Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 129 Antworten
und wurde 7.909 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
newlife Offline




Beiträge: 3.489

12.01.2011 16:10
#46 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten

@Mary

ist schön, was du schreibst. Ich kanns halt nicht, kenne 20 Jahre lang nur falsche, nasse Gefühle. Hab mich betrunken immer besser gefühlt, als nüchtern. Bevor ich mit trinken angefangen habe, war ich voller Verklemmungen, hatte keine Freundschaften und Kontakte waren sehr rar gesät. Der Alk hat zumindest meine Stimmung aufgehellt und ich war lockerer und zugägnlicher.

Woher soll ich jetzt plötzlich so gute Gefühle bekommen ? So vom Himmel fliegen die nämlich nicht.

Wenn ich mich zulange diesen von mir beschriebenen Verknüpfungen zur nassen Zeit aussetze fang ich bestimmt wieder an zu saufen. Ich kann und will das nicht aushalten. Ich weiß auch nicht, ob ich nochmals die Kraft aufbringen kann, da wieder rauszukommen, oder ob mir dann alles scheißegal ist.

Sorry, auch wenn das jetzt etwas heftig war.

Gruß
Dirk

Enjoy the freedom...


Jetzt Offline



Beiträge: 29

12.01.2011 16:17
#47 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten

@ Dirk....???

"Wenn ich mich zulange diesen von mir beschriebenen Verknüpfungen zur nassen Zeit aussetze fang ich bestimmt wieder an zu saufen."

Wer schickt dich denn ans "Lagerfeuer"?

Dann setz dich diesen Verknüpfungen doch nicht aus....oder?

Feiger Gedanken, bängliches Schwanken, ängstliches Klagen wendet kein Elend, macht Dich nicht frei. Allen Gewalten zum Trutz sich erhalten, nimmer sich beugen, kräftig sich zeigen; rufet die Arme der Götter herbei. J.W. Goethe


Ruby Offline



Beiträge: 2.696

12.01.2011 16:27
#48 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten

... will auch noch einmal das mit dem Lagerfreuer oder was auch immer klarstellen.

Wer mit dem Lagerfeuer und einem Bier in der Hand gute Gefühle verbindet,
wird, wenn er erstmal sein Problem mit Alk erkannt hat, diese Gefühle am Lagerfeuer mit einem Bier in der Hand nie mehr haben.
Sobald auch nur ein wenig Problembewusstsein entstanden ist, sind wir halt nicht mehr unbeschwert was den Umgang mit Alk angeht.

@ newlife du hast das für dich passend verstanden, was ich auch wiederum verstehe
Situationen, die mich antriggern, gehe ich auch aus dem Weg.
Aber das gute ist, es wird besser mit der Zeit. Inzwischen kann ich alles machen, womit ich anfangs trinken verbunden habe, ohne angetriggert zu werden.
lg Ruby

es sind die kleinen Dinge im Leben...


Jetzt Offline



Beiträge: 29

12.01.2011 16:37
#49 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten

@Ruby...

"Inzwischen kann ich alles machen, womit ich anfangs trinken verbunden habe, ohne angetriggert zu werden."



cool, das lässt hoffen!!!
Wie lange hat´s gedauert??? Ich weiß letztlich auch, dass es geht und so ist. Ging mir über Jahre mit den Kippen so...habe doch beim Kaffee nicht mehr an den Dreck gedacht und der Kaf hat guuuuutgeschmeckt!

Feiger Gedanken, bängliches Schwanken, ängstliches Klagen wendet kein Elend, macht Dich nicht frei. Allen Gewalten zum Trutz sich erhalten, nimmer sich beugen, kräftig sich zeigen; rufet die Arme der Götter herbei. J.W. Goethe


septembersonne Offline




Beiträge: 5.735

12.01.2011 16:48
#50 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten

Heute wieder Kamin und Rotwein....Jetzt?

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

12.01.2011 16:53
#51 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten



also was sind das denn genau für gefühle die unter alk-einfluß so kommen?

ICH hab mich dann größer und stärker gefühlt.
dabei war ICH klein und schwach
ICH war lustiger und hatte gute ideen.
dabei war ICH nur albern-kindisch und hab blödsinn gebaut
ICH war mutiger und hab mir alles zugetraut.
dabei war ICH unvorsichtig und unvernünftig
ICH fühlte mich beliebter und begehrenswerter.
dabei war ICH der clown die schlampe.
ICH fühlte mich als die große nummer
dabei war ICH die lachnummer
ICH fühlte mich überlegen
dabei war ICH unterlegen
ICH fühlte mich gut
aber MIR ging es schlecht

ich könnte MEINE liste noch viel weiter ausführen,
aber ICH finde kein nasses gefühl,
das ICH vermissen würde

und das "genuß-argument" kann ICH mir auch abschminken
denn wenn ICH erlich bin. . . .
da war schon jahre lang nichts mehr mit genuß
nur die wirkung zählte

übrigens,
ich saß gestern abend auch vorm knisternden kamin feuer,
genau wie vorgestern und vermutlich heut abend auch

einen großen kakao mit sahnehäubchen,
einen lecker früchtetee
oder auch nur ein glas frisches kühles wasser

und der beste wein auf der welt
kann mir gestohlen bleiben

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


septembersonne Offline




Beiträge: 5.735

12.01.2011 16:59
#52 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten

Zitat
Gepostet von Mary61


übrigens,
ich saß gestern abend auch vorm knisternden kamin feuer,
genau wie vorgestern und vermutlich heut abend auch

einen großen kakao mit sahnehäubchen,
einen lecker früchtetee
oder auch nur ein glas frisches kühles wasser

und der beste wein auf der welt
kann mir gestohlen bleiben



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

12.01.2011 16:59
#53 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten

Zitat
Gepostet von Ruby
... will auch noch einmal das mit dem Lagerfreuer oder was auch immer klarstellen.

Wer mit dem Lagerfeuer und einem Bier in der Hand gute Gefühle verbindet,
wird, wenn er erstmal sein Problem mit Alk erkannt hat, diese Gefühle am Lagerfeuer mit einem Bier in der Hand nie mehr haben.
Sobald auch nur ein wenig Problembewusstsein entstanden ist, sind wir halt nicht mehr unbeschwert was den Umgang mit Alk angeht.

@ newlife du hast das für dich passend verstanden, was ich auch wiederum verstehe
Situationen, die mich antriggern, gehe ich auch aus dem Weg.
Aber das gute ist, es wird besser mit der Zeit. Inzwischen kann ich alles machen, womit ich anfangs trinken verbunden habe, ohne angetriggert zu werden.
lg Ruby


selbst am lagerfeuer geht es sehr wohl und mit sehr wohligem gefühl ohne alk. singen ohne zu lallen. lachrn ohne am schluss zu kotzen. adäquat aufs feuer reagieren können und, und, und.
und wer einmal den kaffee aufgebrüht und aufgekocht aus dem blechbecher am lagerfeuer getrunken hat, hat die romantische alk-verklährung am lagerfeuer mit schöneren und mindestens ebenso romantischen erlebnissen "überschrieben".
finde ich jedenfalls.


Ruby Offline



Beiträge: 2.696

12.01.2011 17:01
#54 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten

Zitat
Wie lange hat´s gedauert??? ...


wenn du es beim Rauchen schon mal erlebt hast, dann weißt du ja wovon ich spreche...

ach noch eins, ich finde deinen Avatar für ein saufnixforum sagen wir mal...*räusper...unpassend auch wenn er dich evtl. darstellt.

[ Editiert von Ruby am 12.01.11 17:03 ]

es sind die kleinen Dinge im Leben...


newlife Offline




Beiträge: 3.489

12.01.2011 18:56
#55 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten

@Ruby

danke, du verstehst mich. Ich bin erst 40 und habe mich länger als mein halbes Leben am Suchtmittel festgehalten.

Ich könnte mir vorstellen, dass es evt. etwas leichter ist, wenn der Betroffene in der Vergangenheit bereits viele positive Erfahrungen mit Dingen hatte, wo der Alk noch nicht die Richtung vorgab.

Meine Kindheit und Jugendzeit war in vielerlei Hinsicht daneben. Ohne auf Details einzugehen habe ich dort aber den Grundstein für meine Suchtkarriere gesetzt.

Ich verfalle nicht in Selbstmitleid, keine Angst. Es gibt einen Weg und ich akzeptiere auch, dass es mir mal schlechter geht.

Neue Dinge entdecken und tun ist mein besserer Weg. Dort, wo der Alk sehr wichtig ist, gehöre ich nicht hin. Ich versuche eben Dinge zu tun, wo der Alk die unwichtigste Nebensache der Welt ist. Ich will nicht zugucken, wie sich andere besaufen, auch nach 14 Monaten nicht. Mir tut das nicht gut, ich kann aber darüber reden und somit nimmt es mir niemand krumm, wenn ich nicht komme oder früher gehe.

@JETZT
danke für deinen Kommentar. Ich glaube, du siehst das auch so und noch ein dickes Willkommen von mir.

Gruß
Dirk

Enjoy the freedom...


katha82 ( gelöscht )
Beiträge:

12.01.2011 19:41
#56 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten

Hallo,
ich bin gerad erst von der Arbeit zurück und konnte die zahlreichen Beiträge, die hier dazu gekommen sind noch nicht ausführlich lesen....

Aber folgender Satz ist mir natürlich, wie vielen von euch, auch aufgefallen:

"So viele nette, tolle Momente, Erlebnisse...waren/sind mit Alkohol verbunden. Im Sommer am Lagerfeuer- ohne FlaschBier"

Aber was ich als erstes dachte war zwar auch, dass diese Momente ohne Alkohol mindestens genauso schön sind, sondern vor allem auch, dass du dir, Jetzt, vor allem auch mal vor Augen führen solltest, wie viele schreckliche, erniedrigende, qualvolle Momente, Elebnisse MIT "Flasch Bier" zustande gekommen sind. Können die paar vermeintlich schönen das auch nur annähernd aufwiegen??????


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

12.01.2011 19:50
#57 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten

Zitat
Gepostet von newlife
...Dort, wo der Alk sehr wichtig ist, gehöre ich nicht hin. Ich versuche eben Dinge zu tun, wo der Alk die unwichtigste Nebensache der Welt ist.

...kann ja jeder halten wie er will, aber nur wegen des Alkohols auf irgend etwas verzichten, was meine Lebensqualität erhöhen könnte?...?
...Nö!..dazu isser Mir zu unwichtig geworden

ICH versuche Mich in keinster Weise mehr vom Alkohol dirigieren oder einschränken zu lassen!


Gruß
Dirk


Jetzt Offline



Beiträge: 29

12.01.2011 19:51
#58 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten

Hallo Katha, keine Frage.... Du hast natürlich recht!

Gruß S.

Feiger Gedanken, bängliches Schwanken, ängstliches Klagen wendet kein Elend, macht Dich nicht frei. Allen Gewalten zum Trutz sich erhalten, nimmer sich beugen, kräftig sich zeigen; rufet die Arme der Götter herbei. J.W. Goethe


Jetzt Offline



Beiträge: 29

12.01.2011 20:00
#59 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten

@ Ruby....

denke noch mal über mein Avatar nach...räusper

Aber mal ehrlich, warum unpassend....???Nur nette Bildchen und Tierchen im Saufnix...alle TROCKEN hier, alles Nett und alles GUT....! Nein und das Bild stellt mich nicht dar, das wäre wirklich....sagen wir mal "geschmacklos" ! Habe es aus dem Net und es stellt für mich lediglich das THEMA dar.....

Feiger Gedanken, bängliches Schwanken, ängstliches Klagen wendet kein Elend, macht Dich nicht frei. Allen Gewalten zum Trutz sich erhalten, nimmer sich beugen, kräftig sich zeigen; rufet die Arme der Götter herbei. J.W. Goethe


Jetzt Offline



Beiträge: 29

12.01.2011 20:04
#60 RE: Wo ist die Tür....bitte? antworten

@ Mary

Stimmt, SUPER! Danke! Und heute Abend gibt es einen Kakao mit Saaahnehäubchen vor dem Kamin

Feiger Gedanken, bängliches Schwanken, ängstliches Klagen wendet kein Elend, macht Dich nicht frei. Allen Gewalten zum Trutz sich erhalten, nimmer sich beugen, kräftig sich zeigen; rufet die Arme der Götter herbei. J.W. Goethe


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen