Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 57 Antworten
und wurde 4.101 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2011 17:27
#31 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

jetzt müsste man nur noch klären, was Dir heute vor 4 Wochen so passiert ist

Was hast Du denn da eingepfiffen, dass Du heute so durcheinander bist


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

02.01.2011 17:31
#32 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2
jetzt müsste man nur noch klären, was Dir heute vor 4 Wochen so passiert ist

Was hast Du denn da eingepfiffen, dass Du heute so durcheinander bist


Max: Nieren-OP vor jetzt etwa 1 Jahr + 1 Monat.
Max 4 Wochen hinterher = die beschriebene Erscheinung dieses einen Tages.
Weitere Ungereimtheiten musst du jetzt aber nicht noch hineinlesen.


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2011 17:35
#33 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

Zitat
Gepostet von Max mX

Weitere Ungereimtheiten musst du jetzt aber nicht noch hineinlesen.



wenn schon, dann würde ich sie herauslesen und das würde mir gar nicht schwerfallen. Aber ich lass es.

Was machst Du da? Zahlenmagie?


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

02.01.2011 18:44
#34 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2

Zitat
Gepostet von Max mX

Weitere Ungereimtheiten musst du jetzt aber nicht noch hineinlesen.



wenn schon, dann würde ich sie herauslesen und das würde mir gar nicht schwerfallen. Aber ich lass es.

Was machst Du da? Zahlenmagie?



Nein, es handelt sich bloß um die tatsächliche Realität eines echten Alkoholikers. Und ich werde auch fürderhin nicht auf deine (positiv!) sehr logische Art besonders eingehen. Was dir etwas fehlt ist etwas Einfühlung, gelegentlich auch Takt & Pietät, aber Unterschiede sind immer wieder schön. Dafür bin ich viel lyrischer als du, schade dass du das nicht bemerken kannst


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2011 18:46
#35 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

@ Max: Keine Ahnung wie so etwas zusammenhängt?


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2011 18:53
#36 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

Zitat
Gepostet von Thomas70
Hallo helena

Zitat
Gepostet von helena R

Daß "keiner Bescheid weiß", nur weil es sich um einen Notfall handelt, ist eher unwahrscheinlich, die meisten Ärzte erkennen Alkoholkranke ziemlich schnell. Zumal die meist bei Einlieferung alkoholisiert sind, was dann u.a. auch schon wegweisend ist.



Genau das habe ich mir auch gedacht, also gleich die Karten offen auf den Tisch gelegt.

Früher oder später "entdecken" Sie "uns" doch alle.
Keiner kommt davon.*harhar

Da gibt es doch noch andere "Erkennungsmerkmale", außer den Leberwerten, wenn ich mich richtig entsinne?

Stimmt es eigentlich, das in der Patientenakte so gewisse "Diagnose-Vermutungen" von den Ärzten vermerkt werden, von denen der Patient nichts erfährt? Informationen, die nur unter "Wissens-Befugten" weitergegeben werden ?

So etwas wie "Alkoholkrank-verdächtig" oder Simulant?

Bin nur neugierig....


Mlg
Thomas




Hallo Thomas
Sicher gibt es Verdachtsdiagnosen, die stehen auch in der Krankenakte, die werden dann entweder bestätigt oder verworfen.
Gerade bei Alkoholabusus klärt sich das schnell : klinisch (also Aussehen - "teigige Haut" @AVE , Alkoholfahne etc) als auch laborchemisch (erhöhte Leberwerte z.B.).

Wir hatten jetzt zu Weihnachten eine Einlieferung auf Intensivstation, Suicidversuch, hatte eine Megaalkoholfahne, aber in den Laborwerten konnte man klar erkennen, daß es sich um einen einmaligen Alkoholexzeß in suicidaler Absicht handeln mußte - also soherum geht es auch..........

[ Editiert von helena R am 02.01.11 18:54 ]


Thomas70 ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2011 19:39
#37 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

Zitat
Gepostet von helena R

Wir hatten jetzt zu Weihnachten eine Einlieferung auf Intensivstation, Suicidversuch, hatte eine Megaalkoholfahne, aber in den Laborwerten konnte man klar erkennen, daß es sich um einen einmaligen Alkoholexzeß in suicidaler Absicht handeln mußte - also soherum geht es auch..........
[ Editiert von helena R am 02.01.11 18:54 ]



Danke helena

Ist ja sehr interessant, was Heutzutage alles herausgefunden werden kann.


Mlg
Thomas


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

03.01.2011 06:28
#38 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

Zitat
Gepostet von Max mX
Was dir etwas fehlt ist etwas Einfühlung, gelegentlich auch Takt & Pietät, aber Unterschiede sind immer wieder schön. Dafür bin ich viel lyrischer als du, schade dass du das nicht bemerken kannst



jo...

Lyrik...ich hab schon im Deutschunterricht gehasst, dass ich da rausfinden musste, was mir der Dichter sagen will. Heute muss ich nicht mehr, und wenn einer von mir verstanden werden will, soll er sich gefälligst verständlich ausdrücken.

Takt und Pietät - ich buttere in dieses anonyme Forum das rein, was ich mir im Zweifelsfall selbst von hier erwarte, und ich buttere mit Sicherheit genug, um kein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Meine persönlichen Beziehungen pflege ich ganz wo anders.

Jedenfalls fühlten sich mit Sicherheit schon mehr Leute von mir geholfen als ich mir selbst hier rausgezogen habe. Zumindest, wenn nicht nur gelogen wird, um mir Honig ums Maul zu schmieren. Gut, das ist im Zweifelsfall mein Problem, aber jedenfalls werde ich mich hier nicht auch noch für was verbiegen, was mir gar nicht entspricht, Mister 51 Prozent.


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

03.01.2011 06:53
#39 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

und noch etwas möchte ich Dir sagen, Max.

Ich finde, Du bist ein selbstgerechter alter Knacker, der sich einbildet, der Herr über Gut und Böse zu sein.

Ich hab mir überlegt, ob ich Dir das schreibe, aber es musste sein und jetzt geht es MIR besser.


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

03.01.2011 09:50
#40 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2


Ich hab mir überlegt, ob ich Dir das schreibe, aber es musste sein und jetzt geht es MIR besser.[/b]

...gut, dass Du`s doch geschrieben hast.

Ich dachte nämlich schon, ich fange langsam an, unter Halluzinationen zu leiden



Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

03.01.2011 10:01
#41 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2


jo...

Lyrik...ich hab schon im Deutschunterricht gehasst, dass ich da rausfinden musste, was mir der Dichter sagen will. Heute muss ich nicht mehr, und wenn einer von mir verstanden werden will, soll er sich gefälligst verständlich ausdrücken[/b]





--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

03.01.2011 11:11
#42 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2
[Was hast Du denn da eingepfiffen, dass Du heute so durcheinander bist[/b]


Ich danke dann für deine guten Neujahreswünsche. Und ich bescheinige dir nochmals, dass deine oben getroffene Vermutung, ich hätte was "eingepfiffen", eine unrichtige Vermutung war. Ich wünsche dir dann noch einen allzeit klaren Geist.
Entschuldige dass ich mich über das "Eingepfiffene" zwar nicht geärgert aber doch gewundert hatte.


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

03.01.2011 11:23
#43 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2
und noch etwas möchte ich Dir sagen, Max.

Ich finde, Du bist ein selbstgerechter alter Knacker, der sich einbildet, der Herr über Gut und Böse zu sein.

Ich hab mir überlegt, ob ich Dir das schreibe, aber es musste sein und jetzt geht es MIR besser.


alter Knacker ist o.k. selbstgerecht magts du so empfinden, das ist mir gleichgültig.
gut oder böse - da guckst du krass daneben, ich schreibe in der Hauptsache über Dinge oder von Dingen, welche ich selber empfunden oder erlebt hatte.
Du schreibst über deine Erlebnisse und Erkenntnisse, ich über die meinen. Der Unterschied besteht wohl darin, dass du aus eigener Kraft auf der Gewinnerseite liegst, ich hingegen gelegentlich mich auch mit noch Nassen dennoch solidarisch fühle.
Aber gut wenn dir jetzt besser ist.


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

03.01.2011 11:34
#44 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2
und noch etwas möchte ich Dir sagen, Max.

Ich finde, Du bist ein selbstgerechter alter Knacker, der sich einbildet, der Herr über Gut und Böse zu sein.





ja mt, und ich überlege gerade, ob du dich nicht selbst beschreibst.
wahrscheinlich liegt es daran, dass man glaubt, und da schließe ich mich ein, den königsweg gefunden zu haben.

und nein mt, ich saufe nicht und hatte seit fast 5 jahren keinen rückfall.

lg uwe


grufti Offline




Beiträge: 3.482

03.01.2011 12:03
#45 RE: Vor OP - Auskunft über Abhängigkeit antworten

Hallo minitiger2,

"Ich finde, Du bist ein selbstgerechter alter Knacker, der sich einbildet, der Herr über Gut und Böse zu sein."

Ich finde, du vergreifst dich mit solch plumpen Beleidigungen gründlich im Ton.

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen