Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 84 Antworten
und wurde 4.952 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2011 11:12
#46 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

Zitat
Gepostet von Ivvan

Das einzige was ich nicht mehr will ist saufen


Jo...und warum unterziehst Du Dich gerade am Anfang...

Zitat
Gepostet von Ivvan
Dieses Gefühl abends auf`m Balkon mit einem Glas eisgekühlten Riesling in der Hand. Ich kann es förmlich schmecken, und es macht mich unruhig, und beängstigt mich zugleich! Ich bekomme Herzklopfen, wenn ich daran denke, wirklich. Nennt man so etwas "Saufdruck"? Die Flasche steht im Kühlschrank, ich möchte sie nehmen und in vollen Zügen austrinken.

...solch einem Märtyrium?




Klar ist das Saufdruck! Was denn sonst...bei solch einer Verlockung!
Sorry..klingt für Mich aber irgendwie, als wenn Du gerne damit spielen magst?

Es gibt nämlich auch Mittel und Wege das zu minimieren...und ICH würde Dir dringendst empfehlen, diesen Situationen auszuweichen, falls Du noch` ne Weile trocken bleiben willst....wenn Dein Mann schon keinerlei Rücksicht/Einsicht zeigt!


Meine Meinung!



Gruß
Dirk


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

22.04.2011 11:53
#47 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

muss dirk recht geben.
normaler weise hab ich absolut gar nichts dabei ,
wen einer ,vor mir ,neben mir oder was und wie auch immer alkohol trinkt.
aber gestern zb hätt es bei mir zuhause einer gewagt ,
sich ,etwas einzuschütten,
sekt ,wein oder sonst was.
das hätt einen riesen schreierei gegeben ,
und ich hätte das ,in die spüle gekippt,
also weggeschüttet.
ich hab auch nichts dagegen ,
wenn mein partner ab und zu mal alkohol trinkt.
aber gestern ,
da hätts echt theater gegeben.
und das auch mit recht.
dreh die musik auch nicht auf,
wenn mein partner ruhe ,haben möchte.
da kann ich auch als alki rücksicht verlangen.
heisst ja nicht das ich immer so bin ,
aber wenn die situation es erfordert ,
erwarte ich es ganz einfach

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

22.04.2011 12:04
#48 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

hm ecki, da wirst du früher oder später ein problem haben. das liest sich nicht gut. warum? ich glaube du bist noch nicht fertig mit dem gift, wenn dich das so tief berührt.

lg uwe


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2011 12:17
#49 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

Zitat
Gepostet von u1953we
hm ecki, da wirst du früher oder später ein problem haben. das liest sich nicht gut. warum? ich glaube du bist noch nicht fertig mit dem gift, wenn dich das so tief berührt.

lg uwe


Ich finde, dass sich das ganz normal liest.
Das liest sich nach jemand, der sich eben damit auseinandersetzt und nicht zu feige ist, das auch mal zuzugeben, wenn es nicht so gut läuft.
Jemand der so mit sich und seiner Abstinenz umgeht, erscheint mir wesentlich sicherer in seiner Abstinenz als die Leute, die "mit allem total abgeschlossen" haben. Die sind nämlich diejenigen, die ganz schnell mal in die selbstgebaute Fall tappen.


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

22.04.2011 12:27
#50 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

Zitat
Gepostet von zai-feh

Ich finde, dass sich das ganz normal liest.
Das liest sich nach jemand, der sich eben damit auseinandersetzt und nicht zu feige ist, das auch mal zuzugeben, wenn es nicht so gut läuft.



kannste auch recht haben. das waren nur meine ersten gedanken.

lg uwe


wert52 Offline



Beiträge: 1.655

22.04.2011 12:42
#51 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

hi

ich habe auch meine schlechte tage,
wenn die laune mal runter ist,
oder ob im job gemobbt wird,
oder zuhause alles rund geht,usw.
das strikte nein zum alkohol
ist trotzdem oberstes gebot bei mir.
an selbstgebaute fallen denke ich
da nicht.
das verrücktspielen der gedanken um den alk
wird sich wohl immer einmischen,
denke ich.

rainer

***** I´LL LET IT BE *****
*** Ich lass es sein ***


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2011 12:50
#52 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

Ich hab jetzt nicht alles gelesen, nur bis zu Eckis 202 Tagen und der momentanen Lust aufs Bier:

Du musst einmal rund ums Jahr, bis Du alles mal durchhast - Geburtstage, Weihnachten, Fasching, Sommer. Dann werden die jährlich wiederkehrenden Abläufe zur Routine. Es gibt dann viel weniger "neue Situationen".

Mach Dir nicht ins Hemd, stell das Kopfkino ab, Du kannst das genauso nüchtern aushalten wie alles andere vorher, das geht vorbei und dann macht der Sommer auch nüchtern Spass.


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

22.04.2011 13:08
#53 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

ja ,es gibt die situationen ,mit lust aufs trinken.
richtiger saufdruck ,war das noch nicht,
aber eben schon gefährlich.
die lust halt.
die mich überkommen hatt.
und plötzlich hatte ich das nie im kopf!
da hätte man mir das ganze ,nicht noch unbedingt verherrlichen müssen.
heute denke ich schon wieder ,viel ruhiger und besonnener

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


Hüftl Offline




Beiträge: 3.549

22.04.2011 13:31
#54 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

Zitat
Gepostet von wert52
[b]hi ecki

ich hoffe doch eines tages,daß mir die quälereien
des saufteufels,nichts mehr anhaben können.
schluss mit der volks-verarschung:
heute ein könig...keine termine...himmlisch herb,
das echte wahre...das leben genießen..usw.



Hallo Reiner,

Ja ja wir sind ständig am lernen am Anfang wie wir Alk besorgen können und alles verheimlichen das keiner was merkt.

Und danach MÜSSEN wir lernen mit der neuen Situation ohne Alk
umgehen. Jeden Tag eine neue Herausforderung die wir uns stellen ,nicht müssen sondern wollen. Es stimmt es ist am Anfang sehr schwer, aber wenn man die Ergebnisse sieht und fühlt weiß man es ist der richtige Weg den ich gehen will.
Am Anfang ging ich auch im Supermarkt an den Flaschenregalen vorbei und dachte aufwiedersehen "schöne Alkzeit" und dann hatte ich wieder die Bilder im Kopf von den Festen im Sommer,grillen mit Bier natürlich, und andere div. Festlichkeiten . Aus und vorbei das wars.
Aber es gibt auch ein Leben nach dem Alk ein viel schöneres meine ich zu behaupten.Mir macht das heute nix mehr aus,ob einer neben mir im Sommer ein zisch-kühles Weizenbier genüsslich in seine trockene Kehle schüttet ist mir so lang wie breit. Was wird er wohl denken wenn ich mein Mineralwasser genüsslich inhalliere und danach frölich ein Rülpserchen mache. Er denkt vieleicht insgeheim das würde ich auch gern trinken aber ich muß ja mein Weizen trinken. Also so sehe ich die Situation heute.
Und alles ohne Alk ist für mich eine Bereicherung in jeglicher hinsicht.Also Pueblo und Reiner jeder geht halt mit der Situation anders um.Ich hoffe bei mir bleibt das so,denn nach 6 Jahren ist man noch lange nicht aus dem Schneider.Rückfälle gibt es immer wieder,aber man kann sie vermeiden so gut es geht.Ich wünsche euch allen eine trockene Sommerzeit mit vielen Grillfesten und anderen Aktivitäten. prost

Gruß Hüftl

LG Frank

Die Kraft des Geistes ist grenzenlos,
die Kraft der Muskeln ist begrenzt.


Koichi Tohai


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

22.04.2011 13:33
#55 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

ecki, es ist ja nicht so, dass ich so ne denkweise nicht kenne. nur hat das bei mir immer zum rückfall geführt. ich schrieb es hier kürzlich, es ist der schalter der sich umlegt. dann kannst du und willst nicht mehr mit diesem dreck dich beschäftigen. obwohl, so richtig stimmt das auch nicht, ich beschäftige mich nach fast fünf jahren immer noch damit. das hat aber andere ursachen. ich habe einmal zu schnell vergessen, was mit mir ist, und dann hatte sich der schalter auf rot gelegt, nochmal 11 jahre und keiner hätte mich davon abbringen können.
das ist dann so, wenn jemand auf diät ist, einen rückfall hat, der hört auch nicht auf mit essen.

lg uwe


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

22.04.2011 18:16
#56 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

uwe weis das doch von dir,
lese ja mit ,
und ich bin ja auch schon einmal ganz schnell in mein altes muster zurückgefallen.
der unterschied (zumindest bei mir) liegt darin,
das ich damals wirklich nur,
eine trinkpause eingelegt hatte.
das weiss ich heute.
nur im gegensatz zu damals arbeite ich heute ,
an einer dauerhaften abstinenz.
geschenkt bekommt die ja keiner,
schön wärs.

bin auch froh darüber das sich leute die schon lange trocken sind,
sich immer wieder ,
auf irgenteine art und weise mit dem thema beschäftigen,
wie sollte man sonst tips ,erfahrungswerte bekommen?

viele hier dulden zb keinen alkohol zu hause,
selbst da geh ich locker mit um,
weiss auch ,das ich dadurch,alleine nicht trinken werde.
schlimm würde ich es nur finden ,
wie ich schon geschrieben habe
,
wenn ich verlangen hätte ,
das mir noch was vorgetrunken wird.
und das zu hause ,
das müsste wirklich nicht sein .
so wie es iwan erlebt hat.

wohlgemerkt ,das glas wein würde mich auch nicht stören,
nur eben gestern hätte es mich gestört,
und ich hätte alles weggeschüttet,

wie einer der kopfschmerzen hat ,
laute musik ausdreht.
heute wär es mir schon wieder egal.

muss halt weiterhin lernen (üben)
damit umzugehn

grüsse ecki

irgentwo stand mal:
der alkohol alleine ,
der kann dir nichts tun,(tut dir auch nichts)
das ist ein gegenstand ,
der eingesperrt in einer flasche ist.
brauch man ,nur stehnlassen.

wie minitiger schrieb ,
das sommer kopfkino muss weg,
das hab ich mir so auch nicht vorgestellt,
weihnachten ,sylvester die so gefährlichen tage,
letztendlich ,mit einem lächeln ,hinter mir gebracht.

dann mal lust zu trinken ,aus freude
nicht mal aus frust.
vieleicht ist sommer aber auch gleichzusetzten ,
mit freude ect.
das eine art belohnungs effekt
in gang gebracht wird.
alles ist schön usw



[ Editiert von pueblo am 22.04.11 18:20 ]

[ Editiert von pueblo am 22.04.11 18:23 ]

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


Ivvan ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2011 19:53
#57 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

Zitat
Gepostet von dry68

Zitat
Gepostet von Ivvan

Das einzige was ich nicht mehr will ist saufen

Jo...und warum unterziehst Du Dich gerade am Anfang...

Zitat
Gepostet von Ivvan
Dieses Gefühl abends auf`m Balkon mit einem Glas eisgekühlten Riesling in der Hand. Ich kann es förmlich schmecken, und es macht mich unruhig, und beängstigt mich zugleich! Ich bekomme Herzklopfen, wenn ich daran denke, wirklich. Nennt man so etwas "Saufdruck"? Die Flasche steht im Kühlschrank, ich möchte sie nehmen und in vollen Zügen austrinken.

...solch einem Märtyrium?
Klar ist das Saufdruck! Was denn sonst...bei solch einer Verlockung!
Sorry..klingt für Mich aber irgendwie, als wenn Du gerne damit spielen magst?

Es gibt nämlich auch Mittel und Wege das zu minimieren...und ICH würde Dir dringendst empfehlen, diesen Situationen auszuweichen, falls Du noch` ne Weile trocken bleiben willst....wenn Dein Mann schon keinerlei Rücksicht/Einsicht zeigt!
Meine Meinung!
Gruß
Dirk




Du hast ja recht!
Evtl. will ich mir ganz besondere Stärke beweisen - kann sein.
Nach dem Motto: "Ich will einmal in meinem Leben etwas erreichen!" Ich suche mir da gleich die schwerste Hürde aus.

Wenn ich meinen Mann darum bitten würde keinen Wein zu trinken, würde er sofort verzichten. Aber: es macht mir nichts aus, daß er trinkt. Zumal er unter der Woche in einer anderen Stadt arbeitet, und ich daher abends allein bin.
Klar, die Flaschen liegen im Weinregal, und ich könnte sie alle öffnen. Könnte ich!
Wir gehen auch essen, sind mal eingeladen.
O.k., die Einladungs-Saison geht jetzt erst los. Geburtstage, Feste Kommunion, noch`n Geburtstag und sonstiges. Was da sein wird? Darüber denke ich jetzt noch nicht nach.

Heute habe ich meinen Mann bei einem Spaziergang gefragt, was ich sagen soll, wenn mir jemand Alkohol anbietet. Ich bin ja für`s gerade heraus: "Nein danke! Ich bin Alkoholiker!" Da wurde er etwas blass
Jetzt habe ich einmal in meinem Leben etwas ganz aus mir heraus geschafft: Alkoholiker zu werden. Klasse Gratuliere! Jetzt will ich auch einmal in meinem Leben etwas sinnvolles und zugleich lebenswichtiges schaffen: AUS DER SUCHT HERAUS ZU KOMMEN.

Koste es was es wolle.

Gruß
Ivvan

P.S.: Wir sind nächste Woche für 3 Tage in Berlin. Mein Mann hat ein schönes Weinlokal für einen Abend heraus gesucht. Da habe ich nur gefragt, ob er noch ganz bei Trost sei mit mir in ein Weinlokal gehen zu wollen.
das nur am Rande.....

[ Editiert von Ivvan am 22.04.11 19:58 ]

[ Editiert von Ivvan am 22.04.11 19:59 ]


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2011 20:09
#58 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

Zitat
Gepostet von Ivvan

Ich bin ja für`s gerade heraus: "Nein danke! Ich bin Alkoholiker!" Da wurde er etwas blass



Zitat
Gepostet von Ivvan
P.S.: Wir sind nächste Woche für 3 Tage in Berlin. Mein Mann hat ein schönes Weinlokal für einen Abend heraus gesucht. Da habe ich nur gefragt, ob er noch ganz bei Trost sei mit mir in ein Weinlokal gehen zu wollen.
das nur am Rande.....

[ Editiert von Ivvan am 22.04.11 19:58 ]

[ Editiert von Ivvan am 22.04.11 19:59 ][/b]

Na bitte...dann bietet sich ja gleich die richtige Gelegenheit, ihm die Blässe vollends ins Gesicht zu treiben



pueblo Offline




Beiträge: 2.288

22.04.2011 20:35
#59 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

das erste:
nein danke ich bin alkohilker,
würde ich sehr mutig finden.

das zweite :
war bestimmt nur eine kleine unüberlegtheit,
die ich mit sicherheit,
nicht ernst nehmen würde.

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


obi68 Offline



Beiträge: 2.165

22.04.2011 20:46
#60 RE: Ich verändere mich! Und das ist gut so. antworten

Zitat
Gepostet von pueblo
[b]das erste:
nein danke ich bin alkohilker,
würde ich sehr mutig finden.



Und unnötig - ein "nein danke" allein muß genügen. Wäre ja noch schöner, wenn jemand erklären müßte, warum er keinen Alkohol trinkt.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
2. Anlauf »»
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen