Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 2.070 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
Zwitscherer Offline




Beiträge: 1.703

04.05.2011 02:15
#16 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

Hi ,
wie soll denn das gesamte Leben so weitergehen ? Soll es dauerhaft ohne Alk sein und wieder bereichernder als vorher ? Was sind Deine Ziele ? Wieder ne Arbeit , Beziehung usw. Beim Entzug muß man sich nämlich wirklich sehr intensiv mit sich selber beschäftigen .
Ciao Zwi

Ciao Zwi


flecki70 Offline



Beiträge: 17

04.05.2011 08:59
#17 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

Nur ein Leben Ohne Alk. Anders geht es nicht! Nur dann kann ich wieder Arbeiten gehen und mal wieder ne Beziehung suchen!


newlife Offline




Beiträge: 3.490

04.05.2011 11:37
#18 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

jo flecki. Ist bei mir auch so. Wenn ich saufe ist mir ein normaler Tagesablauf nicht mehr möglich.

Enjoy the freedom...


flecki70 Offline



Beiträge: 17

04.05.2011 21:04
#19 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

dann lieber sterben als weiterzusaufen


flecki70 Offline



Beiträge: 17

05.05.2011 08:25
#20 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

Morgen gehts los! Weiß immer noch nicht was ich mit meiner Katze mache.


Mus Musculus ( gelöscht )
Beiträge:

05.05.2011 08:49
#21 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

Zitat
Gepostet von flecki70
Weiß immer noch nicht was ich mit meiner Katze mache.



- in eine Pflegestelle geben, es gibt Leute die kommen auch nach Hause
- Nachbarn, Verwandtschaft fragen
- Tierärzte nehmen Katzen in Pflege
- private Tier-Not-Stellen


Agua Offline



Beiträge: 543

05.05.2011 09:52
#22 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

Flecki, die Katze wird Dein kleinstes Problem sein.

In deiner Therapie dürftest Du Dir Gedanken machen, wie es zu den Krämpfen kam, wie Du bisher mit Alkohol und Krisen in Deinem Leben umgings.

Du hast eine gute Ausgangslage. Du hast schinbar so gut wie nichts. Ausser die Sauferei und die Depressionen....

Auf der Basis läss sich wirklich viel erreichen, wenn Du nicht zu gierig wirst.

Sobald Du einigermassen wieder im Gleichgewicht bist wurd das mit Job, Frau, Wohnung etc. auch wieder so, dass Du es angehen kannst.

Ohne Therapie, Gruppe, Freunde hast Du schlechtere Ausgangsumstände.

Ich wünsche Dir das Beste, das Du für Dich tun kannst. Sauf nix.

Agua


flecki70 Offline



Beiträge: 17

05.05.2011 10:56
#23 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

Bin dann ab Morgen nicht mehr erreichbar. in Lübbecke gibt es bestimmt kein Internet. Andere Sachen sind dann auch Wichtiger.


flecki70 Offline



Beiträge: 17

05.05.2011 11:59
#24 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

Scheiße merke wie das zittern hochkommt!


herbert1 Offline



Beiträge: 45

05.05.2011 12:49
#25 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

Hallo flecki.

Entgiftung ,Entzug ist nicht alles,da gehört mehr dazu.

Ich wünsche dir das du jetzt das vielleicht richtige tust.

Und eine Therapeutin die diese Ratschläge gibt kannst du getrost vergessen.

Einen Chat kann ich dir heute noch empfehlen,

www.a-connect.de

Da sind immer ansprechbare Menschen.

Grüße aus Laubach .

Herbert


Zwitscherer Offline




Beiträge: 1.703

05.05.2011 13:25
#26 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

Hi,
das Zittern geht schneller vorbei als man denkt , lass Dir nicht zu lange Distras geben , bei mir haben 2 Tage gelangt . Andere wurden 1 Woche mit dem Zeugs vollgestopft . Versuch in den 1. Tagen immer an was Positives zu denken . Entzug und dazu noch miese Gedanken , das ist bestimmt der Hammer . Und erzähl nicht in den 1. Tagen zuviel den anderen , da jeder dann erstmal genug mit sich selbst zu tun hat . Denk immer dran , dass es Dir in Kürze richtig gut gehen wird und Du nach 2 - 3 Tagen mit Heißhunger an Deine Mahlzeiten gehst . Trink literweise Wasser und mach Dir kein Kopp wegen den Blähungen nachts oder frühmorgens . Die grinsenden Blicke der Nachtschwester hab ich ignoriert , schließlich hatte ich einen inneren Krieg geführt und die Waffen waren gut und laut Also viel Glück .
Ciao Zwi

[ Editiert von Zwitscherer am 05.05.11 13:31 ]

Ciao Zwi


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

05.05.2011 13:39
#27 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

Zitat
Gepostet von Zwitscherer
..., lass Dir nicht zu lange Distras geben , bei mir haben 2 Tage gelangt . Andere wurden 1 Woche mit dem Zeugs vollgestopft .

...ist ja schön, dass Du das erklärst, aber ich glaube nicht, dass Flecki selber irgendwelchen Einfluss auf seine Medikation hat.

Der Arzt stellt die Dosis IMMER (normaler Weise auch zwischendurch mal) zum jeweiligen Befinden ein.

Und die kann je nach Patient sehr unteschiedlich sein!


Gruß
Dirk


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

05.05.2011 13:44
#28 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

Zitat
Gepostet von Zwitscherer
Hi,
das Zittern geht schneller vorbei als man denkt , lass Dir nicht zu lange Distras geben , bei mir haben 2 Tage gelangt . Andere wurden 1 Woche mit dem Zeugs vollgestopft . Versuch in den 1. Tagen immer an was Positives zu denken . Entzug und dazu noch miese Gedanken , das ist bestimmt der Hammer . Und erzähl nicht in den 1. Tagen zuviel den anderen , da jeder dann erstmal genug mit sich selbst zu tun hat . Denk immer dran , dass es Dir in Kürze richtig gut gehen wird und Du nach 2 - 3 Tagen mit Heißhunger an Deine Mahlzeiten gehst . Trink literweise Wasser und mach Dir kein Kopp wegen den Blähungen nachts oder frühmorgens . Die grinsenden Blicke der Nachtschwester hab ich ignoriert , schließlich hatte ich einen inneren Krieg geführt und die Waffen waren gut und laut Also viel Glück .

hallo zwitscherer


Ciao Zwi

[ Editiert von Zwitscherer am 05.05.11 13:31 ]



hallo zwitscherer

ich find richtig gut was du schreibst
und kann das eigendlich nur unterstreichen

bis auf die sache mit den distras.

da sollte jeder auf den behandelden arzt vertrauen
wie lange die gabe notwendig ist.

das man nach einnahme von distra auch weniger entzugserscheinungen hat wie händezittern hat,
ist nur eine positive nebenwirkung dieses medikamentes.
es wird verortnet um krampfanfällen vorzubeugen
und wann die gefahr dafür vorrüber ist,
kann man schlecht selbst abschätzen.

gruß, mary

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


newlife Offline




Beiträge: 3.490

05.05.2011 13:57
#29 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

bei uns konnte ich selbst entscheiden, ob ich Distra nehmen will, oder nicht.
War ja bei der Einlieferung dank Tavor nicht so entzügig. Dann nahm ich den nächsten Tag Distra und es ging auch. Im Anschluss nahm ich das nicht mehr und wurde immer rappeliger. Als ich dann wieder was wollte, meinten die, das geht jetzt auch ohne.
Stand ja unter Beobachtung und sollte ja auch was haben vom Entzug.

Gruß
Dirk

[ Editiert von newlife am 05.05.11 13:58 ]

Enjoy the freedom...


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

05.05.2011 14:10
#30 RE: hallo, bin neu hier1 antworten

Zitat
Gepostet von newlife
[b]bei uns konnte ich selbst entscheiden, ob ich Distra nehmen will, oder nicht.

Ja...komplett verweigern ging bei uns natürlich auch! Aber, wenn ich sie nehme, dann werde ich auch vernünftig darauf eingestellt.


Gruß
Dirk


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen