Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.715 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
Timberwolf ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2009 20:17
RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

Hallo Ihr alle!

Also ich geh es nun an. Morgen! Und ja, wirklich MORGEN , fange ich damit an, auf jeden Fall für längere Zeit nichts zu trinken. Ich weiss, dass ich das kann, wenn ich will. Ich habe in der letzten Zeit, wo ich zwischendurch ein paar Tage nichts getrunken habe habe, auch schon gemerkt, dass mir das Verzichten auf den abendlichen Wein leichter fällt, je länger ich schon nichts getrunken habe.
Habe ich dann allerdings einen Abend mal wieder was getrunken, war der Drang am darauf folgenden Abend so weiter zu machen und wieder Wein zu trinken, gleich wieder sehr viel stärker... Kennt Ihr das?
Habt Ihr vielleicht Motivationshilfen? Tips, die einen ermuntern durchzuhalten? Alternative, leckere und kalorienarme Getränke-Ideen?
Ich danke Euch für alle Tips und auch alle bisherigen Antworten in meinem vorigen Thread!


Magusa ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2009 20:31
#2 RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

Hi Grace,

morgen okay, ich frag dich morgen früh nochmal.


funkelsternchen Offline




Beiträge: 3.794

28.02.2009 21:19
#3 RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

ja, is logisch und deshalb trinkste lieber heute abend noch mal was, oder wie?

_______________________________________________

Die Mutter der Idioten ist immer schwanger


GretaBoerge Offline



Beiträge: 42

28.02.2009 22:20
#4 RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

Ich kann bisher nur große Töne schwingen mit den *Rauchen aufhören*, jedoch habe ich auch mit dem trinken von heute auf morgen augehört, nicht geplant, nicht gesagt, heute noch ...bla bla bla. Und ganz sicher noch einen weiten Weg vor mir.

Ich schließe mich an, weshalb morgen? Lass das Zeug aus dem Leib und das was noch in Reichweite ist, kipp weg!

Irgendwie habe ich das Gefühl, du siehst das hier als Zeitvertreib und geniesst die Aufmerksamkeit, sorry icvh kann das nicht so ganz Nachvollziehen. Lass es und alle werden dir sicher schreiben, dich Aufmuntern, Tipps geben und dich weiter Motivieren, aber so.... ?


Greta

Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...


Rodine Offline



Beiträge: 1.151

28.02.2009 23:03
#5 RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

Mir fällt spontan der berühmter Satz aus einem Filmklassiker ein.

"verschieben wir es auf Morgen"



LG Rodine

Carpe Diem


Grosser Bruder Offline




Beiträge: 5.002

28.02.2009 23:50
#6 RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

Hallo Funkelsternchen ,

warum so ungnädig .
Gleich ist morgen und dann ist für Timberwolf ja Feierabend .

Sagt der
Werner

----------------------------------------------------------------
It's nice to be a Preiss, it's higher to be a Bayer


Timberwolf ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2009 00:09
#7 RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

Zitat
Gepostet von Grosser Bruder
Hallo Funkelsternchen ,

warum so ungnädig .
Gleich ist morgen und dann ist für Timberwolf ja Feierabend .

Sagt der
Werner



eben!
das ist für mich auch kein zeitvertreib! ich finde, das ist eine gemeine unterstellung!
wenn es mir um zeitvertreib geht, dann könnte ich mir auch ein "schrebergarten-forum" oder "hinterbliebenen-forum" oder sonstwas suchen!
ich bin hier, weil ich ehrlich zu mir selbst bin und ehrlich gemeinte unterstützung suche und kein "in-frage-stellen" meiner "ambitionen".
ich fänd es schön, wenn ihr mir nicht gleich den wind aus den segeln nehmt, bevor ich auf die rauhe see gestartet bin!
ich möchte es schaffen, so wie ihr, ein glückliches und zufriedenes leben ohne den abendlichen downer...
und das meine ich ehrlich und ernst... und ich bitte hier aufrichtig um hilfe und unterstützung!
danke euch!


Grosser Bruder Offline




Beiträge: 5.002

01.03.2009 00:11
#8 RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

Hallo Timberwolf ,

nun ist heute und jetzt gilt's .
Ich wünsch' dir alles gute.


Liebe Grüße
Werner

----------------------------------------------------------------
It's nice to be a Preiss, it's higher to be a Bayer


Grosser Bruder Offline




Beiträge: 5.002

01.03.2009 00:31
#9 RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

Hhhmm Grace ,

Zitat
...ich finde, das ist eine gemeine unterstellung!


Ein kleiner Tip von mir: Es bringt dich sicher nicht weiter, dich in Nebenkriegsschauplätzen aufzureiben. Ob dir jemand anderes was 'gemein unterstellt' bzw. du es so auffasst, bringt dir selber nichts.
Auch liebe und nette Kommentare bringen genauso wenig.

Sei eher 'froh' darüber, wenn dir jemand die Wahrheit sagt, so wie er/sie sie sieht. Dann darüber nachdenken undfür dich herausziehen, was passt - auch wenn's manchmal weh tun mag.


Liebe Grüße
Werner

----------------------------------------------------------------
It's nice to be a Preiss, it's higher to be a Bayer


Vollmond62 Offline




Beiträge: 75

01.03.2009 00:42
#10 RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

Zitat
Gepostet von Timberwolf
und das meine ich ehrlich und ernst...



Hallo Timberwolf...

... ich finde es erst einmal wichtig, das Du zu DIR offen und ehrlich bist. Erst dann lohnt es sich überhaupt, ernsthaft darüber nachzudenken, ob Du es mit DIR ernst meinst.

Und dann solltest Du Dir vielleicht die Frage stellen, ob Du nur so ne Pause machen möchtest, oder ernsthaft abstinent zu leben. Hier ist auch wieder Deine Ehrlichkeit zu Dir selber gefragt.

Ansonsten wünsche ich Dir für Dein Vorhaben viel Glück (und Ausdauer).

Viele Grüße aus dem Sauerland
Frank


Alles wird gut! ~ Euer Frank ~

"Ich liebe mein 2. Leben. Also BIN ich wieder." Frank Mächtlinger


Next Offline




Beiträge: 874

01.03.2009 00:55
#11 RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

Zitat
Gepostet von Timberwolf

Also ich geh es nun an. Morgen! Und ja, wirklich MORGEN , fange ich damit an, auf jeden Fall für längere Zeit nichts zu trinken.



Tolle entscheidung im grunde ...ABER ...

Zitat
Ich habe in der letzten Zeit, wo ich zwischendurch ein paar Tage nichts getrunken habe habe, auch schon gemerkt, dass mir das Verzichten auf den abendlichen Wein leichter fällt, je länger ich schon nichts getrunken habe.
Habe ich dann allerdings einen Abend mal wieder was getrunken, war der Drang am darauf folgenden Abend so weiter zu machen und wieder Wein zu trinken, gleich wieder sehr viel stärker



Ich frage mich wieso du, wenn du doch weisst das der drang wenn du doch wieder getrunken hast stärker ist, auf unbestimmte Zeit aufhören möchtest und nicht ganz.

Für mich persönlich war son halber kram irgendwie noch nie was.
Deshalb habe ich es auch erst garnicht probiert.
Ich kenne mich gut genug um zu wissen das mich das "warten" auf den Tag wo ich wieder anfangen würde wahnsinnig gemacht hätte und wahrscheinlich sogar mein Leben bestimmt.
Wann wäre denn ein Zeitpunkt um wieder anzufangen?
Was wäre ein Grund um wieder anzufangen?
Jede situation wäre doch irgendwie auf die Goldwaage gelegt worden um zu Prüfen ob das doch ein grund ist zum trinken.
Möglich wohl sogar das man den "Grund" irgendwann selbst herbeiführt.

Du fragst nach anderen leckeren Getränken, sorry aber das macht mich angesichts deiner aussage das du Abends ja nur mal so 2 Gläser Wein trinkst doch etwas skeptisch.
Im grunde musst du doch nur einfach den Wein weglassen und das trinken was du sonst so eben trinkst ....

LG Next

Ich freue mich über Verleumdungen, denn sie lenken von der Wahrheit ab.
(Marquis de Sade)


Friedi Offline



Beiträge: 2.581

01.03.2009 09:50
#12 RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

Hallo Timberwolf,

du hast dir vorgenommen, ab heute keinen Alkohol mehr zu trinken.
Mein Tipp:
Nimm dir das für jeden Tag, also für jedes Heute einzeln vor.
Also heute: Heute trinke ich nicht.
Und morgen: Heute trinke ich nicht.

Und immer so weiter. Heute ist ein überschaubarer Zeitraum, den du ohne Alkohol überstehen kannst. Und so ziehen Schritt für Schritt oder von einem Heute zum nächsten Tage, Wochen, Monate und Jahre ins Land, an denen du nicht getrunken hast.
Was ich sagen will ist, egal was du dir vornimmst, z. B ich trinke nie wieder, das Heute ist der einzige Tag, an dem du wirklich etwas tun oder nicht tun kannst, und morgen ist ein neues Heute.

Diese kleinen Schritte von einem Heute zum nächsten erleichtern den Anfang sehr.

Friedi

____________________________________________________________________________________________________
Wenn du am Morgen erwachst, denke daran, was für ein köstlicher Schatz es ist, zu leben, zu atmen und sich freuen zu können.
Marc Aurel


Timberwolf ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2009 10:19
#13 RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

Zitat
Gepostet von Friedi
Hallo Timberwolf,

du hast dir vorgenommen, ab heute keinen Alkohol mehr zu trinken.
Mein Tipp:
Nimm dir das für jeden Tag, also für jedes Heute einzeln vor.
Also heute: Heute trinke ich nicht.
Und morgen: Heute trinke ich nicht.

Und immer so weiter. Heute ist ein überschaubarer Zeitraum, den du ohne Alkohol überstehen kannst. Und so ziehen Schritt für Schritt oder von einem Heute zum nächsten Tage, Wochen, Monate und Jahre ins Land, an denen du nicht getrunken hast.
Was ich sagen will ist, egal was du dir vornimmst, z. B ich trinke nie wieder, das Heute ist der einzige Tag, an dem du wirklich etwas tun oder nicht tun kannst, und morgen ist ein neues Heute.

Diese kleinen Schritte von einem Heute zum nächsten erleichtern den Anfang sehr.

Friedi



Danke Dir! Ja, Du hast recht... und es klingt auch einfach so, als könnte man es sehr viel leichter schaffen, als nie wieder. Das macht einem sehr viel mehr Mut.
Mit kleinen Schritten ist es einfacher sein Zeil zu erreichen...


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2009 10:41
#14 RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

Am Anfang hat mir manchmal geholfen nur an die nächsten Sekunden zu denken. Gerade wenn der Saufdruck kam.

Meistens ist der nämlich wirklich vorbei, wenn einfach die nächste Stunde (und wenn sie in Sekunden gestückelt wird) überstanden ist. Und der Stolz auf mich selber - nach durchgestandem Saufdruck - war sowohl enorm als auch ebenso berechtigt.


paula Offline



Beiträge: 2.202

01.03.2009 10:58
#15 RE: Wie fange ich`s an, wie zieh ich`s durch? antworten

Moin Grace,

so habe ich es vor fast 2 Jahren auch gemacht

-> Heute trinke ich nicht

das waren kleine, überschaubare und realistische Schritte,
die vorzunehmen und einzuhalten ich mir zugetraut habe.

Da war diesmal kein Druck, kein Vorgreifen auf eine lebenslange Entwicklung -
aus der Aneinanderreihung vieler 'Heute_trinke_ich_nicht' wird Gewohnheit und Selbstverständlichkeit - kann ein Nie wieder werden ...

Alles Gute Dir!

Paula

"Lass' Dir aus dem Wasser helfen oder Du wirst ertrinken",
sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf einen Baum.

Japanisches Sprichwort


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen