Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 102 Antworten
und wurde 6.138 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2011 22:59
#61 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

Zitat
Gepostet von Jetzisabergut

Zitat
Gepostet von *ich*
wenn es Dir darum geht mich zu überführen... ich denke es lässt sich leicht herauslesen, wann ich das Glas zuviel getrunken habe, wenn man mich kennt... ... aber ich trinke es eben zuviel... ...bist Du jetzt dabei der Gewinner??? Was stört es Dich?, Fakten treffen oder nicht...

(bei mir ist gerade soviel wieder aufgewühlt, sorry @ all)



Es fällt mir auch schwer, Deinen Posts zu folgen,worum geht es und was genau möchtest Du eigentlich?
Hast Du Schuldgefühle, weil Du so schwach bist?
Oder suchst Du Zuspruch, den Du hier schwerlich bekommen kannst, wenn Du trinkst!Welche Fakten treffen oder nicht...?




Ich habe Schuldgefühle, vielleicht bin ich in manchen Dingen auch schwach... aber ich habe keine Schuldgefühle weil ich schwach bin...

(ich weiß, das meiste von mir sind nur Stichpunkte und nur schwer nachvollziehbar... beschäftigt euch nicht mit, ich übe mich auch darin)

[ Editiert von *ich* am 16.03.11 23:01 ]


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2011 23:04
#62 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

Schuldgefühle sind meistens "nutzlos" - außer man/fra hat "wirklich" etwas getan, was eine Schuld bedeutet. Dann sollte man/fra Reue zeigen und Wiedergutmachung anstreben.
Meistens ist Schuld aber nur ein Gefühl, was am der Weiterentwicklung hindert.
Ich weiß das so genau, weil ich mich auch oft mit Schuldgefühlen rumschlage - und zwar meistens mit ziemlich nutzlosen.


Jetzisabergut Offline




Beiträge: 2.533

16.03.2011 23:10
#63 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

Zitat
Gepostet von *ich*

Zitat
Gepostet von Jetzisabergut

Zitat
Gepostet von *ich*
wenn es Dir darum geht mich zu überführen... ich denke es lässt sich leicht herauslesen, wann ich das Glas zuviel getrunken habe, wenn man mich kennt... ... aber ich trinke es eben zuviel... ...bist Du jetzt dabei der Gewinner??? Was stört es Dich?, Fakten treffen oder nicht...

(bei mir ist gerade soviel wieder aufgewühlt, sorry @ all)



Es fällt mir auch schwer, Deinen Posts zu folgen,worum geht es und was genau möchtest Du eigentlich?
Hast Du Schuldgefühle, weil Du so schwach bist?
Oder suchst Du Zuspruch, den Du hier schwerlich bekommen kannst, wenn Du trinkst!Welche Fakten treffen oder nicht...?




Ich habe Schuldgefühle, vielleicht bin ich in manchen Dingen auch schwach... aber ich habe keine Schuldgefühle weil ich schwach bin...

(ich weiß, das meiste von mir sind nur Stichpunkte und nur schwer nachvollziehbar... beschäftigt euch nicht mit, ich übe mich auch darin)

[ Editiert von *ich* am 16.03.11 23:01 ]



Dann bist Du also ein Märtyrer?
So nach dem Motto. Rettet Euch ,lasst mich liegen, ich kann nicht mehr, lasst mir eine Kugel hier und geht weiter...
Vergesst mich, ich bin es nicht wert, dass ihr euch mit mir aufhaltet,...
John Wayne oder Eastwood....Helden,bist Du ein unverstandener Held?
Stehst Du im

??
Brauchst Du einen Schirm, willst Du auf den Arm?Was möchtest Du?

_______________________________________________
Ich bin,wie ich bin,die Einen kennen mich,die Anderen können mich....
C.Adenauer


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2011 23:24
#64 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

das erste Lächeln heute Abend mal wieder... Danke

nee, märtyrer nicht, ich lass mir nicht von irgendwem was aufzwingen... mag gut sein... aber ich muss es erkennen und deswegen handlen... nicht weil... sorry, irgendwelche Dumpfbacken... Druck auf mich ausüben... ich brauche Druck, ich brauche Stress, aber nur von dort wo ich es auch respektiere... für mich auch dieses zweischneidige Schwert der Hilfe... sie muss angenommen und respektiert werden...

...wenn ein guter draht herrscht, lässt sich auch noch darüber diskutierern, ob gut gemeint auch gut ist... mehr geht aber wirklich nicht, der Helfende soll das anbieten, was er ohne Schaden für sich selbst vertreten kann, aber gnädig sein, wenn er dann doch nicht helfen kann...


Jetzisabergut Offline




Beiträge: 2.533

16.03.2011 23:38
#65 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

Zitat
Gepostet von *ich*
das erste Lächeln heute Abend mal wieder... Danke

nee, märtyrer nicht, ich lass mir nicht von irgendwem was aufzwingen... mag gut sein... aber ich muss es erkennen und deswegen handlen... nicht weil... sorry, irgendwelche Dumpfbacken... Druck auf mich ausüben... ich brauche Druck, ich brauche Stress, aber nur von dort wo ich es auch respektiere... für mich auch dieses zweischneidige Schwert der Hilfe... sie muss angenommen und respektiert werden...

...wenn ein guter draht herrscht, lässt sich auch noch darüber diskutierern, ob gut gemeint auch gut ist... mehr geht aber wirklich nicht, der Helfende soll das anbieten, was er ohne Schaden für sich selbst vertreten kann, aber gnädig sein, wenn er dann doch nicht helfen kann...



ich möchte Dir helfen , ich bin auch gnädig, ich bin oft genauso zerfressen und verwirrt gewesen und teilweise noch,letzten Donnerstag war ich ganz kurz vor einem Rückfall, nur Ekel und Kotzgefühle beim Anblick der Wodkaflasche haben mich davon abgehalten, wieder mal aufzugeben.Und die Erkenntnis, dass es nachher alles noch viel schlimmer ist, als jetzt.
Vor 2 jahren habe ich ohne zu überlegen, zugegriffen, ich erlaubte mir in meinem Zustand mich wieder zu betrinken, die Folgen waren grausam, Halluzinosen und Entgiftung, Delir und Selbstmordgedanken.
Es geht nicht ohne die Auseinanderstzung mit sich selbst, dafür brauchst auch Du Hilfe, also wie kann man Dir helfen, wo zuhören ohne zu kommentieren.Leg los, der Versuch kostet nichst.Dafür sind wir alle hier, um uns zuzuhören.

der bin ich nicht aber

ein Süppchen mit Dir anrühren, kann ich wohl.Also, worum gehts?

_______________________________________________
Ich bin,wie ich bin,die Einen kennen mich,die Anderen können mich....
C.Adenauer


Jetzisabergut Offline




Beiträge: 2.533

17.03.2011 00:31
#66 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

Zitat
Gepostet von *ich*
das erste Lächeln heute Abend mal wieder... Danke

nee, märtyrer nicht, ich lass mir nicht von irgendwem was aufzwingen... mag gut sein... aber ich muss es erkennen und deswegen handlen... nicht weil... sorry, irgendwelche Dumpfbacken... Druck auf mich ausüben... ich brauche Druck, ich brauche Stress, aber nur von dort wo ich es auch respektiere... für mich auch dieses zweischneidige Schwert der Hilfe... sie muss angenommen und respektiert werden...

...wenn ein guter draht herrscht, lässt sich auch noch darüber diskutierern, ob gut gemeint auch gut ist... mehr geht aber wirklich nicht, der Helfende soll das anbieten, was er ohne Schaden für sich selbst vertreten kann, aber gnädig sein, wenn er dann doch nicht helfen kann...



Nein,ich denke, da hast Du es falsch verstehen wollen, Du musst nach Hilfe fragen, dann bekommst Du auch die Zuwendung, die jeder von uns braucht.Manch User hier versucht des Öfteren, die Schwachstellen bei uns zu finden, um dann mit einem Messerchen noch ein bisschen nachzubohren, damit Du Dir auch ja Deiner Schwäche oder Unzulänglichkeit bewusst bist.Es braucht die Erniedrigung und Demütigung eines anderen Schwachen, damit man sich selbst ein wenig vom Ende der Nahrungskette entfernen kann.Habe ich schon oft erlebt, wird mir ja auch vorgehalten, ich provoziere andere, um von meinen eigenen Problemen abzulenken.Ich bin mir meiner Schwachstellen sehr bewusst, kann auch darüber reden und auch mal darüber Scherzen,man nennt es Galgenhumor.

Wenn Du Hilfe brauchst, must Du das auch anzeigen, sonst wird man Dich/uns nicht beachten.Und wer sich selbst nicht wichtig nimmt, wird auch von anderen nicht weiter beachtet.
Ich gehe nun aufs Soffa.
Bis nachher,
LG Peter

_______________________________________________
Ich bin,wie ich bin,die Einen kennen mich,die Anderen können mich....
C.Adenauer


sevenfold1 Offline



Beiträge: 127

17.03.2011 08:03
#67 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

Ich zitiere Zai-feh : "...in dem es von den meisten Usern gewünscht wird trocken zu bleiben. Auch wenn sie es noch nicht sind."

Und natürlich gibt es keine Gründe für das Trinken. Es gibt auch kein Unglücksschlag der schlimm genug ist um einen Menschen zu Fall zu bringen...
Wer das glaubt der ist meiner Meinung nach unehrlich Sich Selbst und Anderen gegenüber.
Vielmehr sollten diejenigen die Trocken sind dankbar dafür sein dass sie keine Versuchung erdulden müssen die sie zu Fall bringen würde. Jeder hat seine ganz eigene Schwachstelle.

Sicher sollte ich nicht bis zum Ende meines Umzugs warten um wieder an zu fangen das Leben zu suchen.

Nach drei verheerenden Wochenenden hintereinander ist für mich einfach meine psychische Schallgrenze erreicht.

Und dem Vicco sei hier gesagt dass die Mutter meiner Frau am Ende einen Pfleger vor gesetzt bekam weil sie an Schizophrenie litt. Die genetische Chance einer Vererbung liegt gemäß meinem Schulwissen bei satten 25 Prozent. Theoretisch könnte man die Wahrhaftigkeit und Aufrichtigkeit der Meisten hier anzweifeln.

Ich schreibe hier nicht um hier irgend Jemanden zu Verarschen oder um Mitleid von den geschätzten trockenen Gewinnern hier zu bekommen.

Klaus

*administrativ auf eigenen Wunsch gesperrt*


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

17.03.2011 08:41
#68 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

ich hab das gestern,
wie ich da was zu geschrieben habe ,
total ironisch gemeint.
kann sein das deine frau krank ist,
aber so wo du es geschrieben hast,
das geht gar nicht.

hab trenung ect durch,
mit allem was dazu gehört.
auch wenn man das nicht will ,
da kommt was zusammen ,und man fetzt sich .
können wohl viele nachempfinden ,die sich mal getrennt haben.

aber was du so geschrieben hast ,ist unterste kaste,
eine verhönung deiner frau ne
war ich gestern wie ich das gelesen habe,und wie.
und dann noch ,eine so dämliche verlogene,
art einer entschuldigung (gleichzeitig) mit zu drucken !!!
meine frau leidet evt, unter .....
darunter leide ich und fertig.
aber so was
und das in einem öffentlichen forum,
und vorher noch gästebetten anbieten,
was bist du nur für ein mensch.
vor allem erst immer rumschleimen ,
alle leute mit lieber usw anreden ,kotz
und jetzt blos nicht ,tut mir leid hatte was getrunken und so ,platze gleich

[ Editiert von pueblo am 17.03.11 8:43 ]

[ Editiert von pueblo am 17.03.11 8:44 ]

[ Editiert von pueblo am 17.03.11 8:53 ]

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

17.03.2011 08:44
#69 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

Zitat
Gepostet von sevenfold1

Und natürlich gibt es keine Gründe für das Trinken. Es gibt auch kein Unglücksschlag der schlimm genug ist um einen Menschen zu Fall zu bringen...
Wer das glaubt der ist meiner Meinung nach unehrlich Sich Selbst und Anderen gegenüber.
Vielmehr sollten diejenigen die Trocken sind dankbar dafür sein dass sie keine Versuchung erdulden müssen die sie zu Fall bringen würde. Jeder hat seine ganz eigene Schwachstelle.



als ich das Saufen aufgehört habe, hatte ich nur ein einziges Problem weniger als vorher - nämlich mein Alkoholproblem.

Du scheinst zu glauben, das Trockenheit was mit nem leichten Leben zu tun hat. Nö, ich schmeiss mir nur keine Knüppel mehr zwischen die Beine, indem ich mich saufend handlungsunfähig mache. Von den sonstigen Begleiterscheinungen das Saufens mal ganz zu schweigen.

Und solange Du das Saufen noch irgendwie als "Lösung", als Erleichterung erlebst und nicht als zusätzliches Problem, mit dem alles nur noch schlimmer wird, sag ich einfach mal

Prost


newlife Offline




Beiträge: 3.488

17.03.2011 09:23
#70 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

@Klaus

wenn du mal dort angekommen bist, dass du dein Leben nicht mehr gebacken kriegst, weil die Saufgedanken bis in die letzte Zelle deines Hirns vorgedrungen sind und du so eingeschränkt bist, dass du dich nur mit Saufen, Beschaffen, Entziehen beschäftigen kannst wirst du vielleicht doch noch mal überlegen, ob es nicht sinnvoller ist, ein trockenes Leben in Erwägung zu ziehen. Aber vielleicht ist das bei dir ja auch alles ganz anders.

Gruß
Dirk

Enjoy the freedom...


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

17.03.2011 09:40
#71 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2

als ich das Saufen aufgehört habe, hatte ich nur ein einziges Problem weniger als vorher - nämlich mein Alkoholproblem.

Du scheinst zu glauben, das Trockenheit was mit nem leichten Leben zu tun hat. Nö, ich schmeiss mir nur keine Knüppel mehr zwischen die Beine, indem ich mich saufend handlungsunfähig mache. Von den sonstigen Begleiterscheinungen das Saufens mal ganz zu schweigen.

Und solange Du das Saufen noch irgendwie als "Lösung", als Erleichterung erlebst und nicht als zusätzliches Problem, mit dem alles nur noch schlimmer wird, sag ich einfach mal

Prost


Stimmt. Ich muss allerdings sagen, dass mich das nach der Anfangseuphorie umgehauen hat. Und ich habe promt die reaktive Depression nach einem dreiviertel Jahr bekommen. Okay, ich hatte schon vor dem Saufen Depressionen als Kind und ich habe sie heute noch. Aber damals ist mir das besonders aufgefallen.
Irgendwann habe ich mich damit "abgefunden", dass Leben halt Leben ist. Und dass ich es mir mit Saufen einfach noch beschissener gestalten kann - und so lasse ich das. Und meistens bin ich über diesen Umstand sehr zufrieden - selbst wenn ich das mit dem Rest des Lebens nicht bin.


toifelzwerg Offline



Beiträge: 48

17.03.2011 10:26
#72 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

Zitat
Gepostet von sevenfold1
Ich zitiere Zai-feh : "...in dem es von den meisten Usern gewünscht wird trocken zu bleiben. Auch wenn sie es noch nicht sind."

Und natürlich gibt es keine Gründe für das Trinken. Es gibt auch kein Unglücksschlag der schlimm genug ist um einen Menschen zu Fall zu bringen...
Wer das glaubt der ist meiner Meinung nach unehrlich Sich Selbst und Anderen gegenüber.
Vielmehr sollten diejenigen die Trocken sind dankbar dafür sein dass sie keine Versuchung erdulden müssen die sie zu Fall bringen würde. Jeder hat seine ganz eigene Schwachstelle.


Klaus



Meine größte Schwachstelle ist, dass ich mit Emotionen nicht gut umgehen kann und Nähe zu anderen fast gar nicht zulasse. Und dass ich mich selbst zu wenig kenne um immer gut für mich sorgen zu können. Ich habe durchaus die Möglichkeit, an dieser Schwachstelle zu arbeiten und das tue ich auch.

Wenn mir das gelingt, und ich finde ich schlag mich ganz gut, ja, dann werde ich immer noch froh sein, wenn nichts schlimmes passiert .... aber nicht mehr aus dem Grund, weil damit zwangsläufig ein Rückfall verbunden wäre.

Ich bin davon überzeugt, dass es möglich ist, ein trockenes Leben zu führen auch wenn einiges schief geht und Schlimmes passiert. Dass es mir möglich ist, das zu lernen. Das Gefühl, es kann jederzeit etwas passieren, was zwangsläufig einen Rückfall provoziert, wär übel. Ich käme mir so fremdgesteuert vor.

Ich gebe meinem Psychiater noch ein Jahr, dann fahre ich nach Lourdes. (Woody Allen)


newlife Offline




Beiträge: 3.488

17.03.2011 11:10
#73 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

Zitat
Meine größte Schwachstelle ist, dass ich mit Emotionen nicht gut umgehen kann und Nähe zu anderen fast gar nicht zulasse.



yep. So ist es auch bei mir. Auch wenn alles top läuft, kann das mitunter schwierig sein.

Gruß
Dirk

Enjoy the freedom...


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.810

17.03.2011 18:14
#74 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

Zitat
Vielmehr sollten diejenigen die Trocken sind dankbar dafür sein dass sie keine Versuchung erdulden müssen die sie zu Fall bringen würde.



Klaus, das klingt jetzt aber ziemlich nach deiner ehemaligen "Sekte" (wie du sie nennst).

Versuchungen oder so ähnlich (Saufdruck?) gibt es für mich im Alltag schon noch öfter. Allerdings scheinen sie weniger zu werden, je länger ich nicht mehr trinke.
Und wenn sie mich "zu Fall" bringen, möchte ich wieder aufstehen und wieder von vorne anfangen. Das sage ich mir auch, wenn ich an belastende Dinge von früher (mit und ohne Suff, meistens mit) denke. Heute und jetzt fängt das Leben wieder neu an.

Ulli

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

17.03.2011 19:12
#75 RE: Konntrollzwang Selbstbestrafung Absturz antworten

hallo klaus,

weißt du, was mich wundert? ich sage es dir. du säufst und beschwerst dich über deine frau.
du solltest dich mal fragen, warum sie sich so verhält. frauen werden krank, wenn ihre männer saufen.

lg uwe


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen