Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 4.056 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
grufti Online




Beiträge: 3.484

18.11.2010 19:48
#46 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

Hallo kurt feilich,

"...mit dem Unterton wenn ich das nicht genauso empfinde und erlebe mache ich etwas falsch...oder kann es nicht schaffen!"

Ich glaube, da liest du einen Unterton heraus, der so in den Antworten nicht enthalten ist. Ich empfinde den Thread als sehr konstruktiv.

"Leider kann ich nix dafür das mich nicht wie ein Blitz die Erkenntniss getroffen hat und mit einem Mal aller Sucht-und Sauffdruck weg war.."

Ich bin recht sicher, dass es SO bei den wenigsten war. Auch ich sage zwar von mir (im Rückblick), dass mit dem Gang zur Entgiftung der Schalter umgelegt wurde, aber das war ja nur der allererste Meter eines langen und beschwerlichen Wegs. Schön wär's gewesen, wenn mich die Erkenntnis wie ein Blitz getroffen hätte. Nur mit Entgiftung, aber ohne Therapie, wäre ich ziemlich sicher rückfällig geworden.

Ich trau mich mal, für alle oder doch eine Vielzahl der Forumsteilnehmer zu sprechen (obwohl das hier eigentlich verpönt ist):

Jeder fühlt mit dir und kann deinen Zustand nachempfinden. Der eine mehr, der andere weniger, aber jeder zumindest ein klein wenig.

Und die Anzahl an Posts in diesem Thread zeigt doch, dass sich jeder seine Gedanken macht.

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


MichaelKleeberg Offline




Beiträge: 292

18.11.2010 20:59
#47 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

Lieber Kurt! Lass Dich nicht verrückt machen. Du hast Deinen Weg begonnen, der erste Schritt ist der Schwerste und der erste Monat ist fast geschafft. Du kannst stolz auf Dich sei.
Lass Dich nicht verrückt machen. Es geht nicht um Quantenmechanik, die Weltformel o.ä. Ich habe beim lesen auch manchmal das Gefühl: O.k. jetzt muss ich erst studieren und dann kann ich nüchtern werden. Es ist nicht so: Lass einfach das Scheiß ERSTE GLAS stehen, jeden Tag, das ist die Pflicht...der Rest ist Kür.
Wir schaffen das.
LG


newlife Offline




Beiträge: 3.490

18.11.2010 21:03
#48 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

Hallo Kurt,

ich schreibe auch nicht ohne Grund in deinem Thread, wie es mir so beim Trockenbleiben ergeht. Ich könnte ja auch meinen eigenen dazu benutzen.
Ich mache das einfach, weil ich auch immer wieder mal unsicherer werde und einfach was los werden will. Gerade die Erlebnisse anderer in vergleichbaren Begebenheiten helfen ja. Selbsthilfe ist wichtig und tut gut. Und genau das funktioniert in diesem Thread hervorragend. Ich habe aus den Antworten hier heute sehr viel für mich rausziehen können und der Thread ist für dich sicherlich auch sehr hilfreich.

Gruß
Dirk

Enjoy the freedom...


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2010 21:10
#49 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

Zitat
Gepostet von grufti
Hallo kurt feilich,

"...mit dem Unterton wenn ich das nicht genauso empfinde und erlebe mache ich etwas falsch...oder kann es nicht schaffen!"

Ich glaube, da liest du einen Unterton heraus, der so in den Antworten nicht enthalten ist. Ich empfinde den Thread als sehr konstruktiv.

"Leider kann ich nix dafür das mich nicht wie ein Blitz die Erkenntniss getroffen hat und mit einem Mal aller Sucht-und Sauffdruck weg war.."

Ich bin recht sicher, dass es SO bei den wenigsten war. Auch ich sage zwar von mir (im Rückblick), dass mit dem Gang zur Entgiftung der Schalter umgelegt wurde, aber das war ja nur der allererste Meter eines langen und beschwerlichen Wegs. Schön wär's gewesen, wenn mich die Erkenntnis wie ein Blitz getroffen hätte. Nur mit Entgiftung, aber ohne Therapie, wäre ich ziemlich sicher rückfällig geworden.

Ich trau mich mal, für alle oder doch eine Vielzahl der Forumsteilnehmer zu sprechen (obwohl das hier eigentlich verpönt ist):

Jeder fühlt mit dir und kann deinen Zustand nachempfinden. Der eine mehr, der andere weniger, aber jeder zumindest ein klein wenig.

Und die Anzahl an Posts in diesem Thread zeigt doch, dass sich jeder seine Gedanken macht.


Oooch, also ich sehe da schon so einige Posts, die genau so klingen, wie Kurt das empfindet.

Allerdings gibt es genügend andere Posts, die zwar auch aus eigener Erfahrung, aber ohne erhobenen Zeigefinger geschrieben sind.

@Kurt: Meine Empfehlung - halte Dich an diese Posts und ignoriere einfach die "ich-bin-der-einzige-ders-richtig-macht"-Posts. Es sind nämlich viele gute Posts dabei.

Allerdings kenne ich halt von mir, dass je schlechter es mir geht, ich umso empfänglicher bin für die destruktive Richtung (die hier in diesem Thread GsD nicht intensiv vertreten ist), aber umso unempfänglicher für konstruktive Hinweise/Erfarhungswerte etc. Mir ist dann einfach der Blick fürs Gute verbaut.


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

18.11.2010 21:16
#50 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

Zitat
Gepostet von zai-feh


Allerdings kenne ich halt von mir, dass je schlechter es mir geht, ich umso empfänglicher bin für die destruktive Richtung (die hier in diesem Thread GsD nicht intensiv vertreten ist), aber umso unempfänglicher für konstruktive Hinweise/Erfarhungswerte etc. Mir ist dann einfach der Blick fürs Gute verbaut.
[/b]



zai-feh

bitte eine schriftfarbe die ich auch lesen kann

für den leserlichen teil,
mach ich ein echo

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

19.11.2010 11:22
#51 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

Zitat
Gepostet von kurt feilich
Hallo ich kann bei den Antworten so einiges nicht recht verstehen.Da sagen einige bei mir war das so und so oder ich habe da zum Beispiel keine Probleme gehabt mit dem Unterton wenn ich das nicht genauso empfinde und erlebe mache ich etwas falsch...oder kann es nicht schaffen!
ICH erlebe MEINE Sucht eben genau so wie ICH sie erlebe!!!
Ich versuche doch auch nur meine Probleme so wie ich sie habe zu lösen und zu verarbeiten.Leider kann ich nix dafür das mich nicht wie ein Blitz die Erkenntniss getroffen hat und mit einem Mal aller Sucht-und Sauffdruck weg war...ICH denke halt dauernd noch an Alkohol das heisst aber nicht für mich zwangsläuffig das ich Rückfällig werden WILL !!! ICH vermeide Situationen die mich eventuell Rückfällg werden lassen aber nicht weil ich sauffen WILL sondern kein unnötiges Risiko eingehen möchte .ICH habe nun mal Sauffdruck ist halt so wenn es hier dem einem oder anderen Glücklichen nicht oder nicht mehr so geht dann soll er froh sein und mir nicht mangelnden Willen unterstellen.Nur weil ich Angst vor einem Rückfall habe PLANE ich diesen NICHT bereits...Ich brauche halt Hilfe und ich denke das mir eine Therapie diese Hilfe geben kann lasst mir bitte das bisschen Hoffnung das ich noch habe...Danke



jo.

Stell Dir mal vor, Du wärst querschnittsgelähmt und würdest im Rollstuhl sitzen. Da könnten nicht mal mehr die Ärzte was dran ändern und den Arsch aufreissen würde auch nix mehr bringen.

Dagegen ist Sucht eine sehr komfortable Krankheit, denn Du kannst alles machen, liegt nur an Dir ob Du aufhörst. Hilfestellung gibt es quasi an jeder Ecke, nur hingehen musst Du.

Und ein Rückfall passiert nicht, sondern da musst Du schon selbst zum Saufen gehen und das Glas heben.

Also was soll das Gejammer?


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

19.11.2010 12:46
#52 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2


Also was soll das Gejammer?


...Jo...



DerNick Offline



Beiträge: 641

19.11.2010 15:55
#53 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

Dagegen ist Sucht eine sehr komfortable Krankheit, denn Du kannst alles machen, liegt nur an Dir ob Du aufhörst. Hilfestellung gibt es quasi an jeder Ecke, nur hingehen musst Du.

Und ein Rückfall passiert nicht, sondern da musst Du schon selbst zum Saufen gehen und das Glas heben.



Ja so. Mensch! Und ich hatte immer gedacht, daß Sucht was Schlimmes, fast was Schwieriges ist. Jetzt wird's mir natürlich auch klar: Zack. Bumm. Aus. Der ganze Rest ist Kokolores.

Ich danke Dir, Minitiger, für den kurzen Prozess, der so viel neue Klarheit bringt.



Nick'sverstanden

Äh, schaltet hier jemand das Licht aus und das Forum ab?

--------------------------------------
Meine Religion ist die Freundlichkeit.


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

19.11.2010 16:15
#54 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

Jo, Nick.

Und du kriegst sogar noch nach der fünfzigsten Entgiftung und nach 15 Jahren rumeiern eine reelle Chance, zufrieden trocken zu werden. Zumindest solange die Kollateralschäden nicht zu groß sind.

Ist doch toll, oder nicht?


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

19.11.2010 19:24
#55 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

Zitat
Gepostet von DerNick

Äh, schaltet hier jemand das Licht aus und das Forum ab?[/b]




warum, willst du sterben und sollen wir auch?

nö, hab noch keine lust.

grinsuwelachheul

ps: wegen dir wo mt recht hat, hat er recht, hm nüchtern betrachtet.


DerNick Offline



Beiträge: 641

21.11.2010 14:11
#56 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

Natürlich habt ihr im Prinzip recht, MT und Uwä.

Aber mit derselben Argumentation kann man ja alle Probleme der Menschheit lösen.

Umweltverschmutzung? Leichte Übung. Wir hören einfach auf, Abgase in die Umwelt zu verströmen. Herzinfarkt und Hirnschlag? Wir hören einfach auf zu rauchen, Transfette zu fressen und bewegen uns regelmässig. Und so weiter.

Wir scheitern aber bekanntlich am "wie". Und das wissen WIR ganz besonders gut. Und vielleicht wäre es deshalb einfach manchmal besser und ehrlicher, zu sagen:"Oh Mann, ich bin es leid, immer wieder dasselbe zu erzählen und zu wissen: es nutzt nix. Denn fast alle Trinker drehen ja ungeachtet UNSERER Erlebnisse dieselben Runden so lange auf ihre Art, bis der entscheidende Teil der Birne platzt..."

Nicht, dass ich's besser wüsste, oder eine leichte und elegante Lösung für das "wie" und das Dauerhafte hätte. Ausser es vorzuleben... aber nur auf die schlichte Wahreheit zu verweisen und zu sagen: "Hör einfach für immer auf, Nervengift einzunehmen und gut ist." entspricht nicht der Wirklichkeit.

Und ja: manchmal ist das zum Verzweifeln.
Und ja: immer noch und immer wieder sind wir hier und versuchen, Rat zu geben oder wenigstens Trost zu spenden.

Nick(t bedächtig mit dem welken Haupt...)

--------------------------------------
Meine Religion ist die Freundlichkeit.


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2010 14:37
#57 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

Zitat
Gepostet von DerNick

Nicht, dass ich's besser wüsste, oder eine leichte und elegante Lösung für das "wie" und das Dauerhafte hätte. Ausser es vorzuleben... aber nur auf die schlichte Wahreheit zu verweisen und zu sagen: "Hör einfach für immer auf, Nervengift einzunehmen und gut ist." entspricht nicht der Wirklichkeit.



um dieser Argumentation zu folgen, müsste es bei mir auch so gewesen sein.

Wars aber nicht. Trotz 25 Jahren Drogen, Saufen, Kettenrauchen - ich hab alles beim ersten ernsthaften Versuch aufgehört. Bewegung schaff ich an 5 Tagen die Woche. Und arbeiten tu ich auch noch. Zum Lachen geh ich auch nicht in den Keller.

Das ist eben das, was ich vorleben kann, und ich werd nicht so tun als ob es anders wäre.

Jo, und mir ist es bewusst, dass das manche Freaks zum Verzweifeln bringt- Da bin ich mir aber selbst der Nächste.


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

21.11.2010 15:00
#58 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

Zitat
Gepostet von DerNick
Denn fast alle Trinker drehen ja ungeachtet UNSERER Erlebnisse dieselben Runden so lange auf ihre Art, bis der entscheidende Teil der Birne platzt..."
Und ja: manchmal ist das zum Verzweifeln.
Und ja: immer noch und immer wieder sind wir hier und versuchen, Rat zu geben oder wenigstens Trost zu spenden.

Nick(t bedächtig mit dem welken Haupt...)[/b]


Da hast du eine gute verständliche Definition der Krankheit Alkoholismus gegeben. Immer wieder diese Runden, genau das nennt man krank.
" . . . . Rat zu geben oder wenigstens Trost zu spenden" ist nicht so effektiv. Besser finde ich: ich berichte dir von mir, damit du dich vergleichen kannst. Du hast dann Gelegenheit dir das passende herauszusuchen (was ich sowieso nicht genau genug treffen könnte) Max


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

21.11.2010 17:03
#59 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

und dann ist es die leichtigkeit, wie es sich anfühlt trocken zu sein. trockensein ist nicht nur aufhören mit saufen und gut ist. trocken ist für mich ne marke geworden, die hier häufig, für mein verständnis, mißbraucht wird. ich will ja nicht klugscheißen, ich beschrebe mal ne situation.

meine erste frau war geschockt mit dieser unserer diagnose. der uwe ging zur entziehungskur, und meine damalige hoffte, es kommt ein anderer mensch wieder. pustekuchen, der arsch ist ein arsch geblieben. ich soff zwar ne weile nicht, aber geändert hatte sich im prinzip nichts.
ich wills kurz machen, die zwischenmenschlichen beziehungen, das von oben herab, das besserwisserische, die arroganz und ich könnte noch mehr aufzählen, verschwinden erst mit der TROCKENHEIT na gut, fast.

lg uwe


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

21.11.2010 17:14
#60 RE: Die Kraft lässt nach ! antworten

ich antworte mir mal selbst.

edeltrocken, hört sich aber och scheiße an.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« zurück
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen