Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 4.451 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
wootsdock ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2011 22:33
#61 RE: fang blos wieder an antworten

Zitat
Gepostet von dry68
"Familie haben" oder auch "andere Dinge tun, außer saufen"...schützt doch vor Alkoholsucht nicht




Vollkommen richtig Dirk!

Aber mir ist aufgefallen das „wir“ Alkis sehr schnell damit sind anderen Menschen in die Schublade Alkoholiker zu stecken. Nicht jeder der viel trinkt ist automatisch ein Alkoholiker.

Gruß
Boris


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

10.01.2011 22:50
#62 RE: fang blos wieder an antworten

wootsdock , das ganze ist sogar eine ziemlich einfache angelegenheit ,lernte ich:
immer wenn man denkt das der andere (egal wehr es ist)ein alkoholproblem hat(haben könnte).
dann hat er eins(nur die form ist noch unklar) ,weil sich so etwas keiner ausdenkt.zb aus böswilligkeit. wenn ich früher in einen laden ,oder sonst was ging(feier ,kneipe ) campingplatz, hotel. zog sich das auch magisch an . da hatte man sofort ein gespür für , wo man gut aufgehoben war
das ist auch noch heute so. seh ich einen der alkohol kauft :, kann der noch so gut angezogen sein ,und luxus autos fahren , seh ich ob der das kauft um es selbst zu trinken ,oder eine party auszurrichten. genau so weiss ich von meinen bekannten , wer abhängig ist oder nur"misbrauch" betreibt. das ist aber nicht wiel ich selber alki bin . das merken (wissen )auch die leute die keinerlei alkohol probleme haben. also immer wenn man denkt: könnte er,sie, es? dann hat er,sie, es ,alkohol probleme

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


katha82 ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2011 22:54
#63 RE: fang blos wieder an antworten

Nein, sicher nicht...aber genauso ist halt auch nicht jeder, der nicht ständig trinkt ein Nicht-Alkoholiker. Ich denke, dass die Übergänge sehr fließend sind.

Ich finde es nur für mich manchmal etwas problematisch, dass die meisten so wenig informiert sind und bei einem Alkoholiker immer gleich dieses Park-Bank-Bild im Kopf haben, oder zumindest aber jemanden, der täglich an der Flasche hängt.


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2011 22:55
#64 RE: fang blos wieder an antworten

Zitat
Gepostet von wootsdock
...Nicht jeder der viel trinkt ist automatisch ein Alkoholiker.

Gruß
Boris[/b]

...bei Menschen die ich nicht gut genug kenne, interessiert mich das nicht...und bilde Mir deshalb auch kein Urteil dazu!

Aber Leute, die Mir näher stehen...und mir fällt eindeutig auf, dass die zu viel trinken...die sehe ich auch als Alkoholiker!

So einfach sehe ich das

Gruß
Dirk


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

10.01.2011 22:55
#65 RE: fang blos wieder an antworten

na ja als alki sind die antennen vieleicht , noch etwas sensibler gestimmt. man schaut noch genauer hin

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

10.01.2011 23:01
#66 RE: fang blos wieder an antworten

trinke ja erst kurz nichts ,darum achtet man vieleicht noch eher darauf(supermarkt,tanke etc)intressieren? ne ,da hätt ich ja viel zu tun. aber irgentwie sind die sinne da. besonders ,wenn einer vertuscht(vertuschen möchte)da war ich ja selbst meister drin dachte ich !!!, jetzt fehlt wieder der kotz smily

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


katha82 ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2011 23:04
#67 RE: fang blos wieder an antworten

Stimmt Ecki, dieses magische Gespür für die (Mit)trinker kenne ich auch. Wie oft habe ich Leute danach selektiert, wie lange sie beim Trinken durchhalten.
Was mir irgendwann auch stark zu denken gab...ich hab schon immer nach Exzesstrinkern Ausschau gehalten und auch einige gefunden. Aber niemals habe ich eine Freundin oder auch nur Bekannte gehabt, die in einer Nacht die gleiche Menge trinken konnte wie ich und auch so lange (teilweise bis 8 oder 9 Uhr morgens) weitertrinken wollte. Männer mit vergleichbarem Konsum habe ich öfter mal kennengelernt, aber wirklich keine einzige Frau. Na ja, kein Wunder...die meisten wollen sich ja nicht das Gedächtnis wegtrinken.
Trotz diesen Mengen, die ich da immer wieder in mich reingekippt habe, wollen einige meiner Freunde und Bekannten trotzdem nicht daran glauben, dass ich Alkoholikerin bin, eben weil dieses alleine Trinken ja nie vorhanden war bei mir und ich deswegen nicht in das gesellschaftlich verbreitete Bild des Alkoholabhängigen passe. Irgendwie verquer!


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

10.01.2011 23:27
#68 RE: fang blos wieder an antworten

sag jetzt mal so:in unseren früheren cliqe,(durch trenung keinen kontakt mehr)gabs beim trinken(durchhalten)kaum unterschiede, ja harte getränke tranken die frauen etwas weniger. ansonsten waren wir (vom harten kern)immer alle platt wie die mülleimer. höhrte letztens noch ,das von dehnen allen , auch nur ein mann trocken geworden ist.ansonsten hat sich nichts geändert.

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


wootsdock ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2011 01:53
#69 RE: fang blos wieder an antworten

Ich meinte ja nicht, dass wir damit recht haben oder auch nicht. Wenn ich einen an der Supermarktschlange stehen sehe, und hat eine Flasche Schnaps denke ich sofort: aha Alki. Ich kenne den Menschen überhaupt nicht und vielleicht kauft er die Flasche als Geschenk?! Und das finde ich merkwürdig. Als ich noch nicht gesoffen habe sprich normal getrunken, am Wochenende mal 3 Bier. Hatte ich solche Gedanken nicht.

Klar hat Ecki recht. Über Menschen, die man nicht kennt, sollte man sich kein Urteil erlauben. Ich mache es aber komischerweise. Hat mich früher nie interessiert.

Und pueblo meine Antenne ist auch sensibler als früher.

Schwieriger ist es bei Menschen, die gut genug kenne, um mir ein Urteil erlauben zu können und ich weiß, dass die ein Alkoholproblem haben. Denn da weiß ich nicht, wie ich damit umgehen soll. Soll ich die Leute darauf hin ansprechen? Hätte bei mir vor der Einsicht, ich will nichts mehr trinken, auch nix genützt.

Gute Nacht oder besser guten Morgen
Boris


newlife Offline




Beiträge: 3.809

11.01.2011 08:42
#70 RE: fang blos wieder an antworten

Ich sollte mich mehr um mich und meine Sucht kümmern und nicht soviel um andere. Die Meinungen hier zu lesen, auch das was ich gestern von mir gegeben habe, bringt mich persönlich nicht weiter. Es sollte doch unrelevant für mich sein, ob jetzt einige meiner Freunde Alkis sind, oder nicht.

Ich denke auch, dass wir hier zum Teil vorschnell urteilen, weil wir nunmal abhängig sind und das auch wissen. Es gibt sicherlich genug süchtige Trinker, die ihr Leben lang trinken, bei denen es aber einfach nicht so eskaliert und sie selbst kein Problem damit haben. Klar sind diese Leute Alkoholiker, sie würden sich dass aber niemals eingestehen, sie trinken halt. Andere trinken vielleicht auch nicht wenig und sind trotzdem nicht abhängig.

Bei uns allen hier kam irgendein Punkt, der uns veranlasste aufzuhören. Die Gründe sind unterschiedlich, wir sind alle anders gestrickt. Seien wir froh, dass wir uns dadurch haben weiterentwickeln können.

Gruß
Dirk

[ Editiert von newlife am 11.01.11 8:44 ]

on the way...


olsen Offline




Beiträge: 40

11.01.2011 09:53
#71 RE: fang blos wieder an antworten

Ob meine Bekannten, die deutlich zu viel trinken, nun Alkis sind oder nicht, bzw. Probleme damit haben, ist mir mittlerweile egal. Sie wissen, warum ich nicht mehr trinke. Wenn sie also Gesprächsbedarf über das Thema hätten, könnten sie mich ansprechen, aber von mir geht da nichts aus. Und bei den Feiern die zu Exzessen ausarten bin ich schon lange nicht mehr dabei.

Zitat

Bis auf meine Frau!
Mit ihr unterhalte ich mich komischerweise nur noch äußerst selten über das Thema Alkohol, obwohl sie meine Karriere über 20 Jahre "ertragen" hat. "möchte davon nichts mehr hören...nicht mehr erinnert werden!!"
Ich möchte sie aber auch nicht drängen.


Das kann ich übrigens gut verstehen, und das geht mir selber auch so. Ab und an brauch ich einfach mal ne Pause von dem Thema. Das kommt regelmäßig vor, und geht aber auch wieder.

Gruß

"Trinken" und "Trost". Fangen so ähnlich an, und hören so verschieden auf. (Frank Schulz)


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2011 15:07
#72 RE: fang blos wieder an antworten

Zitat
Gepostet von newlife
Es gibt sicherlich genug süchtige Trinker, die ihr Leben lang trinken, bei denen es aber einfach nicht so eskaliert...

..so siehts aus, Dirk


Mein Schwiegervater war z.B. einer von denen

Es war zwar immer eine Gradwanderung...und er hätte vielleicht heute noch leben können, aber er hat´s (für Mich) auf wundersame Weise bis zum Schluss irgendwie "im Griff" gehabt!...wenn man das so sagen kann


Gruß
Dirk


Berry1 Offline



Beiträge: 81

11.01.2011 16:37
#73 RE: fang blos wieder an antworten

Hallo Pueblo!

Du hast dich verändert! Logo! Du bist nicht mehr der alte Pantoffel, bequem und ausgelatscht.

Du bist aktiv, weißt bewusst was du tust und bist dein Herr über deine Gedanken. Für manche ist das unbequem... Vielleicht überlegst du vieles mehrmals, bevor du eine Entscheidung triffst. Nicht mehr so alkoholumnebelt auf Teufel komm raus!

LG Berry

PS: Dein Zettel hängt an meinem Kühlschrank!

Bis hierher - und nicht weiter!


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.834

11.01.2011 17:05
#74 RE: fang blos wieder an antworten

Hallo Ecki, könnte ich diesen Text, von dem Berry schreibt, auch bekommen? Gruß Ulli

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Entzug??? »»
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen