Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 152 Antworten
und wurde 8.810 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 11
vicco55 Offline




Beiträge: 2.562

25.01.2011 10:03
#16 RE: Meine Geschichte antworten

Zitat
Gepostet von sevenfold1
Ich will halt auch nicht NOCH EINMAL Versagen. Dafür kostet die Entgiftung den Steuerzahler viel zu viel Geld.



Hi Sevenfold,

der Steuerzahler kann dir doch erstmla wurscht sein. Ist zwar löblich von dir, an ihn zu denken - wenn du aber nicht ab sofort an dich, nur noch an Dich denkst, wird der Steuerzahler noch für einige Entzüge bei Dir aufkommen müssen.

Just my 2 cent
Viktor

PS Herzlich willkommen


septembersonne Offline




Beiträge: 5.735

25.01.2011 10:11
#17 RE: Meine Geschichte antworten

Zitat
Gepostet von sevenfold1

Deshalb arbeite ich gerne etwas länger und kaufe nach jeder Arbeit ein paar Lebensmittel ein.
So gewinne ich aber nur eine Stunde. Noch eine bräuchte ich aber bis 19.00 Uhr wenn die AA - Meetings beginnen.
Komischerweise könnte ich es aber(ein Opfer)wenn es um meine Arbeitsstelle gehen würde. Das verfluchte "GIFT" hat meine Nerven wohl ganz schön angegriffen.



Wenn Du so in Deiner Arbeit aufgehst, warum "werkelst" Du nicht auch daheim?

..., oder ist es die Anerkennung der Anderen die Dir so wichtig ist?

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


klara himmel Offline



Beiträge: 158

25.01.2011 10:21
#18 RE: Meine Geschichte antworten

Zitat
die Frage ist nicht OB ich Entgiften will. Ich werde es wohl müssen.



"Müssen" ????

Wer zwingt dich denn?

Du kannst doch so weitermachen...

"wohl" ???? Abschiedprobleme mit deinem Feind?

ehemals Bordeauxnixe von 2004 - 2010:hallo1:


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

25.01.2011 10:32
#19 RE: Meine Geschichte antworten

Zitat
Gepostet von sevenfold1
. . . Das verfluchte "GIFT" hat meine Nerven wohl ganz schön angegriffen.


Na wenn du dies so siehst, dann gibt es genau 2 Möglichkeiten: aufhören oder weitermachen.
Rein sachlich gesehen würde das zum Aufhören führen. Aber lese ich da noch "ich armer armer Elender wie gehts mir doch schlecht" heraus? Dann brauchst du noch etwas, Zeit oder weiteren Ruin. Max


sevenfold1 Offline



Beiträge: 127

25.01.2011 10:54
#20 RE: Meine Geschichte antworten

Liebes Mitglied Septembersonne,

jawohl - zum Einen liebe ich es bei meinen Arbeitskollegen und bei den Mietern AUF GRUND MEINER LEISTUNG beliebt zu sein - oder zumindest Anerkennung von denen zu bekommen. Ich fühle mich auch nicht ausgenutzt weil mich das vom "Kopfkino" ab hält. Auch erfüllt es mich ein wenig mit Stolz, dass die anderen Beiden Hausmeister im Dezember 1000,-Euro Brutto extra bekamen und ich 1400.
Zum Anderen hatte ich eigentlich geheiratet um jemanden vor zu finden der sich auf mich freut wenn ich in die gemeinsame Wohnung gehe. Nun kann meine "Allernächste" aber nur Spätschicht. So ist die Wohnung für mich wie ein böser Dämon der mich ständig versucht indem er mir zu flüstert : "Du fühlst Dich einsam und deshalb musst Du Trinken."
Sevenfold1

*administrativ auf eigenen Wunsch gesperrt*


septembersonne Offline




Beiträge: 5.735

25.01.2011 11:01
#21 RE: Meine Geschichte antworten

Auch ich genieße die Anerkennung der Anderen und wenn ich ein ruhiges Stündchen für mich habe, dann genieße ich auch das.

Ich bin ein melancholischer Mensch und ich brauche diese Zeit der inneren Einkehr um Kraft zu schöpfen.

So bin ich gern mit mir allein...einsam bin ich daher noch lange nicht.



[ Editiert von septembersonne am 25.01.11 11:04 ]

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


sevenfold1 Offline



Beiträge: 127

25.01.2011 11:26
#22 RE: Meine Geschichte antworten

Liebe Klara,

Du und Deine Fragen sind hoch intelligent.
Ich wünschte dass mich jemand oder irgend etwas zum nüchtern sein zwingen würde - so wie mir meine Arbeitsstelle hilft.
Hier fällt mir der Wunschtraum meiner Kindheit ein - in einer Großfamilie aufgewachsen zu sein, wo es sehr viel gegenseitige Anteilnahme, bzw. "Geistiges Erwärmen" gegeben hätte.

Nun leben Wir aber im jetzt und hier.
Ich hatte das große Glück recht gesunde Gene geerbt zu haben. Die vertragen auf die Dauer kein Gift...
Danke, dass DU DA BIST

Sevenfold1

*administrativ auf eigenen Wunsch gesperrt*


drosera Offline




Beiträge: 206

25.01.2011 11:45
#23 RE: Meine Geschichte antworten

Zitat
hatte ich eigentlich geheiratet um jemanden vor zu finden der sich auf mich freut wenn ich in die gemeinsame Wohnung gehe. Nun kann meine "Allernächste" aber nur Spätschicht. So ist die Wohnung für mich wie ein böser Dämon der mich ständig versucht indem er mir zu flüstert : "Du fühlst Dich einsam und deshalb musst Du Trinken."



aber genau diese einstellung ist diejenige, die dich immer wieder an den gleichen punkt zurückkatapultiert.

deine frau ist dafür da, dass sie die lücke, die leere in dir fühlt. und weil sie nicht da ist, wenn du von der arbeit kommst, musst du trinken. hätte sie nicht immer die spätschicht, hättest du schon längst aufgehört zu trinken.

mit der einstellung machst du deine genesung stets abhängig von einem anderen menschen, ob deine frau, der brieffreund usw.

damit mutest du deiner frau, dem brieffreund sehr viel zu und überfordest sie - denn sie sollen dich quasi heilen.

du musst selber den schritt machen. und selber für dich trocken werden und bleiben wollen. du suchst immer wieder den strohhalm von außen.

[ Editiert von drosera am 25.01.11 11:46 ]

lg,
Drosera

To begin the journey of change we must pull on the boots of selfawareness.


sevenfold1 Offline



Beiträge: 127

25.01.2011 11:49
#24 RE: Meine Geschichte antworten

Lieber max mX,

Genau solche Beiträge oder Menschen wie Dich brauche ich. Menschen die den Hass gegen den Alkohol fördern können. Ich setze den Alkohol mit Drogen und Gift gleich.
Ich kämpfe gegen den Hass, wenn ich Stress im Straßenverkehr habe. Ich wollte niemals "Hassen" erlernen. Aber das Böse - sprich - den Alkohol sollte man wie einen unsichtbaren feind hassen. Oder schrieb da nicht jemand über einen unsichtbaren Dämon der gerade auf meinen Schultern sitzt und meinen Hals würgt ? Er kann ausgetrocknet werden durch Trockenheit ? ((Scheiß Theorie))
Schön dass Du Da bist,

sevenfold1

*administrativ auf eigenen Wunsch gesperrt*


sevenfold1 Offline



Beiträge: 127

25.01.2011 11:56
#25 RE: Meine Geschichte antworten

Lieber Max mX,

ich habe mich zu entschuldigen, dass ich Dir unter : "Keine kalte Entgiftung mehr" geantwortet habe.
sevenfold1

*administrativ auf eigenen Wunsch gesperrt*


sevenfold1 Offline



Beiträge: 127

25.01.2011 12:09
#26 RE: Meine Geschichte antworten

Lieber Max mX,

irgendwie ist im Moment in meinem Kopf der Wurm drin. Bitte schaue in mein anderes "Forum" unter : "Keine kalte Entgiftung mehr". Ich kann es mir nicht erlauben so jemanden wie Dich, lieber max zu verärgern, bzw. zu "verlieren". Wenn ich sage, dass mein Dienstauto kaputt ist und ich deshalb heute Zwangsurlaub habe, so mag Dir das als Entschuldigung dienen. Auch wenn Du nachschauen würdest seit wann ich heute hier am Schreiben bin.
danke,
sevenfold1

*administrativ auf eigenen Wunsch gesperrt*


newlife Offline




Beiträge: 3.488

25.01.2011 12:09
#27 RE: Meine Geschichte antworten

Du wirst dahinkommen, dass du nicht mehr in deiner Arbeit "aufgehst", wenn du weitermachst. Du wirst bald erstmal was tanken, bevor du überhaupt in der Lage bist, irgendwo hinzugehen. Oder du säufst gleich weiter, weil du ja sowieso schonmal angefangen hast. Die Arbeit wird dir immer mehr zur Last werden, weil das Suchtmittel dich so vereinnahmen wird, dass du nicht mehr in der Lage sein wirst, deinen Verpflichtungen nachzukommen.

Nur ein Ausblick in die Zukunft und gleichzeitig eine Beschreibung, wie ich es erlebt habe. Falls du jetzt glaubst, dass bei dir das alles ganz anders ist, liegst du auch wieder richtig. Das glaubte ich selbst auch immer.

Viele Grüße
Dirk

[ Editiert von newlife am 25.01.11 12:10 ]

Enjoy the freedom...


klara himmel Offline



Beiträge: 158

25.01.2011 12:31
#28 RE: Meine Geschichte antworten

Zitat
Ich setze den Alkohol mit Drogen und Gift gleich.



öhhh Alkohol ist eine Droge und ist ein Gift - ein Nervengift! Ob du es persönlich gleichsetzt oder nicht, es ist schlichtweg ein Fakt.

Ich habe keinen "Hass" gegen Alkohol! Ich mochte zumindest Wein. Ich gestehe vor mir selbst ein, dass ich mit Alkohol nicht umgehen kann und ich nicht morgens mit einem dicken Kopf aufwachen möchte bzw. mich durch den Tag zu quälen oder nichts mehr meinen Liebsten "Geben" zu können.

Ich habe das Kämpfen aufgegeben und bin inzwischen gerne der Verlierer in diesem Kampf

.... sagt ein Großfamilienkind

ehemals Bordeauxnixe von 2004 - 2010:hallo1:


Komplex Offline



Beiträge: 3.772

25.01.2011 12:47
#29 RE: Meine Geschichte antworten

Zitat
Gepostet von klara himmel

Zitat
Ich setze den Alkohol mit Drogen und Gift gleich.



öhhh Alkohol ist eine Droge und ist ein Gift - ein Nervengift! Ob du es persönlich gleichsetzt oder nicht, es ist schlichtweg ein Fakt.

Ich habe keinen "Hass" gegen Alkohol! Ich mochte zumindest Wein. Ich gestehe vor mir selbst ein, dass ich mit Alkohol nicht umgehen kann und ich nicht morgens mit einem dicken Kopf aufwachen möchte bzw. mich durch den Tag zu quälen oder nichts mehr meinen Liebsten "Geben" zu können.

Ich habe das Kämpfen aufgegeben und bin inzwischen gerne der Verlierer in diesem Kampf

.... sagt ein Großfamilienkind




Unterschreib. Auch den Wein.

Hass ist egal in welcher Ausprägung genauso zerstörerisch.

____________________________________________________


septembersonne Offline




Beiträge: 5.735

25.01.2011 12:51
#30 RE: Meine Geschichte antworten

Hass ist eigentlich das überflüssigste Gefühl überhaupt, genau wie Neid.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 11
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen