Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 922 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2010 00:12
RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

Ich habe da mal eine Frage:
Gibt es eine Paranoia, die nur im Suff, da aber regelmäßig vorkommt?
Ich habe zwar von einer Alkohol-Psychose gelesen, aber das ist etwas, was dann auch im nüchternen Zustand auftritt.

Aber gibt es das, dass jemand immer ab einem bestimmten Alkohollevel paranoid (Verfolgungswahn etc. ) wird. Ein Freund meines Sohnes trinkt deutlich zuviel. Nüchtern ist er ganz "normal" - ohne irgendwelche paraniode Ansätze. Aber wenn er ein bestimmtes Sufflevel erreicht hat, dann hat er Verfolgungswahn, redet wirr (also anders wirr als das Besoffene sowieso tun) und macht aus dieser Paranoia auch Sachen, die nicht sehr hilfreich im Lebensweg sind, weil er sich bedroht fühlt.

Gibt es da eine Unterkategorie im Alkoholmissbrauch?


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2010 00:24
#2 RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

Hallo zai-feh,

im nüchternen Zustand ist 'man' ja erheblich besser in der Lage sich zu kontrollieren, mal abgesehen davon wie einen der Alkohol verändert, irgendwas von dem Gedankenquark kommt im 'Rausch' raus, der sich sonst noch wunderbar verbergen lässt...

und nein, ich frage mich nicht, warum so eine Antwort gerade von mir kommt...

LG


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2010 00:32
#3 RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

Meinst Du also, dass es eine vorhandene Paranoia ist, die sich im nüchteren Zustand (noch!?) unter Kontrolle bringen lässt - und die im Suff dann sich den Weg bahnt?


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2010 00:37
#4 RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

ja, so würde ich das sehen, so wie du es geschildert hast ... ist halt alles immer so vielseitig ... ...aber für mich, aus meiner Perspektive, einfach nahliegender...

lg


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2010 00:48
#5 RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

hm, ich würde es aber nicht gleich als Paranoia oder Psychose sehen, aber eben dass er 'nicht mit sich im reinen ist'... Prognosen überlasse ich lieber Fachleuten und auch da bin ich vorsichtig...

Kann nur von mir sagen, als ich noch 'richtig tickte' habe ich mich angetrunken nie wider meiner selbst verhalten... und der Alk kam nach den Widersprüchen...

lg


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2010 01:01
#6 RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

Mich würde es sehr interessieren, ob es dies als Krankheitsbild gibt.


*ich* ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2010 01:08
#7 RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

Du weißt doch, das es dieses Krankheitsbild gibt... ... aber wie feststellen??? Da wäre es interessant, wenn er die Untersuchung im Suff macht, aber wieviel Gewicht kann man dem beimessen???


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

26.10.2010 06:26
#8 RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

Hallo Suse,

weisst Du, ob er noch etwas anderes einwirft, also regelmäßig kifft odeer so? Bei meinem Nachbar war´s ähnlich, da lag der Schwerpunkt auf seinem Mariuana-Konsum, aber nach 2, 3 Bier ging´s dann ab.

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2010 06:43
#9 RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

Ich vermute schon. Aber natürlich stehen die Jungs nicht vor mir und erzählen, hey - ich kiffe oder pfeife mir noch sonst was ein.
Nüchtern ist das ein ganz lieber, höflicher, hilfsbereiter junger Mann, der sich u. a. auch sehr gut ausdrücken kann, interessiert ist und auch nicht dumm.
Im Suff - aber einem bestimmten Level: Hausfrauendiagnose: Verfolgungswahn


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

26.10.2010 06:47
#10 RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

Hätte ja sein können, dass er damit angibt - ist ja leider auch oft genug der Fall - aber bei der Kombi habe ich halt schon öfter sowas gehört und in dem einen Fall auch erlebt.

Wobei wir hier auch ein ziemlich "saufnix-prominentes" Beispiel hatten, da ist sowas offenbar auch nach längerer Abstinenz (?) akut vorgekommen, mit dem Verfolgungswahn....

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


Horn Offline




Beiträge: 446

26.10.2010 13:58
#11 RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

Hallo Suse,

ich denke schon, dass es in etwa mit den Antworten von "ich" hinkommt. Ergänzend dazu vielleicht noch die Bemerkung, dass es einige neumodische Designerdrogen gibt bei denen eine Paranoia sehr häufig vorkommt.
Wenn da noch Alkohol dazu kommt wird das sicher eine sehr brisante Mischung.

Liebe Grüße
Werner

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.


RdTina Offline




Beiträge: 4.304

26.10.2010 14:21
#12 RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

Es gibt eine sogenannte "alkoholische Paranoia" unter der offiziellen Bezeichnung F10.5

LG, Tina

Alles im Leben hat seinen Sinn



Über die Steine, die ich mir HEUTE in den Weg lege, werde ich MORGEN stolpern


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2010 19:47
#13 RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

Zitat
Gepostet von RdTina
Es gibt eine sogenannte "alkoholische Paranoia" unter der offiziellen Bezeichnung F10.5

LG, Tina


Aber das scheint die Form zu sein, die eben über einen längeren Zeitraum geht und nicht nur im "akuten" Suff.


PeWe03 Offline




Beiträge: 300

27.10.2010 13:12
#14 RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

Zitat
Gepostet von zai-feh
Ich habe da mal eine Frage:
Gibt es eine Paranoia, die nur im Suff, da aber regelmäßig vorkommt?
Ich habe zwar von einer Alkohol-Psychose gelesen, aber das ist etwas, was dann auch im nüchternen Zustand auftritt.

Aber gibt es das, dass jemand immer ab einem bestimmten Alkohollevel paranoid (Verfolgungswahn etc. ) wird. Ein Freund meines Sohnes trinkt deutlich zuviel. Nüchtern ist er ganz "normal" - ohne irgendwelche paraniode Ansätze. Aber wenn er ein bestimmtes Sufflevel erreicht hat, dann hat er Verfolgungswahn, redet wirr (also anders wirr als das Besoffene sowieso tun) und macht aus dieser Paranoia auch Sachen, die nicht sehr hilfreich im Lebensweg sind, weil er sich bedroht fühlt.

Gibt es da eine Unterkategorie im Alkoholmissbrauch?


Wie alt ist er? Es kommt vor, dass eine beginnende Schizophrenie sich so äußerst. Kann sein, dass er das nüchtern noch so halbwegs im Griff hat, aber zugedröhnt nicht mehr.

"Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen!"

Heinz Erhardt


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

27.10.2010 17:26
#15 RE: Paranoia im betruckenen Zustand? antworten

Er ist 18.
Und seine Familie ist eher "merkwürdig". Es scheint als sei die Mutter auch nicht ganz gesund. Auf jedenfall ist er in einem schweren Umfeld groß geworden - und lebt dort immer noch.


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen