Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 2.492 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
Rhabarberbarbara Offline



Beiträge: 332

03.05.2011 11:00
RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

Hallo an Alle,

einige kennen mich hier noch von "früher", an diejenigen mal ein ganz besonders inniges "Hallöchen".

Ich habe lange überlegt ob ich mich hier noch einmal bemerkbar machen soll oder nicht, aber offensichtlich hat der Alk mich wieder eingeholt, bzw. kann ich wieder nicht das 2. Glas stehen lassen.

In der Vergangenheit (wie gesagt, einige von hier wissen es ja), hat es wunderbar geklappt mit dem Trinken aufzuhören, über 1 Jahr lang war ich trocken, muss dazu sagen, dass ich mich nie wirklich ganz unten gefühlt habe. JA, ich weiß, alte Hasen rümpfen wieder die Nase. Ich habs ja auch kapiert, ob 1 Flasche, 1 Glas oder 1 Fass zuviel macht keinen Unterschied...ist schon gut. Ich schreibe eh wie mir der Schnabel (äh, besser die Finger) gewachsen sind.

Auch der Sohn war nach der Therapie, bzw. ist nach der Therapie immer noch trocken, mein kleines großes Vorbild.

Mein jetziges Problem ist, dass ich abends (ich arbeite 30 Stunden die Woche ziemlich hart) nicht runter komme und schon wieder anfange, das Glas Bier (etwas anderes trinke ich nicht) zu missbrauchen. Also, wirkungsorientiert zu trinken. DAS find ich selber sehr schlecht, denn oft ist mir auch schlecht vom 2. und 3. Glas...und das, obwohl ich morgens früh raus muss...

Grad gestern bin ich total genervt gewesen und hab bis halb zwölf gesessen um mir die 3. Flasche reinzudrehen. Das ist doch Mist...

Als ich damals hier bei euch war, hat es mir geholfen mit euch darüber zu reden und mich dazugehörig zu fühlen, ja, auch mit der einen oder anderen Meinung angeeckt zu sein. Es war aber eben so, dass ich nicht alleine war mit diesem, wirklich b.eschissenen Problem...

Ich hoffe, dass ich euch jetzt nicht gelangweilt habe und freue mich schon auf Kommentare jedweder Art. Ob ihr alle noch da seid???

Es grüßt, das Obst...

Wenn Durst nicht das Problem ist, ist trinken keine Lösung...:sly:


grufti Offline




Beiträge: 3.482

03.05.2011 11:23
#2 RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

Hallo und willkommen zurück,

wie sagte meine Therapeutin im Jahr 2000 mit einem tiefen Seufzer, als ich die bereits genehmigte Therapie partout nicht antreten wollte...

"Na ja, man muss das Obst pflücken, wenn es reif ist"

Bist du reif?

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


Rhabarberbarbara Offline



Beiträge: 332

03.05.2011 11:32
#3 RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

Hi Grufti,

das will ich hier rausfinden, ob ich reif bin. Auf jeden Fall bin ich ja Obst

Ich war auch schon in mehreren SHG´s, aber sorry, keine hat mir auch nur im Ansatz etwas gebracht. Die Regeln sind für mich schwer zu verstehen, ich bekomme auf meine Fragen keine direkten Antworten, ich fühlte mich nur fehl am Platze...meine Therapeutin selbst (wg. psychosom.Schmerzen und Angstzuständen, großer therapeutischer Erfolg bisher) ist in diesem Falle der Meinung, dass es ok sei, wenn man 2-mal die Woche 1 - 3 Gläser Alk trinkt. Vll. trinkt sie selber? Ich habe keine Ahnung, habe aber sonst sehr sehr großes Vertrauen in sie...

Schön, dass ich willkommen bin (bleibe).

Bis später, muss zur ARbeit...Spätschicht..k.otz

Wenn Durst nicht das Problem ist, ist trinken keine Lösung...:sly:


funkelsternchen Offline




Beiträge: 3.794

04.05.2011 20:11
#4 RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

oh, die rhabarbarerababa ääh, ich hatte damals schon probleme mit deinem namen, wenn du dich erinnerst. ich bin immer noch hier. und immer noch trocken. am 18.4. waren es 4 jahre. und es ist der hammer. ich würde dieses freiheitsgefühl nie mehr tauschen wollen gegen so eine plörre.

aber, willkommen erstmal zurück.

funkelsternchen

_______________________________________________

Die Mutter der Idioten ist immer schwanger


crenzy Offline




Beiträge: 308

04.05.2011 21:10
#5 RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

Zitat
Gepostet von Rhabarberbarbara
(...)

Mein jetziges Problem ist, dass ich abends (ich arbeite 30 Stunden die Woche ziemlich hart) nicht runter komme und schon wieder anfange, das Glas Bier (etwas anderes trinke ich nicht) zu missbrauchen. Also, wirkungsorientiert zu trinken. DAS find ich selber sehr schlecht, denn oft ist mir auch schlecht vom 2. und 3. Glas...und das, obwohl ich morgens früh raus muss...




Hallo Rhabarberbarbara,
für die Sucht -von der ich hier mal ausgehe- ist es herzlich schnuppe, ob du geschmacks- oder wirkungsorientiert trinkst.

Du scheinst immer noch zu glauben daß "kontrolliertes Trinken" die Lösung für dich sei, obwohl es bei dir, wie auch bei tausenden anderen, nicht funktioniert hat.

Sonst wären da jetzt nicht die Probleme, die Saufmenge zu begrenzen.

Dieses forum heißt -wohl aus gutem Grund- "saufnix" und eben nicht "saufweniger".

Von mir gibts nur Ratschläge für den Totalausstieg, alles andere könnte ich nicht verantworten.

Gruß
crenzy


Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende
(Woody Allen)


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

04.05.2011 22:11
#6 RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

moin und herzlich willkommen barbara


du weißt schon,das rhabarber ein gemüse ist gelle

ansonsten würd ich auch sagen: ente oder trente.

wann bestimmst du.
nämlich dann wenns dir endgültig reicht,da kann dir keiner helfen

wenn früher, ist das restleben länger


gruß vera



ach so und meine eigene erfahrung
als ich noch alkohol trank,hat psychotherapie leider nicht wirklich nachhaltig zu einer veränderung meiner lebensumstände geführt,weil ich meine kleinen teilerfolge zügig wieder mit neuen katastrophen überlagert hab und erkennnisse nicht dauerhaft umsetzen konnte,beziehungsweise wieder "vergessen" hab.

abstinenz sollte bedingung sein( seh ich heute so)

[ Editiert von trollblume am 04.05.11 22:18 ]

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

04.05.2011 22:13
#7 RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

Zitat
Gepostet von trollblume


wenn früher, ist das restleben länger



wunderbare logik
gefällt mir.

lg uwe


Claudia73 Offline



Beiträge: 1.134

04.05.2011 22:15
#8 RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

Hallo Barbara , welcome back

LG
Claudia

Das Herz ist in Welten zuhause, die der Verstand nie erreicht

Glück ist das Einzige was sich verdoppelt, wenn man es teilt
Chinesische Weisheit


herbert1 Offline



Beiträge: 45

05.05.2011 07:40
#9 RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

Hallo Barbara oder Rhabarbara.

Ich bin da für die 0 Promille Lösung.
Ist für Alkoholiker angebracht.
Ich weiss nicht ob Du dich dazu zählst.
Das mußt Du wissen.

Grüße aus Laubach.

Herbert


newlife Offline




Beiträge: 3.488

05.05.2011 15:19
#10 RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

Zitat
Dieses forum heißt -wohl aus gutem Grund- "saufnix" und eben nicht "saufweniger"



auch unter meinem Avatar steht "saufnixmehr" und nicht "saufjetztweniger", weil ich letzteres nämlich nicht kann.

Gruß
Dirk

Enjoy the freedom...


Rhabarberbarbara Offline



Beiträge: 332

05.05.2011 21:22
#11 RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

Hi Ihr,

is scho Recht, habs ja schon lange kapiert, dass weniger Saufen auch nicht funktioniert und wirklich wohl fühlte ich mich nur hier und ohne Alk. War ja nich alleine und hab mich hier auch viel aufgehalten. Leider kann ich mich nun nicht mehr so oft hier aufhalten, habe einen sehr anstrengenden Job im Gegensatz zu früher. Klar, dass ich da so oder so nicht mehr so viel trinke. Aber eben schaff ich es nicht, jedenfalls manchmal nicht, das 2. und 3. Glas stehen zu lassen. Ich bin nie wirklich betrunken, merke aber wohl die Wirkung, leichter Glimmer...

Zur Therapie: Meine Therapeutin hat es eine zeitlang sogar begrüßt, dass ich entspanne. Sie wollte mir auch Tabletten verschreiben, das wollte ich aber nicht, ich habe eine Tabletten-Phobie. Sie hat NIE ein Problem mit dem Alk gesehen. Ich will mich mit Sicherheit nicht heraus reden (verschärfte Spürnasen werden sicherlich widerlegen und "zwischen" den Zeilen lesen, egal, macht mal, vll. seht ihr Sachen, die ich nicht sehen kann wegen Betriebsblindheit:frage3, habe bei meinem letzten Aufenthalt hier viel Gegenwind aushalten müssen und auch viel gelernt (ein Danke mal an die "Gegenspieler", die, die nicht den Mund gehalten haben).

Na mal sehen, wie es weitergeht, ich will es mit 0 Promille versuchen, auf die nächsten 24 Stunden erstmal...

Ich freu mich wieder hier zu sein und auf die "Neuen". Muss dazu sagen, dass ich leider nicht viel nachlesen kann, wer ihr seid und warum ihr hier seid. Leider, leider, ich wünschte, ich hätte mehr Zeit. Aber auf Arbeit kann ich das I-Net auch nicht nutzen. Nur unter Todesstrafe...

Wie auch immer...

Es grüßt das Gemüse-aberlieberObstseinwill

Wenn Durst nicht das Problem ist, ist trinken keine Lösung...:sly:


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

05.05.2011 21:35
#12 RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

Zitat
Gepostet von Rhabarberbarbara
..., ich habe eine Tabletten-Phobie.


...ich habe ja gewusst, dass es Tabletten gegen alle möglichen Phobien gibt.... von ´ner Tabletten-Phobie habe ich allerdings noch nie was gehört


Hmmm, ... was es nicht alles gibt?



Greenery Offline




Beiträge: 5.854

05.05.2011 22:22
#13 RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

Zitat
Gepostet von Rhabarberbarbara
warum ihr hier seid



So betriebsblind wirst'de jetzt doch wohl nicht sein

It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
J. Krishnamurti


Rhabarberbarbara Offline



Beiträge: 332

06.05.2011 20:37
#14 RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

N´Abend...

ja, die Tablettenphobie gibt es wirklich. Nämlich die Angst vor der Wirkung der Tabletten. Ich nehme nicht eine einzige Tablette ein. Aber Alk trink ich, weil ich die Wirkung kenne, bzw. den Wirkungsgrad den ich damit erreichen will.

Heute ist Tag 4 und ich habe enormen Saufdruck. Kommt noch verschärft hinzu, weil nämlich Alk im Haus ist. Wenn ich ihn nicht trinke, fühl ich mich morgen noch stärker...

Immer in 24 Stunden. Vll. trink ich morgen, aber heute nicht...

Vorhin habe ich mal meine alten Threads gelesen. Es ist seit 2008 so viel passiert. Mein Sohn ist immer noch trocken (war damals arg mit ihm und er ist dann letztendlich zum Entzug gefahren für ein halbes Jahr). Unser Verhältnis hat sich sehr gebessert, er wohnt seit 2008 nicht mehr hier, heißt, er ist seit der Klinik nicht mehr nach Hause gekommen. Erst ins betreute Wohnen, dann in eine WG. Er hat seinen Weg so gut gemeistert, macht viel Sport und im 2. Anlauf eine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker. Führerschein hat er sich auch erarbeitet, hat in verschiednen Filmen einen Statisten gespielt und an einer Doku teil genommen. So hat er sich das Geld verdient.

Enorm, damals hätte ich nie gedacht, DAS schreiben zu können.

Nur Muttern dümpelt mit ihren Bierflaschen uhmher und könnte ad hoc eins trinken...Saufdruck ist so schlimm, schlimmer als Heimweh finde ich. Euphorie für den 4. Tag will so gar nicht aufkommen.

Aber ich hab gesehen, dass ich nicht allein bin, konnte ein paar Threads lesen...

So long erstmal...

P. S. Meint ihr, ich sollte die Erfolgsgeschichte mal als Ganzes posten? Im entsprechenden Forum?

Wenn Durst nicht das Problem ist, ist trinken keine Lösung...:sly:


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2011 21:29
#15 RE: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut antworten

Zitat
Gepostet von Rhabarberbarbara


P. S. Meint ihr, ich sollte die Erfolgsgeschichte mal als Ganzes posten? Im entsprechenden Forum?[/b]

...warum denn nicht?

Mal davon abgesehen, dass es z.B. Mich (und bestimmt noch einige Andere hier) interessieren würde, könnte es doch auch interessant und hilfreich für Dich selber sein, das aufzuschreiben...ein Resümee zu ziehen....und das ein oder andere Feedback zu bekommen.


Gruß
Dirk


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen