Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 3.008 mal aufgerufen
 Kuddelmuddel
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Faust Offline




Beiträge: 5.512

09.11.2008 21:16
#46 RE: Bankenkrise antworten

Zitat
Gepostet von Adriana2
Ich habe eben eine gute Erziehung genossen...



Über den moralischen Aspekt, die Verursacher der Bankenkrise betreffend,
haben wir doch noch gar nicht gesprochen?

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Süchtlerin Offline




Beiträge: 367

09.11.2008 22:21
#47 RE: Bankenkrise antworten

Zitat

Gepostet von Elefantino
Ja, die Liqiudationswelle bei den Hedgefonds läuft meines Erachtens bereits. Hier wollen Anleger ihr Geld zurück, und die Fondsmanager müssen auch bei lausigen Kursen weiter Aktien geben, um Bargeld in die Hände zu bekommen.



Sind das doch nicht nur Großinvestoren, die Hedgefonds ausmachen? Ich war davon ausgegangen, dass hierin hauptsächlich Investmentbanken investiert sind?

Zitat

längerem Anlagehorizont sollte dennoch möglich sein, da nicht wenige Unternehmen derzeit unter Buchwert notieren.....Wenn Dich mehr Meinungen dazu interessieren, kann ich dir gerne per nmail links zu entsprechenden Foren ermitteln.



Wie ist denn Deine Meinung dazu? Foren zu bestimmten Themen sind mir etwas suspekt. Ich war zum Thema 'Wirtschaftskrise' auf einem Forum names 'Hartgeld' oder so gewesen. Dort bin ich schnell wieder geflüchtet, zumal da Hysterie pur herrscht (nur noch Lebensmittel und Gold horten als Empfehlung). Ich habe nämlich schnell festgestellt, dass das genannte Forum von Goldhändlern gesponsert wird.

Sind denn die Foren zu den Blue Chips oder anderen gesunden Unternehmen aus Deiner Sicht unabhängig und daher empfehlenswert?

Grüße
Süchtlerin


Elefantino Offline




Beiträge: 4.207

10.11.2008 08:03
#48 RE: Bankenkrise antworten

Zitat
Gepostet von Süchtlerin


Sind das doch nicht nur Großinvestoren, die Hedgefonds ausmachen? Ich war davon ausgegangen, dass hierin hauptsächlich Investmentbanken investiert sind?




Moin Süchtlerin,

Seit 2004 ist die Anlage in Dach/Hedgefonds in Deutschland auch für Privatanleger möglich.
Viele große internationale Hedgefonds sind tatsächlich ausschließlich von institutionellen Anlegern gespeist.
Die Probleme können natürlich auch anderer Natur sein, als Liquiditätsengpässe durch Kapitalrückfluss.

So dürften z.B. nicht wenige Hedgefonds durch massive Leerverkäufe der VW-Aktie in die Bredouille geraten sein.

Zu Börsenforen:

Ich lese in einem mit. Die Kunst ist, die Spreu vom Weizen zu trennen. Du darfst natürlich nicht jeden Unfug, der da gepostet wird, für bare Münze nehmen. Nicht umsonst werden solche Foren auch als "Eselswiesen" bezeichnet. Neben Profis, die fundierte Analysen und aussagefähige Charts einstellen, wird dort natürlich auch allerlei dummes Zeug geschrieben, bzw. in einigen threads sogar spezielle Werte absichtlich "gepusht". Das bleibt dann aber den mods nicht verborgen.

Wie auch immer: Deine Meinung musst du Dir selber bilden. Ich betrachte das Lesen in einem solchen Forum als Ergänzung bei meiner Meinungsbildung.

LG

Christoph

Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche


F.W. Bernstein


Faust Offline




Beiträge: 5.512

10.11.2008 19:03
#49 RE: Bankenkrise antworten

Ich werde mir nicht anmaßen,
einen Nobelpreisträger zu kommentieren.

Da muss ein ==> LINK genügen.

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Süchtlerin Offline




Beiträge: 367

11.11.2008 00:05
#50 RE: Bankenkrise antworten

Zitat
Gepostet von Elefantino
Seit 2004 ist die Anlage in Dach/Hedgefonds in Deutschland auch für Privatanleger möglich.
Viele große internationale Hedgefonds sind tatsächlich ausschließlich von institutionellen Anlegern gespeist.Christoph


Guten Abend Christoph,

Vielen Dank für Deine schlüssigen Erklärungen. Vor allen Dingen sind Deine Erläuterungen zu diesem diffizilen Thema so klar, dass auch ich sie verstehen kann. Glaubst Du wirklich, dass viele Kleinanleger in Hedgefonds investiert hatten? Mir wollte ein „Vermögensberater“ 2005 tatsächlich auch eine Beteiligung an diesen undurchsichtigen Fonds anbieten. Jetzt wo Du es schreibst, fällt es mir nämlich wieder ein: Sein Argument war, dass nun auch Kleinanleger hierin investieren könnten. Das schien mir allerdings eine Nummer zu groß, was mein Verständnis anbelangte, und ich habe einigermaßen verwirrt darauf verzichtet.

Zitat
Gepostet von Elefantino
Zu Börsenforen:
Ich lese in einem mit. Die Kunst ist, die Spreu vom Weizen zu trennen. Du darfst natürlich nicht jeden Unfug, der da gepostet wird, für bare Münze nehmen. Nicht umsonst werden solche Foren auch als "Eselswiesen" bezeichnet. Neben Profis, die fundierte Analysen und aussagefähige Charts einstellen, wird dort natürlich auch allerlei dummes Zeug geschrieben,


Was Foren anbelangt, so war Saufnix ja meine erstes Forum, da ich zuvor wenig Interesse am Internet hatte. Vor kurzem wurde ich aufgrund der Bankenkrise dann Mitglied eines weiteren Forums namens Hartgeld oder so. Da war dann – außer von Edelmetallen etc. – auch die Rede von ‚Verschwörungen’, ‚dunklen Mächten’ etc. bis hin zur Behauptung einer Fernhypnose dieser ‚Bösen’. Ich habe dann jenes Forum verschreckt verlassen und das Thema ‚Bankenkrise’ lieber hier, bei meinen ‚normalen’ Alkoholikern, reingestellt. Allerdings waren auch in jenem Forum einige sehr interessante Erklärungen der wirtschaftlichen Zusammenhänge, die zur Krise geführt hatten, zu lesen.

Ich denke, ich werde nach jener Erfahrung fähig sein, die Spreu vom Weizen trennen zu können. Somit würde ich mich schon freuen und hätte vor allem großes Interesse daran, wenn Du hier einen Link zu Aktienforen angeben würdest. Ich gehe davon aus, dass dieser Link auch andere Forumsmitglieder interessieren könnte (es gibt hier ja anscheinend auch viele schweigende Mitleser).

@ Faust
Das Interview mit Joseph Stiglitz finde ich sehr interessant und empfehlenswert. Er kommentiert die Krise sehr allgemeinverständlich in einer angenehm entspannten Weise und verzichtet vor allem, Ängste vor einer Depression wie anno 1929, zu verbreiten.

Grüße
Süchtlerin


Faust Offline




Beiträge: 5.512

11.11.2008 05:47
#51 RE: Bankenkrise antworten

Zitat
Gepostet von Süchtlerin
...@ Faust
Das Interview mit Joseph Stiglitz finde ich sehr interessant und empfehlenswert. Er kommentiert die Krise sehr allgemeinverständlich in einer angenehm entspannten Weise und verzichtet vor allem, Ängste vor einer Depression wie anno 1929, zu verbreiten. ...



Nun ja, Angst ist ein schlechter Ratgeber.
Und was eine nüchterne Betrachtungsweise von einer durch Sucht bestimmten unterscheidet, kannst Du hier im Forum auch erfahren.

Wenn Deine einzige Schlußfolgerung ist,
dass Du im Casino nur darauf achten musst, am richtigen Tisch zu sitzen,
ist das etwa genauso, als wolltest Du für Alkoholiker eine Getränkeempfehlung vom Bartresen aus geben.

Aber das darf ja jede/r selbst für sich entscheiden.

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Elefantino Offline




Beiträge: 4.207

11.11.2008 08:33
#52 RE: Bankenkrise antworten

Guten Morgen!

@ Süchtlerin und andere Interessierte...

Wer interessiert ist, Meinungen zum aktuellen Börsengeschehen zu lesen, die nicht von professionellen ( und daher möglicherweise in einem Interessenkonflikt befindlichen ) Analysten, sondern von investierten Privatanlegern stammen, dem empfehle ich sich einmal bei

Ariva

umzuschauen.

Einige der Schreibenden haben eindeutig auch beruflich mit der Thematik zu tun, andere beschäftigen sich ( als Daytrader ) ausschließlich mit Börse.

Im Unterforum "Börse" beschäftigen sich eine Menge threads mit den unterschiedlichen Anlageklassen ( Aktien, Indices, Rohstoffe etc.)

Interessant zu lesen finde ich derzeit " Den Antizykliker-Thread". Hier wird gemeinschaftlich versucht, mittelfrisrige Trends in DAX, MDAX, Dow Jones, S&P 500 usw. ( nächster Downmove bzw. Bärenmarktrallye ) gemeinschaftlich rechtzeitig zu erkennen, um sich entsprechend zu positionieren.

Ebenfalls lesenswert, allerdings auf die sehr kurzfristige Markteinschätzung bezogen, ist der thread "Hart aber fair".
Hier posten user auch durchaus ihre realen trades, d.h. mit welchen Instrumenten und in welche Richtung sie gerade versuchen, Geld zu verdienen....

Das Lesen bei Ariva.de , sowie auch eine eventuelle Anmeldung sind (meines Wissens:rolleyes kostenlos.

LG

Christoph

Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche


F.W. Bernstein


Süchtlerin Offline




Beiträge: 367

11.11.2008 23:28
#53 RE: Bankenkrise antworten

Zitat
Gepostet von Faust
Wenn Deine einzige Schlußfolgerung ist,
dass Du im Casino nur darauf achten musst, am richtigen Tisch zu sitzen,
ist das etwa genauso, als wolltest Du für Alkoholiker eine Getränkeempfehlung vom Bartresen aus geben.
Bernd


Hallo Bernd,

ich weiß zu wenig, ehrlich gesagt gar nichts, über Stiglitz. Hier ein Link:

zur Kitik an Stiglitz

Grüße
Süchtlerin


Süchtlerin Offline




Beiträge: 367

11.11.2008 23:40
#54 RE: Bankenkrise antworten

Zitat
Gepostet von Elefantino
Guten Morgen!
Wer interessiert ist, Meinungen zum aktuellen Börsengeschehen zu lesen, die nicht von professionellen ( und daher möglicherweise in einem Interessenkonflikt befindlichen ) Analysten, sondern von investierten Privatanlegern stammen..


Hallo Christoph,

vielen Dank für den Link zum Forum und vor allem zu Deinen Empfehlungen zu den relevanten Fäden. Das ist wirklich eine sehr informative Seite. Angenehm auch, dass - zumindest auf den ersten Blick - viele Leute mit Wissen dort schreiben. Sobald ich mehr Zeit habe, werde ich mich hierin mit großem Interesse weiter vertiefen.

Guten Abend noch
wünscht

Süchtlerin


Faust Offline




Beiträge: 5.512

13.11.2008 19:12
#55 RE: Bankenkrise antworten



==> Hier

gibt es auch Empfehlungen...

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Faust Offline




Beiträge: 5.512

21.11.2008 19:41
#56 RE: Bankenkrise antworten

Dieses Land hat sogar Fachleute,

die ==> konkret werden.

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


carola ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2008 21:48
#57 RE: Bankenkrise antworten

Hallo Bernd!

ich danke dir für diesen "Link"!

Gruß

Frauke


genaro Offline




Beiträge: 5.488

29.11.2008 12:53
#58 RE: Bankenkrise antworten

Ich hab da noch einen

Anlagetipp!















Du wirst Dich wundern was man alles kann, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht. Juan Matus


Faust Offline




Beiträge: 5.512

29.11.2008 19:35
#59 RE: Bankenkrise antworten

Eine schöne ==> Speisekarte

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Faust Offline




Beiträge: 5.512

02.12.2008 22:14
#60 RE: Bankenkrise antworten

Alles wird gut.

==> Oder vielleicht doch nicht?

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen