Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 3.008 mal aufgerufen
 Kuddelmuddel
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Inessi Offline



Beiträge: 4.790

09.11.2008 09:35
#16 RE: Bankenkrise antworten

Zitat

Bisher ist die doch so hochgelobte Hilfe unserer Bundesregierung jedoch ausgblieben.


Ich finds schon erstaunlich, dass sofort Hilfe vom Staat verlangt wird. Ob nun vom Kleinanleger oder von den Banken, ich halte das für bedenklich.

Das Risiko wird gedankenlos beiseite geschoben, in Kauf genommen, "Vater Staat" wirds schon richten.
Im gleichen Atemzug und Ansonsten wird über "Vater Staat" gemeckert.

"Wer nicht hören kann, muss fühlen." -passt, oder?


Faust Offline




Beiträge: 5.512

09.11.2008 10:25
#17 RE: Bankenkrise antworten

Zeitsparend ist das Lesen von Erläuterungen von einem,
der etwas mehr als der Durchschnitt verstanden hat
und das auch noch bevor der Hahn dreimal kräht
in eigene Worte fassen kann:

==> KLICK

Viel Erfolg
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Mary61 Offline




Beiträge: 6.128

09.11.2008 10:39
#18 RE: Bankenkrise antworten



ich persönlich gehöre eher zur unteren mittelschicht, daß heißt ich lebe nicht von vater staat, habe mitte des monats noch genug geld um meine kinder zu ernähren aber meine reichtümer auf der bank sind eher bescheidener natur.
das mit der bankenkrise ist bedenklich, sicher aber ich empfinde es nach wie vor bedenklicher das kinder in der schule hungern weill sich die eltern die 2,50 fürs mensaessen nicht leisten können oder sie aus dem selben gründen nicht mit auf klassenfahrt dürfen. auch hier wird nach staatlicher hilfe verlangt, aber dafür ist kein geld da, erzählt man uns, wo kommt das geld für die banken nu aufeinmal her?
sorry, aber aus MEINER sicht kann ich das ganze nur sarkastisch sehn!
solange zum beispiel, mein onkel, der einen bio-hof mit milchwirdschaft hat, unverschuldet ( im gegensatz zu den banken!)in existenz not ist, wärend sich alle über die billige butter für die weihnachtsbäckerei freun, läuft doch schon verdammt lange was gehörig schief!
ich versteh ja das sich menschen die viel geld zu verlieren haben sich nun gedanken darüber machen wie sie ihre einlagen retten können und ob sie überhaupt in gefahr sind, aber der überwigende teil der bevölkerung lebt schon lange mit der angst vor morgen und nicht erst seit der (dieser)
krise!
ich denke das schon verdammt lange was nicht stimmt!


hab jetzt 30 minuten überlegt ob ich das abschick
ich machs nun einfach, auch wenn ich weiß das ich böse andworten bekomm, bitte nur zu bedenken das ich niemanden angegriffen hab, sind nur meine persönlichen ansichten zu dem thema.

lg, mary

--------------------------------------------------------------------------------------------------- "Begehe nicht den Fehler, nicht zwischen Persönlichkeit und Verhalten zu unterscheiden.
Meine Persönlichkeit ist wer oder was ich bin.....
..... Mein Verhalten hängt davon ab wer du bist."


vicco55 Offline




Beiträge: 2.562

09.11.2008 11:18
#19 RE: Bankenkrise antworten

Hi Mary,

warum sollte ich Dich angreifen? Da hast von dir und Deiner Situation geschrieben, die ich durchaus nachvollziehen kann.

Ich bin sehr gespalten in meinen Empfingungen. Theoretisch, so vom Kopf her, ist mir vieles klar. Nur nutzt mir "persönlich" das Wissen um tendenziellen Fall der Profitrate rein gar nichts, wenn ich nicht 'ne Idee habe, wie sich gesamt die Situation ändern könnte. D.h. wissen dat ich's schon, nur das Ergebnis wäre absolut nicht in meinem Sinn.

Ich für mich bin froh, keine Reichtümer zu haben; so kam ich nie in die Versuchung, vor lauter Gier sämtliche Warnzeichen zu übersehen. Könnt ihr Euch noch an den Glykolskandal vor einigen Jahren erinnern? Da haben sich 'ne Menge Leute aufgeregt, daß gewöhnlicher Wein mit Glykol zu einer Trockenbeerenauslese aufgehübscht wurde und für 2,85 DM die Flasche bei Aldi Nord verkloppt wurde. Tja, Tockenbeerenauslese für 2,85 DM geht halt genauso wenig wie 10% Zinsertrag und mehr. Das hat schon bei Adele Spitzeder nicht geklappt. Das Leben ist hart und ungerecht: wer viel riskiert, fällt halt auch tief. Drei Euro fuffzig mehr Zinsen bedeutet halt mehr Risiko.

Bleed gloffa. Jetzt, wo das Kind in den Brunnen gefallen ist, soll's die Übermama, der Staat wieder richten. Ja zefix, wie war das nochmal: Gewinne sind privatisiert, Verluste sozialisiert. Ja wo samma denn - Weicheier verdammte.

Gruß
Viktor, der sein Geld nicht angelegt, sondern versoffen hat Investiert in der Wirtschaft - im wahrsten Sinn des Wortes


Elefantino Offline




Beiträge: 4.207

09.11.2008 12:10
#20 RE: Bankenkrise antworten

Hoppla,

in diesem thread werden jetzt aber allerlei Dinge durcheinandergeworfen.

Zum Thema Finanzhilfe für Banken bzw. woher kommt jetzt das Geld, wenn doch vormals für andere Dinge keines da war:


Zunächst mal muss man beim Rettungspaket, das die Bundesregierung geschnürt hat, unterscheiden zwischen effektiven Kapitalhilfen ( wo Banken tatsächlich unter recht strengen Auflagen Kapitalhilfe erhalten ) und Garantien ( wo der Bund lediglich für Verbindlichkeiten der Geldinstitute geradesteht, um Vertrauen zu schaffen, hoffentlich aber nicht wirklich in Anspruch genommen wird. )
Woher kommt das Geld? Es wird aus anderen Bereichen des Bundeshaushalts abgezogen, bzw. später durch Steuererhöhungen oder eine höhere Neuverschuldung gegenfinanziert. Die Frage, woher das Geld kommt, ist also in der Quintessenz einfach zu beantworten: Vom Steuerzahler!

Zur Frage, warum die Banken Hilfe erhalten während andere wichtige Leistungen ( für Lernmittel an den Schulen etc. ) nicht erbracht werden können:


Ganz einfach: Ließe der Bund auch nur eine große private Geschäftsbank, wie beispielsweise die (selbstverschuldet) in Schieflage geratene Hypo Real Estate oder die eigenkapitalknappe Commerzbank untergehen, würden - ob mannigfaltiger Verflechtungen - in einem Domino-Effekt weitere Banken, und in der Folge - mangels Kreditvergaben - die gesamte deutsche Wirtschaft den Bach runtergehen. Die Folge wäre dann eine Staatspleite mit Währungsreform und allem drum und dran. In dieser Situation bräuchte man sich dann über irgendwelche sozialen Wohltaten vom Staat eh keine Gedanken mehr zu machen.....

@ Süchtlerin

Dass es sich wirklich um eine Anleihe von Lehmann Bros. handeln soll, macht mich bei der Verzinsung 1%+X stutzig. Klingt eher nach einem ( mit einer obskuren Wette auf irgendetwas verbundenen ) Zertifikat. Ist allerdings im Endeffekt egal. Man hat Lehmann Bros. Geld geliehen, und die sind nun Pleite. ( sog. Emittentenrisiko )
Ob die Konkursquote hier etwas für Anleihe- und Zertifikategläubiger übrig lässt ist zweifelhaft.

Es kann sich aber womöglich lohnen, ( eventuell gemeinsam mit anderen ) gegen die Bank, die diese Papiere vertrieben hat, zu klagen. Wurde auf das Emittentenrisiko aufmerksam gemacht bei der Beratung? Wurde über die Struktur des Produktes hinreichend informiert? Das sind mögliche Ansatzpunkte für einen Rechtsstreit.


@ Uta

In Deinem Fall, hat Vicco schon das (leider:traurig1 Richtige geschrieben. Die Zinsen für eine Geldanlage sind immer eine Risikoprämie für das Ausleihen des Geldes. Liegt der Zinssatz deutlich höher als bei vergleichbaren Angeboten anderer Wettbewerber am Markt, muss ich als Anleger davon ausgehen, dass ich ein höheres Risiko in Kauf nehme...
Das war bei den Festgeldangeboten der isländischen Banken der Fall, eben weil die bereits dringendst Geld benötigten.

Ich glaube nicht, dass die Bundesregierung die betroffenen Gläubiger dauerhaft "hängenlässt", man versucht allerdings zunächst den isländischen Staat und deren Einlagensicherung in die Pflicht zu nehmen. Dass die deutschen Filialen der isländischen Banken dem deutschen Einlagensicherungsfonds nicht angeschlossen waren, hätte man als potentieller Anleger in Erfahrung bringen können.


LG

Christoph

[ Editiert von Elefantino am 09.11.08 12:35 ]

Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche


F.W. Bernstein


Faust Offline




Beiträge: 5.512

09.11.2008 12:25
#21 RE: Bankenkrise antworten

Zitat
Gepostet von Elefantino
...
Zur Frage, warum die Banken Hilfe erhalten während andere wichtige Leistungen ( für Lernmittel an den Schulen etc. ) nicht erbracht werden können: ...

...irgendwelche sozialen Wohltaten vom Staat eh keine Gedanken mehr zu machen...



Bei dieser Art der Darstellung frage ich mich,
ob Du der Füchsin schon gesagt hast,
dass auch in einer Familie jeder selber sehen sollte,
wie er ein Hemd über' A... und was zwischen die Kiemen bekommt.

Alternativ wäre aber 'große Dankbarkeit' gegenüber dem 'Wohltäter' eine Option...

Wer's noch nicht ausprobiert hat,
kann es ja mal versuchen:

Einen männlichen und einen weiblichen 10€-Schein in ein Kästchen legen,
und dann nach einenm Jahr mal reingucken,
ob Geld wirklich arbeitet?

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Kleinerfuchs Offline



Beiträge: 3.724

09.11.2008 12:48
#22 RE: Bankenkrise antworten

Zitat


Bei dieser Art der Darstellung frage ich mich,
ob Du der Füchsin schon gesagt hast,
dass auch in einer Familie jeder selber sehen sollte,
wie er ein Hemd über' A... und was zwischen die Kiemen bekommt.

Alternativ wäre aber 'große Dankbarkeit' gegenüber dem 'Wohltäter' eine Option...





Sagst Du der Füchsin bitte erstmal wie das zu verstehen ist?

Sollte es sich hierbei eventuell um eine Frechheit handeln?

Erbitte eine selbstformulierte Antwort ohne erklärenden link

LG, Britta


Elefantino Offline




Beiträge: 4.207

09.11.2008 12:57
#23 RE: Bankenkrise antworten

Hach Bernd!

Möchtest du mich heute wieder mit Gewalt mißinterpretieren?

Das Zitat verkürzt den von mir dargestellten Sachverhalt unzulässig!

Wenn wir - in Ermangelung von Hilfe für die Banken - einen Staatsbankrott erleben, ist der Staat schlichtweg nicht mehr in der Lage irgendetwas zu leisten. Darüber sind wir uns doch einig, oder?

Also streiche "soziale Wohltaten", wenn du das als böse Kapitalistenrhetorik ausgemacht hattest. An dem Sachverhalt ändert das nix!


LG

Christoph

Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche


F.W. Bernstein


Kleinerfuchs Offline



Beiträge: 3.724

09.11.2008 13:08
#24 RE: Bankenkrise antworten

Zitat

Alternativ wäre aber 'große Dankbarkeit' gegenüber dem 'Wohltäter' eine Option...


Zitat

Sollte es sich hierbei eventuell um eine Frechheit handeln?



....nach kurzem Überlegen kann ich mir die Antwort auch selbst geben glaub ich.... Du hast mich da gerade durch die Blume als Kapitalistenhure beleidigt, stimmts?


Faust Offline




Beiträge: 5.512

09.11.2008 13:26
#25 RE: Bankenkrise antworten

Interessante Reaktionen.

Nein, ich habe nicht beabsichtigt, jemanden zu beleidigen.
Steht da auch gar nicht geschrieben.

Aber Nachdenken vor'm Nachplappern ist angebracht.

Schönen Sonntag
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Elefantino Offline




Beiträge: 4.207

09.11.2008 13:38
#26 RE: Bankenkrise antworten

Tja, Bernd,

ich finde allerdings auch, dass der Grad Deiner sozialistischen Empörung heute dem der Bemühung von anständigen Umgangsformen weit vorauseilt...

Wenn Du an meinen Beiträgen in der Sache ewas auszusetzen hast, ist das ok., obwohl man sich wohl schon recht angestrengt bemühen muss, um mich so zu lesen wie Du.

Wenn Du es dann für notwendig erachtest, mir gegenüber persönlich beleidigend zu werden, halte ich das zwar für überflüssig, sehe aber immer noch einen Bezug zu dem von mir Geschriebenen.

Dass einem intelligenten Menschen wie Dir nicht auffällt ( denn Deine Absicht war das hoffentlich nicht ), dass Du die unbeteiligte Britta mit Deinen Worten viel schlimmer verunglimpfst als mich, enttäuscht mich. Schäm Dich!

Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche


F.W. Bernstein


Faust Offline




Beiträge: 5.512

09.11.2008 14:01
#27 RE: Bankenkrise antworten

Na dann noch mal den Teil im Ganzen:

Zitat
Gepostet von Elefantino
...
Zur Frage, warum die Banken Hilfe erhalten während andere wichtige Leistungen ( für Lernmittel an den Schulen etc. ) nicht erbracht werden können:

Ganz einfach: Ließe der Bund auch nur eine große private Geschäftsbank, wie beispielsweise die (selbstverschuldet) in Schieflage geratene Hypo Real Estate oder die eigenkapitalknappe Commerzbank untergehen, würden - ob mannigfaltiger Verflechtungen - in einem Domino-Effekt weitere Banken, und in der Folge - mangels Kreditvergaben - die gesamte deutsche Wirtschaft den Bach runtergehen. Die Folge wäre dann eine Staatspleite mit Währungsreform und allem drum und dran. In dieser Situation bräuchte man sich dann über irgendwelche sozialen Wohltaten vom Staat eh keine Gedanken mehr zu machen.....
...



Wer das in einen Zusammenhang bringt,
ist schon mal auf dem falschen Dampfer.

Ich kaufe Dir ja ab, Christoph, dass Du das so nicht gemeint hast.
Dann schreibe doch nicht solchen Mist.
Davon gibt es schon zu viele.

Das muss nicht auch noch hier verbreitet werden.

Und mit Sozialismus hat's auch nichts zu tun.
Sonst diskutieren wir erst mal,
wie sich eine Gesellschaft einfach
und dann auf höherem Niveau reproduziert.

Schwache Kür, setzen, sechs.

Schönen Sonntag
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Elefantino Offline




Beiträge: 4.207

09.11.2008 14:26
#28 RE: Bankenkrise antworten

Bernd,

ich lege keinen weiteren Wert auf Austausch mit jemandem, der meine Freundin beleidigt, und noch nicht einmal in der Lage ist, eine anständige Entschuldigung zu Stande zu bringen.

Ich glaube nicht, dass ich meinen Standpunkt noch weiter erläutern muss, denn wer ihn verstehen wollte, dem ist es bestimmt gelungen.

Ne 6 bekommst Du von mir nicht, dafür beteiligst du dich viel zu eifrig am Unterricht, aber in die Ecke, wegen schlechten Benehmens, musst du schon mal!

Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche


F.W. Bernstein


Faust Offline




Beiträge: 5.512

09.11.2008 15:00
#29 RE: Bankenkrise antworten

Zitat
Gepostet von Kleinerfuchs
...
Erbitte eine selbstformulierte Antwort ohne erklärenden link

LG, Britta



Liebe Britta,

um Dich ging es mir hierbei gar nicht.

Ich habe lediglich Christophs falsche Verwendung eines Zusammenhangs (inklusive der dahinter stehenden Denkweise) provokativ auf die Familienebene übertragen.
Es diente dazu, die Aufmerksamkeit der interessierten Leserschaft zu wecken und die Wahrscheinlichkeit einer Reaktion zu erhöhen.
Daher war's auch nur als hinterlistige Frage formuliert,
nicht als Unterstellung und schon gar nicht als Ergebnis eigener Beobachtung.

Ich nehme die Kritik an und entschuldige mich bei Dir.

Kannst Du Dich hiermit als rehabilitiert betrachten?

LG
Bernd

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. " (Bertrand Russell)

Für alle, die sich noch oder wieder eigene Gedanken machen:
==> KLICK (ganz frisch)


Kleinerfuchs Offline



Beiträge: 3.724

09.11.2008 15:02
#30 RE: Bankenkrise antworten

Zitat

Nein, ich habe nicht beabsichtigt, jemanden zu beleidigen.
Steht da auch gar nicht geschrieben.



Da gibts auch meiner Sicht jetzt zwei Möglichkeiten, entweder mangelt es Dir an sprachlichem Ausdruckvermögen, Empathie und sozialer Intelligenz, oder es war doch eine absichtsvolle Beleidigung.
Bis jetzt hast Du ja auch vergessen mich darüber aufzuklären, wie es denn sonst zu verstehen war.

Zitat

Aber Nachdenken vor'm Nachplappern ist angebracht.



Den Aushilfsgoogle geben und einen link nach dem anderen anstelle einer eigenen Meinung posten ist für mich auch eine Form von Nachplappern. In wie weit Du zuvor über den Inhalt nachgedacht hast vermag ich nicht zu beurteilen, allerdings beschleicht mich da so eine Ahnung nach Deinen letzten Beiträgen hier.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen