Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.879 mal aufgerufen
 Positives
Seiten 1 | 2
Elefantino Offline




Beiträge: 4.209

08.10.2010 09:48
RE: Neulich, im Tierheim.... antworten

Neulich war ich mit Brittas Tochter im Tierheim.

Obwohl wir in unseren aktuellen Verhältnissen (Etagen-Wohnung, ALG II-Bezug) keineswegs berufen sind, einen Tierheimbewohner zu adoptieren, wollte sie sich das gerne mal anschauen. Töchterchen ist nämlich recht engagiert im Tierschutz, will sagen, sie unterstützt dieses Tierheim regelmäßig mit Futtermittelspenden aus ihrem Taschengeld bzw. aus dem Erlös vom Verkauf nicht mehr benötigten Spielzeugs.

Besonders haben ihr es die Hunde angetan, und so war ich sehr froh, dass sie sogar ein Tier ausführen durfte (obwohl das aus versicherungsrechtlichen Gründen eigentlich nur Mitglieder des Tierschutzvereins dürfen, es war dies der Privat-Hund einer Mitarbeiterin ), das macht sie auch gerne mit Hunden aus der Nachbarschaft.

Beim Gang durch die Zwingeranlagen erregte ein Hund unsere besondere Aufmerksamkeit. Tommy, ein 14-jähriger(!) Staffordshire Terrier von freundlichem Wesen, stand wedelnd am Zaun und freute sich über den Besuch. Ein erster Anflug von Mitleid ereilte uns, als ein Mitarbeiter zur Fütterung erschien. Alle Hunde bellten nun laut, damit sie auf gar keinen Fall vergessen wurden. Auch Tommy wollte sicherlich laut bellen, er schaffte aber nur ein heiseres Kläffen... Wir standen dann noch länger vor seinem Zwinger, und ich gab meiner Hoffnung Ausdruck, dass es einen Tierfreund geben möge, der diesem lieben alten Hund einen schönen und zufriedenen Lebensabend bereitet. Töchterchen entgegnete mir skeptisch und traurig: "Aber Chris, so einen alten Kampfhund will doch bestimmt niemand mehr haben..."

Nun passierte etwas Grässliches. Ich möchte vorausschicken, dass ich als erwachsener und aufgeklärter Mensch natürlich nicht glaube, dass der Hund den Sinn unserer Unterhaltung etwa verstehen konnte. Aber just nach der letzten Bemerkung des Mädchens, senkte Tommy sein Haupt in den Sand und verbarg seinen Kopf und seine Augen, die uns eben noch so offen und interessiert musterten, unter den Vorderläufen. Er sah so sehr traurig aus.

Etwas benommen setzten wir unseren Rundgang fort, und ich versuchte Töchterchen zu trösten, indem ich ihr versprach, dafür zu beten, dass jemand den Tommy aus dem Tierheim holt. Das war insoweit bemerkenswert, als ich mich als Agnostiker bestimmt keines besonders guten Drahtes zu Gott rühmen kann. Wie auch immer, Kinder vergessen derlei Versprechen nicht, und so sah ich mich bereits am nächsten Tag mit der Erkundigung konfrontiert, ob ich mein Vorhaben auch in die Tat umgesetzt hätte. Das konnte ich guten Gewissens bejahen, denn ich hatte zwar sicherlich nicht formvollendet gebetet, aber mich hatte das Bild des zusammengekauerten Hundes nicht losgelassen. Ich hatte mit Britta vor dem Schlafengehen über dieses Erlebnis gesprochen, und so drehten sich meine letzten Gedanken vor dem Einschlafen wirklich um Tommy und den Wunsch, dass er auf seine alten Tage noch Aufnahme in einem schönen Heim findet. Ohne freilich den genauen Adressaten für diesen Wunsch zu nennen oder auch nur zu kennen....

Heute morgen vor dem Schulgang besuchte Töchterchen wieder die Homepage des Tierheims. Tommy fand sich nicht mehr unter den zu vermittelnden Hunden. Mein ängstlicher Blick in die Rubrik "Regenbogenbrücke" endete erleichtert. Diesen Weg war Tommy also noch nicht gegangen.
Wenig später fanden wir die kleine Nachricht die sinngemäß besagte, dass es im Tierheim Anlass zu großer Freude gegeben hätte, weil endlich auch Tommy - nach langjährigem(!) Aufenthalt - ein neues Zuhause gefunden habe.

Nun komme ich natürlich ins Grübeln....Gottesmacht? Mein "Gebet" erhört? Vielleicht weil man sich sagte: " Wenn sich der Knabe schonmal meldet.."

Ich weiß es nicht! Was ich weiß ist, dass wir uns alle vier ( Britta und Sohni waren durch unsere Berichte ebenfalls stark empathisiert ) riesig gefreut haben. Über das neue Zuhause für Tommy. Darüber dass es Tierfreunde gibt, die sich auch der schwierigen Fälle annehmen. und Britta und ich auch über das ehrliche Engagement ihrer Tochter, die ja vielleicht auch ein paar Bissen dazu beitrug, dass Tommy bis zu seiner erfolgreichen Vermittlung durchhalten konnte.


Chris

Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche


F.W. Bernstein


septembersonne Offline




Beiträge: 5.744

08.10.2010 10:06
#2 RE: Neulich, im Tierheim.... antworten

Hallo, Chris

Danke für das "Erzählen" dieser berührenden Geschichte aus dem Leben


Vielleicht hat aber auch Eure Tochter einen besonderen Draht zu einer "höheren Macht"....


LG

Manuela

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist schön, von " einfach " war nie die Rede.


funkelsternchen Offline



Beiträge: 3.816

08.10.2010 10:08
#3 RE: Neulich, im Tierheim.... antworten

haaaaaaaach, eine schöne geschichte


DerNick Offline



Beiträge: 643

08.10.2010 10:34
#4 RE: Neulich, im Tierheim.... antworten

Mutmacher!

--------------------------------------
Meine Religion ist die Freundlichkeit.
Und trocken bin ich seit Anfang 2006.


Ruby Offline



Beiträge: 2.697

08.10.2010 10:50
#5 RE: Neulich, im Tierheim.... antworten

*schluck..hach wie schön.
Ich glaube ja ans Universum.
Denke mal Chris ihr habt echt Glück gehabt, du hast deinen Wunsch richtig formuliert. Hätte dir ja sonst auch passieren können, dass Tommy ein Familienmitglied geworden wäre...

es sind die kleinen Dinge im Leben...


Bea60 Offline




Beiträge: 2.423

08.10.2010 11:24
#6 RE: Neulich, im Tierheim.... antworten

Schön, einfach nur schön .


Elefantino Offline




Beiträge: 4.209

08.10.2010 11:55
#7 RE: Neulich, im Tierheim.... antworten

Wer mal schauen mag:

Hier =>Klick! ist ein Foto von dem wirklich lieben Hund.

Wer dann auf "Startseite" klickt, findet unter 17.9.2010 die Meldung über seine glückliche Vermittlung.

Chris

Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche


F.W. Bernstein


Maja82 Offline




Beiträge: 5.093

08.10.2010 12:18
#8 RE: Neulich, im Tierheim.... antworten

Ich habe früher in 3 Tierheimen jeweils für 2 Wochen gearbeitet. Wo ich dann wieder aufgehört habe musste ich auch jedesmal heulen, weil alle mir so schnell ans Herz gewachsen sind. Manchmal bin ich echt froh das ich nicht mehr Platz haben.

[ Editiert von Maja82 am 08.10.10 12:18 ]

Liebe Grüße Maja


F10 2 Offline




Beiträge: 4.509

08.10.2010 12:26
#9 RE: Neulich, im Tierheim.... antworten

Schöne Story....


aaaaber Chris... warum bleibst du nicht bei DIR...

Warum bist du - und andere- der Meinung sowas kann nur ein irrelaes Phantasieprodukt namens SHIVA,. ALLAH, Manitu oder so..

Warum glaubst du nicht an die KRAFT deiner Gedanken..

das du das möglich gemacht hast???..den anderen erreicht, den Stein ins rollen..den letzten Kick dazu..

Warum gibt man das ab???

Für mich ist das ein Teil meiner normalen Denke, Dinge die fast täglich passieren. So und so möcht ich das und so und so passiert es..meistens..

Wär mir das passiert, hätte ich mir auf die Schulter geklopft!! "Das mit der Töle hast ja mal wieder gut hingekriegt!!"

Und ernte verständnislose Blicke.."nein, nein, sowas MUSS ja ne höhere Macht pipapo machen, man selber darf sowas nicht können

Wer kann mächtiger sein, als das eigene ICH

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

08.10.2010 12:27
#10 RE: Neulich, im Tierheim.... antworten

fand

danke, das trifft ins herz

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


F10 2 Offline




Beiträge: 4.509

08.10.2010 12:29
#11 RE: Neulich, im Tierheim.... antworten

Zitat
Gepostet von F10 2



Wer kann mächtiger sein, als das eigene ICH

[/b]



Fällt mir jetzt grade was ein.. was das sein könnte

Da geht´s dann aber um Gefühle..

_____________________________________________________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.


marimba Offline




Beiträge: 909

08.10.2010 13:19
#12 RE: Neulich, im Tierheim.... antworten

Zitat
Gepostet von F10 2
Und ernte verständnislose Blicke.."nein, nein, sowas MUSS ja ne höhere Macht pipapo machen, man selber darf sowas nicht können

Wer kann mächtiger sein, als das eigene ICH


Ich muß keine höhere Macht verteidigen, aber ich glaube aus dem Blickwinkel wäre mir mein ICH zu monströs.

Die Maus steht für den inner groove, für ne einwandfreie Sache, für den Wunsch, daß es einen so richtig erwischt.
aus Koppstoff von Feridun Zaimoglu


Juma63 Offline




Beiträge: 2.638

08.10.2010 14:02
#13 RE: Neulich, im Tierheim.... antworten

Zitat
Gepostet von marimba

Zitat
Gepostet von F10 2
Und ernte verständnislose Blicke.."nein, nein, sowas MUSS ja ne höhere Macht pipapo machen, man selber darf sowas nicht können

Wer kann mächtiger sein, als das eigene ICH


Ich muß keine höhere Macht verteidigen, aber ich glaube aus dem Blickwinkel wäre mir mein ICH zu monströs.




Ging mir beim Lesen auch erst so, Monika. Gut, das Du, Uwe, nicht geschrieben hast: Wer kann mächtiger sein, als ICH?

Aber ich denke, dass ist eher in dem Sinne gemeint, dass z.B. nur ICH die Macht habe mein Leben zu verändern. Ich tue Dinge oder unterlasse sie. Ich will oder ich will nicht, usw.

Hoffe ich doch.....

Liebe bedeutet, jemanden zu haben, der unsere Vergangenheit versteht, an unsere Zukunft glaubt und uns heute so annimmt wie wir sind. :love3:




Komm auf die Hufe, die ersten Hände, die helfen können, stecken in den eigenen Hosentaschen! Zitat Nonick


grufti Offline




Beiträge: 3.644

08.10.2010 14:05
#14 RE: Neulich, im Tierheim.... antworten

Ich lese ja grade den Thread vom krümelinchen...

vielleicht sollte F10 2 etwas Selbstbewußtsein an krümelinchen abgeben, dann wäre auch das Boardniveau wieder schön einnivelliert oder so ähnlich...

Aber eine schöne Geschichte, elefantino...
Eine plumpe Erklärung für diese göttliche Fügung wäre übrigens, wenn das neue Zuhause der "Elefantino-Fuchsbau" wäre..., das hatte ich beim Lesen eigentlich als Pointe erwartet.

Liebe Grüße vom Grufti!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


AVE Offline




Beiträge: 3.085

08.10.2010 14:09
#15 RE: Neulich, im Tierheim.... antworten



Ich auch!
Zumal Britta neulich mal in einem anderen Zusammenhang so seufzend festgestellt hatte, dass sie wohl doch keinen Hund kriegt und ich mir dachte, nu ja, wart' doch erstmal ab, meine Liebe!

Ich wette, Chris ist zumindest angefixt, da ist das letzte Wort garantiert noch nicht gesprochen!


Seiten 1 | 2
Nur soo »»
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen