Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 65 Antworten
und wurde 2.923 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
obi68 Offline



Beiträge: 2.165

16.07.2011 21:05
#31 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

Ich brauche mir nur im nüchternen Zustand betrunkene Menschen anzusehen. Dann weiß ich zumindest, wie ich ohne Alkohol nicht bin.
Und das sind dann genug Gründe, um nie mehr zu trinken - völlig egal, welche Defizite ich sonst noch habe.


fraukevoss Offline




Beiträge: 786

16.07.2011 21:06
#32 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

@ jessicat

was denn nu, Du warst mihu????

Außerdem nerve ich jetzt heute abend nicht mehr auf dem board, da ich ich eine einladung fürs Chat habe. Danke für Eure Reaktionen. Frauke

Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden.

Marie von Ebner-Eschenbach


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

16.07.2011 21:08
#33 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

Zitat
Gepostet von Callysta

Zitat
Gepostet von dry68
Nur mit Deinen entwickelten Motivationen und Ideen beim Dekorieren, Kochen, Celebrieren und Gestalten, Deine Entspanntheit und Zufriedenheit...ja sogar Dankbarkeit für die geordneten Gedanken, über die Du sogar Tagebuch führst, erinnern Mich irgendwie an einen berühmten Mann, dessen Name heute noch in aller Munde ist, der aber selber nichts von seiner Genialität hatte, da er einsam und verlassen von der Gesellschaft, einen elenden Säufertod starb.



mihu ist tot?





Stimmt! ...Die verblüffende Übereinstimmung fällt mir jetzt erst auf



fraukevoss Offline




Beiträge: 786

16.07.2011 21:09
#34 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

@obi68

Tja Obi, so sehen das wohl ganz viele Menschen. Aber was soll die Aussage jetzt in disem Moment? Frauke

Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden.

Marie von Ebner-Eschenbach


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

16.07.2011 21:11
#35 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

Zitat
Gepostet von fraukevoss
@obi68

Tja Obi, so sehen das wohl ganz viele Menschen. Aber was soll die Aussage jetzt in disem Moment? Frauke


Er hat sich auf den Titel dieses Themas bezogen, vermute ich...

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


Jessicat Offline




Beiträge: 180

16.07.2011 21:11
#36 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

Zitat


Jessi, ihr kennt Euch?



ich kenn hier niemanden und versteh auch gerade nur bahnhof

Damit sich etwas ändert, muss sich etwas ändern, sonst ändert sich nichts :D


obi68 Offline



Beiträge: 2.165

16.07.2011 21:12
#37 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

Zitat
Gepostet von fraukevoss
@obi68

Tja Obi, so sehen das wohl ganz viele Menschen. Aber was soll die Aussage jetzt in disem Moment? Frauke



Um ehrlich zu sein, war ich zu faul, den bisherigen Threadverlauf zu verfolgen und habe frecherweise einfach on-topic geantwortet.


Hüftl Online




Beiträge: 3.567

16.07.2011 21:13
#38 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

Zitat
Gepostet von dry68
Für meine Verhältnisse war das schon Spitzenmäßig



Da hast du Recht Dirk

Gruß Hüftl

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


Jessicat Offline




Beiträge: 180

16.07.2011 21:13
#39 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

Zitat

was denn nu, Du warst mihu????




nö, war ich nicht, bin ich nicht, und will ich vermutlich auch nicht sein

Damit sich etwas ändert, muss sich etwas ändern, sonst ändert sich nichts :D


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

16.07.2011 21:14
#40 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

Hmmmm, also wie bin ich ohne Alkohol?
Ist ja schon lange her - aber ich lerne mich immer noch kennen.
Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich einfach verdammt gerne alleine bin, dass ich eben selten die große Gesellschaft suche. Klar fühle ich mich manchmal außen vor, aber ich glaube, das liegt eben daran, dass ich gerne alleine bin.
Jahre nachdem ich mit dem Saufen aufgehört habe, habe ich gemerkt, dass ich mich einfach mit meinen Macken mag.
Jahrelang habe ich mich damit rumgequält, dass mir Partys nichts (oder selten) gegeben haben, dass ich in großer Runde oft überfordert bin oder dass ich mich die direkte Kommunikation bisweilen sehr anstrengt. Ich habe ständig versucht gegen meine wirklichen Bedürfnisse zu leben, weil "man" Partys mögen muss, gerne in Gesellschaft ist und auch in selber gerne über Dümmlack spricht.
Ich bin halt nicht "man" und das was "man" macht, macht mir halt keine Freude. Ich habe gerne mal Zweiergespräche und liebe "indirekte" Kommunikation (Foren etc.), die ich ausstellen kann, wann ich will. Und und und.

Gib Dir einfach die Chance zu erkennen, dass vielleicht das, was Du mit Alk bist, einfach nicht Du bist - und was noch wichtiger ist: Dass Du das vielleicht auch einfach nicht sein willst.
Aber um zu merken und wissen, was Du willst ist der klare Kopf eben dringend notwendig. Und Zeit, die ist auch notwendig.


Jessicat Offline




Beiträge: 180

16.07.2011 21:16
#41 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

Zitat
Gepostet von zai-feh
Hmmmm, also wie bin ich ohne Alkohol?
Ist ja schon lange her - aber ich lerne mich immer noch kennen.
Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich einfach verdammt gerne alleine bin, dass ich eben selten die große Gesellschaft suche. Klar fühle ich mich manchmal außen vor, aber ich glaube, das liegt eben daran, dass ich gerne alleine bin.
Jahre nachdem ich mit dem Saufen aufgehört habe, habe ich gemerkt, dass ich mich einfach mit meinen Macken mag.
Jahrelang habe ich mich damit rumgequält, dass mir Partys nichts (oder selten) gegeben haben, dass ich in großer Runde oft überfordert bin oder dass ich mich die direkte Kommunikation bisweilen sehr anstrengt. Ich habe ständig versucht gegen meine wirklichen Bedürfnisse zu leben, weil "man" Partys mögen muss, gerne in Gesellschaft ist und auch in selber gerne über Dümmlack spricht.
Ich bin halt nicht "man" und das was "man" macht, macht mir halt keine Freude. Ich habe gerne mal Zweiergespräche und liebe "indirekte" Kommunikation (Foren etc.), die ich ausstellen kann, wann ich will. Und und und.

Gib Dir einfach die Chance zu erkennen, dass vielleicht das, was Du mit Alk bist, einfach nicht Du bist - und was noch wichtiger ist: Dass Du das vielleicht auch einfach nicht sein willst.
Aber um zu merken und wissen, was Du willst ist der klare Kopf eben dringend notwendig. Und Zeit, die ist auch notwendig.



danke zai-feh, solche beiträge hatte ich mir erhofft, bevor das hier irgendwie aus dem ruder lief...

Damit sich etwas ändert, muss sich etwas ändern, sonst ändert sich nichts :D


obi68 Offline



Beiträge: 2.165

16.07.2011 21:18
#42 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

Tolle Beitrag, zai-feh!

Du liest dich sehr aufgeräumt.


Jessicat Offline




Beiträge: 180

16.07.2011 21:18
#43 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

Zitat


Es ist doch so - z.B. bin ich nicht der geselligste Mensch. Mit Alkohol war ich nicht wirklich geselliger,sondern habe mit alkvernebelter Birne mit anderen alkvernebelten Birnen gefeiert. Ist DAS gesellig?? Ich glaube, nicht wirklich.




das muss ich mir merken!

Damit sich etwas ändert, muss sich etwas ändern, sonst ändert sich nichts :D


Jetzisabergut Offline




Beiträge: 2.538

16.07.2011 22:40
#44 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

Zitat
Gepostet von Jessicat
mich würde mal interessieren, wer/wie man wird, wenn man nicht mehr trinkt. ich weiß nicht wie ich bin oder geworden wäre, wenn ich nicht mit 14 schon angefangen hätte zu trinken, zu kiffen, chemische drogen zu konsumieren, essstörungen zu haben...

ich beschreibe mal wie ICH bin, wenn ich trinke:

- ich bin gesellig
- ich mag leute um mich rum
- ich mag sogar fremde um mich rum
- ich find andere leute nett oder interessant
- ich bin lustig
- ich erzähle viel und gern
- ich halte mich für "gesellschaftstauglich"
- ich finde, ich sehe ganz okay aus
- wenn ich sehr viel getrunken hab fühl ich mich sogar sexy
- ich bin locker
- ich bin wortgewandt
- ich bin kreativ
- ich entwickel motivationen und ideen
- ich bin entspannt
- ich bin zufrieden
- ich fühl mich wohl in meiner haut
- ich koche gerne mit liebe und celebriere das
- ich dekoriere und gestalte gerne
- ich schreibe tagebuch und ordne gedanken
- ich bin dankbar
...

ich könnte noch so viel mehr aufzählen...

hier nun, wie ich bin OHNE alkohol:

- ich bin unsicher
- ich bin rastlos
- ich bin verklemmt
- ich bin gehemmt
- ich bin unkommunikativ
- ich mag keine anderen leute
- ich bin faul
- ich bin lustlos
- ich bin hässlich
- ich bin langweilig
- ich bin ideenlos
- ich bin leer
- ich bin gestört
- ich bin asozial
- ich bin...

auch das könnte endlos so weitergehen...

nun meine frage an euch: kann ich irgendwann all das unter punkt 1 aufgeführte auch unter punkt 2 aufführen und dafür den ganzen kram unter 2. wegstreichen?

lieben gruß
jessy




Hallo Jessy.

Könnte das unten genannte auch auf Dich zutreffen,wenn Du betrunken bist?

Enthemmung,
Streitlust,
Aggressivität,
Affektlabilität,
Aufmerksamkeitsstörung,
Einschränkung der Urteilsfähigkeit oder
Beeinträchtigung der persönlichen Leistungsfähigkeit
Gangunsicherheit,
Standunsicherheit,
verwaschene Sprache,
Bewusstseinsminderung
Gesichtsröte (Erröten),
Bindehautrötung

??

Deine Aufstellung,wie Du es/Dich siehst im betrunkenen Zustand, entspringt eben der Beeinträchtigung der Urteilsfähigkeit.

Und Deine Liste,wenn Du nüchtern bist, entspringt dem gleichen Muster und dem ständigen Wunsch, Dich wieder Deiner Auflistung 1) anzunähern.

Alles klar?

Natürlich empfinde ich mich,wenn ich entzügig bin als völlig desolat,hasse mich selbst und klar müssen andere das genauso sehen wie ich.
Und sicherlich muss das Ziel einer Entwöhnung mit anschliessender langzeitigen Abstinenz sein, Gefühle zuzulassen,Schwächen zuzulassen,Verantwortung für ein selbstbestimmtes ,drogenfreies Leben mit all seinen Höhen und Tiefen.
Ohne Fremdeinwirkung und Möglichkeiten, irgendein Defizit auf Dauer krankmachend zu verdrängen.

Es bleibt also die grosse Aufgabe, sich auch kennenlernen zu wollen,sich aushalten können, sich lieben können.

Dann können das auch die "Anderen" und wer es dann eben nicht kann, nun, ich muss ja nicht jedem gefallen wollen.

Und heute nehme ich mir auch das Recht, mich von Menschen, die mir nicht guttun, abzugrenzen, ohne Schuldgefühle.

Ich gebe zu, dass ich lange gebraucht habe, um dahinter zu kommen, hinter Vieles eben.
Das muss aber jeder selbst herausfinden.

Und nirgends passt der Satz so gut hin, wie zu uns Abhängigen finde ich:

Der Weg ist das Ziel.

LG Peter

_______________________________________________
Ich bin,wie ich bin,die Einen kennen mich,die Anderen können mich....
C.Adenauer


Rocaille ( gelöscht )
Beiträge:

17.07.2011 00:15
#45 RE: wer seid ihr ohne alkohol? antworten

Ohne Alkohol bin ich

- intuitiv
- voller Selbstvertrauen
- voller Zuversicht
- ausgleichend
- liebevoll
- konsequent
- tatkräftig
- kritisch
- leidenschaftlich
- diszipliniert
- sachlich
- fürsorglich
- aufnahmefähig
- achtsam, respekt- und würdevoll
- liberal
- sauber
- gepflegt
- gesprächig
- umgänglich
- offen
- mit Ausstrahlung
- frei


Mit Alkohol war ich

- inkonsequent
- lamentierend
- selbstmitleidig und -verliebt
- nachlässig
- verschlossen
- renitent
- unsachlich
- negativ
- zurückgezogen
- wortkarg (im RL:umschau
- anhänglich
- Bestätigung suchend
- antriebslos und schwach
- lieblos
- aggressiv und laut
- unbeherrscht

... to be continued...... Mannmann, da kommt ja was zusammen.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 13
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen