Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 2.376 mal aufgerufen
 Positives
wootsdock ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2010 12:23
RE: Es hat gewirkt. antworten

Kurz zu Erklärung: vor Jahren hatte ich mal einen Bandscheibenvorfall der sich aber seit mehreren Jahren nur sporadisch meldet. Im Winter bin ich bei übler Glätte ausgerutscht und mein Bandscheibenvorfall würde wieder aktuell. Da ich nur Alki bin sondern auch Medikamenten abhängig (Opiate), bin ich von Orthopäde getippelt. Jeder wollte mir Opiate andrehen oder gleich operieren. Der 6. hat mich dann etwas ernster genommen – Spritzen, Krankengymnastik und einen Rückengurt. Wer schon mal eine BSV hatte wird mich verstehen. Ich bin fast verzweifelt – du kannst nicht lange sitzen, stehen und liegen, und fliegen kann ich noch nicht.(oder nur in gewissen Zuständen – die ich aber nicht mehr will) Ich bekam dann ein Schmerzmitte – Arzt: Das macht nicht abhängig! Meine Apothekerin die meine Abhängigkeiten kennt war entsetzt. Sie sagte mir ich darf das nicht nehmen das sei ein Opiat. Ich wieder hin zum Arzt und diesmal bekam ich ein gelbes Rezept, was mich schon verunsichert hat. Morphium Pflaster. [Frei nach den Motto: Herr Dr. ich bin Alkoholiker und mir ist oft sehr schlecht das ich mich übergeben könnte. Na dann trinken sie doch mal einen Magenbitter – bei einem werden sie nicht rückfällig] Opiat clean seid 5 Jahren. Glücklicher weise war die Entgiftung damals, die kalt gemacht wurde, so grauenhaft dass ich heute das zeug nicht mehr anfasse. Aber es war schwer, nicht weil ich Suchtdruck verspürte sondern wegen den Schmerzen. Stellt Euch vor vom Arzt wird dir täglich eine Flasche Schnaps verschrieben und die Krankenkasse bezahlt es auch noch – Ihr wisst was ich meine. Mein Psychiater gab mir den Rat : einfach den Orthopäden erzählen man verträgt das Zeug nicht. Ein paar Nebenwirkungen aufzählen und schon werden die vorsichtiger. Und ich kann Euch sagen es hat geklappt. Nun hat er mir Facettenspritzen angeboten. nun mal endlich zum Schluss zu kommen . Die erste Facettenspritze hat nicht geholfen, die zweite hat trotz Betäubung tierisch weh getan. Aber geholfen. Jetzt sind meine Schmerzen von 80 – 100% runter auf 40 – 50 % - und ich bin glücklich. Die Schmerzen erheblich gedämpft und der Sucht widerstanden. Ich fühle mich gut.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße Wootsdock.


http://up.picr.de/5035543.jpg

[ Editiert von Administrator tommie am 22.08.10 12:34 ]


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2010 13:40
#2 RE: Es hat gewirkt. antworten

respekt


natter Offline




Beiträge: 1.275

22.08.2010 16:17
#3 RE: Es hat gewirkt. antworten

Huhu wootsdock ,

Zitat
Gepostet von wootsdock
... Und ich kann Euch sagen es hat geklappt. Nun hat er mir Facettenspritzen angeboten...



das Lachbonbon am Rande:
Statt den Morphinderivaten, die Du als ex-Abhängiger erhalten solltest, bekamst Du nun 96%-igen Ethanol (Trinkalkohol) gespritzt , was bei Facetteninfiltration üblich ist.

Naja:
Die Krankheit wird geboren-
zwischen Deinen Ohren!

Gute Besserung weiterhin für Deinen Rücken!

LG
Thomas

Das Leben ist keine Generalprobe; Es ist die Uraufführung!


trollblume Offline




Beiträge: 3.567

22.08.2010 21:46
#4 RE: Es hat gewirkt. antworten

hi wootsdock,

erstmal schön zu hören,das sich die schmerzen reduzieren ließen.
hatte die letzen 5 tage dauerschmerzen beim laufen und liegen aufgrund einer blöden "kleinen" zerrung und die medikamente wirkten nicht wirklich.
da hab ich öfter an dich gedacht,weil mich das schon nach n paar tagen ganz mürbe gemacht hat.

laß dich mal nicht verrückt machen,wenn in den spritzen alkohol drin sein sollte.der ist so hochprozentig, um das nervengeflecht,wucherungen abzutöten,wie ich das gelesen hab.

es muß aber keiner drin sein,die gibts auch auf anderer basis,natter

ansonsten:sieh es als medikament,nicht als droge.

ich hatte zum beispiel auch noch ein eigenblutpräparat( mit alkohol angesetzt),das ich nach dem abstinent werden zu ende nahm für einige wochen,ohne das sich daraus irgend ein verlangen breit gemacht hätte.
wußte ich aber vorher.ich hab nämlich auch zu nassen zeiten nie medikamente flaschenweise gesoffen

auf jeden fall weiteren erfolg bei der schmerzbehandlung gewünscht!und frag zur sicherheit noch mal nach

bis bald

gruß vera

[ Editiert von trollblume am 22.08.10 21:49 ]

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


Sophie69 Offline




Beiträge: 103

23.08.2010 12:11
#5 RE: Es hat gewirkt. antworten

hi wootstdock,

erstmal finde ich es toll, dass du eine Alternative gefunden hast und es dir besser geht!

Du sprichst da ein Thema an, dass auch mich ganz besonders berührt. Ich hatte auch schon eine Bandscheiben-OP und war danach richtig schön Abhängig von den Medis, die ich vor der OP bekommen habe (Opiate!!!).

Und wie du so schön bescheibst ist dieser Entzug der absolute Horror! Ich habe ihn zwar in der Klinik gemacht - immer schön runterdosiert- und trotzdem bin ich vor Schmerzen am ganzen Körper in den 4 Wochen fast verrückt geworden !!!

Ich fürchte mich nun auch vor einer Situation in der ich wieder Medis gegen starke Schmerzen nehmen muss...

Aber eins ist sicher DIESES ZEUG nie wieder, never...

Alle Gute und Gruß
Sophie

Ganz liebe Grüße!
Sophie :wippe:

Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen, man muß auch tun.
(Johann Wolfgang von Goethe)


wootsdock ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2010 10:16
#6 RE: Es hat gewirkt. antworten

@ zai-feh

danke – hat auch viel Kraft gekostet.


@ natter

freut mich dass ich Dich erheitern konnte. Noch eine Frage wieso EX- Abhängig? Gibt es da schon ein Datum wann man nicht mehr abhängig ist? Wenn ja kannst Du es mir bitte mitteilen.


@ trollblume

mein Blumenmädchen, es tut mir Leid dass es Dir nicht gut – wieder überarbeitet?! Gute Besserung. (nächstes Jahr wird alles besser)


@ Sophie69

Bleibe stark und tapfer und lass Dich nicht verführen. Lieber eine Spritze mir Alkohol die nur lokal wirkt als ein Opiat das zentral wirkt und im Gehirn an die Rezeptoren andockt. Kopp hoch und gute Besserung.

-----

Ich würde gerne noch ein Bild zum Spruch: „ Die Krankheit wird geboren - zwischen Deinen Ohren!“ anhängen. Da hier anscheinend rigide vom Admin zensiert wird lasse ich es lieber.


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen