Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 59 Antworten
und wurde 2.944 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
trollblume Offline




Beiträge: 3.423

31.07.2011 11:37
#16 RE: Klick antworten

moin juname,


erstmal alles gute weiterhin beim zu sich finden.

jo die meine tochter wollte auch hier sein dieses wochenende,stattdessen kam ein anruf,das madame lieber ne woche mit nen klassenkameraden auf ner yacht chillen will und mutti zur kasse gebeten wird.

ich war dann auf nem konzertalternativ.

etwas geht immer was gutes für uns selbst.
den blick und das herz dafür aufmachen,das ist die kunst und sich mich nicht von enttäuschung oder anderen emotionen der alten sorte so aus der bahn werfen lassen.

ich stelle bei mir fest,je länger ich abstinent bin, um so mehr wächst auch mein ehrliches bedürfnis nach alleinesein,

mein tempo- meine energie-meine ureigensten interessen spüren zu wollen,mich zu regenerieren.......einfach zu sein.......es ist kein mangelzustand mehr ,der behoben werden müßte,es ist luxus pur,eigene zeit zu haben.

und die gut zu nutzen,das gelingt mit der zeit immer besser.

einen schönen letzten urlaubstag dir


gruß vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


crenzy Offline




Beiträge: 308

31.07.2011 12:04
#17 RE: Klick antworten

Zitat
Gepostet von trollblume
ich stelle bei mir fest,je länger ich abstinent bin, um so mehr wächst auch mein ehrliches bedürfnis nach alleinesein,



Das geht mir auch so. Viele haben dieses Bedürfnis nicht sondern eher Angst vor dem Alleinsein,
der inneren Leere und dem sich-aushalten-können.
Einfach abhängen und chillen haben sie nie gelernt oder das durfte nie sein.

Zitat

mein tempo- meine energie-meine ureigensten interessen spüren zu wollen,mich zu regenerieren.......einfach zu sein.......es ist kein mangelzustand mehr ,der behoben werden müßte,es ist luxus pur,eigene zeit zu haben.

und die gut zu nutzen,das gelingt mit der zeit immer besser.



Da beschreibst Du sehr schön eine der vielen "blühenden Landschaften" der Trockenheit


Gruß & schönes Rest-WE

crenzy




Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende
(Woody Allen)


Zwitscherer Offline




Beiträge: 1.703

31.07.2011 12:46
#18 RE: Klick antworten

Hi,
Du bist morgen nicht allein mit dem Gang zur Arbeit . Allerdings hatte ich keinen Urlaub , sondern war seit Mitte Feb. außer Dienst . Morgen werde ich das 1. Mal seit Jahren ohne Unsicherheit auf Arbeit gehen . Das Gefühl des Leichtseins der Trockenheit ist einfach überwältigend . Auch wenn es erst paar Monate sind . Es hat sich echt gelohnt und deshalb genieße ich doppelt und dreifach meinen letzten freien Tag . Euch allen noch einen schönen Sonntag .
Ciao Zwi

Ciao Zwi


newlife Offline




Beiträge: 3.490

31.07.2011 20:59
#19 RE: Klick antworten

Zitat
Viele haben dieses Bedürfnis nicht sondern eher Angst vor dem Alleinsein,
der inneren Leere und dem sich-aushalten-können.



So mal ganz ruhig dahocken und nix tun. Klappt bestimmt bei mir in der neuen Wohnung. Hier nicht, dafür habe ich es einfach zu satt. Hab zu lange hier alleine rumgesessen und getankt, bis mir die Brühe aus den Ohren wieder rauslief.

Mir steht viel Kontakt zur Außenwelt richtig gut. Hab ich zwei Jahrzehnte versäumt, weil ich glaubte, ich kann alles auch alleine. (damit niemand meine Sauferei sieht.:mauer

Enjoy the freedom...


juname Offline




Beiträge: 234

21.08.2011 11:21
#20 RE: Klick antworten

Hallo !

Wollte nur mal einen Zwischenbericht liefern.
Bin jetzt ca. 1 Monat wieder trocken und das ist gut so.
Letzte Woche war ich deinstlich am anderen Ende von Deutschland. So ein bisschen kreisten meine Gedanken natürlich darum. Viel Zeit am Abend, eine gut gefüllte Minibar.....
An der Minibar habe ich mich am ersten Abend tatsächlich bedient .... ich habe mir eine Selter genommen ;-)
Am nächsten Tag bin ich nach dem Seminar gleich losmarschiert und habe mir Bitter Lemon besorgt weil ich ja eigentlich gar keine Selter mag
Kurz und gut....mir war bewusst, dass eine temporäre Betäubung nur 1 Schritt von mir entfernt liegt, hatte aber nicht mal das Bedürfniss mir etwas davon zu nehmen.

Bin nach wie vor noch extrem einsam...habe auf dem Rückweg meine Schwester und ihre Familie noch für eine nacht besucht und war dort innerlich total traurig, dort ein so schönes Familienleben zu sehen und selbst so etwas nicht (mehr) zu haben....aber....ich gehe jetzt anders damit um.

ja, ich gehe momentan einen nicht so schönen Weg in meinem Leben...aber nach dem Regen kommt wieder die Sonne...und meine Hoffnung ist, dass nicht unbedingt ich da die Ausnahme bin....

Egal wie meine Lebenswege weitergehen...einsam oder mit Familie....glücklich oder nicht so glücklich...

Ich werde diese Wege ohne Alkohol gehen...und das ist gut !

Trockene und auf jeden Fall zufriedene Grüße,

juname


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

21.08.2011 11:25
#21 RE: Klick antworten

Bei sovielen Alarmzeichen und schweren Umständen ist es wirklich schwer zu verstehen, warum Du immernoch professionelle Hilfe ablehnst.

So ist es nur wieder eine Frage der Zeit....

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


Bea60 Offline




Beiträge: 2.400

21.08.2011 11:49
#22 RE: Klick antworten

Zitat
Gepostet von Callysta
Bei sovielen Alarmzeichen und schweren Umständen ist es wirklich schwer zu verstehen, warum Du immernoch professionelle Hilfe ablehnst.

So ist es nur wieder eine Frage der Zeit....



Sehe ich auch so.
Nur "nichts trinken" reicht nicht!!


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

21.08.2011 11:54
#23 RE: Klick antworten

ich denke auch das du mit dem feuer spielst.

was meinst du,
wievielen minibars in hotels
kannst du noch wiederstehen?

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


juname Offline




Beiträge: 234

21.08.2011 12:14
#24 RE: Klick antworten

gut....ich denke, ich habe mich nicht deutlich genug ausgedrückt....

es fällt mir auch sehr schwer das in worte zu fassen.

ich denke, der titel dieses threads sagt es eigentlich schon.

ich bin nicht unsicher gegenüber dem alk....ich beobachte und stelle fest....z.b. was ich früher gemacht hätte....

vielleicht drückt es folgender satz verständlich aus : ich habe mein leben bzw. meine lebenseinstellung geändert. mit ausgewählten menschen rede ich über den alk aber er nimmt nicht mehr diese zeit des ewigen nachdenkens in meinem leben ein. hhmm...klingt vielleicht auch wieder nicht richtig....vergessen will ich nicht...aber diese zeiten, in denen ich permanent darüber nachdenken musste nichts zu trinken fülle ich jetzt mit anderen dingen.

neulich sah ich im zug eine frau, die hatte sich über zwei sitze mit dem rücken zum gang hingesetzt. erst dachte ich..naja, die wird kaputt von der arbeit sein. als sie dann ausstieg lagen leere bierdosen auf ihrem platz. da hab ich dann bloss gedacht : SOWAS ist KEINE option mehr für mich.

naja, ich glaube, ich könnte noch einen ganzen roman schreiben und trotzdem nicht richtig rüberbringen was mit mir passiert ist....sei`s drum....jeder muss halt seinen eigenen weg finden...

ich danke euch für eure antworten !

juname


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

21.08.2011 12:43
#25 RE: Klick antworten

Soweit warste aber schonmal....

topic.php?id=303002&msgid=3522280

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


juname Offline




Beiträge: 234

21.08.2011 12:52
#26 RE: Klick antworten

nein

nicht innerlich

[ Editiert von juname am 21.08.11 12:53 ]


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

21.08.2011 12:57
#27 RE: Klick antworten

Nur innerlich reicht aber nicht, das versuchen Dir hier ja einige zu vermitteln. Aber wenn Du Dir sicher bist, dann mach so weiter - nur wundere dich später nicht allzusehr

Zumal frage ich mich, was sich vier Wochen nach dem letzten Rückfall viel größer verinnerlicht hat - dazwischen liegt nicht allzuviel, was Dich hätte festigen können.

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


Bea60 Offline




Beiträge: 2.400

21.08.2011 13:06
#28 RE: Klick antworten

Wer will, sucht Wege -
wer nicht will, sucht Gründe....


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

21.08.2011 13:08
#29 RE: Klick antworten

zitat:
......dass es mir überhaupt nichts ausgemacht hat keinen Alkohol zu trinken...ich war weder besonders aufgedreht noch besonders angespannt deswegen...es war als wenn es für mich ganz normal wäre keinen Alk zu trinken....schön

zitat:
......neulich sah ich im zug eine frau, die hatte sich über zwei sitze mit dem rücken zum gang hingesetzt. erst dachte ich..naja, die wird kaputt von der arbeit sein. als sie dann ausstieg lagen leere bierdosen auf ihrem platz. da hab ich dann bloss gedacht : SOWAS ist KEINE option mehr für mich.

du, ich mein das nicht böse,
aber ich finde das das erste zitat
genauso gut von heute sein könnte
und sich von der innerlichen einstellung
nicht von dem von heute unterscheidet

ich wünsch dir das ich mich irre
aber ich denke du stehst genau da wo du schon mal warst
und du weißt wo dich das hingeführt hat.

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


juname Offline




Beiträge: 234

21.08.2011 13:46
#30 RE: Klick antworten

ich werde jetzt nicht sagen, dass ich es 1000% schaffen werde...das kann, denke ich, niemand....

der mensch ändert sich alle 7 jahre....

ich denke, ich habe nun diesen 7 jahres schritt.

wir werden sehen....

jeder tag zählt


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« 2 Tage
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen