Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.103 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
newlife Offline




Beiträge: 3.810

30.07.2010 10:03
#16 RE: was hilft bei Entzugserscheinungen antworten

Na ja. Ich hätte es ohne nicht geschafft, weil ich bei jedem noch so kleinen Anlass wieder angefangen habe. Mir war es auch nicht mehr möglich, einen Tag auf den Alk zu verzichten. Ich war ja schon glücklich, wenn es mal gut lief und ich bis abends durchgehalten habe.
Habe ne qualifizierte Entgiftung gemacht, wo auch schon ein wenig Therapie dabei war.
War insgesamt 5 Wochen in der Psychatrie, auch wegen den massiven Panikattacken.

on the way...


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

30.07.2010 10:24
#17 RE: was hilft bei Entzugserscheinungen antworten

Zitat
Gepostet von newlife
Mir war es auch nicht mehr möglich, einen Tag auf den Alk zu verzichten. Ich war ja schon glücklich, wenn es mal gut lief und ich bis abends durchgehalten habe.

...ging Mir ganz genauso.

Deswegen denke ich, gibt auch keine Allgemeingültigkeit, was die stationäre, oder ampulante Entgiftung betrifft.

Und so wie ich lese @preha...bist Du ja unter ständiger ärztlicher Kontrolle.

Das ist das wichtigste, glaub ich


Gruß
Dirk


preha Offline




Beiträge: 72

30.07.2010 10:35
#18 RE: was hilft bei Entzugserscheinungen antworten

Nein,drey68!
Noch bin ich es nicht..Erst ab dem 10.8. *heul*
Doch ich hoffe, dass mir dann geholfen wird.(die Hoffnung stirb zu letzt)



Lieben Gruss
die
Preha


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

30.07.2010 10:42
#19 RE: was hilft bei Entzugserscheinungen antworten

Zitat
Gepostet von preha
Nein,drey68!
Noch bin ich es nicht..Erst ab dem 10.8. *heul*
Doch ich hoffe, dass mir dann geholfen wird.(die Hoffnung stirb zu letzt)



Lieben Gruss
die
Preha

Jo...der wird dann schon entscheiden, ob Du zum Entgiften noch "weggesperrt" werden musst.

Das glaub ich aber eher nicht! Denn die (körperlich) kritische Phase hast Du dann eh überstanden

Vorausgesetzt, Du bleibst bis dahin absolut trocken



Gruß
Dirk


LostHoney Offline



Beiträge: 1.154

30.07.2010 10:59
#20 RE: was hilft bei Entzugserscheinungen antworten

Ich weiß ja nicht... Preha hat von einem ziemlich hohen Konsum im allgemeinen gesprochen und gestern bis 15 Uhr 5 Gläser Wein getrunken.

Ich halte es für bedenklich bis zum Termin auf 0 runterzufahren.


uta111 Offline



Beiträge: 2.325

30.07.2010 12:48
#21 RE: was hilft bei Entzugserscheinungen antworten

Zitat
Gepostet von LostHoney
Ich weiß ja nicht... Preha hat von einem ziemlich hohen Konsum im allgemeinen gesprochen und gestern bis 15 Uhr 5 Gläser Wein getrunken.

Ich halte es für bedenklich bis zum Termin auf 0 runterzufahren.




Ich schließe mich mal diesem Beitrag an.

Ist denn der Psychologe auf Suchterkrankungen spezialisiert Preha ?

LG UTA

Auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen.


preha Offline




Beiträge: 72

13.08.2010 07:07
#22 RE: was hilft bei Entzugserscheinungen antworten

Guten Morgen!

Nein, dass ist er nicht! Er hat mich aber einen Tag später zu einer Suchtberaterin/ Ärztin geschickt..War auch da und bin suuper glücklich, dass ich sie aufgesucht habe.


Lieben Gruß
die Preha


Seiten 1 | 2
«« tagesklinik
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen