Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 2.257 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
Seiten 1 | 2 | 3
Pekinese ( gelöscht )
Beiträge:

29.08.2008 10:22
#31 RE: Rückfall antworten

Alk im Duschmal-Deo und in Kukifriend Tabs ? Ein uraltes Thema. Saugefährlich kann das sein, sagen manche. Kann, muss aber nicht. Es ist leichter, eine Liste zu erstellen mit Nahrungs- und Gebrauchsmitteln (z.B. www.nurheute.com ) die kein Ethanol enthalten, als umgekehrt.

Man kann sich auch verrückt machen. Im online-Ratgeber „Gesundheit“ des SR (unter www.sr-online.de/ratgeber/593/611773.html ) war zu lesen : „Für trockene alkoholkranke Menschen kann dies ((Alkohol in Lebensmitteln)) jedoch bedenklich sein, da der Alkoholgehalt einen Rückfall herbeiführen kann – hierfür reicht sogar schon der Geruch aus“.

Gibt es eigentlich schon NASOPAX ? Wenn nicht, lass ich mir das umgehend patentieren.

Und übrigens : Schon mal was von Darmgärung gehört ? Die ist möglicherweise dafür verantwortlich, dass unser Blut, auch ohne Alkoholgenuss, von Natur aus kleine Mengen Ethanol enthält. Was folgern wir daraus ?

Aber ich will die Problematik eines Rückfalles hier keineswegs herabspielen. Nur, übertreiben sollte man m.E. auch nicht.


Ruby Offline



Beiträge: 2.697

29.08.2008 10:51
#32 RE: Rückfall antworten

Cilli36
willkommen hier im Forum. Ich bin trockenen Alkoholikerin und ganz sicher würde ich meiner Familie bei einem Rückfall auch erzählen, ich schaffe das schon allein.
Vor allem würde ich es erzählen, wenn ich weitertrinken will.
Kann dir nur den Rat geben, geh zu einer Suchtberatung. Hole dir als Angehörige Hilfe. Das sind Fachleute, die dir genau erzählen können, wie ihr am besten reagiert. Nimm deine Mutter auch mit.
Alles Gute für euch Gruß Ruby

es sind die kleinen Dinge im Leben...


HeinerHH Offline




Beiträge: 724

29.08.2008 11:25
#33 RE: Rückfall antworten

Hallo Chilli,

wenn er nicht alleine hinwill, laßt es bleiben. Er muß dahin wollen.

Suche aber schnell Hoilfe für Dich und Deine Mutter und überlegt, was passiert, wenn er weiter trinkt.
Was wollt Ihr dann machen. sagt Ihm dass und seit konsequent.
Nur dann lerne wir es nämlich.
Ich persönlich habe mit einer Person meines Vertrauens eine Rückfallvereinbarung unterschrieben. Darin stehen klare Regeln, was wann passieren sollte bzw. dann halt nicht mehr passiert. Ich hatte noch keinen Rückfall.
Ich hoffe für mich, daß diese Person dann so konsequent handelt, wie dort beschrieben.

Seit dem 10.03.06 trocken...
Immer noch trocken


HeinerHH Offline




Beiträge: 724

29.08.2008 11:28
#34 RE: Rückfall antworten

Zitat
Gepostet von Pekinese



.........

Aber ich will die Problematik eines Rückfalles hier keineswegs herabspielen. Nur, übertreiben sollte man m.E. auch nicht.





Also, klar stimmt dass was du schreibst.
Wenn aber ein Alkoholiker plötzlich von Bier ohne Alk oder Wein ohne Alk, NUR wg des Geschmacks, zu schwärmen anfängt, dann halte ich davon gar nichts.

ich hatte glaube ich auch schon mal ne Rotweinsauce, ohne es zu wissen, da ist nichts passiert.

Aber: Nicht verharmlosen und wenn jemand bewußt nach Lebensmitteln mit Alk sucht, dann......

Seit dem 10.03.06 trocken...
Immer noch trocken


Cilli36 Offline



Beiträge: 2

29.08.2008 13:48
#35 RE: Rückfall antworten

Danke für eure Lieben Worte.
Hab heute mit ihm telefoniert und er sagt er weiß nicht warum er so eine Krise hat....er kann sich selber nicht helfen.
Am Montag geht er mit Mama zum Treffen....mal schauen wie`s so weitergeht.
Ich wohne mitlerweile 250 Km weit weg und kann auch nicht so schnell weh hier,weil ich 2 kl. Kinder habe.....ich fühl mich ziemlich hilflos,obwohl ich mit meiner Anwesenheit wahrscheindlich auch nichts besser machen würde.

Liebe Grüße
Cilli


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen