Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.849 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
Sekt-weg Offline



Beiträge: 70

01.09.2008 23:00
RE: Wie benebelt antworten

Ist das normal???

Schon als ich vor einiger Zeit versucht habe, aufzuhören, ist mir aufgefallen, daß ich auch völlig nüchtern immer wieder Momente erlebe, in denen ich mich irgendwie benebelt, high, wie leicht angetrunken (oder -gekifft) fühle.
Vor allem beim Auto fahren. Heute war ich auf einer Elternversammlung, da war es mir auch aufgefallen, als ich einer Erzieherin sehr aufmerksam zugehört hab. Alles um sie rum war wie verschwommen, ich war total auf sie fokussiert.
Also ist es wohl so, wenn ich besonders konzentriert bin.

Hat das was mit dem Alkohol, mit dem Entzug zu tun? Kennt das einer von Euch?


zai2feh ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2008 23:21
#2 RE: Wie benebelt antworten

Ja, kenne ich.
Ich denke aber nicht, dass das mit dem Entzug zu tun hat.
GsD hatte ich diese tunneln schon lange nicht mehr. Ich hasse das nämlich, weil ich dann auch den Rest nicht mehr korrekt sehe.


Sekt-weg Offline



Beiträge: 70

02.09.2008 08:51
#3 RE: Wie benebelt antworten

Naja, wenn ich will, kann ich diesen Tunnel sozusagen "aufheben", daß ich wieder ganz normal sehe. Aber in dem Moment war es auch irgendwie hilfreich, weil ich ja sowieso Probleme habe, über längere Zeit jemanden aufmerksam zu folgen (vermute ADS).
Vorherrschend ist halt dieses high-Gefühl, was ich ja in dem Moment gar nicht haben will.


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

02.09.2008 09:03
#4 RE: Wie benebelt antworten

Das wird noch vom Entzug kommen - mein Neurologe sagte mir das damals nach drei Monaten noch - der Körper, speziell das Gehirn sortiert sich ja quasi neu - ich würde mir nicht solche Gedanken machen (ja, leicht gesagt, weiß ich ) - ansonsten such mal einen Neurologen auf - kann nicht weiter schaden, auch dort mal eine Meinung einzuholen

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


Sekt-weg Offline



Beiträge: 70

02.09.2008 22:08
#5 RE: Wie benebelt antworten

gute Idee, ich muß mir sowieso einen Neurologen suchen, den kann ich dann gleich mal drauf ansprechen
Es sei denn, es hat sich bis dahin erledigt, kann ja auch sein... werd ich mal weiter beobachten.


Mugge Offline




Beiträge: 745

03.09.2008 08:03
#6 RE: Wie benebelt antworten

Oder mal Termin beim Augenarzt vereinbaren . Das würde ich in so einem Fall zunächst mal tun.

LG

Mugge

"Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche."
(Franz von Assisi)


Panther78 ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2008 14:18
#7 RE: Wie benebelt antworten

Glaub nicht, dass das vom Entzug kommt. Denn das sicherste Anzeichen eines Entzuges ist das gierige Verlangen nach Alk. Ist dieses nicht Vorhanden, ists auch kein Entzug.

Gruß Panther


vicco55 Offline




Beiträge: 2.602

11.09.2008 14:29
#8 RE: Wie benebelt antworten

He Junge, einfach "Dieter Nuhr".

Das ist ja wohl das Dämlichste, was ich jemals in diesem Forum las.

Bitte informiere Dich - da kannste nämlich abnippeln bei. Und das dann wirklich nicht wg. Suchtdruck

Danke


Bea60 Offline




Beiträge: 2.414

11.09.2008 15:08
#9 RE: Wie benebelt antworten

Zitat
Gepostet von Panther78
Glaub nicht, dass das vom Entzug kommt. Denn das sicherste Anzeichen eines Entzuges ist das gierige Verlangen nach Alk. Ist dieses nicht Vorhanden, ists auch kein Entzug.
Gruß Panther



Wo hast Du denn den Stuss her ??

Beate


Magusa ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2008 15:11
#10 RE: Wie benebelt antworten

Das zimmert er sich selbst zurecht.

Ma.


Bea60 Offline




Beiträge: 2.414

11.09.2008 15:18
#11 RE: Wie benebelt antworten

Vielleicht sollte er darüber mal mit Leuten diskutieren, die trotz fehlendem gierigem Verlangen nach Alkohol im Entzug fast verreckt sind.
Ob die sich nur was eingeredet haben.....????


zai2feh ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2008 15:25
#12 RE: Wie benebelt antworten

Zweitnick? Zwilling? Dejavu???


ulliulli Offline



Beiträge: 1.026

11.09.2008 19:51
#13 RE: Wie benebelt antworten

hallo panther,

ich hatte zwei delir. beim ersten klopfte der tod an meine türe und wollte mich mitnehmen, beim zweiten (zum glück im krankenhaus) wollte ich zu den leuten auf der terrasse. da war leider keiner, ich lag im dritten stock.

beide male hatte ich kein bock auf alk, der spielte keine rolle.

grüsse, ulli

"Wenn du laufen willst, lauf eine Meile.
Wenn du ein neues Leben kennenlernen willst, lauf einen Marathon" (Emil Zatopek)


gepard Offline




Beiträge: 851

12.09.2008 17:46
#14 RE: Wie benebelt antworten

Zitat
Gepostet von Panther78
Glaub nicht, dass das vom Entzug kommt. Denn das sicherste Anzeichen eines Entzuges ist das gierige Verlangen nach Alk. Ist dieses nicht Vorhanden, ists auch kein Entzug.

Gruß Panther



Ich habe während des Entzugs und auch seither nie ein großes Verlangen nach Alkohol gehabt. Die Tage des Entzugs waren zwar nicht sehr heftig, die Nächte schon eher, mit Schwitzen, Herzklopfen, Schreckhaftigkeit auf Geräusche, kurze akustische Halluzinationen und grässlichen Alpträumen und nächtlichen Angstgefühlen.

Sekt-weg: kommt drauf an, wie lange der letzte Alkoholkonsum her ist. Der körperliche Entzug dauert meist nur ein paar Tage oder eine Woche. Aber das Nervensystem (und anderes mehr) braucht viele Monate, um sich zu regenerieren. In dieser Zeit ist manches nicht ganz normal. Ich erinnere mich noch, dass ich leichte Artikulationsprobleme hatte, was aber unauffällig war, und ich war (erst nach einiger Zeit) oft ganz plötzlich extrem müde bzw. schnell überreizt. Wenn's dich beunruhigt, wird dich ein Neurologe sicher beraten können.


Sekt-weg Offline



Beiträge: 70

12.09.2008 19:39
#15 RE: Wie benebelt antworten

Moin...

hab heute meinen Arzt mal auf was anderes angesprochen, ob es vom Alk kommen könnte - er meinte, da müsse man schon zehn oder fünfzehn Jahre lang trinken, daß es solche Schäden verursacht.
Ging um Morgensteifigkeit der Finger. Rheuma wurde nämlich heute ausgeschlossen.
Naja, hab noch ein paar andere Symptome, wird also wohl an meiner Erkrankung liegen. Die wir noch ausfindig machen müssen.
Unter Alkoholeinfluß hab ich diesen Zustand halt nicht bemerkt - klar, oder?


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen