Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 2.876 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
Grosser Bruder Offline




Beiträge: 5.002

18.11.2008 08:36
#16 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

Hi Spiddy ,

Zitat
ich bin jetzt seit ca 15 wochen trocken und ich habs so gemacht, dass ich mir eine art tagesplan erstellt hab. ich hab mir was gesucht, dass mir spass macht und mich ablenkt, eine alternative halt zum trinken.


Ersteinmal zu deinen 15 Wochen und mach' weiter so .

Das mit dem "etwas suchen, was Spass macht ..."
Das hab' ich auch gemacht und auch was gefunden. Das hab' ich fast ein Jahr lang sehr intensiv betrieben.

Und es mehr für mich, als mich 'nur' vom Trinken abzulenken. Es hat mich gefordert und mir geholfen, mein Selbstwertgefühl aufzubauen.
Auf ddem Gebiet, das ich mir ausgesucht hatte 'konnte' ich schließlich etwas - und ich war stolz darauf.


Liebe Grüße
Werner

----------------------------------------------------------------
It's nice to be a Preiss, it's higher to be a Bayer


lilith1 Offline



Beiträge: 96

18.11.2008 08:42
#17 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

Zitat
Gepostet von Kleine
Danke, werde ich aber wie wirds morgen???
Hab Angst davor, wieder nicht stark sein zu können.



Guten Morgen,

mach dir keine Gedanken um morgen, lass' heute den
Alkohol stehen.
Nur für heute..Die AA's haben mir sehr geholfen in
meiner nassen Zeit, als ich in Selbstmitleid und
Alkohol geschwommen bin.
Ich wusste auch nicht genau, wie das funktionieren
sollte,nie mehr zu trinken.
Aber es mir Tag für Tag, nur für 24 Stunden vorzunehmen,
das klappt.

Du hast eine Woche ohne Alkohol geschafft!
Jetzt bist du gestolpert. Na und? Steh halt wieder
auf.

Ich drücke dir die Daumen,
Lilith


RdTina Offline




Beiträge: 4.304

18.11.2008 09:01
#18 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

Die AA`s haben mir sehr geholfen

Und MIR das Blaue Kreuz und die Guttempler

LG, Tina

Alles im Leben hat seinen Sinn



Über die Steine, die ich mir HEUTE in den Weg lege, werde ich MORGEN stolpern


Kleine Offline




Beiträge: 23

18.11.2008 09:14
#19 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

Guten Morgen @Alle,
hab mir gerade die Frage gestellt, warum ich eigentlich nicht mehr trinken will. Vor ein paar Tagen hätte ich eine ganze Liste schreiben können, im Moment weiß ich's nicht mehr.

@Britta
der Einstieg in deinen Text, von Wegen "Jmd der 4 Kinder erzieht kann nicht Klein sein" hat mir gefallen. Du hast recht, aber "Kleine" hat was von Mitleid (merk ich gerade:augenWer "klein2 ist, muss keine Verantwortung tragen
Der weitere Text hat viel Nachdenk-Potential

LG Kleine

"Herr, gib mir Geduld, aber bitte sofort!"


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

18.11.2008 09:43
#20 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

hallo kleine

ich finde den nick auch nicht so toll, damit machst du dich selber klein, egal wieviele cm du groß bist.
man denkt automatisch an ein kleines ( nicht im körperlichen sinne )unmündiges frauchen, daß an die hand genommen weden will.ich zumindest
ich hab mich lange dagegen gewehrt das meine umgebung dauernt ein... chen... hinter meinen namen säzt. vor ein paar jahren hat meine gruppe das mary-chen wärend eines therapiewochenendes, offiziel begraben. seit dem bin ich nicht mehr das unmündige schutzbedürftige kleine frauchen, sondern die frau mary, die ihr leben selbstbewust meißtert ( außer für meine mutter )
das ist anstrengender aber auch befriedigender

warum willst du eigendlich trocken leben? ich hab den eindruck nicht für dich, sondern für alle möglichen anderen menschen, die endweder mit deinem trinkverhalten ein problem haben oder was merken könnten.
aber wie sieht es mit dir selber aus? ich meine nicht ob du selber auch glaubst das du zuviel trinkst (ich denke das weißt du ), sondern ob du auch aufhören wolltest wenn keiner was sagen würde.
vieleicht liegt da dein problem trocken zu bleiben und die angst doch wieder trinken zu müßen ist vielmehr die angst andere zu endtäuschen?
wie gesagt, ist nur mein eindruck.

lg, mary

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

18.11.2008 10:51
#21 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

Zitat
willensentscheidung "Nur du kannst deine Krankeit besiegen..."



also für mich war das nicht der reine Wille.
Ich hatte mich selbst so satt.
Diese Selbstlügen, dieses Selbstmitleid ...

Ich konnte auch irgendwo so nicht mehr.

Das nüchterne Leben hat für mich soviel positives, um nichts in der Welt will ich da wieder hin, wo ich schon mal war.

Aber um herauszufinden, was es mit dir macht, müßtest du erstmal nüchtern leben.

Und nicht mit einem täglichen Kampf ( übrigens gewinnt bei einem Kampf immer der Alkohol ).
Sondern mit der Einsicht, das es nichts gibt, was mit Alkohol nicht noch schlimmer wird.

Wenn du christlich bist, sagen dir die Sachen Demut und Loslassen nix ?
Warum kannst du deinen besten Freund nicht loslassen ?

Gruß
Bea


wuschel30 Offline



Beiträge: 429

18.11.2008 14:21
#22 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

Hey,

schade!

Eines muss ich Dir auch mal schreiben, diese Mitleidstour geht mir persönlich gehörig auf die Nerven. Ich kenne das schon, habe es mir meine ganze Kindheit und auch heute noch anhören müssen.

Von den "Profis" hier hast Du ja einige wertvolle Tipps bekommen, die nur DU umsetzen kannst. Klar, eine Wille gehört dazu.

Wenn Du schreibst, Du hättest vor ein paar Tagen noch eine Liste schreiben können, warum Du nicht trinkst, heute fällt Dir kein einziger Grund ein, dann sag ich Dir mal was dazu:

D E I N E K I N D E R

Ich will hier nicht auf die "Kinder-Mitleids-Touer" kommen, aber Dir ist ja hoffentlich schon bewusst, dass Du für diese Verantwortung trägst. Kinder werden in der Kindheit geprägt. Und wenn Du hier die Geschichten mal liest, ist es doch oft der Fall, dass die Saufnixen in ihrer Kindheit auch schon mit Alkohol konfrontiert wurden.

Klar, sollst Du es für Dich machen, Du musst den Sinn des "Nichtrinkens" verstehen, aber Deine Kinder provitieren davon.

Fakt ist jedenfalls, dass Kinder aus Alkoholikerfamilien irgendwann mal psychische Schäden (ich weiß, hört sich saublöd an) davontragen. Das sollte eigentlich mindestens ein Grund sein, nicht zu trinken.

Auch ich persönlich habe mit dem Alkohol schon zu kämpfen gehabt, aber ich habe mich für mein Kind entschieden. DAS ist wichtig, und nichts anderes!

Liebe Grüsse, Wuschel

Das Leben ist kurz, darum lebe es sinnvoll, denn du weißt nicht weder Tag noch Stunde:gut:


spidyy Offline



Beiträge: 244

18.11.2008 21:46
#23 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

[quote]Gepostet von Grosser Bruder
[b]

Das mit dem "etwas suchen, was Spass macht ..."
Das hab' ich auch gemacht und auch was gefunden. Das hab' ich fast ein Jahr lang sehr intensiv betrieben.

Und es mehr für mich, als mich 'nur' vom Trinken abzulenken. Es hat mich gefordert und mir geholfen, mein Selbstwertgefühl aufzubauen.
Auf ddem Gebiet, das ich mir ausgesucht hatte 'konnte' ich schließlich etwas - und ich war stolz darauf.


quote]


hallo werner!

danke, ich bin auch ziemlich stolz darauf

ja, in mein jetziges leben passt alkohol überhaupt nicht mehr hinein..und da bin ich froh darüber.


ditzum Offline




Beiträge: 19

18.11.2008 22:12
#24 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

Hi

Du hast ja schon sehr viele und gute Tips zum Nüchternsein bekommen.

Die Worte von Wuschel ( heute Nachmittag ) kann ich nur unterstützen !

Kinder lernen nur vom Nachahmen, egal ob Gut oder Böse. Das können kleine Kinder eben noch nicht unterscheiden. Aber sie merken schnell, was sie tun müssen um eigene Vorteile zu haben.

> Früher wurden die Kids zum Bier holen geschickt <

Na, machts bei die Klick ?

Also, sei ein gutes Vorbild und schmeiß in Alk inne Tonne. Deine Kidi`s werden es dir danken. Wenn auch nicht gleich sichtbar, aber später garantiert !

Ich drücke dir die Daumen für den Absprung und zur Verantwortung.

Gruß ditzum


Kleinerfuchs Offline



Beiträge: 3.724

18.11.2008 22:33
#25 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

Zitat

Na, machts bei die Klick ?
Also, sei ein gutes Vorbild und schmeiß in Alk inne Tonne. Deine Kidi`s werden es dir danken. Wenn auch nicht gleich sichtbar, aber später garantiert !



Das einzige, was bei mir vor einem halben Jahr nach den Worten geklickt hätte wäre ein Bierdeckel gewesen, um das massive schlechte Gewissen runterzuspülen.

Zitat
Ich drücke dir die Daumen für den Absprung und zur Verantwortung.



Ich selbst musste erstmal wieder den Sprung in die Selbstverantwortung schaffen, bevor ich mich näher mit der Verantwortung anderen gegenüber beschäftigen konnte.


Kleine Offline




Beiträge: 23

19.11.2008 06:59
#26 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

@Kleinerfuchs,
ja das thema ist mir auch wichtig. Eine Antwort auf mein Post war: "Du hast eine Woche keinen Alkohol getrunken, jetzt bist du hingefallen. Steh auf und mach weiter!"
-Hab ich gemacht und gestern nichts getrunken und mir das auch für heute vorgenommen.
Mir ist beim Lesen aufgefallen, das ich immer Andere brauche um etwas zu Fühlen. Wenn mein Mann oder die Kinder sich wohl fühlen, gehts mir auch gut. Ich will jetzt mal gucken wo ich bleibe, was ich fühle und dann für mich auch die Verantwortung übernehmen.
Danke für alle Antwortenich habe gestern viel Zeit zum Nachdenken gehabt.

Jetzt aber auf zur Arbeit.
LG Birgitt

"Herr, gib mir Geduld, aber bitte sofort!"


natter Offline




Beiträge: 1.274

19.11.2008 09:05
#27 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

Hi Birgitt ,

Zitat
Gepostet von Kleine
Wenn mein Mann oder die Kinder sich wohl fühlen, gehts mir auch gut.
Ich will jetzt mal gucken wo ich bleibe, was ich fühle und dann für mich auch die Verantwortung übernehmen.


warum fängst Du da nicht bei Dir an?
Wie geht es denn Deinen Lieben, wenn es Dir gut geht?
Fällt nicht eine große Last von Deiner Familie ab, wenn Du zuerst statt nur " dann auch" die Verantwortung für Dich übernimmst?

Sobald ich was gutes für mich tue, habe ich automatisch auch etwas gutes für meine Familie getan. Die mögen das, wenn´s mir gut geht.

LG
Thomas

Das Leben ist keine Generalprobe; Es ist die Uraufführung!


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

19.11.2008 10:11
#28 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

Vor allem,

nicht nur "die mögen, dass mir's gut geht", sondern ich nehme ihnen damit die Verantwortung für MEIN Wohlbefinden ab.
"Ich denke immer erst an meine Familie, mir geht es gut, wenn es meinen Kindern gut geht". Damit lastest Du 'ne Menge Verantwortung auf die Schultern Deiner Kinder.


MoKatz ( gelöscht )
Beiträge:

19.11.2008 11:01
#29 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

Hallo Birgitt,
ich bin auch froh, Dich anders als Kleine nennen zu können - in der Begründung dazu schließe ich mich meinen Vorschreibern an.
Es freut mich, dass Du gerade wieder am Aufstehen bist!

Zitat
Gepostet von Kleine
Mir ist beim Lesen aufgefallen, das ich immer Andere brauche um etwas zu Fühlen.


Da habe ich mich sehr gut selbst wieder gefunden. Auch ich verliere mich leicht in den Wünschen und Anforderungen Anderer. Es ist ja auch SO toll (DAS stärkt mein kleines Selbstbewußtsein), wenn frau diejenige ist, die Alles vorbildlich meistert - Familie, Job, dazu ist sie mmer gut gelaunt (warum wohl :sly, kurzum, ist das "kleine" Frauchen, die, die alles aufgrund ihres aufopfernden Verhaltens bombig im Griff hat. Und Abends wird "Kraft" nachgetankt...
In so einer Situation sieht frau sich gerne in der Opferrolle und kriegt Selbstmitleidsanfälle. Ich für meinen Teil konnte aber erkennen, dass das auch ne Menge mit Machtausübung zu tun hat: seht, wie ich mich für Euch opfere, bis zum Zusammenbruch, und jetzt muss ich auch noch wegen Euch saufen, weil Ihr euch nicht wohl fühlt und ich mich doch bloss wohl fühle, wenn es Euch gut geht!
Ich selbst habe nach 6-jähriger Trinkpause vor 1 1/4 Jahren einen Rückfall gebaut. Diesen arbeite ich bis heute auf und kann nur unterstreichen, was viele andere auch posten - such Dir ne PASSENDE SHG (Du bist doch schon in einer?!) und pack die LZT aus ganzem Herzen an. Da hab ich nämlich ein bisserl meine Zweifel, wenn Dir momentan kein Grund zum nicht Trinken einfällt. Ich kann Dir KEINEN Grund nennen, warum ich TRINKEN sollte...
LG und geh weiter Deinen Weg
MoKatz


Kleinerfuchs Offline



Beiträge: 3.724

19.11.2008 11:31
#30 RE: Sch... wieder zurückgefallen.... antworten

Zitat
Gepostet von MoKatz
Ich für meinen Teil konnte aber erkennen, dass das auch ne Menge mit Machtausübung zu tun hat

*ähem* wie heisst das jetzt...

*echo*
*unterschreib*
**

such Dir was aus, bin jedenfalls Deiner Ansicht


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen