Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 2.408 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
Maja82 Offline




Beiträge: 5.091

26.06.2011 22:27
#16 RE: suchtdruck antworten

was gibt es denn zu lachen, vielleicht können wir ja mitlachen

Liebe Grüße Maja


Fingolfin2 Offline




Beiträge: 682

26.06.2011 22:30
#17 RE: suchtdruck antworten

... before Edith...

Alkohol ist ein hervorragendes Lösungsmittel: Es löst Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten, Leber- und Gehirnzellen auf. - Es löst nur keine Probleme.

… unsere Narben haben die Angewohnheit uns daran zu erinnern, daß die Vergangenheit einmal Realität war … :sly: H.L. "Roter Drache"


..........................................................................................


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

26.06.2011 22:35
#18 RE: suchtdruck antworten

Zitat
Gepostet von Maja82
was gibt es denn zu lachen, vielleicht können wir ja mitlachen

Jou Maja...Er lacht wahrscheinlich über Mich


Hab hier was mit den neuen Usern durcheinandergewürfelt....Der Fingolfin wirds noch gelesen haben....aber ich habs noch rechtzeitig weggeblitzdingst



....is aber auch ´n Kreuz mit den ganzen Neulingen auf einmal hier



Fingolfin2 Offline




Beiträge: 682

26.06.2011 22:42
#19 RE: suchtdruck antworten

Alkohol ist ein hervorragendes Lösungsmittel: Es löst Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten, Leber- und Gehirnzellen auf. - Es löst nur keine Probleme.

… unsere Narben haben die Angewohnheit uns daran zu erinnern, daß die Vergangenheit einmal Realität war … :sly: H.L. "Roter Drache"


..........................................................................................


newlife Offline




Beiträge: 3.488

27.06.2011 08:25
#20 RE: suchtdruck antworten

@uwe
ich denke, der Suchtdruck verschwindet, wenn du für dich den passenden Ausgleich gefunden hast, den du auch überzeugt lebst. Das ist alles.

@dry
was wollte uns die Edith da denn sagen ?

@OneDude
du bist unzufrieden mit dir selbst. Schlafen am Tag ist auch nicht gut. Kenne ich von mir. Hab mich halt in die Falle geknallt, weil alles wieder so scheiße war und weil ich mich nur noch verkriechen wollte.
Du glaubst gar nicht, was alles geht, wenn Du guter Dinge bist. Da bin ich zwar auch schonmal müde vom arbeiten und lass es danach mal was ruhiger angehen, aber die Grundstimmung ist positiv und trägt dich durch den Tag.

Gruß
Dirk

Enjoy the freedom...


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2011 10:44
#21 RE: suchtdruck antworten

Zitat
Gepostet von newlife


@dry
was wollte uns die Edith da denn sagen ?


Dir??...goanix...oder zählst Du Dich auch "schon wieder" zu den Neulingen?....nur weil Du jetzt vor hast, etwas kürzer zu treten...was Mir bis jetzt übrigens noch gar nicht soooo sehr auffällt





newlife Offline




Beiträge: 3.488

27.06.2011 11:08
#22 RE: suchtdruck antworten



ne, ne. Ich bin noch derselbe nach der kurzen schöpferischen Pause.

Enjoy the freedom...


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

27.06.2011 11:29
#23 RE: suchtdruck antworten

Zitat
Gepostet von newlife
[b]@uwe
ich denke, der Suchtdruck verschwindet, wenn du für dich den passenden Ausgleich gefunden hast, den du auch überzeugt lebst. Das ist alles.




da muß ich mal noch etwas von mir erzählen.
als ich die ersten sieben jahr trocken war, hatte ich anfänglich keinen suchtdruck. ich habe mich aber auch nicht mehr mit dem alkoholismus beschäftigt. das thema war, genau wie jetzt, für mich erledigt.
mit meiner selbsständigkeit kamen die anlässe, wo man alk angeboten bekam. oft habe ich dankend abgelehnt, aber der drang etwas zu trinken wurde stärker. ausreden, nichts trinken zu müssen, hatte ich genug. irrtum.

als ich vor 5 jahren nochmal das handtuch warf, wollte ich nicht noch einmal die gleichen fehler machen. seitdem bekenne ich mich zu dieser krankheit. es ist mir wurscht, wie andere darüber denken.
dieses tun macht mich freier. auch bemerke ich, dass mir das schreiben und das lesen gut tut. es hält mich wach und läßt mich nicht nocheinmal vergessen.
machmal überfliege ich nur die texte, habe auch oft keine lust zu schreiben, habe manchmal mühe sofort auf n-mails zu antworten, aber mir hilft das hier ungemein.
suchtdruck verschwindet nicht, wenn man einen ausgleich gefunden hat. wie soll das gehen? rad fahren, bergsteigen, schwimmen und was es da so alles gibt sind die fortsetzung der sucht auf einer andern ebene. ich habe erkannt, dass ich durch und durch ein suchtmensch bin, ich sehe heute viele dinge gelassener, kann sachen hinnehmen, die mich früher getrieben haben.
ich glaube da ist der schlüssel zu suchen.

lg uwe


fitti Offline




Beiträge: 2.444

27.06.2011 11:41
#24 RE: suchtdruck antworten

Zitat
Gepostet von u1953we

Zitat
Gepostet von newlife
[b]@uwe
ich denke, der Suchtdruck verschwindet, wenn du für dich den passenden Ausgleich gefunden hast, den du auch überzeugt lebst. Das ist alles.




da muß ich mal noch etwas von mir erzählen.
als ich die ersten sieben jahr trocken war, hatte ich anfänglich keinen suchtdruck. ich habe mich aber auch nicht mehr mit dem alkoholismus beschäftigt. das thema war, genau wie jetzt, für mich erledigt.
mit meiner selbsständigkeit kamen die anlässe, wo man alk angeboten bekam. oft habe ich dankend abgelehnt, aber der drang etwas zu trinken wurde stärker. ausreden, nichts trinken zu müssen, hatte ich genug. irrtum.

als ich vor 5 jahren nochmal das handtuch warf, wollte ich nicht noch einmal die gleichen fehler machen. seitdem bekenne ich mich zu dieser krankheit. es ist mir wurscht, wie andere darüber denken.
dieses tun macht mich freier. auch bemerke ich, dass mir das schreiben und das lesen gut tut. es hält mich wach und läßt mich nicht nocheinmal vergessen.
machmal überfliege ich nur die texte, habe auch oft keine lust zu schreiben, habe manchmal mühe sofort auf n-mails zu antworten, aber mir hilft das hier ungemein.
suchtdruck verschwindet nicht, wenn man einen ausgleich gefunden hat. wie soll das gehen? rad fahren, bergsteigen, schwimmen und was es da so alles gibt sind die fortsetzung der sucht auf einer andern ebene. ich habe erkannt, dass ich durch und durch ein suchtmensch bin, ich sehe heute viele dinge gelassener, kann sachen hinnehmen, die mich früher getrieben haben.
ich glaube da ist der schlüssel zu suchen.

lg uwe


Liebe Grüße Friedhelm:Ich bin ein Mensch und nicht der Alkoholiker:gut:
:grins2:und schreibfehler bei eby versteigern:sly:


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

27.06.2011 11:45
#25 RE: suchtdruck antworten

danke fitti, das war aber nicht nötig.

lg uwe


fitti Offline




Beiträge: 2.444

27.06.2011 11:50
#26 RE: suchtdruck antworten

Zitat
Gepostet von u1953we
danke fitti, das war aber nicht nötig.

lg uwe


wenns gut ist warum nicht.?

Liebe Grüße Friedhelm:Ich bin ein Mensch und nicht der Alkoholiker:gut:
:grins2:und schreibfehler bei eby versteigern:sly:


relaTIEF ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2011 12:01
#27 RE: suchtdruck antworten

Zitat
suchtdruck verschwindet nicht, wenn man einen ausgleich gefunden hat. wie soll das gehen? rad fahren, bergsteigen, schwimmen und was es da so alles gibt sind die fortsetzung der sucht auf einer andern ebene. ich habe erkannt, dass ich durch und durch ein suchtmensch bin, ich sehe heute viele dinge gelassener, kann sachen hinnehmen, die mich früher getrieben haben.



Glücklicherweise gehöre ich zu denen, die von dieser Problematik verschont blieben und hoffentlich bleiben. Es gibt ja häufig die Diskussion hier darüber und ich habe für mich folgende Aussage in meinen "Notfallkoffer" gepackt, die ich auch hier gelesen habe:

Zitat
"Manchmal muss man es eben auch einfach mal aushalten."



Ich glaube nicht, dass man erwarten kann, dass nach Entgiftung und Therapie plötzlich alles in Ordnung ist und man munter ohne Alkohol dort ansetzen kann, wo man aufgehört hat.

Und hier widerspreche ich Dir, Uwe. Der Saufdruck kommt doch oftmals in den gleichen Situationen, in denen vorher gesoffen wurde. Also ist doch ganz klar die Devise, dass man sich hierfür andere Strategien überlegen muss. Habe ich bsw. aus Langeweile gesoffen, dann muss ich dafür sorgen, dass ich solche Situationen einschränke, mir Beschäftigung suche.

Uns . dass man eben auch mal aushalten muss, weil man weiß, was man erreicht hat und genauso weiß, was passiert, wenn man dem Suff nachgibt.


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

27.06.2011 12:12
#28 RE: suchtdruck antworten

Zitat
Gepostet von relaTIEF


Und hier widerspreche ich Dir, Uwe. Der Saufdruck kommt doch oftmals in den gleichen Situationen, in denen vorher gesoffen wurde. Also ist doch ganz klar die Devise, dass man sich hierfür andere Strategien überlegen muss. Habe ich bsw. aus Langeweile gesoffen, dann muss ich dafür sorgen, dass ich solche Situationen einschränke, mir Beschäftigung suche.



hallo eva,

ich habe mir lange schon abgewöhnt, das maß aller dinge sein zu wollen.
für mich ist es wichtig, dass ich mich nicht zu sehr unter druck setze.
ein großes problem war für mich das belohnungsdenken. früher immer mit alk verknüpft, heute kaufe ich mir etwas schönes. das ist zwar auch bekloppt, aber ich verspreche besserung.

lg uwe


newlife Offline




Beiträge: 3.488

27.06.2011 12:17
#29 RE: suchtdruck antworten

Zitat
ich habe erkannt, dass ich durch und durch ein suchtmensch bin



Dito.

Was glaubst du, wie ich mich in der Sauna auslebe. Ich zeige durchaus süchtiges Verhalten und geb mir das richtig gnadenlos bis ich angenehm erschöpft, aber zufrieden bin.

Ich bin nunmal suchtkrank und zeige extreme Verhaltensweisen aber ich muss mir nicht um alles ne Birne machen. Wenn irgendwas als Ersatz herhalten kann und es mir dabei gut geht (wichtig), dann hab ich doch viel gewonnen.

Jeder Suchti hat irgendwo einen inneren Druck, den er versucht auszugleichen. Das kann auch Tag und Nacht Internet oder sonst was sein. Ist halt nicht mein Ding, weil ich auf dieser Schiene dann mit Zeit immer unzufriedener werde.

Das Beschäftigen mit der Thematik gehört dazu, ganz klar. Ich habe auch immer schnell vergessen zur Saufzeit.

Gruß
Dirk

Enjoy the freedom...


relaTIEF ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2011 12:29
#30 RE: suchtdruck antworten

Hallo Uwe,

Zitat
ich habe mir lange schon abgewöhnt, das maß aller dinge sein zu wollen.
für mich ist es wichtig, dass ich mich nicht zu sehr unter druck setze.



warum eigentlich nicht?

Ich widerspreche Dir ja auch nicht, um meinerseits das absolute Maß der Dinge aufzustellen, sondern um meine Sicht der Dinge darzustellen. Sinn und Zweck ist ja der Austausch unterschiedlicher Erfahrungen.

Bei mir kommt der "Aha-Effekt" dadurch, unterschiedliche Meinungen zu lesen und hieraus den für mich gangbaren Weg zu finden.

Den "Belohnungsmechanismus" kenne ich auch gut.


Seiten 1 | 2 | 3
«« endlich hier
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen