Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 3.012 mal aufgerufen
 Kuddelmuddel
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Süchtlerin Offline




Beiträge: 367

07.11.2008 21:41
RE: Bankenkrise antworten

Die einen ham ne Krise, wenn sie keinen Alkohol da haben, die anderen kriegen die Krise, wenn sie Alkohol nur riechen oder sehen.

Ja, und dann gibt es da auch noch die internationale Bankenkrise:

Die einen sagen, sie fühlen sich wohl und nicht betroffen von der Bankenkrise, da sie eh kein Geld auf der Bank haben. Und dann gibt es die anderen, die um ihre auf der Bank einbezahlten Ersparnisse bangen.

Den letzteren – nämlich denen mit Ersparnissen – gebe ich einen guten Rat: Klickt auf den Link und ihr werdet endlich Bescheid wissen und klar sehen können:

Rat für Kleinsparer

Viele Grüße
Süchtlerin


Süchtlerin Offline




Beiträge: 367

07.11.2008 23:05
#2 RE: Bankenkrise antworten

Kurt Tucholsky, 1930, veröffentlicht in "Die Weltbühne"

http://wien.orf.at/stories/318946/

Sagt mir Eure Meinung: Ist der Reim tatsächlich von Tucholsky? Wenn er nicht von Tucholsky sein sollte, von wem könnte er denn dann Eurer Meinung nach sein?

[ Editiert von Administrator nuela am 08.11.08 11:07 ]


Tom188 Offline




Beiträge: 299

07.11.2008 23:38
#3 RE: Bankenkrise antworten

Zitat
Gepostet von Süchtlerin

Sagt mir Eure Meinung: Ist der Reim tatsächlich von Tucholsky?



...ist er - nach der Großen Depression macht das von einem der rhetorisch stärksten Linken auch Sinn...

"How much can you really know about yourself if you've never been in a fight?"
Tyler Durden


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2008 07:53
#4 RE: Bankenkrise antworten

Ich hab gerade mal gegooglet.

Es ist nicht von Tucholsky und angeblich aus einer "ultrarechten" Ecke - wobei ich in diesem Text nix ultrarechtes erkennen kann.
Ich finde er stimmt.


Faust Offline




Beiträge: 5.512

08.11.2008 08:00
#5 RE: Bankenkrise antworten

Tucholsky ist gut.

Und manches ==> Aktuelle auch nicht schlecht.

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

08.11.2008 08:27
#6 RE: Bankenkrise antworten

, ich bekomm eine krise wenn ich an das unglaublich viele geld denke mit dem die banken gerettet werden sollen, und wo es aufeinmal her kommt

mary

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


Süchtlerin Offline




Beiträge: 367

08.11.2008 10:50
#7 RE: Bankenkrise antworten

à propos Gedicht von Tucholsky:

Hier des Rätsels Lösung:

klick

Grüße


zai-feh ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2008 11:03
#8 RE: Bankenkrise antworten

Ich glaub, ich hätt' jetzt lieber nicht gewusst, von wem das kommt.


Tom188 Offline




Beiträge: 299

08.11.2008 11:59
#9 RE: Bankenkrise antworten

Zitat
Gepostet von zai-feh
Ich glaub, ich hätt' jetzt lieber nicht gewusst, von wem das kommt.



Jo...

"How much can you really know about yourself if you've never been in a fight?"
Tyler Durden


Süchtlerin Offline




Beiträge: 367

08.11.2008 23:57
#10 RE: Bankenkrise antworten

Wie schafft Ihr es, das Thema „Bankenkrise“ augenscheinlich so cool an Euch vorüber gleiten zu lassen? Gelingt es Euch bereits, den Augenblick intensiv zu leben, ohne Euch Sorgen über die Zukunft zu machen?
Oder habt Ihr gar schon die erstrebenswerte Weisheit erreicht, Dinge die sich nicht ändern lassen, gelassen hinzunehmen?
Ich für meine Person bin da schon ein wenig ins Grübeln geraten. Werden wir einer starken Inflation, evtl. sogar einer Hyperinflation entgegen sehen müssen? Oder wird es zu einer Deflation kommen? Ich habe mir schon etwas Gold gekauft. Von Aktien lasse ich jedenfalls zur Zeit lieber noch die Finger weg. Ich warte lieber ab bis der Dax auf 3000 gesunken sein wird, bevor ich ans wieder Einsteigen denke.

Wie ist Eure Meinung über die jetzige Lage?

Grüße
Süchtlerin


uta111 Offline



Beiträge: 2.325

09.11.2008 00:23
#11 RE: Bankenkrise antworten

Hallo Süchtlerin !


Zitat
Wie schafft Ihr es, das Thema „Bankenkrise“ augenscheinlich so cool an Euch vorüber gleiten zu lassen? Gelingt es Euch bereits, den Augenblick intensiv zu leben, ohne Euch Sorgen über die Zukunft zu machen?



Meine Familie ist von der derzeitigen Bankenkrise selbst betroffen. Bisher ist die doch so hochgelobte Hilfe unserer Bundesregierung jedoch ausgblieben. Da kommt schon Wut in mir hoch !

Zitat
Werden wir einer starken Inflation, evtl. sogar einer Hyperinflation entgegen sehen müssen? Oder wird es zu einer Deflation kommen?



.....keine Ahnung was da auf uns zurollt..aber es rollt etwas..definitiv.

Für die Zukunft werde ich, trotz aller Warnungen unser doch so fehlerfreien Bundesregierung, mein Geld wieder im Ausland anlegen.

Und bei Aktien, da halte ich es wie Du - NEIN DANKE


LG UTA

Auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen.


Süchtlerin Offline




Beiträge: 367

09.11.2008 00:42
#12 RE: Bankenkrise antworten

Hallo Uta,

ich bin durch eine Lehman-Brothers-Anleihe davon betroffen. Auf 7 Jahre fest angelegt, 1%!!! Zins garantiert. Natürlich mit der Aussicht, dass es auch mehr sein könnte....

Welche Währung scheint Dir denn noch sicher zu sein? Die Schweizer Franken sind es leider auch nicht mehr.

Grüßli
Süchtlerin


uta111 Offline



Beiträge: 2.325

09.11.2008 00:59
#13 RE: Bankenkrise antworten

Hallo Süchtlerin,


Bei uns ist es die Kaupthing Bank Iceland. Tagesgeld mit 5,65 % !

Tja welche Wäährung ist noch sicher...gute Frage

Kanadische/Australische Dollar vielleicht - und Schweizer Franken werden ja mittlerweile wirklich als 3lagiges Toilettenpapier betitelt.
Empfehlungen kann momentan niemand geben, da viele sehr verunsichert sind.

Gold/ Silber zu kaufen halte ich auch für empfehlenswert.

Gute Nacht

UTA

Auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen.


Adriana2 Offline



Beiträge: 2.441

09.11.2008 02:42
#14 RE: Bankenkrise antworten

Zitat
Gepostet von Süchtlerin
[b]Wie schafft Ihr es, das Thema „Bankenkrise“ augenscheinlich so cool an Euch vorüber gleiten zu lassen? Gelingt es Euch bereits, den Augenblick intensiv zu leben, ohne Euch Sorgen über die Zukunft zu machen?
Oder habt Ihr gar schon die erstrebenswerte Weisheit erreicht, Dinge die sich nicht ändern lassen, gelassen hinzunehmen?



Grüß dich, Süchtlerin,

folgendes Interview mit
Hans Magnus Enzensberger fand ich sehr aufschlussreich.

Nur mal so in den Raum gestellt.
Hilft dir jetzt zwar nicht, dein Geld wieder zu bekommen, aber dennoch, ich finde es auch erstaunlich, dass man so tut, als sei Wachstum unendlich und dieser Finanzcrash käme überraschend. Nein, er ist einfach logisch im Kapitalismus.

Ansonsten: Kapitalanlagen breit streuen - Gold, Immobilien,
Meine ganz persönliche Strategie: Ruhe bewahren, nichts verändern momentan.

Liebe Grüße
Adriana


Faust Offline




Beiträge: 5.512

09.11.2008 08:43
#15 RE: Bankenkrise antworten

Nun ja, ==> Grundlagenwissen ist da gefragt.

Wer sowas als festen Bestandteil des Studiums hatte,
ist da klar im Vorteil.
Aber auch hier waren nicht alle in der Lage,
mitzunehmen, was da lag.
Aus späteren Jahren scheint mir ==> das sehr aufschlussreich.

Anregungen zum Denken gibt es auf solchen,
vom Mainstream verpönten ==> Seiten.

Die Liste lässt sich fortsetzen,
nur eben nicht - beliebig...

LG
Bernd

Allerdings - Lesen und Verstehen sind sehr aufwändig und mühevoll.


Ansonsten ==> KLICK

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen