Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 65 Antworten
und wurde 4.871 mal aufgerufen
 Gesundheitstipps
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
sole Offline




Beiträge: 2.257

04.01.2012 06:58
#61 RE: Magenkrämpfe antworten

Zitat
Gepostet von Kleinerfuchs
Gallenblase



Die ist raus.
Die völlig vergeigte OP vor 12 Jahren war eine Gallenblasenentfernung - Routine, sollte man denken. 4 Wochen Klinik, 2 offene OPs und 2 ERCP
Vielleicht sind von damals Verwachsungen da. Die könnten die Beschwerden auch machen, lassen sich aber schwer feststellen, ohne wieder reinzugucken.

"Der Rasse meines Vaters ist die dubiose Wirkung von Alkohol erspart geblieben." (Mr. Spock)


Kleinerfuchs Offline



Beiträge: 3.724

04.01.2012 08:46
#62 RE: Magenkrämpfe antworten

Guten Morgen Sole,

das klingt sehr ähnlich wie bei mir, ein Routineeingriff vor 11 Jahren, der invasiv und mit 10 Tagen KH angesetzt war.
Ergebnis-> 6 Wochen KH, 3 ERCPs (Doc war übermotiviert), 1 Bauchspeicheldrüsenentzündung (von der ersten ERCP) 1 große Op mit Öffnung der Gallengänge. Ganz großes Kino.
Ja, und vor möglichen Verwachsungen wurde ich auch gewarnt.
Sonst fällt mir jetzt grad nur noch Reizdarm als mögliche Ursache ein.


ewli Offline



Beiträge: 862

04.01.2012 21:24
#63 RE: Magenkrämpfe antworten

Liebe Sole,

Bei einem Osteopathen könntest Du einerseits Hilfe finden wenn Dine Beschwerden eventuell mit einem "verschobenen" Wirbel im korrespondierenden Bereich (BW 5-7?) zusammenhängen, aber meiner hat auch eine Zeit lang direkt im Bauchbereich gearbeitet, ebenfalls wegen Verklebungen nach einer Jahre zurückliegenden OP.


ewli

Siehe: Ich bin der Metatron


sole Offline




Beiträge: 2.257

18.10.2013 22:19
#64 RE: Magenkrämpfe antworten

Hier bin ich wieder mit meinen Bauchbeschwerden. Zefix
Das selbe wie letztes Jahr. Es ist zum Verzweifeln Zwischenzeitlich habe ich mir einen anderen Job gesucht, so gut es ging Stress reduziert und meine Nahrung umgestellt.

Nun sitze ich hier wieder mit einer Überweisung zum Gastroenterologen und dem guten Rat meiner Hausärztin: Sagen Sie bloß nichts von Depression oder Burnout, dann sind Sie gleich in der Schublade "psychisch"

Ich hoffe, die Majestäten in Weiß sind dieses Mal bereit, eventuelle Unverträglichkeiten zu checken.
Diese Zu-Kreuze-Kriecherei als Kassenpatientin mit unspezifischem Befund vor überheblichen Medizinern hält mir zum Hals raus.
Aber hilft ja nix...

"Der Rasse meines Vaters ist die dubiose Wirkung von Alkohol erspart geblieben." (Mr. Spock)


AVE Offline




Beiträge: 3.081

20.10.2013 11:14
#65 RE: Magenkrämpfe antworten

Ach Mönsch sole .
Ich kann dir leider nichts Vernünftiges zu deinem Thema schreiben, hoffe aber natürlich für dich, dass es dir bald besser geht und vor allem die Schmerzen bzw. deren Ursachen weggehen!

Mitfühlende Grüße
Ave


Heizer Offline




Beiträge: 1.024

21.10.2013 20:59
#66 RE: Magenkrämpfe antworten

Sole, ich schick dir einfach mal eine Umärmelung

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein neues Leben kann ich nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag...


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Asthma? »»
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen