Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 4.219 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
katha82 ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2011 22:23
#16 RE: fang blos wieder an antworten

Also, ich hatte jetzt in meinem Urlaub über Silvester eine ähnliche Situation. Die Freundin, mit der ich in Budapest war, hat sich "enttäuscht" gezeigt weil ich nun beim ausgehen nicht mehr so lange durchhalte. Früher war ich diejenige, die immer bis zum Morgengrauen weiter Feiern wollte, nun hat mir in nüchternem zustand mein Körper signalisiert wann es genug ist und ich ins Bett muss. Das war an Silvester gegen halb 2. Da war sie fast sauer und meinte sowas wie "wir wollten doch hier zusammen feiern" und, dass ich jetzt so schnell schlapp mache wo ich nicht trinke. Dabei waren wir schon die Nacht davor bis halb 4 tanzen. Letzten Endes bin ich dann doch auch in der Silvesternacht noch bis nach 4 wach geblieben um sie nicht zu enttäuschen. Auf jeden fall habe ich aber gemerkt, dass ich ohne Alkohol viel früher schlapp bin, aber einfach weil der Körper dann in dem Moment nicht mehr kann. Dafür bin ich aber natürlich am kommenden tag tausend mal fitter.


Katzenprinzessin Offline




Beiträge: 31

08.01.2011 00:06
#17 RE: fang blos wieder an antworten

Also zu diesem Thema sind mir spontan 2 Angehörigenreaktionen von Frauen aus meiner Langzeit eingefallen:

1) was bist du jetzt so aufmüpfig - früher lagst du auf der Couch und hast Ruh gegeben

2) Ehemann zur Therapeutin:
was haben sie mit meiner Frau angestellt. Einen Rekruten habe ich hier abgeliefert und einen Feldwebel bekomme ich nach Hause zurück

Sagt eigentlich viel aus.

Ich denke für mich. Früher war ich angepaßter und wollte vor allem eines "es jedem Recht machen" das ging aber nicht und dabei kam ich immer wieder in Konflikte und wie ich die lösen konnte hatte ich ja bestens drauf (gluck, gluck ...)

Was Feste und Feiern angeht. Anfangs war es noch o.k., aber jetzt nach über 3 Jahren, habe ich immer weniger Lust dazu. Da kommt es fast vor, dass ich mich nach meiner staubtrockenen SHG sehne. Vor allem wenn ich den Müll mit anhören muss, der mit zunehmender Promillezahl verzapft wird. Genau diesen Müll habe ich früher täglich verzapft, aber ich bin ja auch Alkoholikerin, die anderen trinken nur gerne.

Ich muss keinen ändern oder erziehen, ich habe genug mit mir und meiner täglichen Lebensarbeit zu tun.

Ich halte es inzwischen so:

Wenn ich Lust auf ein Fest habe, man trifft mal wieder viele, die man lange nicht gesehen hat, kann tanzen und gut essen. Dann gehe ich hin und wenn es mir reicht, gehe ich heim. Da alle über mich Bescheid wissen, bietet mir keiner was an und keiner fragt, warum ich schon um 24:00 h gehe, wenn andere bis früh bleiben.

Wenn ich keine Lust habe, dann bleibe ich fern und auch das ist o.k..

Angenehmer bin ich bestimmt nicht für andere geworden, sondern kritischer, egoistischer und unangepaßter.

Komisch und genau das wollte ich immer sein, nur da saß mir immer etwas im Nacken (die Angst, Beklemmung) und erst unter Promille konnte ich manchmal so richtig frech, provozierend, aufbrausend sein. Das hat dann aber keiner mehr ernst genommen und ich mich hinterher auch nicht, da habe ich mich nur noch geschämt und wollte nur eines alles wieder gut machen und wenn die anderen es merkten, haben sie mit mir gemacht, was sie wollten.

Ich denke einfach, wir müssen uns damit abfinden nicht mehr everybodys darling zu sein - waren wir vorher ja auch nicht wirklich und wirkliche Freunde hatten wir auch nicht.

Ich bin auch abwartender, zurückhaltender und reservierter geworden. Vor allem bei Leuten, die ich nicht so gut kenne bzw. bei Arbeitskollegen (da weiß keiner Bescheid, weil ich den Job erst ein Jahr nach der Langzeit angetreten habe - und selbst wenn welche Bescheid wissen auch o.k.).

Da kann ich nicht mehr so mitratschen, rumblödeln oder rumklucken wie früher und stehe dann auch manchmal außen vor, bzw. fühle es so.

Aber das ist es mir wert, jeden Tag trocken und nüchtern aufzustehen und trocken und nüchtern ins Bett zu gehen.

Es ist es mir auch wert, nüchtern den anderen zuzuhören und für mich zu sortieren, was ich davon halte und in diesem ernüchterden Zustand, kann ich für mich auch unterscheiden, wessen Meinung mir wichtig ist und wer mir egal ist, weil er/sie mich nicht interessiert.

Und wenn ich mich dann manchmal einsam fühle, freue ich mich auf meine Gruppe bzw. auf Gespräche mit Mitpatientinnen, denn da werde ich so angenommen, wie ich bin und das tut einfach gut.

Euch allen gute Nacht.


wootsdock ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2011 00:19
#18 RE: fang blos wieder an antworten

Hi Pueblo,

Siehst du es geht oder ging auch anderen so wie dir und mir. Ich habe dir ja im Chat gesagt du wirst dich wundern, wie viele das zu hören bekommen haben.

Ich kann mich da newlife und trollblume nur anschließen.

Mal abgesehen von den personen, die selbst zu viel trinken und die so habe ich das gefühl dann unsicher oder manchmal aggressiv werden, weil dann ihr trinkverhalten auffälliger wird. So nach dem Motto der Ecki trinkt aber viel da kann mein konsum ja nicht so schlimm sein den ich trinke ja viel weniger (meist auch nur in ihrer wahrnehmung).

Aber der härteste Spruch kam von meiner familie. „trinke bloß wieder etwas Bier du bist ja unerträglich. Du sollst ja nicht wieder solle Unmengen saufen, ein paar Bier reichen ja.“ Wenn ich dieses könnte, wär ich wohl kein Alkoholiker und ich kenne keinen der sich diese Krankheit einbildet oder einredet.

Selbst meine Freundin die ja am meisten unter meiner Trunksucht gelitten hat war als sie gemerkt hat dieses Mal meint und nimmt er es ernst mit dem nicht mehr trinken ist unsicher geworden. Und konnte am Anfang nicht richtig da mit umgehen. Wenn Boris angetrunken war, hatte er ein schlechtes Gewissen gehabt und hat bei seiner freundin „eine Menge durchgehenlassen“ und war ein manipulierbarer jasager. Heute sagt er NEIN. (Doof formuliert aber ihr wisst, was ich meine)

Meine Familie und vorallem meine freundin haben mich ja meist nur angetrunken erlebt. Wenn ich dann das tägliche Komasaufen gemacht habe bin ich in meine eigene Wohnung gegangen und die täglichen abstürze haben die dann live nicht oft mit bekommen.

Ach, wenn es doch nur eine Pille geben würde, dass Boris wieder normal trinken kann, das wäre doch schön. Ich weiß nicht, ob ich die Pille nehmen würde, wenn es sie gäbe.

Liebe Grüße

Boris


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

08.01.2011 00:58
#19 RE: fang blos wieder an antworten

früher soll es mal eine pille oder so gegeben haben , da musste ein alkoholiker ,sofort kotzen wenn er alkohol trank . weiss aber nicht genau ob das wirklich stimmt . aber das würde auch sinn machen. zumindest vor 10 jahren ,bei mir . gruss ecki

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

08.01.2011 10:45
#20 RE: fang blos wieder an antworten

@ulli , diese hilfe von freunden ,bekannten . ja durchaus gut gemeint . aber auch ich zb bin nicht behindert, jedenfalls nicht hochgradig. aber so kommt man sich manchmal vor. ich kann für mich alleine entscheiden , und ich möchte auch weiterhin gefragt werden(zb beim anbieten von alk- getränken) und zwar vernünftig . die entscheidung abzulehnen treffe ich selbst!!! so eine erfahrung machten auch viele aus meiner shg , das andere nicht wirklich wissen wie sie damit umgehen sollen. wollte nur aus drücken , was ich gelernt habe. ich zb darf alles . ich darf auch alkohol trinken!!! aber ich möchte das nicht mehr!!! darum kotzt mich das auch an : darfst du das (oder er)und genau so diese unnötigen ratschläge usw. ich will keinen alkohol trinken , gar keinen!!!fertig aus !!! ohne irgenteine diskussion, wird ja mit einem der noch fahren muss zb auch nicht veranstaltet.und was auch geschrieben wurde:leute die nicht trinken!!! ja die tun mir auch gut, das gesülze1.ja unter strom waren wir helden, und was für welche. gruss ecki

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

08.01.2011 11:44
#21 RE: fang blos wieder an antworten

@katzenprinzessin , deine berichte sind bewegend,und ich las auch die anderen von dir. leider gehöhren lebenskrisen ,wohl auch ohne alk zum leben.
@ ulli nochmal :selbst meine freundin ging mir auf dehn sack, auch nur gutgemeint aber in etwa so,und das mehrfach:ist das denn gut für dich ,wenn ich jetzt ein glas sekt,glühwein etc trinke.ich: es macht mir nichts echt nicht.sie :ich mein ja nur , du hast es so schwer und ich trink da was,usw. mein gott , du hast in keinster weise schwierigkeiten mit alkohol(hat sie auch nicht)also trink das was du möchtest.das wurde fast zur endlos diskussion,und das sogar öfter. es macht mich aber auch wirklich nicht an. warum verhälst du dich nicht einfach ganz normal , und fertig . ich glaube so langsam schnallt sie es

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


funkelsternchen Offline



Beiträge: 3.800

08.01.2011 13:23
#22 RE: fang blos wieder an antworten

äähh, unglaublich, dass du unter alk irgendwie verständlicher gewesen sein sollst. was kotzt dich jetzt an? dass dich jemand fragt, was du trinken möchtest? so, wie man eben einen fragt, der noch autofahren muss, was der denn trinken möchte?? das ist zuviel gefragt? oder wie oder was? ich habs nicht kapiert, entschuldige

funkelsternchen


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

08.01.2011 13:28
#23 RE: fang blos wieder an antworten

habe zuviel drumrum geschrieben!das soll ganz einfach nur heissen , das ich genau so behandelt werden möchte wie jeder andere auch,der kein alkoholiker ist.

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

08.01.2011 13:32
#24 RE: fang blos wieder an antworten

Zitat
Gepostet von pueblo
habe zuviel drumrum geschrieben!das soll ganz einfach nur heissen , das ich genau so behandelt werden möchte wie jeder andere auch,der kein alkoholiker ist.



Das liegt aber ganz allein an Dir, ob das passiert

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

08.01.2011 13:41
#25 RE: fang blos wieder an antworten

die sollen mich doch nur zb genau so fragen ,wie jeden anderen . ich kann schon sagen was ich möchte und was nicht.und mit leuten gespräche zu führen ,die gar nichts wirkliches über alkohlsucht wissen ,bringt wie schon geschrieben ,mir auch nichts. hab es versucht zu erklären ,wie ich es gelernt habe . mit dem ahtmen in einen stickigen ,stinkenden verschwitzten raum , aber selbst das ,ist nicht so angesagt. das erklärte ich auch nur eng eingeweiten so , nur damit die mal ein ungefähres bild bekommen

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

08.01.2011 13:48
#26 RE: fang blos wieder an antworten

Pueblo - Du solltest aufhören, Deine Umwelt, also die anderen und ihr Verhalten ändern zu wollen und erwarten, dass die sich genau nach Deinen Vorstellungen verhalten.

Das haben die noch nie und werden es jetzt auch nicht tun. Und DIE müssen auch über Alkoholismus gar nichts verstehen. Nach meiner Erfahrung wollen die meisten da auch gar nicht so in die Tiefe gehen.

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

08.01.2011 13:53
#27 RE: fang blos wieder an antworten

genau das will ich auch nicht. einige fragten aber. so wie auch schon geschrieben . wie echt gar nichts mehr . nein gar nichts mehr . warum nicht? weil das nicht geht , entweder voll,oder nüchtern. eigentlich fertig für mich . nachfragen waren aber da, und die waren nicht böse oder verächtlich gemeint

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

08.01.2011 13:56
#28 RE: fang blos wieder an antworten

Wo ist dann das Problem?

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

08.01.2011 15:25
#29 RE: fang blos wieder an antworten

das ist doch immer relativ ,ist doch nicht mit jedem alles gleich . die menschen sind halt unterschiedlich . und es gibt auch grosse unterschiede zwischen allerengsten freunden , sind noch 2, bekannten ehmaligen ,sauffreunden,arbeitskollegen etc. mit jedem geht man anders um. aber das jetzt wieder alles zu zerkleinern wäre echt zu schwierig

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


Ulli Q Offline



Beiträge: 1.820

08.01.2011 15:41
#30 RE: fang blos wieder an antworten

Zitat
Gepostet von pueblo
@ulli , diese hilfe von freunden ,bekannten . ja durchaus gut gemeint . aber auch ich zb bin nicht behindert, jedenfalls nicht hochgradig. aber so kommt man sich manchmal vor. ich kann für mich alleine entscheiden , und ich möchte auch weiterhin gefragt werden(zb beim anbieten von alk- getränken) und zwar vernünftig . die entscheidung abzulehnen treffe ich selbst!!! so eine erfahrung machten auch viele aus meiner shg , das andere nicht wirklich wissen wie sie damit umgehen sollen. wollte nur aus drücken , was ich gelernt habe. ich zb darf alles . ich darf auch alkohol trinken!!! aber ich möchte das nicht mehr!!! darum kotzt mich das auch an : darfst du das (oder er)und genau so diese unnötigen ratschläge usw. ich will keinen alkohol trinken , gar keinen!!!fertig aus !!! ohne irgenteine diskussion, wird ja mit einem der noch fahren muss zb auch nicht veranstaltet.und was auch geschrieben wurde:leute die nicht trinken!!! ja die tun mir auch gut, das gesülze1.ja unter strom waren wir helden, und was für welche. gruss ecki



Sehe ich genauso, Pueblo!!!

Jeder Anfang beendet. (M. Jung)


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen