früher auch immer so gemacht, da ich der Annahme war, das es besser und sicherer für mich ist.

Heute kann ich das nicht mehr. Ich arbeiten bei der DB und habe tagtäglich im Zugverkehr mit angetrunkenen bzw. Betrunkenen zu tun. Das triggert mich üüüberhaupt nicht - ganz im Gegenteil, ich bin froh darüber, das ich das Elend nicht mehr selber erleben muss.

LG UTA

Auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen.


obi68 Offline



Beiträge: 2.165

06.10.2011 18:43
#18 RE: Alkoholverbot im ÖPNV antworten

Zitat
Gepostet von zai-feh
Ich möchte bitte den trockenen Alki sehen, der getriggert wird, von einem besoffenen, stinkenden Mitfahrgast - und dieses wieder als erstrebenswert ansehen.
Da glaube ich, dass diese trockenen Alkoholiker auch mit "Besoffenenverbot" in den Öffentlichen ziemlich bald wieder drauf wären.



Das glaube ich auch.

Betrunkene sind halt leider auch völlig unberechenbar in ihrem Verhalten und ich gebe zu, daß mir immer etwas mulmig zumute ist, wenn ich so eine Horde mit im Zug habe.
Ich bin während der verschiedenen Oktoberfeste bestimmt 3 oder 4 mal mitten auf der Strecke 1/2 oder 1 Stunde festgesessen, weil so ein Trottel gemeint hat, es wäre eine Superidee, die Notbremse zu betätigen.
Von den unbenutzbaren, weil vollgekotzten Toiletten und dem grundsätzlichen Aggressionspotential vieler Experten mal ganz zu schweigen.

Bei erkennbarer starker Alkoholisierung könnte man also durchaus darüber nachdenken, den Zutritt zum Zug zu verweigern - das ist bei jeder Sportveranstaltung theoretisch nicht anders.
Problem nur: wer sollte das kontrollieren?


uta111 Offline



Beiträge: 2.325

06.10.2011 19:46
#19 RE: Alkoholverbot im ÖPNV antworten

Zitat
Gepostet von obi68
[quote]
Bei erkennbarer starker Alkoholisierung könnte man also durchaus darüber nachdenken, den Zutritt zum Zug zu verweigern - das ist bei jeder Sportveranstaltung theoretisch nicht anders.
Problem nur: wer sollte das kontrollieren?



Fahrgäste im stark Alkoholisierten Zustand können durchaus von der Mit/Weiterfahrt ausgeschlossen werden, wenn ein erhöhtes Gewaltpotential vermutet wird. Das steht in den Beförderungsrichtlinien.
Kontrollieren und entscheiden tut das immer der Zugchef bzw. Zugbegleiter.
Ich gebe aber auch zu, das dies in der Praxis schwer umsetzbar ist und ich zu dieser Maßnahme noch nicht greifen musste, da ich fast immer Sicherheitspersonal mit auf dem Zug habe.

Auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen.


obi68 Offline



Beiträge: 2.165

06.10.2011 19:52
#20 RE: Alkoholverbot im ÖPNV antworten

Zitat
Gepostet von uta111

Zitat
Gepostet von obi68
[quote]
Bei erkennbarer starker Alkoholisierung könnte man also durchaus darüber nachdenken, den Zutritt zum Zug zu verweigern - das ist bei jeder Sportveranstaltung theoretisch nicht anders.
Problem nur: wer sollte das kontrollieren?



Fahrgäste im stark Alkoholisierten Zustand können durchaus von der Mit/Weiterfahrt ausgeschlossen werden, wenn ein erhöhtes Gewaltpotential vermutet wird. Das steht in den Beförderungsrichtlinien.
Kontrollieren und entscheiden tut das immer der Zugchef bzw. Zugbegleiter.
Ich gebe aber auch zu, das dies in der Praxis schwer umsetzbar ist und ich zu dieser Maßnahme noch nicht greifen musste, da ich fast immer Sicherheitspersonal mit auf dem Zug habe.




Ich sehe da halt auch das Problem, daß in vielen Zügen der Deutschen Bahn gar keine Zugbegleiter an Bord sind - von Sicherheitspersonal mal ganz zu schweigen.
Security gibt es bei uns in der Gegend nur ganz vereinzelt in den S-Bahnen.


uta111 Offline



Beiträge: 2.325

06.10.2011 19:58
#21 RE: Alkoholverbot im ÖPNV antworten

Ich weiß ja nicht wo Du wohnst und wundere mich das da keine drauf sind. Klar spielen die Besoffenen dann wilde Sau - ist ja dann niemand da, der sie "bestrafen" kann.

Bei uns sind FAST alle Züge im Nahverkehr ( Fernverkehr muss immer besetzt sein) zu 100% mit Personal besetzt. Das ist auch gut so und wird auch gut von den Fahrgästen angenommen.

Auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen.


obi68 Offline



Beiträge: 2.165

06.10.2011 20:17
#22 RE: Alkoholverbot im ÖPNV antworten

Zitat
Gepostet von uta111
Ich weiß ja nicht wo Du wohnst und wundere mich das da keine drauf sind. Klar spielen die Besoffenen dann wilde Sau - ist ja dann niemand da, der sie "bestrafen" kann.

Bei uns sind FAST alle Züge im Nahverkehr ( Fernverkehr muss immer besetzt sein) zu 100% mit Personal besetzt. Das ist auch gut so und wird auch gut von den Fahrgästen angenommen.



Wir sprechen aber schon vom Unternehmen "Deutsche Bahn", oder?

Ist schon klar, daß bei bestimmte Veranstaltungen mit Konfliktpotential Personal an Bord ist, aber wenn ich von mir (Germersheim) z. B. mit der S-Bahn nach Mannheim fahre, ist das eine Fahrt von 45 Minuten. Die Strecke fahre ich etwa 4mal im Monat und ich habe noch nie jemanden gesehen außer dem Fahrer (gut, wenn der jetzt auch noch fehlen würde, wäre es spooky! *g*).

Bei "richtigen" Zügen (also Fernverkehr) ist hingegen in 2 von 3 Fällen jemand an Bord.


Jessicat Offline




Beiträge: 180

06.10.2011 20:22
#23 RE: Alkoholverbot im ÖPNV antworten

dann soll aber auch der verzehr von kalorienreichen speisen in öffis verboten werden - könnte sonst die bulimiker und adipösen in eine fressattacke triggern....

Damit sich etwas ändert, muss sich etwas ändern, sonst ändert sich nichts :D


uta111 Offline



Beiträge: 2.325

06.10.2011 20:52
#24 RE: Alkoholverbot im ÖPNV antworten

Zitat
Gepostet von obi68
[quote]
Wir sprechen aber schon vom Unternehmen "Deutsche Bahn", oder?




Ja , ja

Das Unternehmen "DB" hat ja verschieden Regionalbereiche und bei jedem wird die Besetzung der Züge durch das jeweilige Land festgelegt. Hier bei uns, hat man sich für eine fast 100%ige Besetzung der Züge entschieden, was ja auch Arbeitsplätze bringt.

Ich finde das super

Auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen.


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

07.10.2011 15:54
#25 RE: Alkoholverbot im ÖPNV antworten

Zitat
Gepostet von uta111
Das Unternehmen "DB" hat ja verschieden Regionalbereiche und bei jedem wird die Besetzung der Züge durch das jeweilige Land festgelegt. Hier bei uns, hat man sich für eine fast 100%ige Besetzung der Züge entschieden, was ja auch Arbeitsplätze bringt.



Aber auf der anderen Seite...
http://www.focus.de/panorama/vermischtes...aid_657072.html

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


Agua Offline



Beiträge: 543

07.10.2011 17:49
#26 RE: Alkoholverbot im ÖPNV antworten

Zitat
Gepostet von Jessicat
dann soll aber auch der verzehr von kalorienreichen speisen in öffis verboten werden - könnte sonst die bulimiker und adipösen in eine fressattacke triggern....



Boah eye ist das lustig.

Bei uns ist der Verzehr von peisen und Getränken in den ÖPNV verboten. Warum nicht? Ich habe noch gelernt, ohne Frühstück nicht aus dem Haus zu gehen. Also Doppelt Espresso und eine Zigarette und ab.

Cheers, Agua


uta111 Offline



Beiträge: 2.325

07.10.2011 19:27
#27 RE: Alkoholverbot im ÖPNV antworten

Zitat
Gepostet von Callysta

Zitat
Gepostet von uta111
Das Unternehmen "DB" hat ja verschieden Regionalbereiche und bei jedem wird die Besetzung der Züge durch das jeweilige Land festgelegt. Hier bei uns, hat man sich für eine fast 100%ige Besetzung der Züge entschieden, was ja auch Arbeitsplätze bringt.



Aber auf der anderen Seite...
http://www.focus.de/panorama/vermischtes...aid_657072.html




Ja, das gilt hauptsächlich für die Reisezentren. Wird hier bei uns auch so kommen.

Auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen