Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.718 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2
Bauigel Offline




Beiträge: 116

30.08.2008 23:40
#16 RE: Rückfallträume antworten

Hallo scomo,

>aus Deinen eigenen Bewertungsschemata, die sich fuer mich recht "streng" lesen.

mmh, vielleicht.

In studentischen Zeiten ist mal eine Junki-Frau in unsere WG eingezogen. Das hat sich aber
erst später herausgestellt.
Da war klauen Thema. Es hat sich dann ein ganz ungesundes Wohnklima eingestellt. Verdächtigungen
und Unterstellungen waren an der Tagesordnung.
Ich mag das einfach nicht, das zieht viel Energie ab, die dann anderweitig fehlt.

Das kann ich nicht gebrauchen, deshalb finde ich Wortwahl und Einstellung zum Klauen
eigentlich nicht überzogen.

Grüße
Bauigel


ulliulli Offline



Beiträge: 1.026

31.08.2008 08:13
#17 RE: Rückfallträume antworten

guten morgen bauigel,

nur mal so traumdeuterisch:

und wenn du alkohol trinken mittlerweile auf die gleiche ebene stellst wie klauen, es also auch verachtenswert findest und grundweg ablehnst?


schönen sonntag, ulli

"Wenn du laufen willst, lauf eine Meile.
Wenn du ein neues Leben kennenlernen willst, lauf einen Marathon" (Emil Zatopek)


scomo ( gelöscht )
Beiträge:

31.08.2008 09:02
#18 RE: Rückfallträume antworten

Moinmoin Bauigel

Zitat
deshalb finde ich Wortwahl und Einstellung zum Klauen eigentlich nicht überzogen.


nein, das ist auch absolut Ok; wenn das fuer Dich so ist, dann ist das halt so. Ich meinte nur, dass vielleicht der Traum insgesamt eher in Richtung "Prinzipien" (Luegen, Stehlen) geht als in Richtung "Alkohol". Und das Gehirn das vielleicht nur am Beispiel des Alkohols verdeutlicht, weil Du auf dieses Thema einfach sensibilisiert bist.

Aber wenn das jetzt alles Schmarrn ist, was ich schreibe, nimm's Dir einfach nicht an. Traeume sind so ein weites Feld, und ich kann an meinen eigenen ja auch immer nur rumdeuten - bei den wenigsten finde ich schlussendlich raus, was sie wirklich bedeutet haben.

Schoenen Sonntag Dir!
scomo


Bauigel Offline




Beiträge: 116

31.08.2008 09:30
#19 RE: Rückfallträume antworten

Hallo Uli, hallo scomo,

super Gedanken. Unter diesem Aspekt kann ich meinen Traum
wohlwollend annehmen. Die Betrachtungsweise versöhnt mich
richtig mit dem Tag. Vielleicht ist es Selbstbeschummelung,
aber wie Ärzte sagen: was hilft heilt.

Ich möchte aber betonen, die Gleichsetzung gilt nur für mich
persönlich. Wer glaubt mit Alkohol umgehen zu können, der
soll auch trinken. Als basis-fundamentalistisch möchte ich
nicht gelten.
Den Schuh "Die größten Kritiker der Elche.....ff" werde ich mir nicht anziehen.

Grüße an euch beiden
Bauigel


Juma63 Offline




Beiträge: 2.638

31.08.2008 12:07
#20 RE: Rückfallträume antworten

Grüß Dich Bauigel!

Zitat
aber wie Ärzte sagen: was hilft heilt.



Ich glaube das heißt: Wer heilt hat Recht.

Aber wie auch immer, Hauptsache Dir hilfts.

LG,

Sabine

Liebe bedeutet, jemanden zu haben, der unsere Vergangenheit versteht, an unsere Zukunft glaubt und uns heute so annimmt wie wir sind. :love3:




Komm auf die Hufe, die ersten Hände, die helfen können, stecken in den eigenen Hosentaschen! Zitat Nonick


AVE Offline




Beiträge: 3.085

13.09.2008 13:10
#21 RE: Rückfallträume antworten

Hallo Bauigel,

dein Thema spricht mich insofern an, als dass ich auch erst vor vier Wochen geträumt habe, ich würde wieder trinken.

Nun mag das nicht sonderlich verwundern, denn schließlich bin erst wieder seit knapp 10 Wochen konsequent abstinent, aber was mich gewundert hat, war die Perspektive.
Normalerweise träume ich aus meiner eigenen Sicht, diesmal aber habe ich mich selber dabei beobachtet, als wäre ich eine fremde Person. Ich sah mich, wie ich eine halbe Flasche Sekt trank, stets nach allen Seiten guckend, ob nicht wer kommt. Und ich als Beobachter konnte förmlich die Gedanken der fremden Person "hören": Geh' zu, 'ne halbe Flasche Sekt, des muss doch keiner merken...

Eine halbe Flasche Sekt, das entspricht genau den zwei Piccolos, die ich zum Schluss wieder täglich getrunken habe, in dem Glauben ich könnte alle Welt glauben machen, dass ich abstinent sei...

Dieser Traum hat mich emotional sehr angesprochen. Wenngleich ich nicht gerade schweißgebadet aufgewacht bin, so war ich doch für den Rest des Tages durch den Wind.
Ich bin unschlüssig, ob ich dem so große Bedeutung beimessen soll. Aber ich versuche, in meiner Erinnerung den Unwillen und das Entsetzen zu bewahren, das ich verspürt habe, als ich mich selber beim Trinken beobachtet habe.

LG
AVE


gepard Offline




Beiträge: 851

13.09.2008 15:12
#22 RE: Rückfallträume antworten

Ich finde, man sollte die erinnerten Rückfallträume zur Kenntnis nehmen; an vieles, was man so träumt, erinnert man sich ja gar nicht. Aber man soll sie auch nicht überbewerten oder gar beunruhigt sein. Wenn ich träume, dass ich ermordet werde oder jemandem Schaden zufüge, heißt das ja auch nicht, dass das bald bevorstünde.
Im Traum kommt vieles vor, das uns normalerweise unbewusst ist, und wenn ich mich an den Traum erinnere, ist es wieder bewusst. Klar, dass der Alkohol des öfteren vorkommt, wenn er doch eines meiner Themen ist. Sich diese Gedanken bzw. Träume zu verbieten, wäre Verdrängung.

Zulassen, anschauen, abhaken, und sich bewusst sein, wo ich derzeit stehe und welchen Weg ich weitergehen möchte.


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

31.12.2010 13:33
#23 RE: Rückfallträume antworten

und ich trinke erst 9o tage nichts . der saufdruck ist weniger geworden!und gestern auf dem weg von der arbeit nach hause , dachte (träumte) ich so vor mich hin , wie einer von einem schönen urlaub träumt , oder so. wie das jetzt wohl wäre wenn ich ,mal so richtig gepflegt trinken könnte. das alles ohne saufdruck . ich rief mir aber sofort meinen ekel hervor , also ich hohlte das schlechte heraus , weis nicht wie ich das erklären soll!!! aber welch eine gefahr sowas überhaupt darstellt. an sowas zu denken(träumen) ohne saufdruck zu haben. die warnlampe die sonst immer automatisch anspringt (bei alkohol)blieb aus. musste ich selbst einschalten. man wie gefährlich ! aber ich hohl ja auch nicht mein geld vom konto oder überzieh es, um von jetzt auf gleich in dehn urlaub zu fliegen ,obwohl ich das auch gerne mal tun würde. so hoffe ich das ,das ganze wirklich nur ein traum bleibt.

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


pueblo Offline




Beiträge: 2.288

31.12.2010 14:43
#24 RE: Rückfallträume antworten

erzählte geade meiner freundin davon. komentar:du hast dich nicht gepflegt betrunken, du hast wahllos alles in dich reingekippt!!!

___________________________________________________
muss es immer erst zappenduster werden,bevor uns ein licht aufgeht


Claudia73 Offline



Beiträge: 1.134

31.12.2010 18:52
#25 RE: Rückfallträume antworten

Zitat
Gepostet von pueblo
aber ich hohl ja auch nicht mein geld vom konto oder überzieh es, um von jetzt auf gleich in dehn urlaub zu fliegen ,obwohl ich das auch gerne mal tun würde. so hoffe ich das ,das ganze wirklich nur ein traum bleibt.



Was für ein genial bildlicher Vergleich. Kann ich gut für mich annehmen.

LG
Claudia

Das Herz ist in Welten zuhause, die der Verstand nie erreicht

Glück ist das Einzige was sich verdoppelt, wenn man es teilt
Chinesische Weisheit


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen