Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 2.286 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
relaTIEF ( gelöscht )
Beiträge:

12.03.2011 13:40
#31 RE: partnerschaft und rückfall antworten

Zitat
hi dry 68

meiner Frau gebe ich nur eine teilschuld, sie hatte nichts dagegen das ich mit ihr wein getrunken habe, aber gesoffen habe ich wieder



Hallo 68er,

Herzlich Willkommen hier.

Dein Posting macht mich betroffen, vielleicht auch ein wenig wütend, wenngleich ich Dich nicht kenne. Du hast nach 13 Jahren einen Rückfall und beschäftigst Dich mit dem Alkoholkonsum Deiner Partnerin, beschäftigst Dich nach 13 Jahren auch noch mit der Schuldfrage. Ich finde diesen Weg falsch.

Warum suchst Du nicht erst mal bei Dir nach den Ursachen des Rückfalls. Suche im Sinne einer Analyse und nicht in der Verteilung von Schuld und Nichtschuld. Du hattest das Glas in der Hand, nicht Deine Partnerin. Du wolltest in dem entscheidenden Moment trinken. Glaubst Du wirklich, dass Dich in diesem Moment auch nur irgendwer hätte abhalten können?

Weiterhin musst Du für Dich abstinent leben wollen, nicht für Deine Partnerin. Deine Baustellen stehen jetzt oben auf der Tagesordnung. Erst wenn Du hier Klarheit hast, wirst Du auch Klarheit in Bezug auf die Partnerschaft bekommen.

Nach Deiner Schilderung besteht bei Deiner Partnerin ein Suchtpotential. Dies ist ihre Baustelle. Du kannst, wenn bei Dir klar Schiff ist, nur entscheiden, ob Du dies hin nimmst, Du Dich zum Co. entwickelst oder ob Du ihr eine klare Ansage DIR zuliebe machen musst.

Alles Gute,

Eva


68er ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2011 12:07
#32 RE: partnerschaft und rückfall antworten

hi eva,

alles gut und schön, die sorgen die ich mir mache liegen darin das ich mir mit meiner partnerin ein schönes leben aufgebaut habe. sie hat schon immer etwas getrunken.
jetzt habe ich doch ein problem damit, obwohl es für mich eigendlich nie ein thema war

68er


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

13.03.2011 13:09
#33 RE: partnerschaft und rückfall antworten

kann das sein,
das du da etwas vorsichtig,
etwas umschreibst?

der einzige von meinen alk-freunden der mir was bedeutet,
er trinkt ,seine frau auch.
wenn ich da jetzt mal hinkomme,
geht das so ab:
(noch sage ich nichts dazu ,obwohl ich platzen könnte)
sie:so lange, trinkst du schon nichts,
das würde xy nicht schaffen usw.
doch würde er ,genau so wie ich.
das problem ist sie ,
er arbeitet ,schafft geld ranusw,
sie tut gar nichts (doch saufen)
aber nach einem schönen muster.
würde er aufhören ,
wäre ihr sämtliche unterlage zum saufen entzogen.
sie will das gar nicht ,das er aufhöhrt.
orginal ausage:
solange xy nur seine 8 bis 10 halben liter bier am tag trinkt ist es ok.
hauptsache der bleibt friedlich.
ist nicht nur das co-verhalten was mich daran ankotzt ,
sondern ,das rundherum,
sie kann nicht ohne ,und schiebt es auf ihn.

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


superwolli ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2011 13:27
#34 RE: partnerschaft und rückfall antworten

Hallo 68er, muss Dir noch einmal die Worte von eva ans Herz legen.
NUR SO GEHT ES.
Das weiss ich aus eigener Erfahrung (12 Jahre trocken, 1 Rückfall, der sich über 4 (in Worten vier) lange Jahre hinzog) und nun nach großer Anstrengung wieder einfach zufrieden und glücklich trocken.
VERÄNDERUNG ist das Stichwort


68er ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2011 13:45
#35 RE: partnerschaft und rückfall antworten

hi pueblo

über diese option habe ich noch gar nicht nachgedacht.
ist mal ein anhaltspunkt


relaTIEF ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2011 15:28
#36 RE: partnerschaft und rückfall antworten

Zitat
Gepostet von 68er
hi eva,

alles gut und schön, die sorgen die ich mir mache liegen darin das ich mir mit meiner partnerin ein schönes leben aufgebaut habe. sie hat schon immer etwas getrunken.
jetzt habe ich doch ein problem damit, obwohl es für mich eigendlich nie ein thema war

68er



Wie sieht dieses schöne Leben, dass Ihr Euch aufgebaut habt, denn aus? Es muss gigantisch sein, dass Du diese Beeinträchtigung (ich "mache" nun Butter bei die Fisch) saufende Partnerin akzeptierst.

Und warum säuft sie eigentlich, wenn alles so prima ist?

Wieso hattest Du einen Rückfall, wenn alles paßt?

LG,

Eva


68er ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2011 16:02
#37 RE: partnerschaft und rückfall antworten

hi eva,

wir haben gemeinsam eine Firma aufgebaut, hatten urlaubsplätze von denen einihe treumen.
durch mobbing eines auftraggebers verschlechterte sich die situation und dazu kam noch ein schwehrer leiterunfall der mich seit oktober vorigen jahres an den rollstuhl gefesselt hat. jetzt fange ich wieder an zu laufen, na ja, was man so laufen nennen kann. und zu dieser ganzen sorry -scheiße- kommt noch der rückfall.
ich weis-jammer-jammer, aber ich bin zur zeit richtig am boden. ich erhoffe hier im forum kein bedauern, nur etwas seelische unterstützung in meinem erneuten versuch trocken zu werden.

68er


relaTIEF ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2011 16:17
#38 RE: partnerschaft und rückfall antworten

Zitat
aber ich bin zur zeit richtig am boden.



Und genau deshalb musst Du jetzt mal nur auf Dich schauen. Was machst Du bzgl. Rückfall? Hast Du Dir Hilfe geholt?


68er ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2011 16:44
#39 RE: partnerschaft und rückfall antworten

hi evaa,

natürlich habe ich mir hilfe geholt.
gehe am 18. zur kurzzeit.


Seiten 1 | 2 | 3
Mutig sein?! »»
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen