Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 234 Antworten
und wurde 7.746 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16
Adriana2 Offline



Beiträge: 2.441

31.01.2008 22:54
#61 RE: rückfall antworten

Zitat
Gepostet von Friedi
Den Hinweis habe ich hier im Forum irgendwo gelesen: Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt gar nicht mehr so große Trinkmengen.
http://www.dge.de/modules.php?name=Conte...showpage&pid=15
(Nr. 7)



Ein Unding, dass die DGE das nicht öffentlich macht. In allen Käseblatt-/ Apothekerzeitschriften stand jahrelang, man solle 2-3 l täglich trinken. Mindestens.
Es wäre ein Eingeständnis, dass man einem Irrtum aufgesessen ist. Das mag wohl keiner, darauf bauen zu viele Karrieren auf.

Und wie sich das in Zukunft mit den "5 mal pro Tag Gemüse/Obst" noch ändern wird, darauf bin ich auch schon gespannt. Ich kenne keinen Ernährungsberater, der das einhält (ist wohl nur für die "Dicken" wirklich gültig, und Ernährungsberater sind in der Regel magersucht-grenzwertig).
Ich lass mir kein schlechtes Gewissen mehr einreden.

Ach ja - ist wirklich niemandem aufgefallen, dass sich der BMI verändert hat? Das ist der Grund, warum auf einmal 50% der deutschen Männer "übergewichtig" sind.
Ganz einfach: das sogenannte "Idealgewicht" fiel weg - und das Normalgewicht wurde verschoben. Clever, oder?
Und ein "guter" Wert, der unterste Wert von BMI, also noch im gesunden Bereich ist 18,5
Ds ist magersucht-grenzwertig.

Gesundes Geniessen ist ein gutes Gegengewicht zum "Guster" oder wie immer man das nennen mag.

Guten Appetit allerseits
Adriana


Grigori Offline




Beiträge: 432

31.01.2008 23:06
#62 RE: rückfall antworten

Ich persönlich denke auch, dass viele „Krankheiten“ erst geschaffen werden, etwa durch Richtwerte wie beispielsweise der BMI (die sich einfach ändern lassen, wenn der Tablettenabsatz nicht stimmt) oder erinnert sei nur an die Cholesterinwarnungen, die heute als so aktuell gelten wie Leggins oder die Pro7 „Newstime“.

Dass die empfohlene Tagesmenge an Flüssigkeit gesenkt wurde habe ich auch schon gelesen, aber danke für den Hinweis. Ich zwings mir ja nicht rein, es schmeckt einfach. Zucker habe ich aber keinen, sei prophylaktisch gesagt, falls bei meinem Outing als Teeoholiker bei jemandem alle Alarmglocken Sturm geläutet haben sollten.

Grigori


Adriana2 Offline



Beiträge: 2.441

31.01.2008 23:08
#63 RE: rückfall antworten

Zitat
Gepostet von TheWidth
Es landet nun mal nicht jeder im Delirium mit aufgeschlagener Nase in der Gosse, bis er aufwacht. Auch damit wird der ein oder andere hier leben müssen.[/b]



Hehe. Mich haben keine 5 Menschen im Leben je betrunken gesehen. Aber jede Phase, die sich noch anschliessen würde, könnte tödlich sein, ich legs gerne drauf an.
In meiner Todesanzeige würde dann stehen "plötzlich und unerwartet".

Aufgewacht bin ich trotzdem früher. Und kann gut damit leben.
Aber dass du hier auftauchst und für jeden einen Rat hast, das ist schon bemerkenswert.

Als ich hier eintraf, dachte ich auch "hier ich und dort die Alkis"


Adriana2 Offline



Beiträge: 2.441

31.01.2008 23:20
#64 RE: rückfall antworten

Zitat
Gepostet von Grigori
Ich persönlich denke auch, dass viele „Krankheiten“ erst geschaffen werden, etwa durch Richtwerte wie beispielsweise der BMI (die sich einfach ändern lassen, wenn der Tablettenabsatz nicht stimmt) oder erinnert sei nur an die Cholesterinwarnungen, die heute als so aktuell gelten wie Leggins oder die Pro7 „Newstime“.



Zustimmung meinerseits.
Oder die Ernährungsempfehlungen für Diabetiker. Weiss jemand, wie das weiter ging? Diabetiker mussten doch jedes Gramm ihrer Ernährung abwiegen, erinnert sich jemand?
Nun - die Empfehlungen sind einfach weggefallen.
Immer das Gleiche.
Ich sollte, während meiner Berufslaufbahn, noch mit alten Menschen, die an Diabetes litten, schimpfen, wenn sie z.B. ein Stück Kuchen mehr gegessen hatten pro Woche. Und wenn dann jemand Folgekrankheiten (z.B. "diabetischer Fuß", oder Blindheit) bekam, dann hiess es "selber schuld"
Wo blieben / sind die öffentlichen Widerrufe?

Zitat
[i]
Dass die empfohlene Tagesmenge an Flüssigkeit gesenkt wurde habe ich auch schon gelesen, aber danke für den Hinweis. Ich zwings mir ja nicht rein, es schmeckt einfach. Zucker habe ich aber keinen, sei prophylaktisch gesagt, falls bei meinem Outing als Teeoholiker bei jemandem alle Alarmglocken Sturm geläutet haben sollten.[/b]



War lange selbst Teeoholikerin. Musste sein, die Stimulation hab ich gebraucht.
Hab ich auch nur wieder davon abgelassen, weil Tee ab nachmittags so lästig dehydriert

LG Adriana


Nachtrag: ich habe es auch ohne Therapie, einfach so, geschafft. Aber als Leistung sehe ich das nicht. Hätte ich Kinder, wäre das mit Sicherheit anders ausgegangen.
"Hochmut kommt vor dem Fall" sagte meine Oma immer.


TheWidth Offline




Beiträge: 579

01.02.2008 00:20
#65 RE: rückfall antworten

Zitat
Gepostet von Adriana2(...)
Als ich hier eintraf, dachte ich auch "hier ich und dort die Alkis" [/b]



Und jetzt nicht mehr?

Ob das für mich zutrifft, versuche ich herauszufinden. Aber denken tu ich es keineswegs. Diese Situation ist keineswegs einfach.

The piano keys are black and white
But they sound like a million colours in my mind (Katie Melua)


fitti Offline




Beiträge: 2.444

01.02.2008 04:53
#66 RE: rückfall antworten

Zitat
Gepostet von Adriana2

Zitat
Gepostet von TheWidth
Es landet nun mal nicht jeder im Delirium mit aufgeschlagener Nase in der Gosse, bis er aufwacht. Auch damit wird der ein oder andere hier leben müssen.

.

[/b]


Aufgewacht bin ich trotzdem früher. Und kann gut damit leben.
Aber dass du hier auftauchst und für jeden einen Rat hast, das ist schon bemerkenswert.

Als ich hier eintraf, dachte ich auch "hier ich und dort die Alkis" [/quote][/b]
Nachtrag: ich habe es auch ohne Therapie, einfach so, geschafft. Aber als Leistung sehe ich das nicht. Hätte ich Kinder, wäre das mit Sicherheit anders ausgegangen.
"Hochmut kommt vor dem Fall" sagte meine Oma immer.

Moin Adriane


LG FITTI

Liebe Grüße Friedhelm:Ich bin ein Mensch und nicht der Alkoholiker:gut:
:grins2:und schreibfehler bei eby versteigern:sly:


TheWidth Offline




Beiträge: 579

01.02.2008 07:33
#67 RE: rückfall antworten

Zitat
Gepostet von fitti(...)"Hochmut kommt vor dem Fall" sagte meine Oma immer.
[/b]
Moin Adriane


LG FITTI[/b]



Meine Oma auch. Und ich weiß das sehr gut. Aber schön, dass wir uns gegenseitig applaudieren und darüber gesprochen haben.

The piano keys are black and white
But they sound like a million colours in my mind (Katie Melua)


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2008 07:40
#68 RE: rückfall antworten

Das, was ich mit dem Wasserhaushalt hier gestern kurz vor Schluss reingedübelt habe, war ein bissel sehr verflacht.

Hier ist die entsprechende Korrektur >>Kurztherapie allein bringt bei Alkoholabhängigkeit wenig


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2008 09:15
#69 RE: rückfall antworten

Zitat
Gepostet von TheWidth
[quote]Gepostet von Adriana2(...)
Als ich hier eintraf, dachte ich auch "hier ich und dort die Alkis"

Und jetzt nicht mehr?

Ob das für mich zutrifft, versuche ich herauszufinden. Aber denken tu ich es keineswegs. Diese Situation ist keineswegs einfach.



was hilft es Dir, ob Du das weisst?

Alkoholismus entwickelt sich, Du bist nicht heute noch gesund und morgen krank, sondern da gibt es einige Zwischenstufen.

Wenn ich ne Checkliste durchgehe, ob ich alkoholkrank bin (mit meinem damaligen Trinkvehalten natürlich) - dann nannte sich das "riskanter Konsum", aber noch nicht "chronische Phase".

In diesem Sinne bin ich kein Alkoholiker, der das gar nicht mehr im Griff hat, sondern ich hatte eben ein Alkoholproblem. An dem ich hätte trotzdem verrecken können

Viel entscheidender finde ich doch die Frage, ob ich so weitermachen will und ob mir das Saufen denn überhaupt was bringt im Sinne von verbesserten Feelings, und ob ich vom Saufen schon mehr Probleme habe als ich mit Saufen "behandeln" will.

Du schreibst selbst, daß Du besoffen nie gut drauf warst...reicht das nicht?

Geht es Dir um die Frage "muss ich aufhören?"? Aufhören musst Du nie, es ist Dein Leben und Du kannst Dich auch entscheiden, daß Dir die Alkoholkrankheit wurscht ist, wenn Dir das Trinken aus irgendwelchen Gründen oder wegen der Sucht einfach wichtiger ist als alles andere.


TheWidth Offline




Beiträge: 579

01.02.2008 09:19
#70 RE: rückfall antworten

Den Elektolythaushalt regelt wunderbar MAGNESIUMCHLORID, sprich Magnesiumsalz. Keine Magnesiumpräparate, Brausen oder Integratoren, schlicht Magnesiumsalz. Kostet nur ein paar Euro, gibt's leider nur in der Apotheke. Die Apotheker in Deutschland stellen sich da zuweilen an, weil sie natürlich ihre teuren (wirkungslosen) Magnesiumpräparate verkaufen wollen.

Ist ein altes Hausmittel, das echte Wunder wirkt! Nicht nur für Alkoholiker. Dosierung: 1 Teelöffel bis ein Esslöffel ab und an (z.B. einmal pro Woche/Monat) runterschlucken. Achtung: Schmeckt scheußlich nach Metall und kann im ersten Moment etwas Übelkeit/Brennen erzeugen, das geht aber ganz schnell vorbei und dann merkt man, wie's bergauf mit dem Kreislauf und dem Wohlsein geht!

Den Wach-Schlafrhytmus (mit positiven Wirkungen auf den Hypothalamus) regelt MELANTONIN (verschreibungspflichtig, manche Apotheker geben es aber auch so ab, wenn man sie kennt, die kennen sich auch mit der Dosierung je nach Alter aus) Achtung: Keine Melatonin-Präparate, sondern echtes Melantonin, das wird in der Regel eigens vom Apotheker nach Maß in Kapseln zubereitet.

Homoöpathie: HYPOTHALAMUS.


keine gewähr für meine aussagen: bitte selbst informieren!

[ Editiert von TheWidth am 01.02.08 11:31 ]

The piano keys are black and white
But they sound like a million colours in my mind (Katie Melua)


Juma63 Offline




Beiträge: 2.638

01.02.2008 09:21
#71 RE: rückfall antworten

Zitat
Gepostet von TheWidth

Zitat
Gepostet von fitti(...)"Hochmut kommt vor dem Fall" sagte meine Oma immer.

Moin Adriane


LG FITTI[/b]



Meine Oma auch. Und ich weiß das sehr gut. Aber schön, dass wir uns gegenseitig applaudieren und darüber gesprochen haben.

[/b]



*****************************************


Hi Michael!

So,so....... Wissen ist gut...es nützt Dir nur reichlich wenig, wenn Du es nicht anwendest.

Gruß,

Sabine

Liebe bedeutet, jemanden zu haben, der unsere Vergangenheit versteht, an unsere Zukunft glaubt und uns heute so annimmt wie wir sind. :love3:




Komm auf die Hufe, die ersten Hände, die helfen können, stecken in den eigenen Hosentaschen! Zitat Nonick


RdTina Offline




Beiträge: 4.304

01.02.2008 09:35
#72 RE: rückfall antworten

Da sagst Du etwas Wahres, Sabine.

In meiner Gruppe gibt es jemanden, der ist seit 25 Jahren nass. Er kann nicht mehr zählen wie viele Entgiftungen, Therapien etc. er hinter sich gebracht hat. Sein angeeignetes Wissen über die Krankheit mit wirklich ALLEM was dazu gehört versetzt mich immer wieder in Erstaunen. Es gibt so gut wie keine Frage, die er Dir nicht beantworten könnte.
Tja, nur schafft er es nicht, dieses Wissen für sich umzusetzen Er sagte einmal zu mir, es sei ihm viel lieber, er wisse weniger, könne das "Wenige" dann aber für sich anwenden

Nachdenkliche Grüße, Tina

Alles im Leben hat seinen Sinn



Über die Steine, die ich mir HEUTE in den Weg lege, werde ich MORGEN stolpern


Grigori Offline




Beiträge: 432

01.02.2008 10:26
#73 RE: rückfall antworten

Dass Hochmut vor dem Fall, bei mir: dem Rückfall kommt, ist mir bewusst. Wie dem kleinen Alkoholteufel, der gelegentlich noch freudig um mich herumtanzt und mir den Stoff anpreist, muss ich auch dem Hochmutsteufelchen gelegentlich eins zwischen die Hörner geben, damit er verschwindet. Ich habe mich – besonders am Anfang meiner Trockenheit – immer wieder mal ertappt, wie ich gegenüber Mitmenschen in der Straßenbahn, in der Fußgängerzone oder in Amtsstuben, die merklich an der Flasche hängen, hochmütig wurde: „Der Idiot trinkt noch!“, „Mann (Frau), tu doch was dagegen“, „Der rafft es nicht“…. Etc. etc.

Der Idiot bin aber ich, zumindest in solchen Situationen. Das ist gefährlich und führt zu einem falschen Sicherheitsdenken, dazu dass man hier im Forum besserwisserisch „Ratschläge“ erteilt und im schlimmsten Fall zum Rückfall. Bis auf die letzte Konsequenz habe ich das auch schon alles durch… Sorry. Ich denke, das ist einfach ein Symptom der Trockenheit, diese überschwängliche Euphorie, die dann gerne mal überschwappt. Allerdings muss das nicht bei jedem so sein, beim Trinken treten ja auch nicht bei jedem alle Symptome auf, die Ärzte und Konsorten auf der Liste haben.

Ich für meinen Teil bekämpfe wie schon bildlich gesagt diese Gedanken ebenso wie nasse Gedanken, denn Eure lieben Omas waren sicher kluge, auf jeden Fall aber Menschen mit Lebenserfahrung. Da sollte man zuhören. Aber nicht nur dann: Oft ist zuhören am Anfang der Trockenheit besser als Reden, habe ich für mich festgestellt. Ganz verkneifen werde ich mir letzteres aber dennoch nicht, aber von Ratschlägen bewahre mich der liebe Gott, die Forumsteilnehmer aber vor allem ich mich selbst.

Einen guten Tag Euch allen da draußen,
Grigori


Juma63 Offline




Beiträge: 2.638

01.02.2008 10:27
#74 RE: rückfall antworten

Zitat
Gepostet von TheWidth
Den Elektolythaushalt regelt wunderbar MAGNESIUMCHLORID, sprich Magnesiumsalz. Keine Magnesiumpräparate, Brausen oder Integratoren, schlicht Magnesiumsalz. Kostet nur ein paar Euro, gibt's leider nur in der Apotheke. Die Apotheker in Deutschland stellen sich da zuweilen an, weil sie natürlich ihre teuren (wirkungslosen) Magnesiumpräparate verkaufen wollen.

Ist ein altes Hausmittel, das echte Wunder wirkt! Nicht nur für Alkoholiker. Dosierung: 1 Teelöffel bis ein Esslöffel ab und an (z.B. einmalpro Woche/Monat) runterschlucken. Achtung: Schmeckt scheußlich nach Metall und kann im ersten Moment etwas Übelkeit/Brennen erzeugen, das geht aber ganz schnell vorbei und dann merkt man, wie's bergauf mit dem Kreislauf und dem Wohlsein geht!

Den Wach-Schlafrhytmus (mit positiven Wirkungen auf den Hypothalamus) regelt MELANTONIN (verschreibungspflichtig, manche Apotheker geben es aber auch so ab, wenn man sie kennt, die kennen sich auch mit der Dosierung je nach Alter aus) Achtung: Keine Melatonin-Präparate, sondern echtes Melantonin, das wird in der Regel eigens vom Apotheker nach Maß in Kapseln zubereitet.

[color=blue]Homoöpathie: HYPOTHALAMUS.
[/color]


keine gewähr für meine aussagen: bitte selbst informieren!

[ Editiert von TheWidth am 01.02.08 9:19 ]

[ Editiert von TheWidth am 01.02.08 9:20 ]

[ Editiert von TheWidth am 01.02.08 9:22 ]




Oh Mann....welches fundierte, medizinische Fachwissen willst Du jetzt damit wieder vermitteln???

Homöopathie: Hypothalamus ????????? Was meinst Du damit???

Liebe bedeutet, jemanden zu haben, der unsere Vergangenheit versteht, an unsere Zukunft glaubt und uns heute so annimmt wie wir sind. :love3:




Komm auf die Hufe, die ersten Hände, die helfen können, stecken in den eigenen Hosentaschen! Zitat Nonick


ulliulli Offline



Beiträge: 1.026

01.02.2008 11:23
#75 RE: rückfall antworten

hallo zusammen!

ich hatte vor einigen monaten - ich war vielleicht ein halbes jahr trocken - eine phase, da dachte ich auchmal, ich wäre jetzt im stadium der unverwundbarkeit, wüsste alles und das thema alkoholsucht könne bei mir so nebenher laufen.

hatte zum glück aber jemanden in meiner nähe - mein therapeut - der mich wieder auf den boden zurückholte und mir in erinnerung rief, wo ich stand und was ich bin.

ich muss da schon auf mich achten, nicht zu sorglos zu werden.

und zum thema: ratschläge:

manchnmal geb ich welche, um mein wissen weiter zu geben. ich verlange oder fordere jedoch nicht die umsetzung meiner gedanken!!

genauso lese ich mir gerne ratschläge anderer durch, ohne diese jedoch 1:1 zu übernehmen.

denke, jeder sollte sich hier das rausziehen, was ihn - vermeindlich - weiterbringt.

grüsse, ulli

p.s. und wenns mir zu kompliziert wird, überspring ich es.

"Wenn du laufen willst, lauf eine Meile.
Wenn du ein neues Leben kennenlernen willst, lauf einen Marathon" (Emil Zatopek)


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen