Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 65 Antworten
und wurde 3.106 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
kurt feilich Offline




Beiträge: 72

28.10.2010 08:33
RE: neu dazugekommen antworten

hallo möchte mich vorstellen:
Ich heisse Klaus und bin Alkoholiker.
Ich trinke nun schon viele Jahre und komme nicht oder nur
zeitweisse vom Alkohol weg.
Ich habe schon so viel probiert aber auf dauer hat nicht´s
funktioniert.
Da meine letzten Besuche (in Punkto Alkohol)vor ca.2 Jahren) beim Hausartz und bei der Suchtberatung für mich persöhnlich entäuschend verliefen.(vieleicht habe ich mir das auch nur eingeredet um weiterzutrinken).
Ich hatte auf eine schnelle und konkrete hilfe gehofft
wurde aber auf Warteliste gesetzt(alle 4 Wochen eine
Stunde Gespräch mit dem Suchtberater das zudem bei den
letzten Sitzungen auf eine halbe gekürzt wurde weil der
Berater sich um wie er sagte dringendere Fälle zu kümmern habe).
Nach einem viertel Jahr bin ich dann nicht mehr hin weil ich wieder zu Trinken begonnen hatte und mich wegen meines
"versagens" schämte.
Nun ja das ist Vergangenheit...
Aber mitterlerweile ist mir das Alkoholproblem mal wieder zu gross geworden das ich alleine ohne Hilfe meine nicht damit fertig zu werden.(z.B.schon am Morgen mehrmals die Woche trinken...obwohl ich zur Arbeit muss usw).
Deshalb habe ich entschlossen mir eine neue Change zu geben und mich wiedereinmal zum Hausarzt und zur Suchtberatug angemeldet.
Auserdem hoffe ich in diesem Forum auf Hilfe---denn die brauche ich und bin auch bereit sie anzunehmen..

Sieh niemals auf jemanden herab,es sei denn,du willst ihm aufhelfen.:augen:


fitti Offline




Beiträge: 2.444

28.10.2010 08:48
#2 RE: neu dazugekommen antworten

Zitat
Gepostet von kurt feilich

Nach einem viertel Jahr bin ich dann nicht mehr hin weil ich wieder zu Trinken begonnen hatte und mich wegen meines
"versagens" schämte.


Kurt
Das hat mit versagen nichts zu tun,das ist die sucht.
Ich brauchte auch mehrer anläufe um in der suchtberatung,anzukommen.
Willkommen hier.
Wie wäre es mit shg.?

Liebe Grüße Friedhelm:Ich bin ein Mensch und nicht der Alkoholiker:gut:
:grins2:und schreibfehler bei eby versteigern:sly:


kurt feilich Offline




Beiträge: 72

28.10.2010 08:51
#3 RE: neu dazugekommen antworten

Zitat
Gepostet von fitti

Zitat
Gepostet von kurt feilich

Nach einem viertel Jahr bin ich dann nicht mehr hin weil ich wieder zu Trinken begonnen hatte und mich wegen meines
"versagens" schämte.


Kurt
Das hat mit versagen nichts zu tun,das ist die sucht.
Ich brauchte auch mehrer anläufe um in der suchtberatung,anzukommen.
Willkommen hier.
Wie wäre es mit shg.?


Sieh niemals auf jemanden herab,es sei denn,du willst ihm aufhelfen.:augen:


acqua Offline




Beiträge: 897

28.10.2010 09:13
#4 RE: neu dazugekommen antworten

Hallo Kurt und herzlich ,

Hilfe anzunehmen und zu organisieren ist meines Erachtens der 1. Schritt raus aus der Sucht!

Da bist du wirklich auf einem guten Weg - mit Hausarzt, Suchtberatung und Forum.

Sprech deinem Hausarzt auf eine Überweisung zur stationären Entgiftung an, denn ein 'kalter Entzug' kann sehr gefährlich werden.

Die Suchtberatung kannst du auf therapeutische Möglichkeiten und Selbsthilfegruppen ansprechen.

In Selbsthilfegruppen bekommst du Unterstützung von anderen Betroffenen, eine Therapie kann dich zusätzlich in deinem Abstinenzwunsch unterstützen.

Ich wünsche dir viel Kraft für deinen Ausstieg.
Alles Gute dafür!

- sprudeln statt plätschern -
Nichts existiert, das von Dauer ist.
Das einzig Dauerhafte ist die Veränderung.

(Buddha)


kurt feilich Offline




Beiträge: 72

28.10.2010 09:19
#5 RE: neu dazugekommen antworten

hallo fitti
wie ich geschrieben habe trinke ich viele jahre(ca.30)
und ich habe in dieser Zeit vieles probiert um vom Alkohol wegzukommen deshalb war ich auch schon vor etwa 10 Jahren in einer Selbsthilfegruppe der AA dort bin ich dann ca.ein Jahr jede Woche hin.Allerdings war(oder ist)so hatte ich den Eindruck diese shg so trocken das sie schon "vertrocknet" ist d.h.alle Mitglieder dort waren seit vielen Jahen(alle weit über 10 Jahre) knochentrocken und eine eingeschworene "Freundesclike"die für Ausenstehende recht geschlossen wirkte und als ich dann ,nach einem Jahr Trockenheit einen Rückfall hatte wurde ich dort mit vorwürfen und "guten"Ratschlägen so totgeschlagen das ich dort erstmal nicht mehr hinging.
Als ich dann in der shg nach ca.einem jahr für ein weiteres viertel Jahr wieder hinging waren es immer noch die selben Leute keinerlei Neuzugänge(die hatten es wohl zu schwer in die Gruppe zu kommen?)obwohl wie ich da war alle 2 Wochen neue Leute vorstellig wurden.
Ich bin dann nach einem neuem Rückfall auch nicht mehr hin.
In meiner kleinen Stadt gibt esw noch andere Selbsthilfegruppen wie das Blaue Kreuz aber ich weiss nicht
ob es da nicht zu religös zugeht(vieleicht kennt die shg jemand) ich will trocken werden nicht heilig.
Zu meiner Bemerkung das ich mich wegen meiner Rückfälle schämte war das früher meine Einstellung mittlerweile weiss ich aber das "Freund"Alkohol daran "schuld" ist und nicht ich oder die anderen(die mir vieleicht sogar helfen wollen)

Sieh niemals auf jemanden herab,es sei denn,du willst ihm aufhelfen.:augen:


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2010 09:37
#6 RE: neu dazugekommen antworten

Zitat
Gepostet von kurt feilich

...mittlerweile weiss ich aber das "Freund"Alkohol daran "schuld" ist und nicht ich oder die anderen(die mir vieleicht sogar helfen wollen)[/b]

...sehe ich etwas anders.

An den Rückfällen ist auch nicht der Alkohol "schuld"!

Der kann doch (genau wie alle anderen) auch nix dafür, dass er "Dein Freund" und Tröster geworden ist.

Die Schuldfrage solltest Du nochmal überdenken


Willkommen hier an Board, Klaus


Gruß
Dirk


Friedi Offline



Beiträge: 2.581

28.10.2010 09:40
#7 RE: neu dazugekommen antworten

Hallo Klaus,

willkommen im Forum.
Bei dir fällt mir der Spruch ein "Nur du allein schaffst es, aber du schaffst es nicht allein." Will damit sagen, dein Entschluss nicht mehr zu trinken muss feststehen und du darfst ihn nicht mehr in Frage stellen. Du allein bist es, der das erste Glas stehen lassen kann. Weder der Hausarzt noch der Suchtberater würden es dir aus der Hand nehmen. Sie – aber auch der Austausch in einer SHG - können dir helfen, zu deinem Entschluss zu stehen und dich begleiten, wenn das Durchhalten schwierig wird. In erster Linie solltest du selbst es dir aber zutrauen und dich auf dich selbst verlassen.

Friedi

____________________________________________________________________________________________________
Wenn du am Morgen erwachst, denke daran, was für ein köstlicher Schatz es ist, zu leben, zu atmen und sich freuen zu können.
Marc Aurel


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

28.10.2010 09:41
#8 RE: neu dazugekommen antworten

moin klaus und herzlich willkommen,

es ist schon ein kreuz mit der sucht. da geht man in selbsthilfegruppen und säuft trotzdem weiter. ich kenns und viele andere hier auch.
ne gruppe oder ein forum kriegen dich nicht trocken. du mußt schon selbst wollen.
hier gibt es leute, die schaffen das auch ohne shg, weil sie einfach die schnauze voll haben vom suff.
was sind die vorteile beim trinken und was die nachteile? schreibs mal auf, und du wirst sehen, wie doof man ist.
ich wünsche dir alles gute.

lg uwe


Sophie69 Offline




Beiträge: 103

28.10.2010 10:08
#9 RE: neu dazugekommen antworten

Hallo Klaus

und herzlich Willkommen

mit den AA's hatte ich die gleichen Probleme wie du. Meine Gruppe bestand damals auch nur aus gaanz alten Hasen und man konnte sich als Frischling nicht wirklich wohlfühlen.

Aber es gibt ja noch andere Gruppen, ich würde es vielleicht doch nochmal versuchen!

Aber bitte vorsicht mit dem Entgiften. Wenigstens zum Arzt solltest du vorher gehen!

Viel Mut wünsche ich dir

Ganz liebe Grüße!
Sophie :wippe:

Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen, man muß auch tun.
(Johann Wolfgang von Goethe)


newlife Offline




Beiträge: 3.490

28.10.2010 10:28
#10 RE: neu dazugekommen antworten

Hallo Klaus,

es gibt tatsächlich Gruppen, die "ausgetrocknet" wirken. Manche Leute sind so arrogant und kommen sich überaus wichtig vor. Finde ich auch nicht so prickelnd.

Ich bin ein knappes Jahr trocken und habe 21 Jahre getrunken. Ich lief schonmal vor 13 Jahren in eine SHG, weil der TÜV es so wollte. Ich wollte nur meinen Führerschein und nicht mehr trinken, wenn ich fahre. Also trank ich natürlich immer weiter.

Ich bin im letzten Jahr selbst drauf gekommen, dass ich aufhören muss. Ich war körperlich und psychisch komplett kaputt. Konnte nicht mehr arbeiten, konnte oft meine Wohnung nicht mehr verlassen. Hatte Angst- und Panikzustände und dachte oft, ich kratz gleich ab. Es funktioniert bei mir bis heute, weil ich das nicht mehr erleben will. Hab keinen Bock mehr auf Entzug und die ganze Kacke. Das halte ich mir oft vor Augen und es hilft.

Ich moderiere inzwischen eine SHG für junge Erwachsene. Wir sind so zwischen 35 und 45 und das ist eine klasse Sache. Ich bin ja selbst noch Frischling und kann von daher in erster Linie bei den ersten trockenen Schritten helfen und schildern, wie es bei mir war. Genau das ist es aber auch, was unsere Gruppe braucht. Wir brauchen keinen "Heiligen" Langzeittrockenen als Anführer. Die Gruppenstunden sind mal lockerer und mal intensiver. So soll es auch sein, wir sind alle süchtig und haben die gleichen Probleme und fühlen uns wohl in der Gruppe.

Viele Grüße
Dirk

Enjoy the freedom...


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2010 10:29
#11 RE: neu dazugekommen antworten

Moin,

also dem Alkohol ist es wohl ziemlich egal, ob Du ihn trinkst. Wenn Du die Finger von ihm lässt, bleibt er ganz friedlich im Regal stehen.

Es ist die eigene Gier oder auch die Suche nach der vermeintlich einfachen Lösung bzw. mal kurz Ruhe zu haben, such Dir was aus.

Aber ne einfache Lösung ist es halt nicht, wenn du mal den Rattenschwanz an Problemen anguckst, den die Sauferei nach sich zieht, und Deine Ruhe hast Du ja auch nicht, sondern bist immer am kämpfen. Und der Durst kommt beim Trinken, deswegen kannst Du "nur ein Bierchen" auch vergessen.

Anstrengende Sache, das Saufen - sieht nur aus der Ferne verlockend aus. Sonst würdest Du ja jetzt auch nicht aufhören wollen.


Sophie69 Offline




Beiträge: 103

28.10.2010 10:35
#12 RE: neu dazugekommen antworten

Zitat
Anstrengende Sache, das Saufen - sieht nur aus der Ferne verlockend aus



Ja Minitiger, da gebe ich dir vollkommen recht.

Ich kämpfe zwar im Moment mit meinen anderen Problemen, aber den Kampf gegen den Alk habe ich IMMER verloren.

Bei anderen Sachen, habe ich wenigstens eine Chance zu gewinnen und kann es versuchen

Ganz liebe Grüße!
Sophie :wippe:

Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen, man muß auch tun.
(Johann Wolfgang von Goethe)


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

28.10.2010 10:51
#13 RE: neu dazugekommen antworten

hallo und kurt

natürlich gibt es gruppen bei denen "man" sich nicht wohlfühlt.
aber zum glück gibt es auch noch alternativen.
du könntest mehrere gruppen ausprobieren um die richtige für dich zu finden.

mir fällt auf, das du die schuld für alles was mit alk zu tun hat,
überall suchst, nur nicht bei dir.
du weißt schon, das dies nasses verhalten ist?

nicht der suchtberater, die gruppe oder der freund-alkohol, kauft dir die flaschen.
das tust du schon selber
und solange es immer einen anderen schuldigen für dich gibt, der als ausrede und begründung herhalten kann,
wirst du nicht aufhören können
denn du gibst dadurch die verandwortung für dein trinken ab.

die müßtest du erst mal selber übernehmen,
dann könnte es diesmal vieleicht auch klappen

lg, mary

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


Kleinerfuchs Offline



Beiträge: 3.724

28.10.2010 11:27
#14 RE: neu dazugekommen antworten

Zitat
Gepostet von newlife
Wir sind so zwischen 35 und 45 und das ist eine klasse Sache.


Ist damit die Anzahl der Teilnehmer oder deren Alter gemeint?


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2010 11:46
#15 RE: neu dazugekommen antworten

@Mary: Auf welches Post hast Du geantwortet?
Ich finde keines, auf das Deine Antwort passt.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen