Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 190 Antworten
und wurde 8.687 mal aufgerufen
 Fit durch Sport
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 13
Harry9 Offline



Beiträge: 71

21.08.2011 13:06
#46 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

Wobei Rennrad auch nicht ungefährlich ist: Autos, die einem die Vorfahrt nehmen oder einen schneiden, die hohen Geschwindigkeiten, ...
Bei der letzten RTF sind wir in einer Achter-Gruppe gefahren. Bei 70 km/h trat der erste wegen eines Schaltfehlers ins Leere, kam ins Schlingern und stürzte. Der zweite konnte nicht mehr ausweichen, fuhr auf den ersten drauf, wobei es ihn überschlug. Ich war dritter mit 5m Abstand. Für Abbremsen war es zu spät und Ausweichen ging auch nicht mehr, da die anderen links von mir vorbeischossen. Also musste ich das Rad hochreißen, um über die Laufräder des zweiten zu springen, die ich aber trotzem berührte. Kam gerade nicht zum Sturz. Die anderen hatten sich jeweils neben den Abschürfungen eine Schlüsselbeinfraktur zugezogen.

Lizenz habe ich keine, ich war bei der Landesmeisterschaft der einzige ohne. Parallel zählte das Rennen für eine Länderübergreifende Cupwertung. Bei meiner Ü-40 Klasse waren Hobby- und Lizenzfahrer nicht getrennt. Ob das für mich jetzt so offiziell gültig ist, weiß ich nicht, ist aber auch egal.

Mich wundert etwas, wie du mit 8 Wochetrainingsstunden auf 10000km kommst.

Den Ötzi bin ich 2008 (mein erstes trockenes Jahr) auch gefahren: Es war wahrscheinlich mein schönstes Radsporterlebnis bisher.
Heute habe ich wieder eine 3,5h Genusstour gemacht und jeden Augenblick genossen.

Weiß deine Truppe eigentlich von deinen Problemen und dass du jetzt nichts mehr trinkst?


Komplex Offline



Beiträge: 3.773

21.08.2011 23:07
#47 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

Zitat
Gepostet von Harry9
Wobei Rennrad auch nicht ungefährlich ist: Autos, die einem die Vorfahrt nehmen oder einen schneiden, die hohen Geschwindigkeiten, ...
Bei der letzten RTF sind wir in einer Achter-Gruppe gefahren. Bei 70 km/h trat der erste wegen eines Schaltfehlers ins Leere, kam ins Schlingern und stürzte. Der zweite konnte nicht mehr ausweichen, fuhr auf den ersten drauf, wobei es ihn überschlug. Ich war dritter mit 5m Abstand. Für Abbremsen war es zu spät und Ausweichen ging auch nicht mehr, da die anderen links von mir vorbeischossen. Also musste ich das Rad hochreißen, um über die Laufräder des zweiten zu springen, die ich aber trotzem berührte. Kam gerade nicht zum Sturz. Die anderen hatten sich jeweils neben den Abschürfungen eine Schlüsselbeinfraktur zugezogen.

Lizenz habe ich keine, ich war bei der Landesmeisterschaft der einzige ohne. Parallel zählte das Rennen für eine Länderübergreifende Cupwertung. Bei meiner Ü-40 Klasse waren Hobby- und Lizenzfahrer nicht getrennt. Ob das für mich jetzt so offiziell gültig ist, weiß ich nicht, ist aber auch egal.

Mich wundert etwas, wie du mit 8 Wochetrainingsstunden auf 10000km kommst.

Den Ötzi bin ich 2008 (mein erstes trockenes Jahr) auch gefahren: Es war wahrscheinlich mein schönstes Radsporterlebnis bisher.
Heute habe ich wieder eine 3,5h Genusstour gemacht und jeden Augenblick genossen.

Weiß deine Truppe eigentlich von deinen Problemen und dass du jetzt nichts mehr trinkst?



Die 8 Wochenstunden plane ich für das jetzt beginnende Jahr. Dieses Jahr wars bisher weitaus mehr.

Ich denke, dass ich mit der jetzigen Basis und weniger aber strukturierterem Training ganz gut klarkommen werde.

Meine "Truppe" weiß es zum Teil. Die, die als Freunde betrachte. Die anderen müssen das nicht wissen.

Klar, Straße ist im Grunde genauso oder eigentlich noch sehr viel gefährlicher. Aber ich krieg im Gelände die Angst nicht mehr raus. Bei Engstellen setzt es aus, mehr als 2-3 Wurzeln hintereinander bringen mich zum Stehen.....

____________________________________________________


Komplex Offline



Beiträge: 3.773

30.08.2011 00:29
#48 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/phot...rge/Ludwig3.JPG

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/phot...rge/Ludwig2.JPG

Am Wochenende schon mal ganz vorsichtig den Sommer bei glasklarem Blick in die Alpen verabschiedet. Was bleibt also seit dem 1. Februar, als ich meinen ersten trockenen Tag hatte?

In sportlicher Hinsicht auf jeden Fall: Mehr Konstanz, besseres Stehvermögen, Schnelligkeit um rund 20 Prozent gestiegen.

Also eine gute Basis schon mal. Jetzt schleicht sich langsam die kalte Jahreszeit an. Das Training wird sich teilweise verschieben ins Schwimmbecken und die ungeliebten Laufschuhe.

Weiterhin Konstanz. Und Substanz aufbauen. Es wird immer besser, egal, was ich tue. Und das ist so - befriedigend. Früher hat mir die Sauferei binnen weniger Tage alle Trainingseinheiten versaut. Und ja, es macht einfach Freude.

Ich bin so sehr dankbar!

[ Editiert von Komplex am 30.08.11 0:37 ]

[ Editiert von Administrator tommie am 30.08.11 14:59 ]

____________________________________________________


Maja82 Offline




Beiträge: 5.091

01.09.2011 18:11
#49 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

super komplex

Ich fahre ja Rennrad und auf meinem Spinningrad zu hause. Rennrad ziehe ich eindeutig vor wegen der frischen Luft, im WInter fahre ich ca. 2 Mal die Woche auf dem Spinningrad
Man merkt echt von mal zu mal wieder man mehr Kondition aufbaut.

Liebe Grüße Maja


Harry9 Offline



Beiträge: 71

01.09.2011 18:55
#50 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

Hallo Komplex,

es freut mich sehr, dass du das (jetzt wieder?) genießen kannst.

Auch ich fahre jetzt mit viel mehr Genuss als in meiner nassen Zeit. Da habe ich teilweise gar nichts mehr gefühlt, hatte morgens oft noch Restalkohol und war schlecht drauf. Es ging mir schon mehr darum, durch den Sport die Fassade aufrecht zu erhalten.
Die Freude am Sport wieder zu erlangen war dann (neben Familie, Arbeit, ...) auch ein wichtiger Grund für mich, aufzuhören. Nur als Sportler kann man nachvollziehen, was einem da fehlt.

Lass dich vom Herbst nicht unterkriegen: Oft ist das Wetter bis in den November hinein beständig und optimal zum Radeln. Ich fahre immer so lange, bis ich vor Schnee die Wanderwege nicht mehr fahren kann und die Loipen gespurt sind. Letztes Jahr bin ich Mitte Januar zum letzten mal gefahren.
Unter der Woche dann ab und zu Abends mit Licht, oder einfach laufen.

Bezüglich der Konstanz: Du wirst dich wundern, wenn du dann nächstes Jahr nach dem Grundlagentraining mit deiner Truppe fährst! Du baust auf der Basis diesen Jahres durch das regelmäßige Training weiter auf und wirst die erhöhte Leistungsfähigkeit im Vergleich zu den anderen spüren.

Mach weiter so und lass ab und zu was hören!

Gruß

Harry


Komplex Offline



Beiträge: 3.773

02.09.2011 20:37
#51 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

Ja, so ist der Plan. Ein positiver Umstand der Nichtmehrsauferei ist ja auch, dass man durchaus etwas realistischer in der Eigenbewertung wird.

Und deshalb hieß es für mich dieses Jahr: viel und nicht zu schnell. Ich fahre zwar irgendwie schon seit rund 25 Jahren, aber die Jahre zuvor war das einfach nur ein Krampf. zu wenige Kilometer, aber die für meine damaligen Verhältnisse zu schnell und ergo frustrierend.

Ich werde auch auf dem Rad sitzen, bis nix mehr geht. Winterrad steht brav bei Fuß. allerdings mach ich keine Eisnummern mehr, dann geh ich lieber LL oder ähnliches.....und wenn du noch einen Tipp hast außer TV o.ä. , wie ich mich länger als ne Stunde auf der Rolle quälen kann: Gerne.

____________________________________________________


Maja82 Offline




Beiträge: 5.091

02.09.2011 21:01
#52 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

den hätte ich auch gerne

zu zweit radeln he he

Liebe Grüße Maja


Komplex Offline



Beiträge: 3.773

02.09.2011 22:05
#53 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

Zitat
Gepostet von Maja82
den hätte ich auch gerne

zu zweit radeln he he



Hier in München gibts nen Laden, wo man sich zum Rollefahren treffen kann, das wär mir aber zu, ähm. Dann gehe ich doch lieber spinnen.

Rolle ist mein psychisches Jammertal.

____________________________________________________


Maja82 Offline




Beiträge: 5.091

02.09.2011 22:07
#54 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

meins auch

Liebe Grüße Maja


Komplex Offline



Beiträge: 3.773

09.09.2011 12:37
#55 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

Diese Woche Schwimmtraining gestartet. Step by step, vor Januar wird nicht auf die Uhr geschaut. Zwei Mal die Woche, beginnend mit 1500 - 2000m, Kurzintervalle, moderat.

____________________________________________________


Gmoastier Offline




Beiträge: 2.175

09.09.2011 12:41
#56 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

Zitat
Gepostet von Komplex
Diese Woche Schwimmtraining gestartet. Step by step, vor Januar wird nicht auf die Uhr geschaut. Zwei Mal die Woche, beginnend mit 1500 - 2000m, Kurzintervalle, moderat.



.....und grad am Anfang nicht zu weit rausschwimmen Komplex

Gruß

Alle glaubten es geht nicht,bis einer kam und es einfach tat!


Komplex Offline



Beiträge: 3.773

09.09.2011 12:48
#57 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

Zitat
Gepostet von Gmoastier

Zitat
Gepostet von Komplex
Diese Woche Schwimmtraining gestartet. Step by step, vor Januar wird nicht auf die Uhr geschaut. Zwei Mal die Woche, beginnend mit 1500 - 2000m, Kurzintervalle, moderat.



.....und grad am Anfang nicht zu weit rausschwimmen Komplex




Keine Sorge, nach jeweils 50m kommt immer die Zonengrenze.

____________________________________________________


Gmoastier Offline




Beiträge: 2.175

09.09.2011 13:22
#58 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

Zitat
Gepostet von Komplex

Zitat
Gepostet von Gmoastier

Zitat
Gepostet von Komplex
Diese Woche Schwimmtraining gestartet. Step by step, vor Januar wird nicht auf die Uhr geschaut. Zwei Mal die Woche, beginnend mit 1500 - 2000m, Kurzintervalle, moderat.



.....und grad am Anfang nicht zu weit rausschwimmen Komplex




Keine Sorge, nach jeweils 50m kommt immer die Zonengrenze.




oje;Mauer und Minen:zwinker1u traust Dich

Gruß

Alle glaubten es geht nicht,bis einer kam und es einfach tat!


Harry9 Offline



Beiträge: 71

10.09.2011 20:43
#59 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

Zitat
Gepostet von Komplex
und wenn du noch einen Tipp hast außer TV o.ä. , wie ich mich länger als ne Stunde auf der Rolle quälen kann: Gerne.



Rolle hab ich noch nie probiert, bin aber dieses Jahr wegen meines Schlüsselbeinbruchs einmal auf einem Ergometer gesessen: Nach 25 Min. abgebrochen wegen psychischen Problemen, da ich einfach nicht vorwärts kam.
Am nächsten Tag dann das Fully umgebaut für eine aufrechte Sitzposition und dann 2h einarmig auf der Straße gefahren >> herrlich.

Ich bin wohl der letzte, der dir hier einen Tip geben kann, außer den, diesen Blödsinn einfach zu lassen.
Da ist ja Laufen noch um Welten besser.


Komplex Offline



Beiträge: 3.773

11.09.2011 09:08
#60 RE: gezieltes Radsporttraining antworten

Zitat
Gepostet von Harry9

Zitat
Gepostet von Komplex
und wenn du noch einen Tipp hast außer TV o.ä. , wie ich mich länger als ne Stunde auf der Rolle quälen kann: Gerne.



Rolle hab ich noch nie probiert, bin aber dieses Jahr wegen meines Schlüsselbeinbruchs einmal auf einem Ergometer gesessen: Nach 25 Min. abgebrochen wegen psychischen Problemen, da ich einfach nicht vorwärts kam.
Am nächsten Tag dann das Fully umgebaut für eine aufrechte Sitzposition und dann 2h einarmig auf der Straße gefahren >> herrlich.

Ich bin wohl der letzte, der dir hier einen Tip geben kann, außer den, diesen Blödsinn einfach zu lassen.
Da ist ja Laufen noch um Welten besser.




Yepp, ich werde denn auch lieber alternativ anderes machen. So, heute noch mal aufs Rad, bevor der Herbst mit Macht kommt. Aber für mich passt das. Ich habe jetzt eigentlich gar keine Lust mehr aufs Rad. Wird Zeit für Pause....

____________________________________________________


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 13
«« Schwimmen
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen