Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 5.010 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
funkelsternchen Offline



Beiträge: 3.815

27.05.2008 16:03
#16 RE: Gedanken antworten

hallo sina,
johanniskraut ist kein mittel gegen alkoholismus. hol dir hilfe, steig aus dem karussell aus, solange es noch geht. du steckst schon gewaltig drin.

funkelsternchen


ulliulli Offline



Beiträge: 1.026

27.05.2008 19:26
#17 RE: Gedanken antworten

hi sina,
jeden tag, an dem du dir von außen nicht helfen lässt, lässt du nutzlos verstreichen.

mache den schritt nach vorne - mache einen schnitt in deinem "trinker-leben".

ich habe auch probiert, mich runterzusaufen. das hat mal gar nicht geklappt. ich hab mich immer wieder selber angelogen, bin auf der stelle gelaufen.

wünsche dir den erforderlichen mut bzw. die verzweifelung, die es braucht.

grüsse, ulli

"Wenn du laufen willst, lauf eine Meile.
Wenn du ein neues Leben kennenlernen willst, lauf einen Marathon" (Emil Zatopek)


HeinerHH Offline




Beiträge: 724

28.05.2008 08:21
#18 RE: Gedanken antworten

Huhu Sina,

kein Alkoholiismus ist kein Kraut gewachsen..
Auch kein Johanniskraut...

Und zwischendrin reduziren habe ich auch mal geschafft, das geht dann schnell wieder hoch..

Dringender Tipp:

gehe zu eine Suchtberatung oder einem Hausarzt in deiner Nähe.
Die können helfen, uns sind verschwiegen.

Und wenn du es schafft und es was in der Nähe hat:

Gege in irgendeine SHG und schau dir dort mal was an.

Gute SHGs nehemn dich auch unter Stoff auf...

LG

Heiner

P S

Ach ja: Wenn du meinst deine Kinder bekommen nichts mit, dann hast du dich gewaltig geschnitten...

[ Editiert von HeinerHH am 28.05.08 15:15 ]

Seit dem 10.03.06 trocken...
Immer noch trocken


sina123 Offline



Beiträge: 21

30.05.2008 14:35
#19 RE: Gedanken antworten

natürlich klappte es nicht
Ich hielt tapfer durch, dann kam mein Mann heim und kappte ein Bier, und da hab ich dann auch eins geöffnet, danach noch eins, und seitdem alter Konsum.
Hab nun schon 3 wieder drin
Ich schaffe es so nicht!
Ich brauche Hilfe!
Ich schäme mich!
Ich weiß nicht wie!
Ich habe Angst das mir die Kinder genommen werden wenn ich was anleihere, und ich traue mich nicht es vor meinem Mann zuzugeben das ich ein Alkprob habe.
Er hat soviel Arbeit, bemüht sich um alles, und dann komm ich und hab solche Probs.
Es ist zum Kotzen!
Ich bekomme es auch so auf Reihe irgendwie!
Wenn ich nun Hilfe suche kommt nachher noch jemand und nimmt mir die Kinder?
Es war erst kürzlich ein Fall wo ner alkoholabhängigen Mutter das Kind genommen wurde und in der Pflegefamilie dann totgeprügelt wurde (war erst kürzlich in den Medien).
Es ist zum Kotzen, und ich schäme mich hier nun mit 1,5 Liter Bier am frühen Nachmittag zu melden :-(


sina123 Offline



Beiträge: 21

30.05.2008 14:45
#20 RE: Gedanken antworten

na toll
Klar laß ich mich nun auch noch auf [editiert] vorführen
Wie bescheuert ist das denn????



Persönliche Nachricht:
Guten Tag,


[editiert]



[ Editiert von sina123 am 30.05.08 14:46 ]

[ Editiert von Administrator tommie am 02.06.08 21:35 ]


grüne fee Offline



Beiträge: 2.384

30.05.2008 14:52
#21 RE: Gedanken antworten

sina
die waren hier zum lesen-
ist ja öffentlicher bereich und du hast ja deine e-mail angegeben...

was regt dich daran so auf?
kannst ja ablehnen,und es ist gegessen....

LG sabine

there are things known
and there are things unknown.
in between there are doors. william blake


eventually, everything connects. charles eames


sina123 Offline



Beiträge: 21

30.05.2008 15:02
#22 RE: Gedanken antworten

Hallo grüne Fee,
wahrscheinlich weil ich eben noch schrieb das ich Angst habe mir Hilfe zu suchen damit Kinder nicht weggenommen werden, und dann sowas kommt
O.K., bin wohl sensibel zur Zeit.
LG Sina

[ Editiert von sina123 am 30.05.08 15:02 ]


funkelsternchen Offline



Beiträge: 3.815

30.05.2008 15:06
#23 RE: Gedanken antworten

die gefahr, dass dir irgendwann die kinder genommen werden, erhöht sich, wenn du nichts tust und nicht wenn du was tust. johanniskraut war ja schon mal nicht das richtige. also, was soll weiter geschehen?

funkelsternchen


sole Offline




Beiträge: 2.335

30.05.2008 15:13
#24 RE: Gedanken antworten

Zitat
Gepostet von sina123
das ich Angst habe mir Hilfe zu suchen damit Kinder nicht weggenommen werden,



Das ist Quatsch, Sina. Glaub mir, ich bin vom Fach Im Gegenteil, jeder wird es honorieren, wenn du dir zu einem Zeitpunkt Hilfe holst, zu dem noch nicht alles an die Wand gefahren ist.

Du, Dein Mann UND Deine Kinder werdet eher einen Haufen Schwierigkeiten bekommen, wenn Du weiter versuchst, diese Fassade aufrecht zu erhalten. Geht man von einem normalen Suchtverlauf aus, dann sitzt Du irgendwann mal alleine da, ohne Mann, ohne Kinder, ohne Job.

Warte nicht, hol dir Hilfe.

sole

-----------------------------------------------
Quando sento che mi prende la depressione, torno a Firenze a guardare la cupola del Brunelleschi: se il genio dell'uomo è arrivato a tanto, allora anche io posso e devo provare a creare, agire, vivere. (Franco Zeffirelli)


sina123 Offline



Beiträge: 21

30.05.2008 15:13
#25 RE: Gedanken antworten

ich kann hier nicht zum Arzt!
Die Sprechstundenhilfe sieht doch dann warum ich hier war, und wohnt hier im kleinen Ort!
Ich muß wohl woanders hin


sole Offline




Beiträge: 2.335

30.05.2008 15:16
#26 RE: Gedanken antworten

Auch Sprechstundenhilfen stehen unter Schweigepflicht, und wenn das Kuhkaff nur 10 Einwohner hat.

Mich deucht, du bastelst dir Gründe, nix zu unternehmen.

-----------------------------------------------
Quando sento che mi prende la depressione, torno a Firenze a guardare la cupola del Brunelleschi: se il genio dell'uomo è arrivato a tanto, allora anche io posso e devo provare a creare, agire, vivere. (Franco Zeffirelli)


sina123 Offline



Beiträge: 21

30.05.2008 15:18
#27 RE: Gedanken antworten

nein, ich suche keine Gründe nix zu unternehmen, ich will nur nicht zu meinem Hausarzt dazu....
Ich muß mit meinem Mann reden.
Das muß der erste Schritt sein, finde ich!


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

30.05.2008 15:20
#28 RE: Gedanken antworten

Ach Sina,

glaubst du denn ernsthaft, das in einem Dorf/Nachbarschaft nicht längst bekannt ist, das du schon morgens/mittags mit Fahne herumläufst ....

Du trinkst 10 Flaschen Bier über den Tag verteilt, glaubst du wirklich, das merkt niemand ?

Gruß
Bea


funkelsternchen Offline



Beiträge: 3.815

30.05.2008 15:20
#29 RE: Gedanken antworten

wenn du das findest. nur entgiften und therapieren kann dich dein mann nicht. und was ist, wenn er es gar nicht so schlimm findet mit deinem alkoholkonsum?

funkelsternchen


Callysta Offline




Beiträge: 8.240

30.05.2008 15:21
#30 RE: Gedanken antworten

Nein, der wichtigste Schritt ist, dass du was FÜR DICH unternimmst, und das ist der Gang zu deinem Hausarzt. Das mit der Schweigepflicht ist kein Gerücht sondern wird sehr ernstgenommen. Und dein Hausarzt wird immer Ansprechpartner sein in der Zukunft.

Und mit deinem Mann kannst Du parallel sprechen, oder machst Du es von seiner Meinung abhängig, ob du weitersäufst oder dir endlich Hilfe suchst?

Wenn die Musik beginnt, dann dreht sich der Tanzbär...


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen