Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.428 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
b b Offline



Beiträge: 18

20.10.2010 08:31
RE: durchschlafen antworten

hallo und danke das es das forum gibt!
bin neu hier und lese aber jeden tag ...
hab sonntag ein mail an ralfi geschrieben-gruß an dich- weil ich nicht im forum schreiben konnte fand einfach den eingang nicht...
und finde jetzt meinen text nicht mehr...
jedenfalls bin ich 49-jährige sehr geübte säuferin
aber seit 8 tagen ohne trinken
leider hab ich am 5. tag ohne alk ziemlich mit tabletten und hustensaft missbrauch getrieben
also bin ich vielleicht erst am 3. tag und wieder von vorn
fällt mir sehr schwer das nicht trinken und tabletten mag ich keine nehmen weil ich fürchte dann auf diese schiene zu kommen...
jedenfalls gibt es bei uns hier kaum professionelle hilfe auf kasse akut wo doch entgiftung daheim so gefährlich ist -was hab ich mich diese tage gefürchtet (mit einem schlaganfall sagen sie auch nicht suchen sie sich erst mal einen theraphieplatz und dann kommen sie wieder!) - werde mich jetzt bei langzeittheraphie anmelden da ich nach zig versuchen den alk zu kontrollieren weiß ....und weil so lange wartezeiten - muss ich job auch nicht gleich aufgeben und kann mir selbst alleine zu hause noch wieder mal ne chance geben oder halt dann vor langzeit mal stationär endlich entgiften, leider habe ich auch noch keine shg gefunden
meine frage jetzt erst mal ist aber!! könnt ihr nach einiger zeit wieder normal durchschlafen oder bleiben die schlafstörungen die man mit der sucht entwickelt auf ewig bestehen und lassen sich nur mit tabletten behandeln????
danke für jede antwort und gruß B.


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

20.10.2010 08:47
#2 RE: durchschlafen antworten

Zitat
Gepostet von b b
meine frage jetzt erst mal ist aber!! könnt ihr nach einiger zeit wieder normal durchschlafen oder bleiben die schlafstörungen die man mit der sucht entwickelt auf ewig bestehen und lassen sich nur mit tabletten behandeln????
danke für jede antwort und gruß B.[/b]



moin b und herzlich willkommen,

diese frage sticht mir gleich ins auge.
ich, als ehemaliger alkohol und tablettensüchtiger, rate dir ab überhaupt tabletten zur einschlafhilfe zu konsumieren. versuche jetzt nicht von 100 auf 0 runterzufahren, das ist lebensgefährlich.
natürlich ist es normal, dass man nicht schlafen kann. es ist eine form der entzugserscheinungen. dein körper ist das gift gewöhnt und schreit danach.
bitte keine experimente, gehe in ein krankenhaus und lasse dich entgiften. die schlafstörungen bleiben dir allerdings, bei mir waren es mehrere monate, erhalten. das mußt du nach der entgiftung ohne tabletten einfach aushalten.

lg uwe


MichaelKleeberg Offline




Beiträge: 292

20.10.2010 09:00
#3 RE: durchschlafen antworten

Guten Morgen,
ich habe gut Erfahrungen gemacht, indem ich mich gegen Nachmittag verausgabt habe (Sport, schnelles gehen, putzen, aufräumen) und abends nichts mehr gegessen habe. Da war ich dann erschöpft und irgendwann fallen die Augen zu. Wenn ich mitten in der Nacht aufgewacht bin und nicht mehr einschlafen konnte, habe ich meinen Tag halt begonnen: aufstehen, fertigmachen, fernsehen, frühstücken und um 7:00 im Büro sein. Lange liegen und rumgrübeln ist eher belastend. Nach mehreren Tagen mit wenig Schlaf holt sich der Körper seine Ruhe. Der Rhythmus ist halt durcheinander aber das ist auszuhalten. Versuchs. MFG


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

20.10.2010 09:00
#4 RE: durchschlafen antworten

ich muß mich korrigieren, ehemaliger stimmt ja nicht, das ist man ein leben lang.

lg uwe


newlife Offline




Beiträge: 3.488

20.10.2010 09:09
#5 RE: durchschlafen antworten

Ich litt auch unter massiver Schlaflosigkeit, oft Schweißausbrüche und die sonst noch so üblichen Entzugssymptome.

Ich konnte nach der ersten Woche in der Entgiftungsklinik wieder besser schlafen.

Nehme allerdings auch Medikamente (AD), die es ein wenig unterstürzen. Ich litt zuletzt unter heftigen Panikzuständen und war 5 Wochen in der Psychatrie. Bin froh, dass ich auf diesem Weg wieder am Leben teilnehmen kann und es mir verhältnismäßig gut geht.

Gruß
Dirk

Enjoy the freedom...


acqua Offline




Beiträge: 897

20.10.2010 09:20
#6 RE: durchschlafen antworten

Hallo b b und ,

du kannst in jedes Krankenhaus zur Entgiftung. Dort wirst du wahrscheinlich Tabletten bekommen, die nach und nach wieder abgesetzt werden. Diese Tabletten (Distraneurin, Diazepam) verhindern, dass Komplikationen beim Entzug auftreten. Sie werden langsam wieder abgesetzt.

Wenn du jetzt aufhören möchtest, dann gehe auch jetzt ins Krankenhaus.

Dann hast du die Chance mit Gesprächen bei einer Suchtberatungsstelle (die haben auch Adressen von SHG's und helfen dir bei der Beantragung der Langzeittherapie) die Zeit bis zum Antritt der Langzeittherapie trocken und mit klarem Kopf zu überbrücken, was dir in der Therapie sicher zugute kommt.

Schlafstörungen kenne ich auch und ich finde die Tipps von Michael sehr hilfreich. Es dauert,bis man wieder zu seinem eigenen (trockenen) Schlafrhythmus kommt.

Es gibt z.B. auch Tee, der einschlaffördernd wirkt.

Warst du beim Arzt?

- sprudeln statt plätschern -
Nichts existiert, das von Dauer ist.
Das einzig Dauerhafte ist die Veränderung.

(Buddha)


Perca Offline




Beiträge: 222

20.10.2010 09:41
#7 RE: durchschlafen antworten

Moin b b,

ich weiß ja nicht, wo Du wohnst, aber irgendwo in Deiner Umgebung wird sich schon eine Suchtberatungsstelle finden.
Vielleicht ja hier:
http://www.a-connect.de/beratungsstellen.php

Der Besuch lohnt auf jeden Fall
Ansonsten geh zu Deinem Arzt oder einfach in ein Krankenhaus.

Massive Schlafstörungen hatte ich etwa 14 Tage lang nach der eigenen Trockenlegung auch gehabt. Mir haben progressive Muskelentspannung und das Hören von Hörbüchern sehr geholfen.
Durchhalten lohnt mehr als Du jetzt glauben magst!

Viele Grüße aus Hamburg
Andreas

__________________________________________
Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.
Laotse


b b Offline



Beiträge: 18

20.10.2010 09:45
#8 RE: durchschlafen antworten

hallo
danke für die antworten
ich wollte ins krankenhaus
die schicken einen heim alle!
ich bin dann nur jeden tag zu einem gespräch gefahren und habe dort mogadon und dominal erhalten
wollte unbedingt meinen urlaub nützen um vom alk runterzukommen 4 wochen davon 3wochen eingebunkert und gesoffen grad noch rechtzeitig gestartet könnt sonst sicher nicht morgen arbeiten anfangen (verkauf)
gott sei dank war der arzt so nett und hat mich jeden tag kommen lassen und ich kann auch wieder nächsten montag kommen obwohl das ist nicht üblich dort (war in der für meinen bezirk zuständigen psychatrie also im richtigen krankenhaus) die machen entzug nur vor anschließender langzeit und das dauert...
na gut aber der entzug scheint ja ohne grobe komplikationen verlaufen zu sein
bin halt voll traurig und ganz alleine und finde keine
dringend nötige hilfe weiß nicht wie lange ich das so schaffe nix zu trinken und dass obwohl ich
nämlich bis juli 2009 eineinhalb jahre lang!interferon kombi theraphie gemacht wegen hep c auch darum fühl ich mich so schuldig dass ich mir diese theraphie von der kasse - sehr teuer- finanzieren habe lassen es durchgestanden habe - auch ganz alleine-und das ist wirklich furchtbar ähnlich wie chemo-um dann munter richtig weiterzusaufen-seh´kaum eine reale chance dass alleine zu schaffen gott sei dank gibt es euch das forum für hep c hat mir damals auch schon sehr
geholfen war auch eine seite aus .de
hier in österreich gibt es anscheinend wesentlicher weniger hilfsangebote
aber mit dem durchschlaf problem das habe ich schon ganz lange eher schon wenn man sagen wir blöd alkoholsuchtverlauf in 4 stufen einteilen würde seit stufe 3
und habe während der oben genannten theraphie fast gar nix mehr geschlafen insorfern schlaf ich jetzt eh wieder...
bissl lang geworden mein schreiben gruß B.


acqua Offline




Beiträge: 897

20.10.2010 10:00
#9 RE: durchschlafen antworten

Hallo b b,

wie lange bist du nun schon ohne Alkohol?

Da du in ärztlicher Behandlung bist, denke ich, dass du dich nicht mehr fürchten musst.
Der Arzt hat doch sicher dein Risiko abgecheckt.

Nimmst du jetzt noch die Tabletten?

Übrigens: Ich weiß von einem Österreicher, der in Graz in der Psychiatrie war (akut). Dort ist er aufgrund alkoholbedingter Angstzustände direkt auf die Suchtstation gekommen und hat dort entgiftet.

Glaube nicht, dass das österreichische Suchthilfesystem so schlecht ist. Manches heißt dort wohl anders als in Deutschland.

- sprudeln statt plätschern -
Nichts existiert, das von Dauer ist.
Das einzig Dauerhafte ist die Veränderung.

(Buddha)


b b Offline



Beiträge: 18

20.10.2010 10:04
#10 RE: durchschlafen antworten

und PS tipps von michael kleeberg so mach ich es eh
und tipp uwe tabletten nehm ich eh keine bzw. nur im notfall
hab nur ganz wenig mogadon genommen die ersten paar tage bzw. halt am 5. tag jede menge praxiden und codipertussin da wurde mir dann entgültig klar das ich keine tbletten nehmen darf weil ich sonst nur substanzwechsel mach abgesehen davon dass ich dann zusätzlich noch ein beschaffungsproblem am hals hätte das wäre wohl komplett verückt und dominal hab ich gar nicht, obwohl die angeblich nicht süchtig machen
werd mich wieder melden wie´s so läuft gruß B.


b b Offline



Beiträge: 18

20.10.2010 10:08
#11 RE: durchschlafen antworten

hallo acqua!
eben ist erst der 9. tag oder der 3. kommt drauf an wie ich zähle der hustensaft enthält ja alkohol auch obwohl ich daran erst 2 tage später dachte und ich fürcht mich eh nimmer dass ich delier od. so bekomme - träume aber intensiv von kleinen schwarzen käfern - komisch oder?
ich fürcht mich einfach das ich wieder trinke!!!!!!!
gruß B.


acqua Offline




Beiträge: 897

20.10.2010 10:28
#12 RE: durchschlafen antworten

Diese Furcht kenne ich nur zu gut!

Hast du Alkohol im Haus?

Könntest du nicht auch heute zu einem Kurzgespräch ins Krankenhaus fahren?

Und rumtelefonieren, wo es in deiner Nähe Selbsthilfegruppen gibt...?

9 Tage sind doch super - wäre schade, jetzt wieder alles in den Sand zu setzen.

- sprudeln statt plätschern -
Nichts existiert, das von Dauer ist.
Das einzig Dauerhafte ist die Veränderung.

(Buddha)


b b Offline



Beiträge: 18

20.10.2010 13:52
#13 RE: durchschlafen antworten

hallo acqua
danke bissl stolz bin ich eh...
nein ins krankenhaus kann ich heute nicht fahren
und ja an alkohol hab ich noch 2 biere zu hause
die brauch ich aber als sicherheit, weil hab vor ein paar jahren ein junges mädel zur untermiete gehabt und der erzählt dass ich ab morgen nix trinke und die hat dann das bier einfach ohne fragen und auch ohne mir sagen weggeschüttet, das hat mich damals dermaßen irritiert, dass ich gleich aus protest weitergetrunken hab - i bin da a bissl komisch
und außerdem kriegt man den alkohol sowieso überall und rund um die uhr - bei mir im haus is ein supermarkt mit kühlschrank voll bier vor der kassa
also da muss man sowieso durch in unserer gesellschaft
früher oder später wird das bier schon wer trinken und dann kauf ich nix mehr und für mich falls ich doch rückfall habe und trinken muss ist mir lieber ich trink 2 bier und komm dann hoffentlich noch zur vernunft als ich muss?????? einkaufen gehen, weil da kauf ich sicher gleich 6 oder mehr oder geh in die kneipe und bleib hängen-es ist sowieso schwierig - war mal so willensstark und jetzt seit längerem fühl ich mich gar nicht mehr so, sonst hätt ich schon vor längerem aufgehört, aber müssen tu ich gar nix oder ? danke und lg B.


Lauralisja Offline




Beiträge: 1.644

20.10.2010 13:58
#14 RE: durchschlafen antworten

Zitat
früher oder später wird das bier schon wer trinken und dann kauf ich nix mehr und für mich falls ich doch rückfall habe und trinken muss ist mir lieber ich trink 2 bier und komm dann hoffentlich noch zur vernunft als ich muss?????? einkaufen gehen,



der kluge säufer sorgt vor


ich habe je immer andersherum argumentiert - ich will nicht rückfällig werden, deshalb gibt es bei mir keinen Alkohol in der Wohnung.
In der Zeit, die ich im Falle eines Falles in den Laden runter muss habe ich noch eine reale Chance, soweit klar zu werden das ich merke was ich da vor habe und kann mich noch umentscheiden. Mit 2 Bier in der Birne weiß ich, wofür ich mich entscheide - aber dann ist die Hemmschwelle zum Glück auch schon weg


Für mich klingt Deine Aussage wie geplanter Rückfall nur das Datum steht noch nicht fest...

[ Editiert von Lauralisja am 20.10.10 14:00 ]

"Großer Gott, laß meine Seele zur Reife kommen, ehe sie geerntet wird!" Selma Lagerlöf


b b Offline



Beiträge: 18

20.10.2010 14:11
#15 RE: durchschlafen antworten

Für mich klingt Deine Aussage wie geplanter Rückfall nur das Datum steht noch nicht fest...

[ Editiert von Lauralisja am 20.10.10 14:00 ][/b][/quote]
hallo lauralisja
nein das nicht! aber seh mich eh überhaupt nicht raus ...
denke halt jeder tag mehr ist ein tag mehr und irgenwann ist s normal hoffe ich und ich weiß mir was besseres zu tun als darüber nachzudenken dass ich jetzt nix trinke
sag s ganz ehrlich am liebsten würde ich mich einfach - weils so einfach wäre - also einfach ansaufen aber was dann
morgen arbeit schmeissen oder fertig dort sein und was in zukunft nein mir ist es schon ernst zu viel ist passiert unter alkoholeinfluss, aber wie gerne würde ich denken dass ich nach einiger zeit der abstinenz in geseliger runde was trinken kann blablabla gruß b


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen