Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 939 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Komplex Offline



Beiträge: 3.868

15.07.2011 11:26
RE: Selbsthypnose antworten

Jemand Erfahrungen damit?

Ich fange gerade damit an; erste Rantastübungen und die sind bereits heftig.

Heftig im Sinne von extrem intensiv. Ich fühle mich danach wie innerlich gesäubert, aufgeräumt und friedlich.

____________________________________________________


swajj14 Offline




Beiträge: 793

15.07.2011 11:46
#2 RE: Selbsthypnose antworten

Hallo Komplex,
Selbsthypnose, nein dazu kann ich Dir nichts sagen, aber ich habe eine Hypnosetherapie gemacht. Die, solange das Unterbewusstsein mitgemacht hat, auch sehr intensiv, klärend und befreiend war.

Also Selbsthypnose wäre mir persönlich zu joker. Was ist, wenn man in eine Situation der Hypnose gerät, wo man sich nur schwer zurückholen kann?????

Liebe Grüße
swajj14


Komplex Offline



Beiträge: 3.868

15.07.2011 11:58
#3 RE: Selbsthypnose antworten

Zitat
Gepostet von swajj14
Hallo Komplex,
Selbsthypnose, nein dazu kann ich Dir nichts sagen, aber ich habe eine Hypnosetherapie gemacht. Die, solange das Unterbewusstsein mitgemacht hat, auch sehr intensiv, klärend und befreiend war.

Also Selbsthypnose wäre mir persönlich zu joker. Was ist, wenn man in eine Situation der Hypnose gerät, wo man sich nur schwer zurückholen kann?????



Das weiß ich auch noch nicht. Derzeit mach ich das nur bei meinem Therapeuten. Aber das ist sicher eine wichtige Frage.

____________________________________________________


Komplex Offline



Beiträge: 3.868

18.07.2011 18:01
#4 RE: Selbsthypnose antworten

Hat das hier niemand auch nur mal versucht? Kann ich mir jetzt nicht vorstellen......

____________________________________________________


Rocaille ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2011 18:06
#5 RE: Selbsthypnose antworten

Ich mag all das nicht, was ich als verstandesmäßig passiv empfinde. Und ich bin echt eine, die gerne weiß, wozu sie selbst im Stande ist und wenn es mein verflixtes Unterbewußtsein ist, dem ich selbst näher komme. Ich behaupte jetzt mal, es ist faul und bequem, sich einer HuhuuhHypnose zu unterziehen. Du erwartest doch echt ne Wunderheilung. Oder eine Heilung über die Kräfte eines anderen. Wenn schon Eso oder sonst wie erleuchtet. Dann doch immerhin auf der eigenen Schiene. Weshalb gibst du deinen Verstand ab? Glaubst du dadurch besser an dein Unter/Unbewusstes zu gelangen?


trollblume Online




Beiträge: 3.434

18.07.2011 18:07
#6 RE: Selbsthypnose antworten

nee


wär mir nix

berichte mal,wenn du mehr erfahrung hast


schönen abend dir
gruß vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


obi68 Offline



Beiträge: 2.165

18.07.2011 18:27
#7 RE: Selbsthypnose antworten

Irgend etwas in mir sträubt sich gegen Hypnose, egal ob selbst- oder fremdausgelöst.

Und da Hypnose ohnehin nicht funktionieren kann, wenn man sich nicht ganz darauf einlässt, habe ich es noch nie versucht und werde es auch nicht.


Komplex Offline



Beiträge: 3.868

18.07.2011 18:28
#8 RE: Selbsthypnose antworten

Zitat
Gepostet von Rocaille
Ich mag all das nicht, was ich als verstandesmäßig passiv empfinde. Und ich bin echt eine, die gerne weiß, wozu sie selbst im Stande ist und wenn es mein verflixtes Unterbewußtsein ist, dem ich selbst näher komme. Ich behaupte jetzt mal, es ist faul und bequem, sich einer HuhuuhHypnose zu unterziehen. Du erwartest doch echt ne Wunderheilung. Oder eine Heilung über die Kräfte eines anderen. Wenn schon Eso oder sonst wie erleuchtet. Dann doch immerhin auf der eigenen Schiene. Weshalb gibst du deinen Verstand ab? Glaubst du dadurch besser an dein Unter/Unbewusstes zu gelangen?



Schön, dass Du Fragen bewertest. Wäre ich natürlich so hervorragend in der Lage, effektiv und bewusst mit meinem Unterbewusstsein zu konferieren, stellte sich die Frage nicht.

Passiv? Verstand abgeben? Eso? Huch, ich glaub, Du musst mal wieder ein Buch lesen, so verstandesmäßig.

____________________________________________________


Rocaille ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2011 18:51
#9 RE: Selbsthypnose antworten

Wenn du meinst, lieber Komplex. Ich habe heute so viel erledigt, dass ich selbst ganz erledigt bin. Vielleicht war es eine ganz ganz böse Selbstüberschätzung, die mich in meiner momentanen Situation dazu veranlasste, dir eine Antwort auf deine Frage zu formulieren. Sorry.


Rocaille ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2011 19:03
#10 RE: Selbsthypnose antworten

Und, Andreas, wir sind hier weder bei der Namentanzgruppe der Waldorfschule, noch will ich mich anderweitig bei irgendwelchen Flachw.. n wähnen. Woher nimmst du nur plötzlich deine souveräne Renitenz? Ich ärgere mich jetzt gerade, dass ich dir überhaupt geantwortet habe, denn das waren meine Erfahrungen und das, was mich bewegt. Nicht etwa ein namenloses Etwas, das ich wertend dir an den Kopf werfe.


Lector Offline




Beiträge: 24

18.07.2011 22:25
#11 RE: Selbsthypnose antworten

Ich habe mal autogenes Training versucht und bin der Meinung dass es gut helfen kann gegen Anspannungszustände und finde es gut etwas dagegen zu unternehmen. Ich denke dass ich auch mal wieder anfangen sollte damit nur so nebenbei... auch das ist eine Form der Selbsthypnose.
Was hat das denn mit Wunderheilung und Esoterik zu tun?

Lector kommt nicht von Lehrer sondern von Hannibal Lecter.Ist ein Schreibfehler ^^


newlife Offline




Beiträge: 3.784

19.07.2011 08:47
#12 RE: Selbsthypnose antworten

Zitat
Gepostet von Lector
autogenes Training



wäre evt. auch was für mich. Bin auch der Ansicht, dass es mit Wunderheilung gar nichts zu tun hat. Es sind Übungen, die dazu dienen, sich auf sich selbst zu konzentrieren und somit bewusster leben und wahrnehmen zu können. Ich checke auch immer meine eigene Befindlichkeit in dem ich nur mal ganz kurz "nur ich selbst" bin. Mit Hokus Pokus hat das überhaupt nichts zu tun.

Gruß
Dirk

on the way...


Komplex Offline



Beiträge: 3.868

19.07.2011 22:13
#13 RE: Selbsthypnose antworten

Na ja, mit solch unqualifiziertem Kram muss man sich ja auch nicht aufhalten.

Es hat in der Tat überhaupt nichts Esoterisches.

Letztlich versetzt man sich in eine Art halbbewussten, forcierten Traumzustand. So wie ich es jetzt in bisher wenigen Ansätzen erlebt habe, kann ich Bilder aufrufen, die ich so vorher nicht gesehen habe und sie wirken direkter (das dürfte wohl damit gemeint sein, dass es eine Möglichkeit ist, sein Unterbewusstsein anzuzapfen, wie es in einem rationalisierten Wachzustand nicht möglich ist.).

Was ich damit erlebt habe, ist sehr intensiv, wirkt nach, klärt.

Gleichzeitig erlebe ich diese Zustände als ähnlich befriedigend und klärend wie länger auf dem Fahrrad zu sitzen: Ich fühle mich danach sehr ruhig und zufrieden.

____________________________________________________


swajj14 Offline




Beiträge: 793

20.07.2011 11:53
#14 RE: Selbsthypnose antworten

Also eine Hypnosetherapie hat mit Esotherik oder dieser Showhypnose im Fernsehen überhaupt nichts zu tun. Genauso ist es ein Aberglaube, dass ich hypnotisiert werde und von meiner Umwelt nichts mehr mitbekomme, Quatsch.

Diese, ich nenne sie mal medizinische Hypnose ist sehr entspannend und ich habe mich nicht einmal unwohl gefühlt, weil ich vlt. den Eindruck hatte, ich stehe neben mir. Bin ich ja bei Autogenem Trainung auch nicht. Ich denke nur, man geht noch mehr in sich und da können sich ggf. Türen öffnen, wo man die Auswirkungen nicht absehen kann. Das meinte ich damit, wer holt einen wieder zurück.

Wie passt da der Begriff Verstand hinein? Das Unterbewusstsein kann man nicht lenken oder manipulieren. Deshalb muss ich bei Mariannes Kommentar mal wieder zurückstecken, verstehe ich nicht, leider.

Ich finde es eine gute Sache.... aber Selbsthynose wäre aus dem genannten Grund nix für mich....

Liebe Grüße
swajj14


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen