Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.001 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
katha82 ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2011 20:35
RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

Hallo ihr Lieben,

seit dem vergangenen Wochenende beschäftigt mich vermehrt eine Frage. Wie weit muss ich das betrunkene (Fehl)Verhalten von Freunden akzeptieren bzw. tolerieren...

Anlass war ein Aufenthalt in Berlin. Zunächst war ich dort wegen eines Kongresses und habe im Anschluss übers Wochenende noch eine Freundin besucht, die ich seit Schulzeiten kenne und die momentan dort wohnt. Freitag Abend waren wir unterwegs. Wir haben uns erst in meinem Hotelappartement getroffen und geredet und sind dann noch in einen Club tanzen gegangen. Sie hat getrunken, ich nicht und es war soweit auch zunächst alles super, die Musik war toll, wir haben viel getanzt, nur wurde meine Freundin zusehends betrunkener. Irgendwann hat sie dann jemanden kennenglernt, mit dem Typen weiter getrunken und quasi vergessen, dass ich da bin. Eigentlich wollte sie bei mir im Hotel mit übernachten und wir zusammen mit dem Taxi zurück fahren. Nun war sie aber mit ihr neuen Bekanntschaft in alkoholgeschängerte "Gespräche" vertieft, nicht mehr wirklich ansprechbar, und konnte auch gar nicht verstehen, dass ich nun dringend nach Hause wollte (es war 5 Uhr morgens und eine Menge Alkoholleichen unterwegs). Langer Rede kurzer Sinn...irgedwann hatte ich nur noch die Wahl alleine ins Taxi zu steigen und in mein Hotel zu fahren. Am nächsten Tag musste ich dann um 11 auschecken und mit Sack und Pack zu der Wohnung der besagten Freundin fahren. Nur wurde sie zunächst nicht wach von meinen Anrufen und als doch irgendwann, hat sie mich zwar in ihre Wohnung gelassen, war jedoch noch stark restalkoholisiert und zudem war auch noch der ebenso restalkoholisierte Typ da, der auch erst gegen späten Nachmittag ging.

Ich war halt recht genervt, denn so hatte ich mir den Besuch bei einer Freundin, die ich über ein halbes Jahr gesehen hatte nicht vorgestellt. Doch wollte ich nun auch nicht zu sehr den Moralapostel heraushängen lassen, da ich selbst mich früher oft ähnlich verhalten habe. Aber kann ich nun meinen Freunden alles mögliche durchgehen lassen, "nur" weil sie betrunken waren? Ich bin mir nämlich sehr sicher, dass die besagte Freundin mich, wäre sie nüchtern gewesen, nicht so in der Ecke abgestellt hätte.


Es grüßt euch

Katha


Magusa Offline



Beiträge: 856

14.06.2011 20:59
#2 RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

Solche Bekanntschaften würde ich in die "Tonne kloppen" und mit ein paar dicken -Schrauben versiegeln. Du kannst ja ein
paar"Löcher" lassen,damit sie zumindest Luft bekommt.

LG
Manfred

Alles in Aachen:zwinker1:


Inessi Offline



Beiträge: 4.790

14.06.2011 21:01
#3 RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

Hallo Katha,

was glaubst du dagegen tun zu können?
Deine Freundin "bekehren"?
Das wird nicht funktionieren.

Also, du musst nicht das "Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren?"!

Liegt nur an dir!

Liebe Grüße.


funkelsternchen Offline



Beiträge: 3.802

14.06.2011 21:01
#4 RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

hör ganz einfach auf dein gefühl. das trügt nicht.

funkelsternchen


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

14.06.2011 21:07
#5 RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

Zitat
Gepostet von katha82


Ich war halt recht genervt, denn so hatte ich mir den Besuch bei einer Freundin, die ich über ein halbes Jahr gesehen hatte nicht vorgestellt.



ja, so wird deine freundin möglicherweise auch denken.

lg uwe


Grosser Bruder Offline




Beiträge: 5.007

14.06.2011 21:35
#6 RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

Hallo Katha ,

Zitat
Wie weit muss ich das betrunkene (Fehl)Verhalten von Freunden akzeptieren bzw. tolerieren...


Dieser Satz enthält einiges an Widersprüchen und seine Formulierung weist dich "eigentlich" schon auf die Veränderungen hin, die sich für dich seit einigen Monaten ergeben haben.

Du hast dich verändert und verhältst dich nicht mehr so wie früher. Bist du jetzt wirklich überrascht, dass sich deine Freundin nicht verändert hat und sich immer noch so verhält wie früher - so wie du selber früher auch?
Das "Fehlverhalten" ist dein früheres Fehlverhalten und die "Nichttolerierbarkeit" ist dein eigenes, (heute) für dich nicht mehr tolerierbares Verhalten von früher.

Genau genommen siehst du in einen Spiegel, der dir deine eigene Vergangenheit zeigt. Und das überrascht oder erschreckt dich.

Wie du dich zukünftig verhalten sollst/kannst? Funkelsternchen hat's schon gesagt: hör auf dein Gefühl! Vielleicht werden (nicht mehr alle) deine Freunde der Vergangenheit auch deine Freunde der Zukunft sein ? Wer weiß!?

Wart's ab und hör auf deinen Magen Bauch - Spass muß sein


Meint der
Werner

----------------------------------------------------------------
It's nice to be a Preiss, it's higher to be a Bayer


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

14.06.2011 21:41
#7 RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

Zitat
Gepostet von Grosser Bruder

Genau genommen siehst du in einen Spiegel, der dir deine eigene Vergangenheit zeigt. Und das überrascht oder erschreckt dich.



stimmt, sehe ich auch so.

lg uwe


relaTIEF ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2011 21:48
#8 RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

Zitat
Genau genommen siehst du in einen Spiegel, der dir deine eigene Vergangenheit zeigt. Und das überrascht oder erschreckt dich.



Dies möchte ich auch noch mal zitieren. Ein toller Beitrag von Dir Werner.

Liebe Katha, dies klingt nun wahrscheinlich blöd: Dass Dich dies nervt zeigt doch, dass Du auf einem guten Weg bist.


katha82 ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2011 22:05
#9 RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

Ihr Lieben,

vielen Dank für eure schnellen zahlreichen Antworten!

Ja, ein Spiegel ist es in der Tat. Ich habe mich regelmäßig so verhalten: Getrunken, dann nur noch an mich gedacht, die Leute die mit mir waren ignoriert oder deren Anwesenheit schlichtweg vergessen. Es ist hin und wieder auch ganz gut für mich nochmals so ein Spiegelbild meiner Vergangenheit zu sehen da ich dann immer wieder merke, dass ich froh bin dieses Verhalten überwunden zu haben...

Dass nicht mehr alle meine Freunde der Vergangenheit auch Freunde der Zukunft sein werden, ist definitiv so. Und so manche vermeintliche Freundin ist auch schon rausgefallen. Es ist einfach auch so, dass ich bei manchen auch gar keine Lust mehr habe mich zu melden. Dafür habe ich aber auch gemerkt, dass andere Freundschaften intensiver geworden sind. So habe ich z.b. eine gute Freundin die immer nur mäßig Alkohol getrunken hat (ihre 2 oder 3 Alster auf einer Party). Diese Freundin meldet sich plötzlich viel häufiger und unsere Gespräche sind noch intensiver als früher. Vielleicht weil sie sich nicht mehr stundenlang mein gejammer nach einem Saufgelage anhören muss?!

Bekehren will ich meine Freundin keinesfalls. Bekehren kann und will ich grundsätzlich niemanden. Wahrscheinlich habt ihr recht und mit der Zeit zeigt sich von alleine zu wem der Kontakt bestehen bleibt und zu wem nicht!

Katha


katha82 ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2011 22:08
#10 RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

Zitat
Gepostet von u1953we

Zitat
Gepostet von katha82


Ich war halt recht genervt, denn so hatte ich mir den Besuch bei einer Freundin, die ich über ein halbes Jahr gesehen hatte nicht vorgestellt.



ja, so wird deine freundin möglicherweise auch denken.

lg uwe




und ja, das denkt sie sogar mit großer Wahrscheinlichkeit, doer dachte das zumindest an dem Abend. Hätte ich auch getrunken wäre das ja für sie viel unkomplizierter gewesen. Ich hätte sie mit dem Typen in Ruhe alleine in der Ecke sitzen lassen, hätte mich schön zugeschüttet und viele neue "Freunde" gefunden, und es wäre mir egal gewesen, was meine Freundin gerade macht....


Maja82 Offline




Beiträge: 5.091

14.06.2011 22:17
#11 RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

puuu echt doof gelaufen, ich habe auch freunde die sich bei treffen einen trinken, aber so stehen gelassen hat mich noch keine, vielleicht sollest du die freundschaft überdenken. so voll kann man eigentlich nicht sein das man besuch einfach so stehen lässt

Liebe Grüße Maja


katha82 ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2011 22:32
#12 RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

Na ja, doch...so voll kann man sein. Wie gesagt, ich habe das früher selbst regelmäßig gemacht wenn ich besoffen war - da ist der absolute Egoismus durchgekommen. Vielleicht war ich auch gerade deswegen so schockiert!


acqua Offline




Beiträge: 897

15.06.2011 08:44
#13 RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

Zitat
Gepostet von katha82
Na ja, doch...so voll kann man sein. Wie gesagt, ich habe das früher selbst regelmäßig gemacht wenn ich besoffen war - da ist der absolute Egoismus durchgekommen. Vielleicht war ich auch gerade deswegen so schockiert!



Hallo Katha

(gesunder) Egoismus im Sinne von Ich-Bezogenheit / auf sich selbst achten/ ich bin MIR die WICHTIGSTE ist gerade für uns Süchtler unabdingbar.

Seh's also nicht so negativ

Für meine Begriffe hast du dich einfach erst zu spät zurückgezogen und den Besuch am nächsten Tag hättest dir auch ersparen können.

Die nächsten Wochen / Monate werden es dann zeigen, ob du mit dieser Freundin überhaupt noch was anfangen kannst

LG

acqua

- sprudeln statt plätschern -
Nichts existiert, das von Dauer ist.
Das einzig Dauerhafte ist die Veränderung.

(Buddha)


katha82 ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2011 08:52
#14 RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

Hallo Aqua,

klar ist gesunder Egoismus wichtig. Das meinte ich auch nicht, sondern den absolut trotzigen "ich will aber"-Egoismus, den ich mit 2 Promille an den Tag gelegt habe...

Den Besuch am nächsten Tag konnte ich mir leider nicht sparen, denn ich musste ja aus dem Hotel raus und habe bis Montag (für den ich das Zugticket hatte) bei meiner Freundin "gewohnt".

Und ja, schauen wir, wie sich die Freundschaft so weiter entwickelt in der kommenden Zeit...

Katha


acqua Offline




Beiträge: 897

15.06.2011 09:08
#15 RE: Betrunkenes Verhalten anderer akzeptieren? antworten

Zitat
Gepostet von katha82
Den Besuch am nächsten Tag konnte ich mir leider nicht sparen, denn ich musste ja aus dem Hotel raus und habe bis Montag (für den ich das Zugticket hatte) bei meiner Freundin "gewohnt"



"bleed gloffa" ... dumm gelaufen

LG

acqua

- sprudeln statt plätschern -
Nichts existiert, das von Dauer ist.
Das einzig Dauerhafte ist die Veränderung.

(Buddha)


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen