Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.413 mal aufgerufen
 Deine eigene Alkoholkarriere
Seiten 1 | 2
ADAD ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2010 03:45
RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

Guten Abend liebe Saufnixe :-)

Ich hoffe,dass Ihr mich noch kennt auch wenn ich die letzten Monate lange weg war.

Ich will euch grüssen und euch alles gute zum Fest wünschen.


Die letzten Monate meines Lebens waren etwas "durcheinander" wesshalb ich mich für diese Zeit auf dem Forum zurückgezogen hätte weil ausser Selbstmittleid nicht viel Gescheites von mir gekommen wäre.

Ich habe mich freiwillig in eine Psychiatrie einweisen lassen um den Grund für meine Panikattacken rausfinden zu lassen.
So will/wollte ich nichtmehr leben.

Hockte nur noch Zuhause und hab jeden angeschriene : Ich sauf nichtmehr, warum gehen diese Attacken nicht weg.
So nach dem Motto : Nicht mehr Saufen = Alles paletti



Rückfall hatte ich leider auch einen vor einigen Wochen.
Kein Glück im Job und dann Abends "le****t mich doch alle, ich geh einen trinken".
Kurz : Kneipe rein, Bier bestellt, Bier zu 50% ausgetrunken,es hat NICHT geschmeckt und mir nix gebracht.
Rest stehen gelassen und nach Hause gefahren.
Seitdem auch keine Lust (noch weniger eher) auf Alkohl.

Der Rückfall ist schade und ich habe mich tierrisch geärgert warum es so verlief und habe dies auch mit meinem neuen Arzt besrprochen um einen "Plan" zu entwickeln,dass ich solche Situationen besser bestehen kann.

Seit dem 1 Februar 2010 hatte ich keinen Alkohol mehr zu mir genommen egal in welcher Forum ausser halt an dem 1 Tag.
Es ist ein Rückfall und ich fang von vorne an fühle mich aber etwas "gestärkt" weil ich weiss ich KANN es schaffen.
Da ich seit ich nichtmehr an Alkohol denke die Tage nichtmehr zähle weiss ich jetzt nicht wo ich bin vllt bei Woche 2?! Ich weiss es nicht)
Aber das FAST 1 Jahr hat mir gezeigt,dass es ohne Alkohl sehr gut geht.


Ich hoffe ,dass ihr mir diese Auszeit verzeiht aber ich habe diese Pause gebraucht.
Ich habe viele nette Menschen hier kennengelernt ohne die ich jetzt immernoch saufen würde wie ein Loch.
(Oder mich erhängt hätte)


ALLES LIEBE UND GUTE ZUM FEST!
Ich wünsche euch von ganzen Herzen NUR das BESTE!
Mögen eure Wünsch in Erfüllung gehen!


MFG

ADAD
Der Luxemburger

[ Editiert von ADAD am 25.12.10 3:49 ]


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2010 07:34
#2 RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

Moin ADAD,

gut, dass Du gleich die Kurve gekriegt hast.
Und Du bist wirklich nicht der einzige, der diese (letzte?!) "Ehrenrunde" (naja - von Ehre kann da ja eher nicht Rede sein. ) gemacht und vielleicht auch gebraucht hat.

Liebe Grüße
Suse


Ingwertee Offline



Beiträge: 571

25.12.2010 08:25
#3 RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

Hallo ADAD

gut, dass du so schnell wieder klar gesehen hast!
Dass du so fix abbrechen konntest/wolltest, würde ich so verstehen, dass die Basis, die Grundeinstellung bei dir stimmt (oder so wie Suse das mit der "Ehren"runde oben schreibt - betrifft/betraf mich ja auch) --> also, Schwein gehabt, und weiter gehts, nech

Liebe Grüße
Ingwer


Gmoastier Offline




Beiträge: 2.202

25.12.2010 09:12
#4 RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

Hi ADAD
So wie ich es rauslese aus Deinem Beitrag,hatte das negative auch was positives.Du hast daraus gelernt,also mach Dir keinen Kopf über den "kleinen Ausrutscher",sondern geh den jetzigen Weg weiter

Gruß

Alle glaubten es geht nicht,bis einer kam und es einfach tat!


RdTina Offline




Beiträge: 4.304

25.12.2010 10:08
#5 RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

Moin ADAD,

schön wieder von Dir zu lesen.

Find ich toll, das Du Deinen Rückfall hier ehrlich postest.
Tu Dir einen großen Gefallen und verzeih in Dir. Du "ergibst" Dich diesem Rückfall nicht, sondern ziehst Deine gesunden Konsequenzen daraus, darauf darfst Du stolz sein.

Auch ich wünsche Dir noch ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen trockenen Start ins neue Jahr.

Bis dahin, Tina

Alles im Leben hat seinen Sinn



Über die Steine, die ich mir HEUTE in den Weg lege, werde ich MORGEN stolpern


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2010 10:16
#6 RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

Moin ADAD,

dann drücke ich Dir mal ganz fest die Daumen, dass damit die Option Alkohol wirklich vom Tisch ist!


Frohes Fest


Gruß
Dirk


obi68 Offline



Beiträge: 2.165

25.12.2010 11:04
#7 RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

Moin ADAD, dir auch ein frohes Fest!

Ich denke, du hast den Rückfall (der ja fast ausschließlich vor dem eigentlichen Trinken stattfand) rechtzeitig abgebrochen, um aus dem Vorfall zu lernen.

Finde ich toll - weiter so!


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

25.12.2010 11:47
#8 RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

Frohes Fest, ADAD - und weitermachen! Rückschläge gibt´s immer wieder, aber du hast Das doch prima gemeistert!

LG
Katrin

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


Soda Offline



Beiträge: 103

25.12.2010 12:50
#9 RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

Moin ADAD,

auch von mir alles Gute zum Fest. Spontan fällt mir die grosse Leistung auf, ein halbes Glas stehen zu lassen, Respekt!!

Alles Gute

Soda


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

25.12.2010 12:52
#10 RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

daselbe wie soda hab ich beim lesen auch gedacht ! ein halbes glas stehen zu lassen ,ist für mich undenkbar, zumindest nicht wenn ich es selbst bestellt hätte!!! klasse frohe weihnachten

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


trollblume Offline




Beiträge: 3.567

25.12.2010 13:08
#11 RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

moin adad

ja ich weiß,das luxemburg nicht in belgien liegt


ich freu mich,von dir zu hören.

auch,das das bier ein kurzer blöder moment bleiben konnte und du nun deinen trockenen weg weiter gehen willst.

mit deinen psychischen problemen wünsch ich dir alle erdenkliche hilfe und kraft der welt,das aufarbeiten zu können und ein zufriedenes leben zu erreichen.

deine abstinenz ist schonmal das beste grundkapital,dadurch findest du mehr rückhalt in dir um auch in schlechten zeiten aufrecht bleiben zu können.

psychische probs und selbstschädliche verhaltensweisen haben sich über lange zeit entwickelt sich fest etabliert....das sind halt wir(oder ein teil von uns), wenn wir beginnen mit der heilung
und wir sollten viel geduld mit uns haben,wenn wir uns an die arbeit machen,die zu klären und unser verhalten zu ändern.

kleine schritte,darin sicher werden...und wichtig,das schon erreichte selbst würdigen.

wir haben uns selbst sicher bis zum lebensende,als wichtigste person und zu uns sollten wir nett sein(lernen),eine gesunde beziehung aufbauen.
du schaffst das,viele schaffen das....es dauert halt,mir gehen auch jeden tag immer noch kleine lichter auf...

wichtig ist halt den fokus immer mehr ins hier und jetzt zu legen,zu schauen,was will ich und wie kann ich was ins positive ändern an meiner momentanen situation(auch wenns mir gerade nicht gut geht).

aber das weißt du ja längst alles,wie ich auch

ins handeln kommen ist immer wieder das zauberwort.

schöne tage dir gewünscht und das das alte jahr in frieden zu ende gehen darf

1000 grüße aus berlin nach luxemburg

die vera

[ Editiert von trollblume am 25.12.10 13:11 ]

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


wootsdock ( gelöscht )
Beiträge:

26.12.2010 02:19
#12 RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

Gute Nacht oder guten Morgen ADAD,

Ich kenne das da ich seid ca. 16 Jahren an Angstzuständen und massiven Panikattacken leide.

Die Panikattacken waren auch immer ein Grund wieder mit dem Saufen anzufangen. Alle die darunter nicht leiden können ihrem Schöpfer danken, dass sie den schweren Fels nicht tragen müssen.
Ich habe vor ca. 7 Monaten mit dem Trinken aufgehört und bin eher durch Zufall auf ein Mittel gestoßen, das mir gegen die ganze Angst und Pankscheiße hilft. Zuerst hat der Alkohol meine Panikattacken immer gering gehalten aber mit der Zeit stellte sich dann heraus das es ein ziemlich ungeeignetes Mittel ist denn sie wurden dann durch den Suff noch schlimmer.

Im letzten Winter bin ich ausgerutscht und mein Bandscheibenvorfall meldete sich mit sehr starken Schmerzen wieder. Ich bin dann zur Entgiftung ins Krankenhaus gegangen und nach dem KH Aufenthalt war ich wieder bei meinem Psychiater. Der gab mir ein Mittel namens Lyrica gegen die Nervenschmerzen und erwähnte beiläufig: Könnte auf gut gegen ihre Angsterkrankungen helfen. Und es hat zwar nicht gegen die Schmerzen geholfen aber meine Panikattacken wurde immer weniger, bis diese nur noch in Ausnahmefälle auftreten (übervolle U-Bahn). Ich war das erste Mal richtig glücklich trocken zu sein und habe bis jetzt der Trockenheit fast nur positives abgewinnen können. Denn was nützt es ich komme aus der Klink raus und kann nicht einmal mit der U-Bahn nach Hause fahren. Da war der griff zur Flasche eigentlich schon vorprogrammiert. Aber wie geschrieben war es dieses Mal erfreulicherweise anders. Vielleich fragst Du Deinen Psychiater mal nach dem Mittel. Im Gegensatz zu Benzos macht Lyrica nicht abhängig.

Ich finde es super das Du das halbe Bier nicht einfach verheimlicht hast so wie es viele von uns machen würden. Manche so auch Du nennen es Rückfall andere würden es eher als Ausrutscher bezeichnen. Und der Kampf mit dem Suchtdruck ist einer der schwersten die wir alle bewältigen müssen. Der eine kann es besser der andere eben nicht so gut. Schade das es da keine Pille gibt.
Und die Pillen, die es gibt, machen wieder abhängig also den Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben.

Ich wünsche Dir noch eine schön 2. Weihnachtfeiertag.

Gruß
Wootsdock


Lauralisja Offline




Beiträge: 1.668

26.12.2010 20:17
#13 RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

Hey ADAD, schön von Dir zu lesen. Ich habe erst vorkurzem an Dich gedacht

Gut zu hören das Du für Dich sorgst, der Rückfall ist Mist, gut das es nicht mehr war, und vielleicht auch ganz gut für Dich zu wissen das es der Stoff eh nicht mehr tut.

Wie hat sich denn die Situation mit Deinem Vater entwickelt?
Bist Du da endgültig raus oder habt Ihr Euch zusammengerauft?

Liebe Grüße
Uta

"Großer Gott, laß meine Seele zur Reife kommen, ehe sie geerntet wird!" Selma Lagerlöf


ADAD ( gelöscht )
Beiträge:

27.12.2010 02:10
#14 RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

Guten Abend :-)

Vielen Dank für eure netten Antworten

Den Rückfall verheimlichen hätte ja auch nix verändert oder gar gebracht.
Er ist passiert und nun schaue ich mit meinem Arzt wie ich so eine Situation in Zukunft meistern kann.
Es ist "fast" 1 Jahr gewesen was mir etwas Mut macht weil ich viele Situationen überstanden habe ohne Alkohol auch wenn manche schwierig waren.

Seit dem Rückfall habe ich Gott sei Dank ehrlich gesagt gar nichtmehr an Alkohol gedacht.
Ich weiss nicht was an dem Tag so "besonders" war,dass mein Hirn abschaltete.
Da hatte ich schon schlimmere Tage.
Ich kann es nicht erklären so gerne ich es auch würde

wootsdock :

Danke für die Information!
Ich werde beim nächsten Besuch beim Doc das Thema ansprechen

Beim Thema Vater :

Wohnung kann ich mir nicht leisten und Hilfe gibt es auch keine für mich.
Ich habe jede Stelle in Luxemburg durch welche dafür in Frage käme.
Mittlerweile ist es so wir leben unter einem Dach aber sprechen ausser "Hallo" nicht viel miteinander.
Auf seine "üblichen" Sprüche wie :
Wenn du so weitermachst wirst nie ein eigenes Haus haben,2 Autos und 3x im Jahr in Ferien fahren können
habe ich damals geantwortet :
Wenn ich dafür so werden müsste wie du würde ich mir eher ne 9mm durch den Kopf jagen.
(Dies habe ich im Ernt auch so gemeint).
Seitdem ist Ruhe.

Ich habe viel Kontakt mit einer netten Dame welche 1x in Luxemburg auf einem Autotreffen getroffen habe und werde Sie in wenigen Wochen in Deutschland besuchen.
Wir verstehen uns super und sie weiss was Alkoholkrankheit bedeutet und versteht mich

Ansonsten immer noch ohne Job aber vllt. wird sich ja etwas ergeben.

Wenn es mir mal nicht so gut geht mag ich immer dieses Lied hier :



LINK

FALLS das posten von Links nicht erwünscht ist darf/soll der Link natürlich von einem MOD entfernt werden.

So genug von mir
Wie geht es euch denn?


Liebe Grüsse aus Nicht-Belgien-Luxemburg

ADAD

[ Editiert von ADAD am 27.12.10 2:12 ]


Ruby Offline



Beiträge: 2.697

27.12.2010 12:54
#15 RE: Nach langer Zeit wieder Meldung vom Luxemburger antworten

Grüße nach nicht Belgien-Luxemburg,
danke für den Link. Hab es so lange nicht mehr gehört und mich echt gefreut und ja,
er hat recht...du kannst alles schaffen du musst es nur versuchen!!
lg Ruby

es sind die kleinen Dinge im Leben...


Seiten 1 | 2
Also echt... »»
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen