Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 609 Antworten
und wurde 55.928 mal aufgerufen
 Deine eigene Alkoholkarriere
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 41
trollblume Offline




Beiträge: 3.423

24.06.2010 21:31
#136 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

ooh yes,die kam....

ich war in der mittwochsgruppe und hab dann am ende explizit gefragt,warum es so wichtig ist, hier zu erscheinen bis zum therapiebeginn und warum ich nicht stattdessen weiter in meine schon lieb gewordene shg gehen kann und das es mir halt son stress verursacht mit meinen festen terminen,die ich sonst so hab und siehe da ,ich kann bei meiner alten gruppe bleiben,die wollen in erster linie verbindlichkeit,regelmäßige besuche und eignmotivation sehen,für ne ambulante

hat sich voll gelohnt,nachzufragen....und es war außerdem auch superspannend dort,wenn ich mittwoch könnte,hätt ich kein problem gehabt,da zu bleiben eine zeit lang


jetzt bin ich richtig n bissi stolz auf mich..das war ja schon in richtung normal,son verhalten
ich hab mich halt gestellt

liebe grüße ums eck zurück

vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

24.06.2010 22:01
#137 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

ach ja und heute war ich nach ner schönen touri-schifffahrt auf der spree mit bruder und seiner freundin und meinen drei kids:bravo1seltenes großereignis:gut

noch bei unserem lieblinsinder essen und durfte dort zum ersten mal den satz sagen"nein danke ich trinke keinen alkohol".
ich habs ein bischen celebriert,das geb ich zu,es wäre nicht nötig gewesen,hätt ihn ja ohne worte stehen lassen können oder und das fiel mir im nachhinein ein,um einen kinderschnaps(da hat er nämlich sonst für die kids immer mangosaft reingefüllt) bitten können.

wir haben nämlich diesmal vor dem essen erstmal auf unser zusammensein!!! angestoßen mit unseren leckeren getränken(ich hatte guavensaft) und das hätt ich auch gerne nochmal zum abschluß getan,das war heute viel bewußter als sonst immer,ich glaub,ich hab das ritual erstmalig verstanden

bescheid wissen jetzt auch alle und sind mit broschüren im ränzel auf dem weg nach hause.


insgesamt ein schöner,gelungener und sonniger tag


grüße in die nacht und danke nochmal für eure erste hilfe.

man/frau schaffts nur alleine aber alleine schafft man/frau es nicht.
auch ich habe eingesehen,das ich jede hilfe annehmen will,kann, darf und muß

in diesem sinne

liebe grüße von vera
die auch heute das erste glas stehen gelassen hat

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


u1953we Offline




Beiträge: 4.223

24.06.2010 22:08
#138 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

nabend vera,

ich lese dich ja schon ne ganze weile mit.
heute abend schicke ich die grüße zurück und sage, mache weiter so. ich lese deine offene ehrliche art gern.

guten nacht.

lg uwe

[ Editiert von u1953we am 24.06.10 22:10 ]


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

24.06.2010 22:53
#139 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

ebenso

man liest sich
vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

23.07.2010 04:35
#140 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

das regen so schön klingen kann...

hier regnet es seit gestern abend mit pausen und jetzt bin ich vom heftigen geprassel aufgewacht,die balkontür steht ja offen und der sound der straße kommt ungefiltert an mein ohr.

der regen ist mein freund,hat er doch all die umtriebigen leutchen,die sonst vor meinem fenster die nacht zum tage machen vertrieben und ich hab eine der wenigen nächte bisher, in denen ich kein gegröhle oder gestreite mithören muß.

neukölln kann schon ein hartes pflaster sein und meine besagte straße ist die neue partymeile per se,hätt ich das gewußt...
auch denk ich manchmal,der alkohol hat hier das volk im griff,mehr als anderswo...vielleicht ist es mir in meiner selbersaufzeit nur nie so aufgefallen.

ich kann grad nicht mehr schlafen,ist heute doch so viel passiert in meiner selbsthilfegruppe.

ich hab z.z. extrem das gefühl,das mein leben nicht mehr zu mir passt, an vielen enden kneifts und drückts und ich weiß nicht wo beginnen.

da hab ich dann heute einfach mal mein unglück mit in die gruppe genommen und erzählt.und dabei mal wieder festgestellt,wie nah am wasser ich gebaut hab das wird ja immer doller

die reaktionen und antworten haben mich sehr berührt.

man gab mir trost und bot mir hilfe an


ernstgemeinte hilfe und nachdem ich jetzt so drüber nachgedacht hab ist das alles wirklich garnicht so abwegig,diese hilfe auch in einer noch zu findenden form anzunehmen.
ich bin einfach nur gerührt über all die anteilnahme und die weisheit,die in vielen antworten steckte.wie wichtig ist mir diese gruppe geworden in den paar monaten,das merk ich jetzt und auch wie wertvoll

hilfe bekommen und annehmen können,das ist ja auch son riesenthema.

jahrelang hab ich so vieles allein gerissen und bin dabei mehr und mehr verhärtet,eben um all das zu schaffen.

das bricht gerade weg...ich geb die weichwurst und fühl mich nur noch schlapp und überfordert,mein körper verweigert den gehorsam

das soll wird nicht mehr erfüllt.

ich liege da und frage mich wie soll mein leben weiter gehen,wieviel stress brauche ich noch,was hat sich schon lange überlebt.

in der gruppe kam nochmal auf,wie wertvoll die abstinenz ist, das zarte pflänzchen und wie sehr es der hege bedarf!

gerade in der anfangszeit...das hab ich schon wieder völlig aus dem auge gehabt,das ich ja gerade erst am genesen bin und auch da energie hingeht ins trocknen,in die auseinandersetzung damit.... übers trinken und meine gründe,meine geschichte..in die alltagsneugestaltung.


wie soll ich da 100 prozent geben können.diese selbsterwartung ist einfach mal unrealistisch.

50 prozent gehen in die heilung und das sollte ich mir auch zugestehen.
fällt schwer!!aber danke fürs erinnern daran..

das netzwerk SHG ist nicht zu unterschätzen!!! wollt ich hiermit mal gesagt haben.ne plattform,in der man sich öffnen kann und ehrliche reaktionen bekommt,mit denen man arbeiten kann.
chance zu wachsen und neue strukturen aufzubauen im real life
bin gespannt auf das,was sich dort noch alles ergibt.

so,das wollt ich mal erzählen,jetzt versuch ich nochmal ne mütze schlaf zu erhaschen

gruß vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


LostHoney Offline



Beiträge: 1.154

23.07.2010 09:08
#141 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

Huhu Vera,

ach ja, wie ich das kenne...

Du schreibst, das Soll wird nicht mehr erfüllt. Was ist das "Soll"? Ist es eins das durchs eigene Gehirn geformt wurde und in der Realität vielleicht ganz anders aussehen könnte?

Ansprüche an sich selbst?

Honey


Friedi Offline



Beiträge: 2.581

23.07.2010 09:51
#142 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

Zitat
Gepostet von trollblume

wie soll ich da 100 prozent geben können.diese selbsterwartung ist einfach mal unrealistisch.

50 prozent gehen in die heilung und das sollte ich mir auch zugestehen.


Hallo Vera,

mir fällt da ein Spruch von MaxmX ein, der früher hier viel schrieb: "51 % grundsätzlich für mich, maximal 49 % kann ich abgeben."
Also noch 1 % mehr solltest du dir auch zugestehen. Das in die Tat umzusetzen muss geübt werden, wenn man gewohnt ist, die eigenen Belange grundsätzlich hintenan zu stellen.

Friedi

____________________________________________________________________________________________________
Wenn du am Morgen erwachst, denke daran, was für ein köstlicher Schatz es ist, zu leben, zu atmen und sich freuen zu können.
Marc Aurel


Lauralisja Offline




Beiträge: 1.644

23.07.2010 09:55
#143 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

ich dachte auch grad - 51% wären besser.

Hi Vera,

sei sanft zu Dir, kleine Schritte und eins nach dem anderen.

Schau was Du heute schaffen kannst und den Rest lass außen vor - alles auf einmal geht eh nicht.

Dein Post liest für mich sehr friedlich - schön.

Liebe Grüße aus Mitte
Uta

"Großer Gott, laß meine Seele zur Reife kommen, ehe sie geerntet wird!" Selma Lagerlöf


uta111 Offline



Beiträge: 2.325

23.07.2010 10:43
#144 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

Zitat
Gepostet von Lauralisja
ich dachte auch grad - 51% wären besser.

Hi Vera,

sei sanft zu Dir, kleine Schritte und eins nach dem anderen.

Schau was Du heute schaffen kannst und den Rest lass außen vor - alles auf einmal geht eh nicht.

Dein Post liest für mich sehr friedlich - schön.

Liebe Grüße aus Mitte
Uta



Diesen Satz finde ich

Früher war ich auch ein Kandidat der immer 100 % geben wollte...alles auf einmal und nach Möglichkeit noch perfekt !

Heute ist es anders. Ich habe gelernt gewisse Dinge abzugeben oder auch mal liegen zu lassen. Das war ein schwerer Prozess, der sich dennoch gelohnt hat.

Ich fühl mich wohl damit !

LG UTA

Auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen.


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

29.07.2010 20:51
#145 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

so meine lieben,

seit gestern ist es amtlich.meine ambulante langzeit wurde bewilligt.


laß mich überlegen.am 3.4. bin ich hier aufgeschlagen mit noch ca 8-10 "bierchen" intus

den link nach hier hatte ich aus nem depriforum,wo ich an dem abend so zufällig reingezappt bin.

in dem moment durchschoß mich ein blitz:das isses,da ist deine lösung.....

na und da hab ich mich hier angemeldet.

am 4. 4. hab ich dann das erste mal das erste glas stehen lassen

am 21.6. hab ich das ärzliche formular aus gefüllt in der hand gehabt und am 22.6.beim suchtberater abgeben können.

drei termine/ wochen später war alles soweit durchgearbeitet,das der antrag zum rentenversicherungsträger abgeschickt werden konnte.

seitdem sind zwei wochen vergangen?na das ging ja zackig.

die haben mir so ne andere einrichtung draufgeschrieben
braucht mich aber nicht kümmern.bleibe wo ich bin,

am dienstag gehts los,gleich in den gruppentermin.


hab gleichzeitig freude und beklemmung.

mir schwant,das das diesmal ne fette chance ist in meine finstersten abgründe einzutauchen und ich hab so das gefühl,danach ist nichts mehr wie es war....

aber

wie man ja an der vorbereitung schon sieht..gut ding will weile haben und die veränderung kommt häppchenweise.bis jetzt hab ich ja alles ganz gut verdaut

jo

wieder ein schritt geschafft und heute hab ich mich belohnt mit ner menge lektüre zum thema und drei romanen zum "Feierabend" aus der bibliothek.

also für neulinge...und ungeduldige(wie mich)....man/frau sollte schon nen langen atem haben bei dem projekt trockenlegung....das wird schon...dauert halt alles seine zeit und geht seinen gang.

bin schon viel gelassener geworden so nüchtern!!!das ist auch neuoder die frustrationstoleranz ist schon etwas höher?

ich lerne gerade damit zu leben,das nicht alles sofort passieren muß,nur weil ich das jetzt so will


das wollt ich jetzt mit euch teilen


(und,das ich mich auf trave freu)

gruß vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


Elefantino Offline




Beiträge: 4.207

29.07.2010 20:57
#146 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche


F.W. Bernstein


dry68 ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2010 21:17
#147 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

Mensch Vera...das is ja quasi ne Bilderbuchkarriere, die Du hingelegt hast, seitdem Du hier bei SN bist


...Deine tadellose Geschichte von April bis jetzt erregt bei Mir ja fast schon einen gewissen Ärger, dass ich das Board nicht schon 2-3 Jährchen eher gefunden habe


Was hätt ich Mir alles ersparen können, wenn das bei Mir genauso gefunzt hätte

Obwohl.....besoffen war ich noch weniger zu ertragen als jetzt...nicht auszudenken, was das manchmal hier geworden wäre

Naja...jedenfalls Glückwunsch auch von Mir, Vera...für Deinen positiven Weg hier bis jetzt


PS.: wenn Du weiter so machst, wirst Du vom tommie bestimmt bald ausgezeichnet, oder befördert, oder sowas


obi68 Offline



Beiträge: 2.165

29.07.2010 21:22
#148 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

Ganz toll, Vera!

Du gehst deinen Weg und so wie ich ihn sehe, ist es ein Guter!


trollblume Offline




Beiträge: 3.423

29.07.2010 21:23
#149 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

nee,dry

das glaub ich nich.
....kann zwar manchmal bad sein,aber nie blond... vera

Wer seinen Hafen nicht kennt,für den ist jeder Wind der falsche
(Seneca)


funkelsternchen Offline




Beiträge: 3.794

29.07.2010 21:51
#150 RE: wie komm ich raus aus der sucht,ohne... antworten

ganz schön tough die dame.

funkelsternchen

_______________________________________________

Die Mutter der Idioten ist immer schwanger


Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 41
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen